Paypal: Endlich eine Korrektur. Wo kann man zuschlagen?

von |
In diesem Artikel

PayPal
ISIN: US70450Y1038
|
Ticker: PYPL --- %

---
USD
---% (1D)
1 W ---
1 M ---
1 J ---
Zur PayPal Aktie

Paypal hat nach dem Corona-Crash eine unglaubliche Rallye vollzogen. Zuletzt ist die Aktie allerdings zweimal am Widerstand bei 308 USD gescheitert und konnte kürzlich kein neues Hoch mehr erzielen.

Vor wenigen Tagen wurde dann der mehrmonatige Aufwärtstrend durchbrochen und gestern mit Unterschreiten der Unterstützung bei 267 USD ein Verkaufssignal ausgelöst.

Chart vom 29.09.2021 Kurs: 263 Kürzel: PYPL - Tageskerzen | Online Broker LYNX
Chart vom 29.09.2021 Kurs: 263 Kürzel: PYPL – Tageskerzen

Das könnte jetzt eine ausgedehnte Korrektur einleiten. Mögliche Kursziele liegen in den Unterstützungszonen zwischen 225 – 235 sowie 206 -212 USD.

Endlich.

Mit der Qualität des Unternehmens hat die Korrektur unterdessen wenig zu tun. Aber auch die besten Aktien korrigieren mal, auch wenn es in den letzten Monaten nur selten vorgekommen ist.

Dass sich äußerst viel von Paypal halte, dürfte klar sein. Die Aktie ist seit Tag 1 im Musterdepot auf Guidants.
Im Vorjahr war Paypal in der „Einkaufsliste für den Crash 2020“, die ich mitten im Crash veröffentlicht hatte.

Anschließend ging die Aktie komplett durch die Decke. Auch wenn sich das Geschäft sehr gut entwickelt hat und man ein Krisenprofiteur ist, der Kurs ist der Realität deutlich vorweg gelaufen.

Für langfristige Investoren ist das ein echtes Problem. Mit Wachstumsraten von 20-25% per annum und den neuen Geschäftsfeldern, die sich dank Crypto- und Aktienhandel ergeben könnten, kann man natürlich eine entsprechende Bewertung rechtfertigen.

Ein positives Votum fällt mir bei einer forward P/E von 56, bei aller Liebe, schwer.

Im Unterstützungsband bei 225 – 235 USD würde der Wert wenigstens unter 50 fallen. Eine Etage tiefer bei 206 USD sprechen wir über eine forward P/E von 44.

Auf diesem Niveau wird es dann wirklich interessant. Derartige Kursverluste erscheinen auf den ersten Blick unwahrscheinlich. Aber wer hätte vor etwas mehr als einem Jahr erwartet, dass Paypal in dieser kurzen Zeit von 82 auf 310 USD durchzieht?

Mehr als 12.000 Investoren & Trader folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.

Sind Sie mit Ihrem Broker wirklich zufrieden? Ich bin bei LYNX.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Tobias Krieg
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Die letzten Wochen verliefen beim US-amerikanischen Zahlungsanbieter äußerst turbulent. Ende August konnte die PayPal-Aktie noch den Turbo zünden, als die Kurse sowohl die 20- als auch die 50-Tage-Linie nach oben durchbrechen konnten. Das Zwischenziel der Bullen war klar: Sie wollten die Kurslücke von Ende Juli, welche wenige Tage später geschlossen werden konnte. Doch genau hier begann das Momentum zu schwinden und die Kurse drehten um 180 Grad in die andere Richtung. Sämtliche Gewinne schmolzen dahin und so kehrte die Aktie wieder zum zuletzt gebildeten Boden bei rund 265 USD zurück. Hier begannen sich das Wertpapier abermals zu stabilisieren. In den letzten Tagen bildeten sich gleich zwei recht auffällige Umkehrkerzen. Eine neuerliche Wende nach oben war absehbar und die Bullen übernahmen im gestrigen Handel wieder das Ruder.

Expertenmeinung: Dennoch ist die Kuh noch nicht vom Eis, denn neuerlich bilden die eingangs erörterten gleitenden Durchschnitte einen klaren Widerstand. Ob die Aktie die Ebene bei 280 USD so einfach zurückerobern kann, ist fraglich.  Erst oberhalb dieser Marke dürfte ein nachhaltiges Comeback möglich sein. Vorerst rechnen wir mit einer Konsolidierung, welche unter Umständen nächste Woche zu einem weiteren Kaufsignal führen könnte. Vorerst geben wir unsere Aussichten auf PayPal auf neutral.   

Aussicht: NEUTRAL

Chart vom 23.09.2021 Kurs: 279.10 Kürzel: PYPL | Online Broker LYNX

Paypal scheint noch sehr viel mehr vorzuhaben, als „nur“ ein Zahlungsdienstleister zu sein. Inzwischen können Nutzer in den USA und UK auch Cryptos über eine integrierte Wallet handeln.
Steigt Paypal jetzt auch noch in den Aktienhandel ein?

