Alphabet A Aktie aktuell Alphabet im Rallyemodus – die Aktie kennt kein Halten mehr

News: Aktuelle Analyse der Alphabet A Aktie

von |
In diesem Artikel

Alphabet A
ISIN: US02079K3059
|
Ticker: GOOGL --- %

---
USD
---% (1D)
1 W ---
1 M ---
1 J ---
Chartanalyse
Basis 6 Monate bullish
Zur Alphabet A Aktie

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Den gesamten Monat März über hatten wir der Alphabet-Aktie eine hohe Wahrscheinlichkeit attestiert, die Konsolidierungsformation, welche über Wochen hinweg aufgebaut wurde, nach oben zu durchbrechen. Neben Facebook war Alphabet jenes Wertpapier, welches sich in der Korrektur von Ende Februar bis Anfang März am besten von den High-Beta-Aktien gehalten hat. Das Vertrauen der Anleger war hoch genug, um wichtige Böden zu halten. Ähnlich wie bereits im Zeitraum Dezember/Januar war es die 50-Tage-Linie, welche schlussendlich für den finalen Impuls nach oben gesorgt hat. Die Bullen übernahmen dieser Tage recht eindrucksvoll das Ruder und katapultierten die Aktie auf ein neues Allzeithoch. Die Rallye bei Alphabet scheint gerade erst gestartet zu sein.

Die aktuellen Kurse, Charts, Dividenden und Kennzahlen zur Alphabet A Aktie finden Sie hier.

Expertenmeinung: Wie weit könnten die Kurse jetzt laufen und wo liegt das nächste mögliche Kursziel? Nun, die letzte Rallye, welche im Januar dieses Jahres gestartet wurde, hatte eine Impulshöhe von rund 450 USD. Wenn wir diese Spanne zum Tief der gebrochenen Formation hinzuaddieren, wäre das nächste Ziel mit 2.450 USD anzusetzen. Nicht gerade unrealistisch, denn allein die letzten Tage brachten einen Kursschub von über 200 USD. Wir bleiben daher weiter bullisch auf die Aktie und gehen von weiteren Anstiegen aus.

Aussicht: BULLISCH

Chart vom 05.04.2021 Kurs: 2.218,96 Kürzel: GOOGL | Online Broker LYNX

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Achim Mautz, Daytrader | LYNX Börsenexperten
Nachricht schicken an Achim Mautz
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Vorherige Analysen der Alphabet A Aktie

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Schon seit Wochen befindet sich die Alphabet-Aktie in einer ausgedehnten Konsolidierungsphase. Auch der Nasdaq hatte dieser Tage eine schwierige Zeit und zahlreiche große Namen mussten ordentlich Federn lassen. Aktuell ist das Wertpapier der Google-Mutter an einer kritischen Marke angekommen, denn das Niveau bei 2.000 USD ist nicht nur aus psychologischer Sicht von Bedeutung.

LYNX Premium
Exklusiv für Börsenblick-Leser

Um den Artikel vollständig lesen zu können, müssen Sie Abonnent unseres Newsletters LYNX Börsenblick sein.
Noch kein Abonnent? Melden Sie sich jetzt kostenfrei mit Ihrer E-Mail-Adresse an.
Sie erhalten den Freischaltungslink sofort per E-Mail!
Wenn Sie schon Abonnent sind, geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein.

Loading...

Hier befindet sich der Boden der Konsolidierung und des Weiteren auch die 50-Tage-Linie. Im gestrigen Handel konnte dieses Niveau erfolgreich verteidigt werden, doch die Bullen müssen nun langsam Gas geben, da der Aufwärtstrend ansonsten exakt hier kippen könnte. Noch stehen die Ampeln auf Grün.

Expertenmeinung: Nach wie vor halte ich Alphabet für eine der interessantesten Aktien im Segment der sogenannten FANGMAN-Aktien. Doch allein wird sich der Titel nicht dem Gesamtmarkt entgegenstellen können. Die jüngsten Tiefs an der Nasdaq müssen halten, da wir ansonsten Gefahr laufen, Schlusskurse unter der magischen Marke bei 2.000 USD zu sehen. Dies wäre alles andere als hilfreich. Derzeit scheint die Berührung der 50-Tage-Linie wieder frischen Wind in das Kursgeschehen zu bringen. Ein ähnliches Szenario war bereits im Zeitraum Dezember/Januar zu beobachten. Drehen die Kurse von hier aus nach oben, wäre dies eine ungemein interessante Einstiegschance, zumal die Stopps zur Absicherung sehr eng platziert werden können. Vorerst heißt es also noch Daumen hoch bei Alphabet.

