Apple Aktie aktuell Unvorstellbar: Apple mit einer P/E von 7,9

News: Aktuelle Analyse der Apple Aktie

von |
In diesem Artikel

Apple
ISIN: US0378331005
|
Ticker: AAPL --- %

---
USD
---% (1D)
1 W ---
1 M ---
1 J ---
Zur Apple Aktie

Apple scheint nach Monaten im Dornröschenschlaf wiederzuerwachen. Die Aktie ist ausgebrochen. Steuern wir jetzt das Allzeithoch an, oder geht noch mehr?

Apple P/E von 7,9

Vor wenigen Stunden habe ich einen Artikel über den Gesamtzustand des Marktes veröffentlicht.
Darin ging es auch darum, dass die meisten Unternehmen heute höher bewertet sind als jemals zuvor:
S&P500: Muss man gesehen haben

Genau in diese Kerbe schlägt auch Apple. Es ist nicht lange her (2019), da wurde das Unternehmen geradezu totgesagt.

Damals wollte die Aktie niemand haben, dabei war sie spottbillig. Man kann es sich heute kaum mehr vorstellen, aber abzüglich der enormen Cash-Reserven lag die P/E bei unglaublichen 7,9.

Seitdem haben sich Kurs und Bewertung vervielfacht.
Ich bin sehr froh, dass ich mich damals mehr als deutlich geäußert habe:

Zitat:
Fundamental wird es langsam wirklich interessant. Apple hatte zuletzt Cashbestände von 237 Mrd. und eine Marktkapitalisierung von 712 Mrd. USD.

 Der Markt gesteht dem operativen Geschäft also noch einen Wert von 475 Mrd. USD zu. Dem steht ein Gewinn von zuletzt knapp 60 Mrd. USD gegenüber.

Daraus ergibt sich eine P/E von 7,9.

Selbst wenn man davon aus, dass der Umsatz stagnieren und der Gewinn um 20% fallen und anschließend nie mehr steigen wird, könnte man die derzeitige Bewertung rechtfertigen.

Bewertung und Ausblick

Ich hatte es hier ausführlich beschrieben und davor gewarnt, dass bei Apple vorerst die Luft raus sein könnte (Link).
Das war vor 7 Monaten und seitdem ist die Aktie nicht mehr vom Fleck gekommen.

Ich bin nach wie vor der Meinung, dass Apple auf diesem Niveau tendenziell überbewertet ist. Ein Schnäppchen wie damals ist die Aktie jedenfalls nicht.

Derzeit kommt das Unternehmen auf eine forward P/E von 29,5.
Bei einem mittleren Gewinnwachstum von 10-15% p.a. ein das mindestens ambitioniert.
In den letzten fünf Jahren lag der Wert durchschnittlich bei 17.

Man muss schon Fantasie haben

Damals hätte sich niemand träumen lassen, dass die P/E von Apple heute bei 29 stehen würde. Ebenso würde sich niemand träumen lassen, dass sie in einigen Jahren wieder bei 17 steht.

Es gibt aber keinen Grund, warum das nicht passieren sollte. Apple wurde auch schon für eine P/E unter 10 gehandelt.

Ich denke, das ist den meisten Anlegern gar nicht bewusst.

Chart

Aber was würde Ihnen diese Worte schon nutzen, wenn am Ende nicht wenigstens ein Trade daraus entsteht.

Dafür sieht es nämlich gar nicht schlecht aus und ein Trade folgt eben anderen Gesetzen als das Investieren.
Die gedankliche Vermischung von beidem ist einer der Hauptgründe, warum die meisten Anleger nicht profitabel sind.

Apple hat vor einigen Tagen den kurzfristigen Abwärtstrend durchbrochen und mit dem Anstieg über 127 USD ein Kaufsignal ausgelöst.
Mögliche Kursziele liegen bei 137 und 144 USD.

Geht es darüber hinaus, rücken extrapolierte Kursziele bei 150-155 USD in den Fokus.

Fällt die Aktie hingegen nachhaltig unter 120 USD, haben die Bullen ihre Chance vertan.

Chart vom 09.04.2021 Kurs: 130,12 Kürzel: AAPL - Tageskerzen | Online Broker LYNX
Chart vom 09.04.2021 Kurs: 130,12 Kürzel: AAPL – Tageskerzen

Mehr als 12.000 Investoren & Trader folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.

