Nvidia: Kursziele, Einstiegsmöglichkeiten und die aktuelle technische Situation

von |
In diesem Artikel

NVIDIA
ISIN: US67066G1040
|
Ticker: NVDA --- %

---
USD
---% (1D)
1 W ---
1 M ---
1 J ---
Chartanalyse
Basis 6 Monate bullish
Zur NVIDIA Aktie

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Wenn es mit den Chipaktien an der Wall Street nach oben geht, dann führt an der Nvidia Aktie kein Weg vorbei. Der Grafikchiphersteller weist schon seit Jahren ein rasantes Gewinn- und Umsatzwachstum aus und gehört somit zu den klassischen Wachstumsaktien. Auch im kommenden Jahr soll es mit den Gewinnen weiter stark nach oben gehen. Die technische Lage spiegelt die fundamentale Situation wider und so geht der Erfolgslauf des Wertpapiers auch im aktuellen Börsenjahr weiter.

Zuletzt konnte die Nvidia Aktie den Widerstand bei 208.75 USD nach oben brechen und lieferte im August erneut klare Kaufsignale. Zuvor gab es kleinere Korrekturen, welche jeweils an der 50-Tage-Linie von den Bullen aufgekauft wurden. Der Trend zeigt aktuell deutlich bullische Signale.

Die aktuellen Kurse, Charts, Dividenden und Kennzahlen zur NVIDIA Aktie finden Sie hier.

Expertenmeinung: Derzeit zeigt die Nasdaq ein leicht überkauftes Gesamtbild und so könnte es in der kommenden Handelswoche durchaus den ein oder anderen Pullback geben. Hierbei könnten sich auch neue Einstiegsgelegenheiten für Nvidia bieten. Die Unterstützung bei 208.75 USD ist deutlich erkennbar und könnte ein mögliches Zwischenziel bei Schwäche sein.

Gut möglich, dass es bei einer Korrektur auch nur bis zur 20-Tage-Linie geht (im Chart in grün eingezeichnet), um den Erfolgslauf in Folge weiter fortzusetzen. Alles in allem stehen hier alle Ampeln auf Grün. Mögliche Kursziele nach oben sehen wir derzeit bis in den Bereich von 250 USD.

Aussicht: BULLISCH

Nvidia Aktie: Chart vom 02.09.2021 Kurs: 223.96 Kürzel: NVDA | Online Broker LYNX
Sie möchten Achim auch einmal live erleben und ihm direkt Fragen stellen?

Das ist möglich. Melden Sie sich zu unseren kostenlosen Webinaren an und erleben Sie wie Achim die Märkte live analysiert.

Jeden Donnerstag gibt es zudem in unserem unterhaltsamen YouTube Stream exzellente Live Trading Tipps.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Achim Mautz
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Nvidia hat einen Aktiensplit durchgeführt. Löst das die nächste Rallye aus, oder ist das nur Humbug? Wie sieht es fundamental aus, was sagt der Chart?

Den Zahn ziehen

Seitdem es bei Tesla im Vorjahr nach einem Aktiensplit zu einer massiven Rallye gekommen ist, ist das Thema bei Anlegern sehr präsent.
Bei Aktiensplits anderer Aktien kam mehrfach die Frage auf, ob dadurch wieder eine Rallye ausgelöst wird.

Dabei hat das eine mit dem anderen nicht viel zu tun. Es war schlichtweg ein Zufall, dass beide Ereignisse zeitlich aufeinander folgten.

Gäbe es einen stichhaltigen Zusammenhang, würde es viel öfter zu ähnlichen Vorgängen kommen. Das ist aber nicht der Fall. Nach den meisten Aktiensplits geschieht gar nichts.
Bei Tesla kam es zu einer ganz gewöhnlichen Rallye, wie man sie in den Vorjahren auch ohne Split erleben konnte.

Eigentlich sollte das auch vollkommen klar sein, denn durch einen Aktiensplit ändert sich faktisch gar nichts.