Aussicht: BULLISCH

Chart vom 25.03.2021 Kurs: 2.032,46 Kürzel: GOOGL | Online Broker LYNX

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Der amerikanische IT-Riese hat sich während der Korrektur der Wall Street beachtlich gut geschlagen. Während die Nasdaq die letzten Wochen über heftig unter Druck geriet, konnte die Alphabet-Aktie die Gewinne der vergangenen Monate größtenteils halten. Selbst das im Februar aufgerissene Gap blieb offen – das ist wirklich beeindruckend. Anleger hatten hier demnach keine großen Ängste und wollten sich offensichtlich vorerst nicht vom Papier trennen.

LYNX Premium
Exklusiv für Börsenblick-Leser

Um den Artikel vollständig lesen zu können, müssen Sie Abonnent unseres Newsletters LYNX Börsenblick sein.
Noch kein Abonnent? Melden Sie sich jetzt kostenfrei mit Ihrer E-Mail-Adresse an.
Sie erhalten den Freischaltungslink sofort per E-Mail!
Wenn Sie schon Abonnent sind, geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein.

Loading...

Diese Outperformance zeigt uns eine eindeutige relative Stärke gegenüber dem Gesamtmarkt an. Während sich die Kurse mehrheitlich seitwärts bewegt haben, bildete sich eine klar definierte Formation, welche nur darauf wartet, gebrochen zu werden. Der Trend bleibt weiterhin in einer bullischen Trendphase.

Expertenmeinung: Wenn alles nach Plan läuft, sollten die Bullen bald das Zepter übernehmen und für einen Breakout nach oben sorgen. Doch hierbei wird mit Sicherheit der Gesamtmarkt ein Wörtchen mitreden. Derzeit sehen wir an der Nasdaq eine technische Gegenbewegung nach oben. Dennoch ist der Index nicht über den Berg und die Bären könnten jederzeit wieder aktiv werden. Dies könnte einen Ausbruch bei Alphabet erschweren oder gar zu einem Fehlausbruch führen und sollte in der aktuellen Lage zumindest im Hinterkopf behalten werden. Solange die Kurse aber die psychologisch wichtige Marke bei 2.000 USD halten können, sollte nichts Schlimmeres passieren. Daher belassen wir unsere Aussichten auf die Alphabet Aktie weiterhin auf der bullischen Ebene.

Aussicht: BULLISCH

Chart vom 11.03.2021 Kurs: 2.100,54 Kürzel: GOOGL | Online Broker LYNX

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Im gestrigen Handel an der Wall Street sahen wir einen sogenannten Washout. Hierbei wurden zahlreiche bekannte Größen, aber auch die zuletzt heftig gestiegenen Small Caps teilweise regelrecht in der Luft zerrissen. Auch Titel wie Apple, Facebook, Amazon und Co. kamen zeitweise unter die Räder. Weniger beeindruckt vom Spektakel zeigte sich die Alphabet-Aktie, welche sich als Fels in der Brandung erwies. Aus technischer Sicht sahen wir hier lediglich einen Gap-Attack. Hierbei wurde die Kurslücke, welche Anfang Februar aufgrund positiver Quartalsergebnisse aufgerissen wurde, getestet. Die Bullen nahmen die Einladung bereitwillig an und kauften die Kursschwäche auf. Die Kurse konnten den Tagesverlust aufholen und Alphabet schloss sogar im Plus. Eine überaus erstaunliche Leistung, wenn man sich das sonstige Gemetzel in zahlreichen Papieren genauer ansieht.