Zurück an die Spitze

Der Technologiesektor hat mehrere Monate der Korrektur hinter sich. PayPal notiert heute auf dem Niveau vom Februar.
Viele Tech-Aktien konnten seit Ende letzten Jahres keine neuen Hochs mehr erreichen.

Zwischenzeitlich rutschte der Sektor performance-technisch sogar auf den letzten Platz aller Sektoren.

Jetzt scheint der Wind wieder zu drehen. Auf Sicht von einem Monat ist man wieder der Spitzenreiter unter den Sektoren.
Eine Branchengröße nach der anderen löst ein Kaufsignal aus – so auch PayPal.

Chart vom 31.08.2021 Kurs: 288 Kürzel: PYPL - Tageskerzen | Online Broker LYNX
Chart vom 31.08.2021 Kurs: 288 Kürzel: PYPL – Tageskerzen

Der Chart von PayPal ist übergeordnet klar bullisch. Der Aufwärtstrend ist intakt und mit dem gestrigen Anstieg über 280 USD wurde ein Kaufsignal ausgelöst.
Die nächstgelegenen Kursziele liegen bei 300 und 310 USD.

Über 310 USD käme es zu einem weiteren prozyklischen Kaufsignal mit extrapolierten Kurszielen bei 325 – 330 USD.

Für Investoren geeignet?

Wie wir gesehen haben, ist die Situation für Trader recht eindeutig. Für Investoren ist die Lage deutlich schwieriger.

Grundlegend handelt es sich bei PayPal um ein Top-Unternehmen. Das muss man kaum erwähnen und daher ist die Aktie auch seit Tag 1 im US-Musterdepot auf Guidants.

Darüber hinaus läuft es bei PayPal aktuell und auch perspektivisch hervorragend. Im laufenden Geschäftsjahr wird ein Gewinnsprung um 21% auf 4,70 USD je Aktie erwartet.

Darüber hinaus beflügeln neue Crypto-Angebote und Gerüchte um ein eigenes Angebot für den Aktienhandel die Fantasie der Anleger.

Das hat allerdings auch dazu geführt, dass PayPal aktuell auf eine forward P/E von 61 kommt.
Das ist bei all der berechtigten Zuversicht einfach zu viel.

Man möchte den Vergleich fast nicht wagen, aber in den letzten fünf Jahren lag die P/E von PayPal bei 34 und damit Lichtjahre entfernt vom aktuellen Niveau.

Euphorie

Auf der anderen Seite verstehe ich die Euphorie der Anleger. Neben dem hochlukrativen Zahlungsgeschäft, können US-Nutzer von PayPal seit März über eine integrierte Wallet Bitcoin, Ethereum und Litecoin handeln.

Das dürfte vielen den Zugang zu diesem Markt ermöglichen, denen es bisher zu kompliziert war.

Seit einigen Tagen können Kunden in Großbritannien ebenfalls auf Crypto-Services zurückgreifen und Bitcoin, Ethereum, Litecoin sowie Bitcoin Cash über das PayPal-Dashboard handeln.
Die Wahrscheinlichkeit ist recht groß, dass weitere Länder folgen werden.

Die Nachricht, dass PayPal womöglich auch noch Aktienhandel über die eigene Plattform anbieten will, ist mindestens genauso interessant.

Darüber hinaus ist es naheliegend. Die notwendige Technologie und Reichweite hat man.
Dadurch könnte PayPal zu einem All-In-One-Anbieter werden, der eine Vielzahl von Transaktionsmöglichkeiten und Assetklassen auf einer einzigen Plattform bündelt.

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Es ist die Woche der großen Tech-Aktien, welche derzeit mehrheitlich ihre Ergebnisse zum abgelaufenen Quartal präsentieren. Auch der US-Zahlungsanbieter meldete seine Zahlen, doch die PayPal-Aktie rutschte im nachbörslichen Handel um über 5% auf bis zu 285 USD ab – was ist da passiert? Schauen wir uns die Zahlen genauer an.

Der Gewinn lag mit 1.15 USD je Aktie um 3 Cent über den Erwartungen. Der Umsatz kam jedoch mit 6.24 Milliarden USD leicht schwächer rein und enttäuschte somit Anleger. Erschwerend kam hinzu, dass der Konzern seine Erwartungen für das kommende dritte Quartal geringfügig nach unten revidierte. Dies stieß einigen Anlegern wohl übel auf und zeitweise befand sich der Kurs der Aktie sogar nur noch bei 277 USD.

