Microsoft Aktie Prognose Microsoft liefert sensationelle Zahlen, aber reicht das?

News: Aktuelle Analyse der Microsoft Aktie

von |
In diesem Artikel

Microsoft
ISIN: US5949181045
|
Ticker: MSFT --- %

---
USD
---% (1D)
1 W ---
1 M ---
1 J ---
Chartanalyse
Basis 6 Monate neutral
Zur Microsoft Aktie

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Im Technologiebereich lieferte der Softwarekonzern im Laufe der Woche eine der wirklich positiven Überraschungen. Der Konzern veröffentlichte sensationelle Zahlen und konnte auch auf technischer Ebene mit der Reaktion auf die Microsoft-Aktie selbst überzeugen. Der Gewinn lag mit 2.22 USD je Aktie über den Erwartungen der Analysten und der Umsatz stieg gegenüber dem Vorjahr um beachtliche 18.4% auf 49.4 Milliarden USD. Wesentlich wichtiger waren die Aussichten auf das kommende Quartal. Auch dieses soll ganz nach Plan laufen und die bisherigen Erwartungen des Marktes erfüllen. Dementsprechend positiv zeigte sich dieser Tage auch die Kursreaktion. Der Boden bei 270 USD konnte abermals gehalten werden und nun nähern sich diese dem Gap von Anfang April. Kann dieses geschlossen werden?

Die aktuellen Kurse, Charts, Dividenden und Kennzahlen zur Microsoft Aktie finden Sie hier.

Expertenmeinung: Anleger hoffen nun auf einen möglichen Doppelboden in der Aktie. Hierzu müssten sich die Kurse in Richtung des Widerstands bei 315 USD bewegen. Auf dem Weg dorthin gibt es zwei wichtige Hürden zu meistern. Zum einen die gleitenden Durchschnitte der Perioden 20 und 50 und zum anderen das bereits erwähnte Gap vom 11. April. Bereits hier wird sich wohl zeigen, wieviel Kraft wirklich in der aktuell gestarteten Aufwärtsbewegung steckt. Bei Schlusskursen oberhalb der Ebene von 297/298 USD dürften die Bullen wohl wieder endgültig das Zepter in der Hand halten. Es bleibt abzuwarten, ob Ihnen dies auch wirklich gelingt.   

Aussicht: NEUTRAL

Chart vom 28.04.2022 Kurs: 289.63 Kürzel: MSFT | Online Broker LYNX
Wollen Sie Online Trading als professionelles Erlebnis erfahren?

Eine Kostenlose Depotführung, günstige Preise, eine ausgezeichnete Handelsplattform und erstklassiger Service!

Wir tun alles für Ihren Erfolg und Ihre Zufriedenheit – so geht Online-Trading heute.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen

Alle Börsenblick-Artikel

Nachricht schicken an Achim Mautz
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Vorherige Analysen der Microsoft Aktie

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Wir befinden uns aktuell an der Wall Street gerade an einem wichtigen Scheideweg, wo sich die im Januar begonnene Korrektur nun beschleunigen oder abschwächen könnte. Mitentscheidend auf diesem Weg sind die in den kommenden Tagen bevorstehenden Quartalsergebnisse einiger Großkonzerne. So wird neben Alphabet heute nach Börsenschluss auch Microsoft seine Ergebnisse zum abgelaufenen Quartal präsentieren. Zuletzt ist es hier aus technischer Sicht nicht allzu rund gelaufen. Die Microsoft-Aktie hat nach einer netten Zwischenrallye im März mittlerweile wieder die gleitenden Durchschnitte der Perioden 20 und 50 nach unten verlassen und zeigte die letzten Wochen über eher relative Schwäche gegenüber dem Gesamtmarkt. Das Pivot-Tief von März wurde im gestrigen Handel bereits getestet und zumindest im ersten Anlauf konnten die Bullen dieses wichtige Niveau halten.   

Expertenmeinung: Wenn alles glatt läuft, könnten wir hier möglicherweise den Beginn eines Doppeltiefs sehen. Doch hierzu muss der Konzern heute überzeugen. Analysten gehen von einem Umsatz in der Höhe von 49.02 Milliarden USD aus. Der Gewinn sollte bei 2.18 USD liegen, während sich die Flüsterschätzungen bei 2.27 USD je Aktie befinden. Interessant werden jedoch eher die Aussichten für das Gesamtjahr 2022 werden. Hierauf dürfte der Kurs wohl am stärksten reagieren. Danach wird sich zeigen, ob der Boden bei 270 USD gehalten werden kann und ob Microsoft von hier aus den heiß ersehnten Turbo zündet.  

Aussicht: NEUTRAL

Chart vom 25.04.2022 Kurs: 280.72 Kürzel: MSFT | Online Broker LYNX

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Die letzten beiden Handelstage an der Wall Street haben bei vielen Technologieaktien zu herben Rückschlägen geführt. Auch der Softwaregigant erlitt im gestrigen Handel eine Pleite und die Microsoft-Aktie ging mit einem deutlichen Minus aus dem Handel.

Gleichzeitig wurde auch erstmals seit Mitte März die 20-Tage-Linie wieder nach unten verletzt. Keine guten Vorzeichen, denn in einem gesunden Aufwärtstrend wird dieser Indikator nur äußerst selten gebrochen. Zwar konnte die 50-Tage-Linie gerade noch verteidigt werden, aber die Lage hat sich diese Woche doch deutlich verschlechtert. Der Trend bleibt vorerst in einer neutralen Kaufphase.



Expertenmeinung: Im Gegensatz zum Minus von Dienstag wurde der gestrige Handelstag von überdurchschnittlich hohem Volumen begleitet. Dies ist ein Zeichen dafür, dass hier schon wieder Großinvestoren aussteigen und sich von der jüngsten Rallye verabschieden. Solche Distributionstage sind nicht zu unterschätzen und könnten zeitnah wieder eine Flut von Verkäufen auslösen.

