Alphabet A Aktie Prognose Alphabet: Die düsteren Erwartungen haben sich bestätigt – Crash?

News: Aktuelle Analyse der Alphabet A Aktie

von |
In diesem Artikel

Alphabet A
ISIN: US02079K3059
|
Ticker: GOOGL --- %

---
USD
---% (1D)
1 W ---
1 M ---
1 J ---
Chartanalyse
Basis 6 Monate neutral
Zur Alphabet A Aktie
Lassen Sie sich den Artikel vorlesen:

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Der einstige Musterschüler in Sachen Wachstum kann an die bisherigen Erfolge nicht mehr anknüpfen. Gestern nach Börsenschluss lieferte der IT-Gigant seine Ergebnisse zum abgelaufenen Quartal und diese waren alles andere als perfekt. Nachdem bereits Meta vorige Woche Probleme im Online-Werbesegment aufzeigte, waren die Erwartungen in diesem Sektor alles andere als rosig. Die gesunkenen Werbeeinnahmen haben auch hier für negative Auswirkungen gesorgt. So verfehlte der Konzern die Gewinnerwartungen von 1.25 USD je Aktie deutlich. Es standen lediglich 1.06 USD je Aktie auf dem Papier. Auch die Umsatzerwartungen wurden mit 69.09 Milliarden USD deutlich verfehlt. Analysten gingen von 70.58 Milliarden USD aus. Die Umsätze des Konzerns über YouTube lagen bei 7.07 Milliarden USD und verfehlten ebenso die angepeilten 7,42 Milliarden USD. Eines ist aktuell also deutlich zu sehen. Die Werbeeinnahmen im Online-Segment brechen derzeit bei allen führenden Unternehmen weg. Die Alphabet-Aktie reagierte im nachbörslichen Handel überaus negativ und verlor über 6% an Wert.

Die aktuellen Kurse, Charts, Dividenden und Kennzahlen zur Alphabet A Aktie finden Sie hier.

Expertenmeinung: Voriges Jahr betrug das Wachstum noch bei 41% und mittlerweile blicken wir auf lediglich 6%. Für eine Wachstumsaktie ist dies absolut desaströs und der weitere Abstieg der Aktie scheint somit bereits vorprogrammiert zu sein. Aus technischer Sicht sahen wir in den letzten zwei Monaten zwei bedeutende Verkaufssignale. Einerseits der Fehlausbruch über die Marke von 120 USD, wir haben darüber berichtet und andererseits der Bruch der Support-Ebene bei rund 105 USD. Nun dürfte es eine weitere Etage in Richtung Süden gehen und das Tief von Mitte Oktober dürfte erneut auf den Prüfstand stehen. Ob es hält, bleibt abzuwarten.       

Aussicht: BÄRISCH

Chart vom 25.10.2022 Kurs: 104.48 Kürzel: GOOGL | Online Broker LYNX

Aktien verleihen und Rendite steigern

Steigern Sie die Rendite Ihres Depots, indem Sie Ihre Aktien verleihen und dafür Zinsen erhalten. Nutzen Sie das Aktienrendite-Optimierungs­programm über LYNX. Jetzt informieren: Aktien verleihen

Ab jetzt täglich die neuesten Börsenblick-Analysen per E-Mail erhalten
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
T-Hoch
T-Tief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen

Alle Börsenblick-Artikel

Nachricht schicken an Achim Mautz
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Vorherige Analysen der Alphabet A Aktie

Lassen Sie sich den Artikel vorlesen:

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Der führende IT-Konzern zeigt uns gerade, wie es unter der Motorhaube der Nasdaq zugeht und das sieht alles andere als gut aus. Bis Mitte August war hier die Welt noch in Ordnung. Die Alphabet-Aktie versuchte den Trend in die richtige Richtung zu lenken und der Breakout über die Marke von 120 USD sah vorübergehend ganz gut aus. Doch es fehlte schlichtweg das Momentum und somit die wichtigen Folgekäufer. Zahlreiche Anleger warfen das Handtuch und es bildete sich ein klares Fehlsignal. Seither ist der Schub in Richtung Süden kaum noch aufzuhalten. Lediglich an der eingezeichneten Unterstützungslinie konnte der Abverkauf kurzfristig gestoppt werden, doch zu mehr waren die Bullen bislang nicht in der Lage. Aktuell befinden sich die Kurse im freien Fall.   

