Die besten Wasserstoff Aktien & Brennstoffzellen Aktien | Online Broker LYNX
Wasserstoff Aktien gehörten bis Anfang 2021 zu den Lieblingen der Anleger. Nach einem unglaublichen Höhenflug, der einer Blasenbildung gleichkam, befinden sich Wasserstoff- und Brennstoffzellen Werte seitdem allerdings in starken Korrekturen und haben 66 % bis 90 % an Wert verloren. Entsprechend hat sich auch die Anlegerstimmung spürbar eingetrübt.

In diesem Beitrag sehen wir uns die Top-10 Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Aktien an und stellen Ihnen die drei Werte Ballard Power, Nel Asa und PowerCell Sweden näher vor. Außerdem gehen wir der Frage nach, ob sich bei diesen Werten Einstiege wieder lohnen könnten.

Sie suchen einen Broker, der Ihnen den weltweiten Handel mit unzähligen Aktien – und somit auch den besten Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Aktien – ermöglicht? Dann informieren Sie sich hier über LYNX, den Aktien Broker.

Wasserstoff Aktien: Explosives Marktwachstum erwartet

Die Prognosen der Marktforschungsunternehmen zum Wachstum des Brennstoffzellenmarktes gehen allesamt von starkem Wachstum aus. Von 2,9 Mrd. USD im Jahr 2022 soll das weltweite Umsatzvolumen laut MarketsandMarkets bis 2027 bereits auf über 9,1 Mrd. USD ansteigen und damit ein jährliches Wachstum von 26 % erreichen. Ein ordentlicher Teil des explosiven Wachstums dürfte aus dem Automobilsektor kommen: Laut dem „Fuel Cell Vehicles Market Forecast“ von Insight Partners soll der Fahrzeugmarkt von 570 Mio. USD im Jahr 2021 bis 2028 mit 40 % jährlich wachsen und ein Volumen von 6 Mrd. USD erreichen. Aber auch die Bereiche Schwerlastverkehr, Schifffahrt, Eisenbahn und Industrie bieten für die Brennstoffzellentechnologie in den kommenden Jahren Milliardenpotenziale.

Welche Wasserstoff-Aktien kaufen?

Die meisten reinen Wasserstoff-Unternehmen, die sogenannten „Pure Plays“ befinden sich aufgrund der immens hohen Forschungs- und Entwicklungskosten noch immer in der Verlustzone. Und so schnell dürfte sich dies Analysten zufolge auch nicht ändern. Viele Unternehmen, die sich rein auf die Brennstoffzellen-Technologie fokussieren, dürften auch 2024 rote Zahlen schreiben. Trotzdem handelt es sich um eine absolute Zukunftstechnologie mit enormen Potenzialen.

Welche Wasserstoff-Aktien gibt es?

Wir haben für Sie eine Liste mit zehn ausgewählten Wasserstoff-Aktien erstellt. Drei der Unternehmen stellen wir im Anschluss kurz vor.

Liste der besten Wasserstoff-Aktien

Loading ...
Wasserstoff-Aktie Market Cap (Mrd.) Kurs Währung Symbol ISIN
Air Liquide S.A. 96,77 186,92 EUR AI FR0000120073
Cummins Inc. 37,34 262,88 USD CMI US2310211063
Linde plc 213,15 447,03 USD LIN IE000S9YS762
Plug Power Inc. 1,90 3,13 USD PLUG US72919P2020
Ballard Power Systems Inc. 0,93 3,00 USD BLDP CA0585861085
Nikola Corporation 0,72 0,70 USD NKLA US6541101050
Nel Asa 0,71 0,40 EUR NEL NO0010081235
FuelCell Energy Inc 0,56 1,17 USD FCEL US35952H6018
Hexagon Composites ASA 0,37 1,77 EUR 2HX NO0003067902
PowerCell Sweden AB 0,15 2,78 EUR PCELL SE0006425815

Top Wasserstoff- und Brennstoffzellen Aktien

In folgende Aktien aus dem Bereich Wasserstoff und Brennstoffzellen könnten Anleger investieren, um von den Potenzialen der Wasserstoff-Industrie und der Brennstoffzellen-Industrie zu profitieren.

