Value Investing

Value Investing

Value Investing oder wertorientiertes Anlegen ist eine Anlagestrategie, bei der Kauf- und Verkaufsentscheidungen für Wertpapiere ausschließlich unter Bezugnahme auf deren realwirtschaftlichen Gegenwert des Investments, den so genannten inneren Wert (engl. intrinsic value) getroffen werden.

Vega

Vega

Das Vega einer Option gibt an, in welchem Maße sich der Preis einer Option verändert, wenn die ­Volatilität schwankt.

Eine Abnahme der Volatilität sorgt ­dafür, dass es weniger Preisbewegungen des Basiswertes gibt, wodurch die Optionen billiger werden. Bei einer Zunahme der Volatilität nimmt die ­erwartete ­Beweglichkeit des Basiswertes zu und die Optionen werden teurer. Das Vega ­unterscheidet sich je nach Ausübungspreis und Laufzeit einer Option. Eine Option mit kurzer Laufzeit ist weniger empfindlich für Veränderungen der Volatilität als eine Option mit langer Laufzeit. Das Vega wird standardmäßig als Dezimalzahl notiert, die sich auf eine Veränderung von einem Punkt in der impliziten Volatilität (der erwarteten Volatilität) einer Option bezieht.

Verfügbares Guthaben

Verfügbares Guthaben

Solange dieser Wert größer Null ist, können weitere Positionen aufgebaut werden (siehe Online-Handbuch).

Verkaufsoption

Verkaufsoption

Siehe Put

Vertical Spread

Vertical Spread

Als einen Vertical SPread bezeichnet man eine Optionskombination, bei der beide Einzelkontrakte dieselbe Laufzeit, aber unterscheidliche Basispreise haben. Einen Vertical Spread zu kaufen bedeutet, dass man mit dem niedrigeren Basispreis long geht (diese Option also kauft) und mit dem höheren Basispreis short geht (diese Option also verkauft).

Virt-X

Virt-X

Schweizer Aktienbörse

VSE

VSE

Vienna Stock Exchange – Österreichische Aktienbörse

Noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns per Telefon, Chat oder E-Mail. Unsere geschulten Service-Mitarbeiter stehen Ihnen jederzeit zur Verfügung.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Silke Puhlemann
Silke Puhlemann
Leiterin Neukundenabteilung