Auch interessant



Expertenmeinung: Es wird lange brauchen, um den bärischen Trend zu bremsen oder gar umzukehren. Für diese Woche erwarte ich mir zwar eine konstruktive Gegenbewegung, welche auf bis zu 105/107 USD reichen könnte, doch mehr ist aktuell noch nicht erkennbar. Das nächste wichtige Unterstützungsniveau befindet sich im Bereich von 89/90 USD. Dies entspricht dem 61.8% Fibonacci-Retracement, gemessen vom Anstieg seit dem Corona Crash aus dem Jahr 2020. Das Tief von Ende Mai entsprach dem 50% Retracement. Damals sah ich ebenfalls zumindest vorübergehend die Chancen auf einen Bounce nach oben. Vorerst sehe ich hier nur Chancen für kurzfristig orientierte Anleger. Wer auf Kaufen und Halten spielen will, muss ich wohl noch eine Weile gedulden.  

Aussicht: BÄRISCH

Chart vom 23.09.2022 Kurs: 98.74 Kürzel: GOOGL | Online Broker LYNX

Lassen Sie sich den Artikel vorlesen:

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Im gestrigen Handel sahen wir ein wahres Freudenfest an der Wall Street. Nach den veröffentlichten Verbraucherpreisen, welche weniger hoch ausgefallen sind als erwartet, sind die Inflationsängste ein wenig in den Hintergrund gedrängt worden.

Vor allem technologielastige Werte setzten sich gut in Szene. Hierbei konnte auch die Alphabet-Aktie überzeugen und wieder einmal haben die Bullen eine sehr gute Chance vor sich. Bislang scheiterten diese allerdings daran, die Kurse über das Niveau von 120 USD zu bringen. Zwar wurde dies bereits einige Male versucht, jedoch erfolglos. Auch im gestrigen Handel konnte Alphabet diese Marke nur kurz überwinden. Der Schlusskurs lag dann wieder darunter. Somit bleibt der Trend vorerst in einer neutralen Phase.

Expertenmeinung: Solange sich die Kurse oberhalb der gleitenden Durchschnitte der Perioden 20 und 50 halten können, besteht die Chance auf mehr. Sollten die Kurse aber nach unten wegdrehen, wäre die Möglichkeit auf eine langfristige Trendwende vorerst vertan.

Ideal wären jetzt Schlusskurse oberhalb des Niveaus von 120 USD und dies bei einem überdurchschnittlich hohem Volumen. Dies würde die Tür für eine mehrwöchige Rallye öffnen. Das nächste mögliche Kursziel läge in Folge bei rund 142 USD. Hier hat sich das letzte wichtige Pivot-Hoch im März dieses Jahres gebildet. Vorerst gebe ich Alphabet positive Aussichten mit auf den Weg.

Aussicht: BULLISCH

Chart vom 10.08.2022 Kurs: 119.70 Kürzel: GOOGL | Online Broker LYNX
Lassen Sie sich den Artikel vorlesen:

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Gestern nach Börsenschluss hat der IT-Konzern seine Ergebnisse für das abgelaufene Quartal vorgelegt. Im Vorfeld der Ergebnisse gab die Alphabet-Aktie die letzten Tage über deutlich nach und die Nervosität unter den Anlegern war regelrecht zu spüren. Schauen wir uns die Zahlen genauer an.

Der Gewinn je Aktie lag mit 1.21 USD deutlich unter den geschätzten 1.28 USD. Auch der Umsatz kam mit 69,69 Milliarden etwas schwächer daher. Hier waren Analysten von 69,9 Milliarden USD ausgegangen. Dennoch wuchs das Unternehmen gegenüber dem Vorjahr um 13%. Der starke US-Dollar kostete gut 3.7% Wachstum. Aussichten für die nächsten Quartale gab der Konzern keine bekannt, aber man rechne aufgrund der drohenden Rezession mit sinkenden Werbeeinnahmen.

Expertenmeinung: Im nachbörslichen Handel stieg der Kurs der Aktie zumindest wieder auf über 110 USD an. Ob die Zahlen jedoch für eine massive Trendwende reichen werden, ist wiederum eine ganz andere Geschichte. Für eine Trendwende müsste Alphabet den Widerstand bei 120 USD brechen und um dorthin zu gelangen, müsste schon mal der Turbo gezündet werden.