Ballard Power Aktie: Der Pionier unter den Wasserstoff Firmen

Der langjährige Weltmarktführer und Wasserstoff-Pionier Ballard Power Systems (ISIN: CA0585861085 – Symbol: BLDP – Währung: USD) produziert Brennstoffzellen derzeit vor allem für Schwertransporter, Busse, Züge, Gabelstapler und Schiffe. Aber auch im Automobilsektor ist das bereits vor 44 Jahren gegründete kanadische Unternehmen aktiv. So arbeitet beispielsweise die Volkswagen-Tochter Audi beim h-tron mit Ballard Power zusammen, einem Konzeptauto, das rein elektrisch mit Wasserstoff als Energiequelle fährt und in vier Minuten vollgetankt ist.

Ab dem Jahr 2024 wird stärkeres Umsatzwachstum erwartet

Der Umsatz blieb in den vergangenen drei Jahren deutlich hinter den hockgesteckten Erwartungen und ging im Schnitt um -12 % zurück. Im Jahr 2022 wurde ein Umsatzeinbruch von -20 % auf 83,8 Mio. USD verzeichnet. Die pro Aktie gerechneten Verluste stiegen dabei von -0,39 USD im Vorjahr auf -0,58 USD. Dank einiger Kapitalerhöhungen liegt der Cash-Bestand per Ende September 2023 bei komfortablen 782 Mio. USD. Für das Jahr 2023 rechnen Analysten mit einem moderaten Umsatzwachstum von +10 % auf 92,4 Mio. USD und einem im Vorjahresvergleich leicht verringerten Verlust je Aktie von -0,54 USD. Für das Geschäftsjahr 2024 wird mit einem Umsatzsprung von +38 % auf immerhin 127,6 Mio. USD gerechnet, wobei das Ergebnis mit -0,52 USD jedoch weiter in der Verlustzone bleiben soll.

Ballard Power-Aktie nur zur Depotbeimischung für mutige Anleger geeignet

Da sich die Wachstumsaussichten nach einer mehrjährigen Schwächephase wieder verbessert haben, ist die Aktie nach den starken Kursverlusten von bis zu -92 % (!) nun nicht mehr auf dem Niveau einer Blase. Anleger sollten allerdings bedenken, dass die Umsatzentwicklung in den vergangenen Jahren ein ums andere Mal enttäuschte und auch die Analystenprognosen immer wieder zurückgenommen werden. Ballard Power muss also erst noch unter Beweis stellen, dass die über Jahrzehnte entwickelte Brennstoffzellentechnologie auch in größerem Stil vermarktet werden kann.

Die besten Wasserstoff-Aktien und Brennstoffzellen-Aktien: Kursentwicklung der Ballard Power Systems Aktie von Dezember 2020 bis Dezember 2023 | Online Broker LYNX
Ballard Power Systems Aktie: Chart vom 04.12.2023, Kurs: 3,77 USD, Kürzel: BLDP | Quelle: TWS

Der schuldenfreie Brennstoffzellen Pionier kommt beim derzeitigen Kurs der Ballard Power Aktie von 3,77 USD auf einen Börsenwert von 1,1 Mrd. USD, der allerdings fast zu zwei Dritteln mit Cash unterfüttert ist. Da operative Gewinne noch lange nicht in Sicht sind, ist die Aktie derzeit nur für mutige Anleger mit Drahtseil-Nerven zur Depotbeimischung geeignet.

Nel ASA-Aktie: Infrastruktur zur Wasserstoff-Herstellung und -Betankung

Auch in Skandinavien wird die Brennstoffzellentechnologie stark vorangetrieben. So spielt Wasserstoff beispielsweise in Norwegen als Antrieb in der Schiffsindustrie eine immer größere Rolle. Ein bedeutendes Unternehmen im Bereich Wasserstoff ist Nel ASA (ISIN: NO0010081235 – Symbol: NEL – Währung: NOK), eine Firma, die seit fast 100 Jahren Elektrolyseure-Geräte zur Aufspaltung von Wasser in Wasserstoff und Sauerstoff – sowie Wasserstoff-Tankstellen herstellt. Das Unternehmen mit Produktionsstandorten in Norwegen, Dänemark und den USA zählt Tankstellenketten, Transport- und Logistikunternehmen sowie Ölkonzerne zu seinen Kunden. Nel gilt mit über 3.500 ausgelieferten Systemen als größter Elektrolyse-Produzent der Welt. Mit mehr als 120 weltweit aufgebauten Wasserstoff-Tankstellen-Systemen und einer Kapazität von 300 Modulen im Jahr ist das skandinavische Unternehmen zudem der führende Hersteller für Wasserstoff-Tankstellen.