Auf der Suche nach dem optimalen Broker? Ich empfehle LYNX.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Tobias Krieg, Technischer Analyst | LYNX Börsenexperten
Nachricht schicken an Tobias Krieg
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Vorherige Analysen der Apple Aktie

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Zuletzt hatte der Technologieriese, erstmals seit einem Jahr, wieder bärisches Terrain betreten. Die Apple-Aktie brach das Pivot-Tief von Ende Februar und bildete somit eine Folge von tieferen Hochs und tieferen Tiefs. Dies war auch der Grund, warum wir dem Wertpapier seit Anfang März bärische Aussichten mit auf den Weg gegeben haben. Nun steht der Trend erneut an einem Scheidepunkt. Zum ersten Mal seit Wochen zeigen die Bullen etwas Stärke, was am höheren Zwischentief, welches sich dieser Tage gebildet hat, zu erkennen ist. Der Kaufdruck wird also etwas größer, aber kann der Titel die Trendwende tatsächlich schaffen? Worauf Sie hier achten müssen, schauen wir uns nun genauer an.

Die aktuellen Kurse, Charts, Dividenden und Kennzahlen zur Apple Aktie finden Sie hier.

Expertenmeinung: Solange der kleinere Support bei 119.68 USD gehalten werden kann, lebt die Chance auf die Rückkehr nach oben. Sollte diese Ebene unterschritten werden, geht die Ampel sofort wieder auf Rot. Noch schlimmer würde sich die Lage beim Bruch des Tiefs von Anfang März entwickeln. So nun aber zu den guten Nachrichten. Die Aktie hätte tatsächlich die Möglichkeit auf einen Trendwechsel. Hierzu müsste die abwärts gerichtete Widerstandslinie und somit auch das Zwischenhoch bei 127.22 USD gebrochen werden. Dies würde gleichzeitig auch das Ende des Abwärtstrends einleiten und die Kurse würden in eine neutrale Kaufphase übergehen. Aktuell gibt es noch keinen Grund zum Jubilieren, aber unsere Bewertung heben wir zumindest schon mal auf neutral an.

Aussicht: BULLISCH

Chart vom 22.03.2021 Kurs: 123.39 Kürzel: AAPL | Online Broker LYNX

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Bereits im Februar hatten wir vor einem möglichen Abverkauf der Apple-Aktie gewarnt. Die Warnsignale waren kaum zu übersehen und die Kurse bewegten sich in den letzten Wochen absolut wie nach Plan. Die große Frage war, bis wohin das Potential einer möglichen Abwärtsbewegung reichen würde. Das erste Ziel der Bären war das 61.8% Fibonacci Retracement der Aufwärtsbewegung, welche sich von September bis Januar gebildet hatte. Dieses Niveau wurde bereits erreicht und sorgte für eine kleine technische Zwischenerholung. Wieder angekommen an den fallenden gleitenden Durchschnitten der Perioden 20 und 50 bildete sich rasch erhöhter Verkaufsdruck, welcher die Kurse nun erneut zu Fall brachte. Ein Test des letzten Zwischentiefs ist wohl unausweichlich.

Expertenmeinung: Sollte der Boden tatsächlich gebrochen werden, ist es an der Zeit, eine Etage tiefer zu blicken. Ein kleineres Zwischentief sehen wir bei rund 112.50 USD. Interessanterweise befindet sich knapp darüber die 200-Tage-Linie. Darum ist dieses Niveau nicht uninteressant und könnte den Abverkauf möglicherweise stoppen. Sollten die Bullen auch hier versagen, wären die nächsten Zielebenen im Bereich von rund 107 und 103 USD zu finden. Hier liegen wichtige Unterstützungslinien. Derzeit geht es weniger darum genau zu wissen, wo die Kurse wieder nach oben drehen werde. Anleger sollten vielmehr darauf achten, wo sich der Kaufdruck erhöht und sich klare Umkehrkerzen mit erhöhtem Volumen bilden. Der Markt wird es uns verraten, wo die Aktie tatsächlich wieder nach oben drehen wird. Vorerst scheint der Verkaufsdruck noch nicht vorüber zu sein.

Aussicht: BÄRISCH

Chart vom 03.03.2021 Kurs: 122.06 Kürzel: AAPL | Online Broker LYNX

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Bereits Mitte Februar hatte ich davor gewarnt, dass die Apple-Aktie eine Etage tiefer gehen könnte. Die technisch bärischen Signale waren kaum zu übersehen.

LYNX Premium
Exklusiv für Börsenblick-Leser

Um den Artikel vollständig lesen zu können, müssen Sie Abonnent unseres Newsletters LYNX Börsenblick sein.
Noch kein Abonnent? Melden Sie sich jetzt kostenfrei mit Ihrer E-Mail-Adresse an.
Sie erhalten den Freischaltungslink sofort per E-Mail!
Wenn Sie schon Abonnent sind, geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein.

Loading...