Zumindest ist eine Katastrophe verhindert worden und leicht schlechte Nachrichten werden im aktuellen Marktumfeld zumindest gut aufgenommen. Das sind die positiven Signale, welche wir aus diesen Zahlen mitnehmen können. Mein Ausblick auf das Papier bleibt momentan neutral. Interessant könnte es wieder in der Nähe von 120 USD werden, wenn ein Ausbruch nach oben vor der Tür stünde.

Aussicht: NEUTRAL

Chart vom 26.07.2022 Kurs: 105.02 Kürzel: GOOGL | Online Broker LYNX

Lassen Sie sich den Artikel vorlesen:

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: In den letzten Wochen hat die Aktie des IT-Konzerns einiges richtig gemacht. Die Kurse der Alphabet-Aktie konnten sich knapp über der psychologisch wichtigen Marke von 2.000 USD halten und hier sogar ein deutlich höheres Tief gegenüber dem Vormonat produzieren. Gleichzeitig bildete sich knapp unter der nächsten runden Zahl bei 2.400 USD eine Widerstandsebene, welche mittlerweile einige Male getestet wurde.

Auch vorige Woche wurde diese Marke erneut angelaufen. Vorerst konnten die Bullen den Durchbruch nach oben nicht schaffen, aber der Trigger für einen möglichen Trendwechsel ist klarer denn je. Aktuell jedoch befindet sich das Papier noch in einer bärischen Gesamtlage.

Expertenmeinung: Bislang waren es nicht gerade die Technologiewerte, welche die US-Börsen zu neuen Anstiegen geleiten konnten. Es waren vielmehr eher Solawerte und Aktien aus dem Biotechnologiebereich, welche im Juli bislang überzeugten. Um den Karren wieder aus dem Dreck zu ziehen, wäre natürlich auch die Beteiligung von IT, Hard- und Softwarekonzernen notwendig und hier spielt natürlich auch Alphabet eine wichtige Rolle.

Ein Breakout über das Niveau von 2.400 USD könnte richtungsweisend sein und vielleicht zu einer breiten Erholung auch bei anderen Branchen führen. Die Chance ist zum Greifen nah, aber die Bullen müssen diese auch nützen.

Aussicht: NEUTRAL

Chart vom 11.07.2022 Kurs: 2.313,53 Kürzel: GOOGL | Online Broker LYNX
Lassen Sie sich den Artikel vorlesen:

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Wie viele andere Technologietitel ist auch der IT-Riese in den letzten Monaten ordentlich durchgeschüttelt worden. Doch die Alphabet-Aktie zeigt seit geraumer Zeit wieder relative Stärke gegenüber dem Gesamtmarkt und stand diese Woche unmittelbar vor dem Ende des Abwärtstrends.

Nachdem Mitte Juni bereits ein höheres Tief gegenüber der Marke von 2.037 USD gebildet wurde, attackierten die Bullen den Widerstand knapp unter dem Niveau von 2.400 USD. Der erste Ausbruchsversuch klappte noch nicht, aber die Lage ist recht klar. Sollte es hier zu Schlusskursen oberhalb der Marke von 2.400 USD kommen, könnte sich die Situation für Anleger rasch zum Positiven wenden. Vorerst bleibt jedoch noch die bärische Gesamtlage erhalten.   

Expertenmeinung: Im Sog der Wall Street ging es gestern mit den Kursen vorerst einmal wieder nach unten. Wichtig wäre nun, dass das Zwischentief bei rund 2.100 USD möglichst nicht mehr nach unten verletzt wird. Dies ist eine wichtige Verteidigungsebene und sollte keinesfalls gebrochen werden.

Wenn doch, wäre die an der Börse aktuell vorherrschende Hoffnung auf eine nachhaltige Erholung wohl wieder dahin und die Bären würden den Druck wohl schnell erhöhen. Derzeit steht die Ampel noch auf Gelbrot, aber ein Sprung über die erwähnte Marke würde dies ändern.

Aussicht: NEUTRAL

Chart vom 28.06.2022 Kurs: 2.240,15 Kürzel: GOOGL | Online Broker LYNX