Börsenlexikon

Bundesanleihe

Bundesanleihe Definition

Eine Bundesanleihe ist eine langfristige Schuldverschreibung der Bundesrepublik Deutschland mit einem Nennwert von 1.000 Euro und einer jährlichen Zinszahlung. Sie gilt als anlegerfreundliche und relativ risikoarme Kapitalanlage und wird meist mit einer Laufzeit zwischen 10 und 30 Jahren emittiert. Für den deutschen Staat sind Bundesanleihen ein wichtiges Instrument zur Finanzierung des Staatshaushaltes. Im Gegensatz zu vielen anderen Bundeswertpapieren sind die Bundesanleihen börsennotiert und können frei an der Börse gehandelt werden.

Bund-Future Bundesbank
Im Börsenlexikon suchen