Börsenlexikon

DAX Performance Index

DAX Performance Index Definition

Im 1987 eingeführten DAX Performance Index wird die Kursentwicklung der 30 größten börsennotierten Unternehmen Deutschlands inklusive Dividenden abgebildet. Der DAX, man spricht auch vom DAX 30 Index wird, wie alle Indizes, in Punkten angegeben und hat damit lediglich einen indirekten Bezug zu den in Euro notierten Aktienkursen. Die Kriterien für eine Aufnahme in den deutschen Leitindex sind die Marktkapitalisierung, d.h. der Gesamtwert aller Aktien eines Unternehmens, der Börsenumsatz, d.h. das Volumen des Aktienhandels des jeweiligen Unternehmens sowie der Streubesitz (Freefloat), der mindestens 10% des Aktienkapitals betragen muss. Die fünf DAX-Schwergewichte SAP, Siemens, Allianz, Bayer & BASF kommen zusammen auf eine Gewichtung von 42% des DAX-Index. Zusammen bilden die 30 DAX-Konzerne mehr als drei Viertel des Börsenkapitals am deutschen Aktienmarkt ab, so dass sich die Börsentendenz klar ablesen lässt. Aus diesem Grund ist der DAX ein beliebter Basiswert für eine große Anzahl an derivativen Finanzprodukten und anderen Wertpapieren.

DAX Option DAX Werte
Im Börsenlexikon suchen