Börsenlexikon

Momentum Indikator

Momentum Indikator Definition

Der Momentum Indikator misst die Geschwindigkeit und Dynamik von Trendbewegungen. Das Momentum soll beispielsweise anzeigen, wenn innerhalb eines Trends eine „Überhitzung“ vorliegt. Divergenzen warnen oft frühzeitig vor einer Trendwende oder Abschwächung des betrachteten Werts oder Markts. Zur Berechnung wird vom aktuellen Kurs der Kurs von vor n Perioden abgezogen. Wird der Indikator beispielsweise für einen Tageschart ermittelt, so lautet die Formel für das 10-Tage-Momentum Schlusskurs t – Schlusskurs t-10. Der Indikator schwankt (oszilliert) um eine Nulllinie. Je nachdem ob der aktuelle Kurs höher oder niedriger als vor 10 Tagen liegt er entweder im positiven Bereich oder im negativen Bereich. Das Momentum reagiert sehr schnell auf Veränderungen in der Trendstärke und liefert Handelssignale vor allem dann, wenn sich eine mögliche Trendwende andeutet.

Mid Caps Money Management
Im Börsenlexikon suchen