Nel ASA-Aktie charttechnisch angeschlagen

Noch handelt es sich bei Nel um ein relativ kleines Unternehmen, das im Jahr 2022 bei einem Verlust von -0,76 NOK (ca. -0,07 EUR) je Aktie nur rund 994 Mio. NOK (ca. 88,6 Mio. EUR) umsetzte. Positiv ist, dass der Auftragsbestand stark zulegte und per Ende September 2023 bei immerhin 2,85 Mrd. NOK (243 Mio. EUR) lag. Für 2023 gehen Analysten von ca. 1,65 Mrd. NOK (141 Mio. EUR) Umsatz und einem deutlich verbesserten Ergebnis in Höhe von -0,51 NOK (ca. -0,04 EUR) aus. Im Jahr 2024 wird bei knapp 2,3 Mrd. NOK (ca. 194 Mio. EUR) Umsatz ein Minus in Höhe von -0,32 NOK (ca. -0,03 EUR) erwartet. Auch bei Nel ASA ist die Gewinnschwelle wohl noch einige Jahre entfernt.

Die besten Wasserstoff-Aktien und Brennstoffzellen-Aktien: Kursentwicklung der Nel Asa Aktie von Dezember 2020 bis Dezember 2023 | Online Broker LYNX
Nel Asa Aktie: Chart vom 04.12.2023, Kurs: 0,69 EUR, Kürzel: NEL | Quelle: TWS

Das Unternehmen dürfte sich aufgrund der einzigartigen Marktstellung erfolgreich weiterentwickeln, der Weg zum Großkonzern ist aber noch sehr weit. Die Nel Aktie, die wie die meisten Wasserstoffaktien in den letzten Jahren erst einen Höhenflug und dann einen Absturz verzeichnete, konnte bisher keinen nachhaltigen Boden ausbilden. Trotzdem ordnen wir den Wert auf dem aktuellen Kursniveau von ca. 0,69 EUR als sehr spekulativ und weiterhin ambitioniert bewertet ein. Die Aktie drängt sich derzeit vor allem aufgrund der durchwachsenen charttechnischen Situation noch nicht auf.

PowerCell Sweden-Aktie: Brennstoffzellen für emissionsfreie Schiffe und Fahrzeuge

Ebenfalls in Skandinavien, genauer gesagt in Schweden, ist die 2008 gegründete Powercell Sweden (ISIN: SE0006425815 – Symbol: PCELL – Währung: SEK) beheimatet. Das Unternehmen, das aus einer Ausgliederung des Volvo-Konzerns hervorging, liefert Brennstoffzellen-Systeme u. a. an Kunden aus den Bereichen Telekommunikation, Schiffsverkehr, Automobil und Stromversorgung. So besteht beispielsweise eine umfangreiche Kooperation inklusive Beteiligung mit dem deutschen Bosch-Konzern. In Norwegen arbeitet das Unternehmen unter anderem mit Nel ASA an Wasserstoffantrieben für emissionsfreie Fracht- und Passagierschiffe. Das ist auch aus ökologischer Sicht sehr sinnvoll, denn der Schiffsverkehr produziert pro Passagier und Kilometer die höchsten CO2-Emissionen.

Umsatzwachstum dank Bosch

Die Umsätze von PowerCell sind noch äußerst gering. Und wie die meisten Mitbewerber verzeichnet das Unternehmen zwar Wachstum, schreibt aber nach wie vor Verluste. So war für das Gesamtjahr 2022 dank einiger Großaufträge inklusive einiger Bosch-Aufträge zwar eine Umsatzsteigerung um +53 % auf 245 Mio. SEK (ca. 21,0 Mio. EUR) gemeldet worden, das Ergebnis je Aktie blieb dennoch negativ, verbesserte sich mit einem Verlust von -1,12 SEK (ca. 0,096 EUR) aber deutlich (Vorjahr: -1,44 SEK). Für 2023 erwarten Marktexperten unterm Strich einen um +16 % höheren Umsatz in Höhe von 294 Mio. SEK (ca. 26 Mio. EUR) sowie ein negatives Ergebnis von -1,91 SEK (ca. -0,17 EUR) je Aktie. Für das kommende Geschäftsjahr 2024 liegt der Analystenkonsens bei 352 Mio. SEK (ca. 31,2 Mio. EUR) Umsatz und -1,62 SEK (-0,14 EUR) Verlust. Die Prognosen waren zuletzt allerdings deutlich abgesenkt worden.

PowerCell Sweden-Aktie trotz Kursabsturz weiterhin ambitioniert bewertet

PowerCell Sweden kommt mit einer Marktkapitalisierung von umgerechnet 200 Mio. Euro ebenfalls auf eine ordentliche Bewertung. Gemessen am Umsatz ist die Firma das kleinste und spekulativste der von uns vorgestellten Unternehmen.

