Fundamentalanalyse

Die Fundamentalanalyse ist ein wesentlicher Bestandteil bei der Bewertung von Aktien und wird meist für die langfristige Entwicklungsprognose herangezogen. Dazu werden üblicherweise Bilanzdaten eines Unternehmens über mehrere Perioden betrachtet und miteinander verglichen.

Neben Bilanzkennzahlen, Ertragskennzahlen und Bewertungskennzahlen wie der Dividendenrendite gehören auch volkswirtschaftliche Daten aus der Branche des Unternehmens zu den wichtigen Fundamentaldaten, die als Kennzahlen für die Aktienbewertung verwendet werden. Die Fundamentaldatenanalyse ist ein beliebtes Hilfsmittel für strategische Anlageerfolge.

Nach der Analyse von beispielsweise Kurs-Gewinn-Verhältnis, Umsatzwachstum, Gewinn je Aktie und anderen fundamentalen Kennzahlen werden Prognosen für die weitere Entwicklung des Unternehmens angestellt und anhand dieser Erkenntnisse wird versucht, die zukünftige Entwicklung der Aktie abzuschätzen. Neben der technischen Analyse oder Chartanalyse, bei der Aktien anhand vergangener Aktienkurse bewertet werden, ist die Fundamentalanalyse das wichtigste Werkzeug, um datenbasierte Handelsentscheidungen an der Börse zu treffen.

Fundamentalanalyse lernen

Lernen Sie auf „Börse LYNX“ alle Grundlagen der Fundamentalanalyse – von der Definition über die Erklärung der einzelnen Schritte bis hin zu praktischen Trading Tipps, mit denen Sie die Fundamentalanalyse professionell auf Ihre persönliche Trading Strategie anwenden.

Die fundamentale Analyse setzt ein grundsätzliches Verständnis von Unternehmensdaten voraus. Zwar bieten Tools in Handelsplattformen den Zugang zu vielen Unternehmenskennzahlen, doch diese müssen immer durch einen Analysten bewertet und in den richtigen Kontext gesetzt werden. Fundamentaldaten stehen nie alleine da, denn nur ein Vergleich dieser Daten mit Zahlen aus vergangenen Quartalen oder Jahren und ein Vergleich dieser Daten mit den ökonomischen Zahlen von anderen Unternehmen ermöglichen eine korrekte Bewertung.

Fundamentalanalyse Ratgeber