Nehmen wir Nvidia: Es gibt jetzt viermal so viele Aktien, die jeweils ein Viertel Wert sind und auch für einen entsprechend geringen Anteil am Unternehmen stehen.

Der Börsenwert, das KGV oder sonstige Kennzahlen ändern sich dadurch nicht im Geringsten.
Ebenso wenig ändert sich am Unternehmen selbst etwas. Durch den Aktiensplit steigen weder Umsatz noch Gewinn.

Die einzige Erklärung, warum ein Aktiensplit doch zu einer Rallye beitragen könnte, wäre die These, dass es inzwischen so viele Börsenneulinge am Aktienmarkt gibt, denen diese Zusammenhänge nicht klar sind, dass sie die Kurse bewegen.

Trotzdem Rallye?

Das schließt eine Rallye aber natürlich nicht aus. Die fußt dann aber auf guten Geschäftszahlen oder einem bullischen Chart und nicht auf einem Aktiensplit.

Es ist schon eine ganze Weile her, dass ich eine ausführliche Analyse zu Nvidia verfasst habe.
Seitdem war aus Investoren-Sicht nichts viel zu tun. Die Aktie ist ohne nennenswerte Rücksetzer gestiegen und gestiegen.

Damals notierte die Aktie um den Split bereinigt bei 40 USD. Zwischenzeitlich hat sich Nvidia verfünffacht:
Nvidia: Wenn das nicht der Boden ist…

Seitdem hat sich also viel getan. Sowohl kurstechnisch wie auch geschäftlich.

Knappheit

Nvidia ist der weltweite Marktführer für programmierbare Grafikprozessoren (GPU) und es herrscht Knappheit.
Man könnte es auch umgekehrt formulieren: Nvidia kann die derzeitige Nachfrage gar nicht bedienen.

Entsprechend gut ist das letzte Geschäftsjahr verlaufen. Der Umsatz legte sprunghaft von 10,92 auf 16,68 Mrd. USD zu. Das Ergebnis schoss von 1,45 auf 2,50 USD je Aktie.

Aktuelle Lage und Ausblick

Im aktuellen Geschäftsjahr hat sich die Entwicklung in ähnlicher Weise fortgesetzt. Man sollte als Anleger aber keinesfalls davon ausgehen, dass Umsatz und Gewinn auch in Zukunft und über eine lange Zeit hinweg derartig schnell steigen.

Wir haben es mit einer Sondersituation zu tun, vorerst dürfte sich das Geschäft für Nvidia aber sehr erfreulich entwickeln.

Daher wird für das laufende Geschäftsjahr auch ein Gewinnsprung von knapp 60% auf 3,98 USD je Aktie erwartet.

Nvidia kommt derzeit also auf eine forward P/E von 46,7. Das ist selbst bei der enormen Steigerung des Ergebnisses grenzwertig, eben gerade weil es nicht ewig in dieser Geschwindigkeit weitergehen wird.

In den letzten fünf Jahren lag die P/E durchschnittlich bei 36,8. Wir befinden uns aktuell also eher am oberen Ende der Skala. Die Bewertung ist aber auch noch nicht auf einem Niveau, welches grundsätzlich problematisch wäre.

Die Chancen stehen also gar nicht schlecht, dass die Rallye weitergeht.

Chart vom 21.07.2021 Kurs: 186,12 Kürzel: NVDA - Tageskerzen | Online Broker LYNX
Chart vom 21.07.2021 Kurs: 186,12 Kürzel: NVDA – Tageskerzen

Nvidia ist übergeordnet klar bullisch. Nach dem jüngsten Rücksetzer scheint an der oberen Aufwärtstrendline vermehrtes Interesse aufzukommen.

Daher besteht die Chance, dass die Rallye jetzt unmittelbar fortgesetzt wird. Mögliche Kursziele liegen bei 200 sowie 208 USD.

Fällt die Aktie hingegen unter 180 USD, könnte es zu einer Ausdehnung der Korrektur kommen.
Mögliche Anlaufstellen liegen bei 162 sowie 154 und 145 USD.