Die besten Wasserstoff-Aktien und Brennstoffzellen-Aktien: Kursentwicklung der PowerCell Schweden Aktie von Dezember 2020 bis Dezember 2023 | Online Broker LYNX
PowerCell Sweden Aktie: Chart vom 04.12.2023, Kurs: 3,85 EUR, Kürzel: PCELL | Quelle: TWS

Der aktuelle Kurs der PowerCell Sweden Aktie liegt bei 3,85 Euro und damit meilenweit unterhalb der Höchstkurse von Anfang 2021 bei ca. 45 EUR. Doch auch die aktuellen Kurse sind aus unserer Sicht noch immer recht teuer. Charttechnisch betrachtet ist die schwedische Aktie ebenfalls in keiner sehr guten Verfassung. Aus diesen Gründen sehen wir derzeit noch keine Gelegenheit für einen hochspekulativen Neueinstieg.

Beste Wasserstoff-Aktien Vergleich: Liste nach Performance

Loading ...
Wasserstoff-Aktie Kurs 52 W Tief 52 W Hoch YTD 6 M 1 J 5 J
Cummins 262,88 203,18 269,70 9,73 % 12,06 % 6,15 % 69,12 %
Linde 447,03 322,13 439,75 8,84 % 18,39 % 34,69 % 157,65 %
Air Liquide 186,92 145,38 187,18 5,84 % 16,50 % 25,15 % 106,55 %
Nel Asa 0,40 0,41 1,56 -35,11 % -60,59 % -73,41 % -25,65 %
Hexagon Composites 1,77 1,58 3,40 -31,18 % -37,50 % -29,62 % -31,45 %
Plug Power 3,13 2,26 15,08 -30,52 % -62,87 % -78,63 % 73,89 %
FuelCell Energy 1,17 0,98 4,02 -26,88 % -18,47 % -65,49 % -83,60 %
Nikola 0,70 0,52 3,71 -19,91 % -50,70 % -68,18 % -92,96 %
Ballard Power 3,00 2,91 6,08 -19,03 % -26,47 % -47,92 % -17,36 %

Wasserstoff Aktien: Rückkehr auf den Boden der Realität!

Zweifellos, die Brennstoffzelle ist eine absolute Zukunftstechnologie. Da die Zahl börsennotierter Unternehmen sehr gering ist, gibt es für Anleger, die gezielt in Wasserstoff-Aktien investieren wollen, nur eine sehr kleine Auswahl an Investitionsmöglichkeiten. Und da sich in den letzten Jahren sehr viele Investoren einen Teil vom Kuchen abschneiden wollten, war die Nachfrage nach den wenigen (reinen) Brennstoffzellen-Aktien exorbitant und trieb die Kurse bis Anfang 2021 in abenteuerliche Höhen. Die meist noch sehr kleinen und nicht einmal besonders schnell wachsenden Unternehmen mit Umsätzen im ein oder zweistelligen Millionenbereich und Verlusten wurden in den letzten Jahren mit Kapital regelrecht zugeworfen und an der Börse mit irren Milliardenbeträgen bewertet.

Bis Februar 2021 hatte sich eine gefährliche – mit Wasserstoff gefüllte – Blase gebildet, die seitdem stetig geschrumpft ist. Wasserstoff Aktien sind mit einer harten Landung auf den Boden der Tatsachen zurückgekehrt.

Für Empehlungen zu möglichen Käufen ist es noch zu früh

Positiv ist, dass die zu hohen Bewertungen teilweise abgebaut wurden und die fleißig durchgeführten Kapitalerhöhungen den Firmen weiterhin hohe Investitionen ermöglichen. Obwohl manche Bewertungen trotz der herben Rückschläge noch immer recht ambitioniert sind, ist vorsichtiger Optimismus gerechtfertigt. Nachdem viele Anlegerträume geplatzt sind, könnte nun bald das Ende der Abwärtstrends eingeläutet sein. Etliche Aktien der Branche befinden sich charttechnisch betrachtet in einer (potenziellen) Phase der Bodenbildung.

Für eine Empfehlung zu möglichen Käufen ist es aber noch zu früh. Mutige Anleger sollten zunächst abwarten, ob sich bei Aktien wie Ballard Power, Nel ASA oder Powercell Sweden neue Aufwärtstrends festigen und könnten dann allenfalls mit sehr kleinen Positionsgrößen spekulativ zuschlagen.