Das erste Verkaufssignal bildete sich, als das Papier das eroberte Terrain bei 138 USD nicht mehr halten konnte. Anleger begannen, trotz der Bildung eines neuen Allzeithochs, zu verkaufen – kein besonders vertrauenerweckendes Szenario. Danach wollten die Bullen dieses Terrain zwar noch einmal zurückerobern, doch es blieb lediglich beim Versuch. Anleger bekamen somit rechtzeitig Warnsignale präsentiert und hatten genügend Möglichkeiten sich vom Papier zu trennen. Nun befindet sich Apple in einer klaren Korrekturphase. Selbst der bislang so robuste Aufwärtstrend ist dahin und wurde zu Beginn der Handelswoche gebrochen.

Expertenmeinung: Lohnt sich hier ein Einstieg bei Schwäche? Dies könnte durchaus eine lohnenswerte Strategie sein, doch der Boden dürfte wohl noch nicht gefunden sein. Die nächsten beiden möglichen Unterstützungen sind noch ein gutes Stück weit entfernt. Durchaus möglich, dass der Kurs der Apple-Aktie weitere 10 Prozent an Wert ablegt, bevor die Bullen wieder aktiver werden. Das erste Zielniveau könnte die Marke bei rund 107 USD sein, wo sich zuletzt Anfang November ein wichtiges Pivot-Tief gebildet hat. Auf dem Weg dorthin kommt auch noch der 200 Tage-Durchschnitt mit ins Spiel, welcher sich bei 112.56 USD befindet. Mal sehen, ob die Bullen auf diesem Niveau wieder etwas Kaufdruck aufbringen werden.   


Aussicht: BÄRISCH

Chart vom 25.02.2021 Kurs: 120.99 Kürzel: AAPL | Online Broker LYNX

Bereits Anfang Februar hatten wir auf die äußerst prekäre Situation beim Technologieriesen hingewiesen und unsere Prognosen auf die Apple-Aktie gesenkt. Blicken wir noch einmal auf die damalige Situation.

Expertenmeinung: Das Gesamtbild deutet auf eine Ermüdung des noch vorhandenen Aufwärtstrends hin. Sollte jetzt das Tief von Ende Januar tatsächlich gebrochen werden, würde dies gleichzeitig den Übergang in eine neutrale Verkaufsphase bedeuten. Der Chart machte es Anlegern bislang recht einfach die Verkaufssignale zu lesen. Das ist das Schöne an der technischen Analyse. Die Verschiebungen des Käufer- und Verkäuferverhaltens lassen sich klar erkennen und geben uns rechtzeitig Warnsignale, wann sich ein Trend verändert. Die nächste wichtige Unterstützung wäre dann im Bereich bei 125/126 USD zu finden. Auch dieses Niveau war in den letzten Monaten heiß umkämpft und könnte noch für ein heftiges Hin und Her bei Bullen und Bären sorgen. Unsere Aussichten auf die Apple Aktie bleiben vorerst auf der neutralen Ebene.

Aussicht: NEUTRAL

Chart vom 17.02.2021 Kurs: 130.84 Kürzel: AAPL | Online Broker LYNX

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Zum Zeitpunkt meiner letzten Analyse auf die Apple-Aktie befand sich der Titel noch in einer Zwischenkorrektur. Dennoch sah der Chart danach aus, als ob es schon bald zu einer Entladung nach oben kommen würde.

So könnte man kurz und bündig auch die darauffolgende Bewegung der Kurse beschreiben. Die Zwischenkonsolidierung wurde Mitte Januar wie geplant verlassen und auch das bisherige Allzeithoch bei rund 140 USD konnte gebrochen werden. Eigentlich sah bis zu diesem Zeitpunkt alles perfekt aus. Dennoch gesellten sich dieser Tage einige klare Warnsignale bei vielen führenden US-Papieren hinzu. Auch bei Apple läuft es derzeit nicht mehr rund und der Ausbruch über das bisherige Allzeithoch könnte sich als Bullenfalle entpuppen. Aus technischer Sicht haben wir es hier mit einem klassischen Fehlsignal zu tun.

[symbol_link]

Expertenmeinung: Die Zahl der Fehlsignale mehren sich. Neben Apple konnten auch Netflix, Microsoft, Amazon und Facebook die neu erzielten Zwischenhochs nicht mehr halten. Ein Zeichen dafür, dass der Markt hier kippen könnte? Gut möglich, wenn so viele von den führenden Titeln beginnen, auf einmal Schwäche zu zeigen. Noch ist nicht aller Tage Abend und es sind noch keine klaren Verkaufssignale am Tisch. Dennoch sind die zahlreichen Warnhinweise kaum zu übersehen und Anleger sollten daher defensiver vorgehen. Bei Apple wird sich der weitere Weg bei dem zuletzt gebildeten Boden knapp oberhalb der Marke von 126 USD entscheiden. Sollte auch dieser gebrochen werden, wäre der Aufwärtstrend vorerst einmal dahin.

Aussicht: NEUTRAL

Chart vom 29.01.2021 Kurs: 131.96 Kürzel: AAPL | Online Broker LYNX