Für antizyklische Investoren wäre das eine interessante Gelegenheit.

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Rechtzeitig zu Beginn der Rallye beim US-Chiphersteller hatten wir im Mai dieses Jahres die Kaufsignale beim Ausbruch aus der eingezeichneten Korrektur beschrieben. Der Breakout und das Kaufsignal, als die Nvidia-Aktie die Marke bei 575 USD nach oben durchbrach, war kaum zu übersehen. Seit diesem Zeitpunkt kamen die Bullen kaum noch aus dem Feiern heraus und wir sahen eine unglaubliche Rallye. Besonders beeindruckend ist die Tatsache, dass das Wertpapier in insgesamt 32 Handelstagen lediglich einmal etwas heftiger korrigierte und ansonsten wie an der Schnur gezogen, immer neue und höhere Hochs produzierte. Doch wie lange kann das noch gut gehen? Seit Tagen befindet sich die Aktie in einer stark überkauften Situation und nur noch die extrem bullische Nasdaq hält die Rallye am Leben.    

Expertenmeinung: Die Börse ist keine Einbahnstraße und es wird nicht mehr lange dauern, bis es hier zu einer heftigen Korrektur kommen wird. Es ist wohl nur noch eine Frage von Tagen, bis die Kurse sich bis zum 50-Tage-Durchschnitt hinbewegen werden. Dies wäre das Kursziel bei einer möglichen Abwärtsbewegung. Im gestrigen Handel bildete sich eine negative Canclestick-Formation, welche eventuell bereits den Startschuss für eine solche Korrektur geliefert haben könnte. Schlusskurse unter dem Tief der letzten beiden Tage würde ein solches Signal bestätigen. Hier ist aktuell etwas Vorsicht geboten.    

Aussicht: NEUTRAL

Chart vom 07.07.2021 Kurs: 814.87 Kürzel: NVDA | Online Broker LYNX

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Die großen High-Beta-Aktien an der Wall Street gehörten in den letzten Wochen zu den großen Verlierern. So ziemlich alles, was Rang und Namen hat, kam unter die Räder. Besonders Chipaktien wurden teils schwer erwischt und so konnte sich auch die Nvidia-Aktie dem bärischen Treiben nicht entziehen. Im gestrigen Handel konnte das Papier aber den Turbo zünden und die Widerstandslinie, der im April eingeleiteten Korrektur hinter sich lassen.


Es sieht ganz danach aus, als ob wir hier die Tiefs gesehen haben könnten. Beeindruckend war vor allem auch die Rückeroberung der gleitenden Durchschnitte der Perioden 20 und 50. Die letzte Korrektur endete auf ähnliche Weise Anfang April und führte in Folge zu einer beeindruckenden Rallye

Expertenmeinung: Es ist wieder an der Zeit die Lage mit bullischen Augen zu betrachten. So wie es aussieht, könnte der gestrige Handelstag das Ende der Korrektur an der Nasdaq eingeleitet haben. Natürlich steht die Erholung noch auf wackeligen Beinen, aber die ersten positiven Signale sind kaum zu übersehen. Generell waren es gestern vor allem Chipaktien, welche die Gewinnerlisten anführten. Bei Nvidia könnten wir uns eine rasche Rückkehr zu den Hochs von April dieses Jahres vorstellen. Wichtig hierbei ist natürlich, dass die zuletzt gebildeten Tiefs unter der Marke von 550 USD nicht mehr gebrochen werden.

Aussicht: BULLISCH

Chart vom 20.05.2021 Kurs: 584.50 Kürzel: NVDA | Online Broker LYNX

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: In unserer letzten Analyse auf den Grafikchiphersteller hatten wir unser Augenmerk auf das Pivot-Hoch von März gelegt. Dieses befand sich knapp über der Marke von 540 USD und war für eine Rückkehr der Bullen überaus wichtig. Wir gingen davon aus, dass erst ein Bruch nach oben der Nvidia-Aktie wieder frisches Momentum einhauchen würde.

