Börsenlexikon

Immobilienfonds

Immobilienfonds Definition

Immobilienfons sind Investmentfonds, die das Kapital der Anleger in Immobilien investieren. Es gibt offene und geschlossene Immobilienfonds. Bei den meisten offenen Immobilienfonds (Open-End-Fonds), wird hauptsächlich in Gewerbeimmobilien investiert. Erworben werden verschiedene Arten von Immobilien, beispielsweise Bürogebäude, Hotels, Ärztehäuser oder Einzelhandelskomplexe, die durch Mieteinnahmen und Weiterverkäufe Renditen erwirtschaften. Aber auch Mehrfamilienhäuser gehören zum Spektrum einiger Immobilienfonds.

Ein geschlossener Immobilienfonds (Closed End Fund) wird in der Regel aufgelegt, um ein einzelnes Immobilien-Projekt zu finanzieren. Ist das benötigte Kapital komplett eingezahlt, so wird der Fonds für weitere Anleger geschlossen. Ein- und Auszahlungen sind dann in der Regel nicht mehr möglich. Verkäufe können dann nur noch über den Zweitmarkt erfolgen – meist mit erheblichen Verlusten.

Mehr zum Thema erfahren Sie in unserem Artikel: Die besten offenen Immobilien-Fonds für Privatanleger 2021

Immobilien Implizite Volatilität
Im Börsenlexikon suchen