Starbucks Aktie Prognose Starbucks: Russland-Geschäft und Boykott

News: Aktuelle Analyse der Starbucks Aktie

von |
In diesem Artikel

Starbucks
ISIN: US8552441094
|
Ticker: SBUX --- %

---
USD
---% (1D)
1 W ---
1 M ---
1 J ---
Zur Starbucks Aktie

Immer mehr westliche Unternehmen stellen ihr Geschäft in Russland ein. Und die, die es nicht tun, sehen sich mit einem zunehmenden öffentlichen Druck konfrontiert. Trifft es jetzt auch Starbucks?

In den sozialen Medien werden die Rufe lauter, Unternehmen wie Starbucks, McDonalds oder Coca-Cola zu boykottieren, sollten sie weiterhin in Russland Geschäfte machen.

Im Internet kann zwar jeder sagen und fordern, was er will.
Man sollte die Sache aber nicht leichtfertig abtun. Erreichen die Boykott-Aufrufe auf Twitter & Co. eine kritische Masse, wird Starbucks einknicken.
Je länger sich der Krieg zieht und je schlimmer die Bilder sind, die uns erreichen, desto wahrscheinlicher ist es.

Daher muss man abwägen, wie groß der Schaden für die einzelnen Unternehmen wäre.
Immerhin haben McDonalds, Burger King und KFC in Russland tausende von Standorten.

So hart wird es für Starbucks

Die Überlegungen dürften auch für den derzeitigen Absturz von Starbucks verantwortlich sein.
Doch wie so oft werden vornehmlich Überschriften gelesen.

Dort prangt dann so etwas wie „Boykott von Starbucks“ oder dass Starbucks das Geschäft in Russland einstellen muss.
Wen interessieren schon die Details?

Wer sich mit den Details ein wenig beschäftigt und nachhakt, stellt nämlich fest, dass Starbucks in Russland lächerliche 130 Niederlassungen hat.
Obendrein sind alle als Franchise an einen Betreiber aus Kuwait vergeben.

Weltweit hat Starbucks aber atemberaubende 34.317 Standorte, davon rund die Hälfte in Nordamerika.
Die Schließung von 130 wäre unter der Wahrnehmungsgrenze.

Dadurch ändert sich Umsatz noch Gewinn auf Konzernebene faktisch gar nicht. Es ändert auch nichts an den zugrundeliegenden Trends.
Starbucks hat im letzten Jahr mehr als zehnmal so viele neue Niederlassungen eröffnet, wie jetzt in Russland ausfallen könnten.

Wer hier investiert ist, sollte sich nicht verunsichern lassen. Starbucks hat die Corona-Krise hinter sich gelassen und wird auch diese überstehen.
Nachdem der Gewinn 2020 massiv eingebrochen ist, hat man 2021 schon wieder ein neues Rekordergebnis von 3,24 USD je Aktie erzielt.
Bis Ende 2024 soll der Gewinn auf 4,50 USD je Aktie steigen.

Da die Bewertung von Starbucks langfristig um eine P/E von 28 schwankt, kann man sich die entsprechenden Kursziele recht einfach ausrechnen.
Vorausgesetzt natürlich, die Prognosen werden erfüllt.
In Summe ist Starbucks jetzt wieder fair bewertet und darf gerne weiter fallen.

Chart vom 08.03.2022 Kurs: 83,94 Kürzel: SBUX - Wochenkerzen | Online Broker LYNX
Chart vom 08.03.2022 Kurs: 83,94 Kürzel: SBUX – Wochenkerzen

Antizyklische Investoren können sich also auf die Lauer legen oder einen ersten Fuß in die Türe stellen. Sollte es noch 1-2 Etagen tiefer gehen, bieten sich die Supports bei 72 und 64 USD an.

Prozyklische Kaufsignale würden sich hingegen über 91 und 94 USD ergeben.

Mehr als 12.000 Investoren & Trader folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.

Alle Märkte und Produkte aus einer Hand? Mein Broker ist LYNX.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen

Alle Börsenblick-Artikel

Nachricht schicken an Tobias Krieg
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.