So kam es dann auch. Innerhalb weniger Tage legte die Nvidia Aktie nun mehr als 20 Prozent an Wert zu und die Entwicklung gleicht einer Silvesterrakete – steiler geht nicht mehr. Doch kann dieser Anstieg in der Form weitergeführt werden? Wohl eher nicht. Mittlerweile ist die Aktie erneut am Pivot-Hoch von Februar angekommen, wo sich ein klarer Widerstand ergibt. Diese Ebene wird nicht einfach gebrochen werden können.  

Expertenmeinung: Die Aktie hat es Anlegern in den letzten Wochen nicht einfach gemacht. Von Februar auf März fielen die Kurse wie ein Stein und selbst der Support bei 490 USD wurde wie Butter durchschnitten. Danach kam es zu einer Zwischenrallye, welche ein höheres Tief bildete. Doch auch dieses wurde kurzfristig wieder gebrochen, um erst bei selbiger Marke eine Unterstützung zu kreieren. Der ganz große Schub hingegen deutete sich an, wenngleich das Chance-Risiko-Verhältnis nicht gerade für einen Einstieg sprach. Mit einem Kauf im Bereich bei 530 bis 540 USD, mussten Trader einen adäquaten Stopp unter 490 USD setzen. Das Risiko lag demnach bei 40 bis 50 USD. Der weitere Verlauf brachte lediglich einige Punkte mehr. Nun gilt es abzuwarten, wie sich das Wertpapier am Widerstand verhält. Ein Pullback ist sehr wahrscheinlich und könnte in Folge vielleicht eine wesentlich bessere Einstiegschance mit kleineren Risiken bieten. Danach könnte Nvidia vielleicht die Marke bei rund 615 USD brechen, um weiter in der Erfolgsspur zu bleiben.

Aussicht: BULLISCH

Chart vom 12.04.2021 Kurs: 606.05 Kürzel: NVDA | Online Broker LYNX

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Den Grafikchiphersteller haben wir uns zuletzt am 08. März als mögliche Top-Chance zum Einstieg angeschaut. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich die Kurse noch unter der magischen Marke von 500 USD und zahlreiche Anleger hatten die Nvidia-Aktie nicht mehr auf dem Schirm.

Doch gerade die Annäherung zu einem mehrmonatigen Support machte das Papier für einen Gegentrendtrade überaus interessant. Die Bullen mussten noch die überverkaufte Phase zu ihren Gunsten nutzen und den Turbo zünden. Wie zu erwarten erfolgte eine Rallye Richtung Norden, welche wenig später wieder an den gleitenden Durchschnitten der Perioden 20 und 50 ihr Ende fand. Dies war vorerst der leichte Teil der Geschichte. Doch wie geht es nun weiter?

Expertenmeinung: Erstmals seit Monaten müssen wir unsere Erwartungen hinsichtlich der weiteren Entwicklung der Aktie von bullisch auf neutral senken. Vorerst ist völlig unklar, ob die Korrekturbewegung weitergehen oder hier ihr Ende finden wird. Doch wie können Anleger den weiteren Verlauf erkennen? Nun, es hat sich im März bei rund 540 USD ein überaus wichtiges Zwischenhoch gebildet. Sollte dieser Pivot-Punkt nach oben durchbrochen werden, wäre es wieder an der Zeit, bullisch zu werden. Andererseits müssen wir auch ein Auge auf das letzte Tief bei 462.66 USD werfen. Sollte dieses gebrochen werden, wäre eine Fortsetzung der Abwärtsbewegung überaus wahrscheinlich. Gleichzeitig würde auch der Trend in eine bärische Phase übergehen. Entscheidend ist nun also auf den nächsten Ausbruch zu warten und nicht zu versuchen, voreilige Schlüsse über den weiteren Verlauf zu ziehen. Die Börse wird uns also das nächste Signal liefern. Bis dahin bleiben wir auf einer neutralen Bewertung.

Chart vom 26.03.2021 Kurs: 513.57 Kürzel:  NVDA | Online Broker LYNX