Vorerst sehen wir den Chart noch neutral, aber viel mehr darf sich Microsoft nicht nach unten leisten. Ansonsten droht die Gefahr, dass die letzte Aufwärtsbewegung rasch negiert wird. Das gestern aufgerissene Gap spielt ebenfalls eine große Rolle. Je länger dieses offenbleibt, umso höher die Wahrscheinlichkeit, dass die Bären versuchen werden, das Zepter an sich zu reißen.

Aussicht: NEUTRAL

Chart vom 06.04.2022 Kurs: 299.50 Kürzel: MSFT | Online Broker LYNX

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Nun hat es auch der Softwarekonzern endlich geschafft, seinen Abwärtstrend hinter sich zu lassen. Mit dem Sprung über das Pivot-Hoch von Anfang März gelang es der Microsoft-Aktie zum Ende der vorigen Woche, die Bären in die Schranken zu weisen. Im gestrigen Handel wurde der Ausbruch jetzt auch technisch bestätigt. Wichtig war zudem der Sprung über die 20- und 50-Tage-Linie. Dies deutet auf einen klaren Wechsel im Käuferverhalten hin und die Kurse haben wieder alle Möglichkeiten, sich weiter in Richtung Norden zu entwickeln. Aus technischer Sicht befindet sich Microsoft jetzt in einer neutralen Kaufphase.  

Expertenmeinung: Die nächste Zielmarke ist völlig klar. Die Bullen blicken hier auf den Bereich zwischen 315 und 320 USD. Hier hat sich im Dezember des vorigen Jahres ein wichtiger Boden gebildet, welcher zu Jahresbeginn gebrochen wurde. Die versuchte Rückeroberung wenige Wochen später scheiterte. Bis hier hin dürfte die Reise recht gemütlich werden, danach ist jedoch mit einigem Widerstand zu rechnen. Anleger, welche vor Monaten ihre Stopps nicht platziert haben, werden nun froh sein, endlich wieder diese Kurse zu bekommen und bereitwillig verkaufen. Kurse haben eine Erinnerung bzw. besser gesagt die breite Masse an Anlegern. Vorläufig stufen wir den Titel auf bullisch ein.   

Aussicht: BULLISCH

Chart vom 28.03.2022 Kurs: 310.70 Kürzel: MSFT | Online Broker LYNX

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Selbst die äußerst starken Quartalsergebnisse des Softwarekonzerns konnten das Papier Ende Januar nur kurzfristig aus der nach wie vor intakten Korrektur befreien. Hierbei zeigte die Microsoft-Aktie etwas „Relative Stärke“, welche sich jedoch wenig später wieder im Trubel des Gesamtmarktes in Luft auflöste. Mit dem Einmarsch Russlands in der Ukraine setzten die Kurse ein mögliches vorläufiges Tief. Hierbei wurde das Pivot-Tief von Ende Januar kurzfristig unterschritten, um anschließend wieder darüber zu gehen – ein klares Kaufsignal. Seither zeigt sich der Titel wieder recht robust und hat mittlerweile sogar wieder den Kampf mit der 20-Tage-Linie aufgenommen.   

Expertenmeinung: Dennoch müssen wir nach wie vor feststellen, dass sich die Aktie in einer bärischen Gesamtlage befindet. Ausbrüche können zwar jederzeit stattfinden, doch nach wie vor sind diese auf dünnem Eis aufgebaut. Ein Breakout über die eingezeichnete Trendlinie könnten die Kurse schnell in Richtung der Marke von 310 bis 315 USD bringen. Doch ob sich hierauf in Folge auch eine nachhaltige Trendwende bildet, bleibt abzuwarten. Für kurzfristig orientierte Trader vorerst eine gute Chance. Für mehr braucht es noch zwingendere Signale, wenngleich die Ausgangslage gar nicht mal so schlecht aussieht.

Aussicht: NEUTRAL

Chart vom 02.03.2022 Kurs: 300.19 Kürzel: MSFT | Online Broker LYNX

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Nach starken Quartalsergebnissen konnte sich die Aktie des führenden Softwareunternehmens wieder den Weg nach oben bahnen.

Auch die psychologisch wichtige Marke bei 300 USD wurde in diesem Zusammenhang zurückerobert. Es sah bislang alles danach aus, als ob die Microsoft-Aktie bereits ihren Boden gefunden hätte. Doch nun geht es mit den Kursen wieder steil nach unten. Die Marke bei 300 USD wurde gebrochen und es wurde ein klares Verkaufssignal ausgelöst. Die Wahrscheinlichkeit steigt, dass der Boden rund um die Marke von 280 USD nun abermals ins Spiel kommt. Vorläufig ist der Trendwechsel wieder in weite Ferne gerückt und somit bleibt die bärische Gesamtlage vorerst erhalten.

Expertenmeinung: Die Ausgangslage für eine mögliche Rallye hat sich deutlich verschlechtert. Es bleibt nur noch zu hoffen, dass sich mit dem erneuten Abschwung zumindest ein höheres Tief gegenüber dem Vormonat bildet. Dies wäre die Grundvoraussetzung, um den bärischen Tenor zu brechen. Vorerst sieht es jedoch nicht danach aus und somit gibt es auch keinen Grund, hier eine bullische Haltung einzunehmen. Solange die Kurse die 20-Tage-Linie nicht zurückerobern, sollten Anleger lieber einen Schritt zurückmachen.   

Aussicht: NEUTRAL

Chart vom 17.02.2022 Kurs: 290.73 Kürzel: MSFT | Online Broker LYNX