Expertenmeinung: Gerade wenn die Indizes an der Wall Street zu einer heftigen Korrektur ausholen, trennt sich meist die Spreu vom Weizen. Anleger können sich in solchen Phasen die Rosinen herauspicken. Titel wie Alphabet, welche an so einem Abverkaufs-Tag sogar eine positive Performance abliefern können, zeigen relative Stärke. Gerade diese Aktien haben meist nach dem Comeback der Indizes die besten Chancen stärker zu steigen als der Gesamtmarkt. Alphabet sollte also unbedingt auf die Beobachtungsliste gesetzt werden, denn die Rallye scheint hier vorerst noch nicht vorbei zu sein. Wir bleiben erst einmal bei unserer bullischen Bewertung auf die Aktie.

Aussicht: BULLISCH

Chart vom 23.02.2021 Kurs: 2.060,12 Kürzel: GOOGL | Online Broker LYNX

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Der gestrige Kursverlauf der Aktie des IT-Riesen war nicht gerade das, was sich die Bullen unter einem erfolgreichen Ausbruch vorstellen. Aber von Anfang. Der Kurs der Alphabet-Aktie wurde zuletzt aufgrund positiver Quartalsergebnisse über die psychologisch wichtige Marke von 2.000 USD gehievt. Hier angekommen, setzte es eine Verschnaufpause und der Titel tendierte seitwärts, um im gestrigen Handel diese Zwischenkonsolidierung nach oben zu verlassen. Eigentlich ein klares Kaufsignal. Doch der etwas tiefe Schlusskurs verrät, dass der Kaufdruck zu wünschen übrigließ. Zahlreiche Anleger nutzten das neue Hoch, um ihre Positionen zu verkaufen, anstatt aufzuladen. Ein Zeichen schwindenden Vertrauens? Nun, ein Tag macht noch keinen neuen Trend. Das Warnsignal sollte dennoch nicht ignoriert werden.

Expertenmeinung: Vorläufig gibt es noch keinen Grund, um aus dem Fenster zu springen. Der Trend zeigt nach wie vor deutlich nach oben und auch der Schlusskurs konnte zumindest ein neues Allzeithoch fixieren. Wichtig wäre nun, dass die gestrige Ausbruchskerze bald bestätigt wird. Hierzu müssten die Kurse über dem Hoch von Dienstag schließen. Sollte es jedoch zu einem Schlusskurs darunter kommen, wäre das Warnsignal imminent und eine Korrektur wäre die mögliche Folge. Wir sehen also, dass die restliche Handelswoche hier eine nicht unwichtige Rolle im Kursverlauf spielen wird. Vorerst belassen wir unsere Bewertung auf Alphabet auf der bullischen Seite.

Aussicht: BULLISCH

Chart vom 16.02.2021 Kurs: 2.110,70 Kürzel: GOOGL | Online Broker LYNX

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Es waren die Quartalsergebnisse des Streaming-Dienstes Netflix, welche die berühmt berüchtigten FANG-Aktien wieder beflügelten – wir hatten darüber berichtet.

Bereits vorige Woche waren wir davon ausgegangen, dass es nun bei den großen Value-Titeln der Tech-Branche, unter anderem auch bei der Alphabet-Aktie, zu mehr Kaufmomentum kommen dürfte. Doch nicht nur Alphabet zeigte sich stark. Auch Apple, Amazon und Facebook konnten sich der Rallye wie gewohnt anschließen. Wir sehen aktuell eine breite Sektorrotation und die Breakouts in den erwähnten Aktien könnte sich jetzt weiter fortsetzen. Dennoch sollte nicht die bevorstehenden Quartalsergebnisse vergessen werden, welche die begonnene Rallye weiter anfeuern, aber auch abrupt beenden könnten.

[symbol_link]

Expertenmeinung: Alphabet selbst ist erst am 02. Februar mit seinen Ergebnissen zum abgelaufenen Quartal dran. Die letzten Daten sorgten im November für einen deutlichen Schub in Richtung Norden. Spannend wird vor allem, wie sich das Werbegeschäft des Unternehmens im letzten Quartal entwickeln konnte und ob sich die globale Rezession auch hier bemerkbar gemacht hat. Aus rein technischen Gründen gibt es derzeit keinen Grund den Titel nicht auf bullisch zu setzen. Das nun erklommene neue Allzeithoch zeigt einmal mehr, dass sich die Aktie bei Anlegern nach wie vor größter Beliebtheit erfreut.

Aussicht: BULLISCH

Chart vom 24.01.2021 Kurs: 1.892,56 Kürzel: GOOGL| Online Broker LYNX