Expertenmeinung: Die letzten bullischen Empfehlungen auf PayPal haben wir Anfang Juni ausgegeben. Seither hat sich der Kurs der Aktie enorm gut entwickelt und mittlerweile auch das angepeilte Kursziel im Bereich von 310 USD problemlos erreicht. Dennoch war hier bereits viel Positives in den Kurs eingepreist und nach den eher enttäuschenden Zahlen könnte nun eine Korrektur anstehen. Heute dürften bereits die wichtigen Unterstützungen im Bereich bei rund 285 bis 288 USD getestet werden. Hier befindet sich zurzeit auch die 50-Tage-Linie. Es bleibt abzuwarten, ob die Kursschwäche heute von den Bären attackiert wird, oder ob Anleger doch mehrheitlich den Abschlag für günstige Einstiege nutzen werden. Es steht ein spannender Handelstag bevor.

Aussicht: NEUTRAL

Chart vom 28.07.2021 Kurs: 301.98 Kürzel: PYPL | Online Broker LYNX

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Zusammen mit vielen anderen Technologiewerten ging es mit der PayPal-Aktie im Mai eine Etage in Richtung Süden. Der Zahlungsanbieter sah bis Mitte April noch vielversprechend aus, konnte jedoch den kurzfristig aufgebauten Boden bei 259.27 USD nicht mehr halten. Das so gebildete Verkaufssignal lockte einige Bären an und es kam zu einem Test der eingezeichneten Unterstützungslinie. Hier übernahmen in der Folge die Bullen wieder das Ruder und stoppten die Korrektur. Die Trendlinie ist somit noch um einen Deut wichtiger geworden und sollte möglichst nicht mehr gebrochen werden. Nach dem ersten Impuls nach oben bildete sich im Laufe der vorigen Woche eine Konsolidierung knapp oberhalb der gleitenden Durchschnitte der Perioden 20 und 50. Hieraus könnte sich das Fundament für eine neuerliche Rallye bilden. Der Trend befindet sich momentan noch in einer neutralen Gesamtsituation.  

Expertenmeinung: Es sieht ganz danach aus, als ob sich die Aktie hier in den Startlöchern für einen neuen Anstieg befinden könnte. Gerade solch konstruktive Konsolidierungen über den gleitenden Durchschnitten haben gute Chance, neue Anleger anzulocken. Sollte es mit PayPal über die Hochs der vorigen Woche gehen, erwarten wir uns zumindest eine Annäherung in Richtung des nächsten Widerstands, welcher sich knapp unter der Marke von 280 USD gebildet hat. Sollte auch dieser gebrochen werden, wäre der Titel wieder zurück im Spiel. Nach unten hin ist nun vor allem darauf zu achten, dass die erwähnten gleitenden Durchschnitte möglichst nicht mehr gebrochen werden.    

Aussicht: BULLISCH

Chart vom 04.06.2021 Kurs: 263.04 Kürzel: PYPL | Online Broker LYNX

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Zuletzt hatten wir uns den Zahlungsdienstleister Anfang April angesehen. Zu diesem Zeitpunkt war die PayPal-Aktie gerade über den Widerstandsbereich bei 255 USD ausgebrochen. Grund genug, um die Lage etwas bullischer zu sehen. Danach ging es noch ein gutes Stück weiter nach oben. Der nächste Widerstand war durch das Zwischenhoch von Anfang März auszumachen, welches sich bei 277.50 USD befindet. Fast punktgenau auf selbigem Niveau endete vorerst auch die Rallye der Aktie. Zahlreiche Anleger nahmen die Gewinne der letzten Wochen mit und brachten ihre Schäfchen ins Trockene. Dies führte zu einer Korrekturbewegung, welche nun am 20-Tage-Durchschnitt angekommen ist. Der Trend bleibt vorerst noch in einer neutralen Kaufphase.

Expertenmeinung: Korrekturen bieten meist hervorragende Gelegenheiten für Einstiege. Im Allgemeinen ist es nämlich so, dass Anleger, die Rallyes hinterherjagen, oft ihr blaues Wunder erleben, während geduldige Trader auf wesentlich bessere Chancen warten und häufig belohnt werden. Eine Einstiegsgelegenheit in die PayPal Aktie könnte sich nun ergeben. Die große Frage ist, ob mit der Berührung des 20-Tage-Durchschnitts bereits die Korrekturbewegung abgeschlossen ist oder ob wir nochmals den gebrochenen Widerstand bei 255 USD nach unten testen werden. Sollte dieser brechen, sollte man eher Abstand halten. Viel wird in den kommenden Tagen natürlich von der weiteren Bewegung der US-Indizes abhängen. So oder so. Der Chart bleibt weiterhin attraktiv und wir sehen noch Potenzial nach oben. Die nächsten Quartalsergebnisse wird der Konzern am 05. Mai liefern. Diesen Termin sollte man sich bereits notieren.

Aussicht: BULLISCH

Chart vom 21.04.2021 Kurs: 264.89 Kürzel: PYPL | Online Broker LYNX