Sie möchten an der Börse in Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Aktien investieren?

Als Aktien-Broker bieten wir Ihnen den Börsenhandel der vorgestellten besten Wasserstoff Aktien und Brennstoffzellen Aktien direkt an den Heimatbörsen der Unternehmen an. Damit profitieren Sie von einem hohen Handelsvolumen und engen Spreads.

Über den Online-Broker LYNX profitieren Sie als Daytrader, Anleger oder Investor von einem ausgezeichneten Angebot, denn wir ermöglichen Ihnen den preiswerten Handel von Aktien, ETFs, Futures, Optionen, Forex u. v. m. Nehmen Sie sich die Zeit, unsere Gebühren mit denen der Konkurrenz zu vergleichen und handeln Sie in Zukunft über unsere professionelle Handelsplattform.

Quellen:
Markets and Markets: Fuel Cell Market (09.08.2023); https://www.marketsandmarkets.com/Market-Reports/fuel-cell-market-348.html
Insight Partners: Fuel Cell Vehicle Market Report – Size & Forecast (09.08.2023); https://www.theinsightpartners.com/reports/fuel-cell-vehicle-market
Yahoo Finance: Analysten-Schätzungen (04.12.2023); https://finance.yahoo.com/
Ballard Power Systems IR-Webseite (04.12.2023); https://www.ballard.com/investors
Nel Asa IR-Webseite (04.12.2023); https://nelhydrogen.com/investor-relations/
Powercell Sweden IR-Webseite (04.12.2023); https://powercellgroup.com/investor/

Wasserstoff Aktien: Häufig gestellte Fragen

FAQ

Wasserstoff (chemisches Element „H“) ist sowohl das kleinste als auch das häufigste Element des Universums. Auf der Erde kommt Wasserstoff fast nur in gebundener Form vor, hauptsächlich im Wasser (H2O). Daneben steckt Wasserstoff beispielsweise aber auch in Erdöl, Erdgas und Methan sowie in mehr als der Hälfte aller Mineralien.

Bislang wird Wasserstoff in erster Linie per Dampf-Reformierung aus Erdgas gewonnen. Im zweithäufigsten Verfahren Elektrolyse wird Wasser mittels Elektrizität in Sauerstoff und Wasserstoff gespalten.

Als führende Unternehmen im Bereich Wasserstoff gelten die oben im Artikel vorgestellten Unternehmen Ballard Power, Nel Asa und Powercell Sweden. Auch der deutsche Linde-Konzern gilt als führend, genau wie Plug Power aus den USA

Wasserstoffaktien steigen dann, wenn viele Anleger Wasserstoffaktien kaufen. Das ist meist dann der Fall, wenn sich die fundamentalen Kennzahlen der Wasserstoff-Unternehmen verbessern und die Wachstumsaussichten positiv bewertet werden. Auch das allgemeine Börsenumfeld spielt eine Rolle.

Der größte Wasserstoff ETF ist derzeit der L&G Hydrogen Economy UCITS ETF (ISIN: IE00BMYDM794 – Symbol: HTMW). Auf Platz zwei folgt der VanEck Hydrogen Economy UCITS ETF (ISIN: IE00BMDH1538 – Symbol: HDRO).

Wasserstoffaktien sind als Investment dann sinnvoll, wenn die fundamentalen Rahmenbedingungen und Wachstumsaussichten passen. Nach den spekulativen Exzessen bei Wasserstoff-Aktien in den letzten Jahren sollten Anleger mehr auf die Bewertungsrelationen und Kennzahlen wie KUV oder KGV achten. Da die Wasserstofftechnologie weiterhin auf den großen Durchbruch wartet, sollte der Zeithorizont für Investments gegebenenfalls am besten sehr langfristig sein.

Wie viel eine Wasserstoff Aktie kostet, funktioniert wie die Preisbildung aller anderen Aktien auch. Lesen Sie dazu hier mehr: Wie sich ein Aktienkurs bildet

Blauer Wasserstoff ist Wasserstoff, der zwar durch die Dampfreformierung aus Erdgas gewonnen wird, jedoch mit Speicherung des entstandenen CO2s. Mit der sogenannten CCS-Technik (CCS= Carbon Capture & Storage) lässt sich Kohlendioxyd unterirdisch lagern, so dass weniger CO2 in die Atmosphäre gelangt.

Noch mehr beste Aktien

Alle besten Aktien

Wie hilfreich fanden Sie den Artikel?
Wenig hilfreichSehr hilfreich

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
T-Hoch
T-Tief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Wendelin Probst
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.