Gold Prognose Gold: Klare Kaufsignale ab dieser Marke

News: Aktuelle Analyse des Gold Futures

von |
In diesem Artikel

Gold
ISIN: --
|
Ticker: GC
|
Währung: USD
Chartanalyse
Basis 6 Monate bullish

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Im Laufe der letzten beiden Handelswochen ist es rund um das gelbe Edelmetall etwas ruhiger geworden. Nachdem das jüngst gebildete Hoch bei 2.473 USD je Feinunze getestet wurde, nahmen Anleger lieber ihre Gewinne vom Tisch und es bildete sich eine Zwischenkorrektur. Diese befindet sich nach wie vor in einer klar definierten Spanne, welche bis hin zum Tief von Anfang Mai reicht.

Mittlerweile ist der Goldpreis an der steigenden 50-Tage-Linie angekommen. Kein unwichtiges Niveau. Hier wird sich wohl entscheiden, ob die Bullen bereits diese Woche eine neue Attacke nach Norden starten werden.   

Expertenmeinung: Ähnlich wie die zuletzt gebildete Zwischenkorrektur im April könnte auch die derzeitige schnell beendet werden. Hierzu müssten die Kurse lediglich über die Marke von 2.380 USD steigen, um ein neues Kaufsignal auszulösen. Danach dürfte der obere Widerstandsbereich erneut auf dem Programm stehen.

Nach unten hin sollten Anleger unbedingt darauf achten, dass die Ebene bei 2.300 USD möglichst nicht nachhaltig verletzt wird. Dies würde wiederum das Ende der aktuell noch intakten Aufwärtsbewegung einleiten.

Aussicht: BULLISCH

Gold Future: Chart vom 31.05.2024, Kurs: 2.368,50, Kürzel: GC | Quelle: TWS | Online Broker LYNX
Gold Future: Chart vom 31.05.2024, Kurs: 2.368,50, Kürzel: GC | Quelle: TWS


Firmendepot für Kapitalgesellschaften

Sie möchten ein Depot für Ihre GmbH, AG oder UG eröffnen und Betriebsvermögen in Wertpapieren anlegen? Informieren Sie sich jetzt über unser Wertpapierdepot für Geschäftskunden: Mehr zum Firmendepot über LYNX

Wie hilfreich fanden Sie den Artikel?
Wenig hilfreichSehr hilfreich

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
T-Hoch
T-Tief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen

Loading ...
Alle Börsenblick-Artikel

Nachricht schicken an Achim Mautz
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Vorherige Analysen des Gold Futures

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Zuletzt hatte ich meine Aussichten auf das gelbe Edelmetall Anfang November auf der positiven Seite bestätigt. Die Wahrscheinlichkeit auf einen Breakout über die Marke von 2.030 USD je Feinunze war imminent, und die Bullen nutzten ihre Chance wie nach Plan Regieplan.

Das gelbe Edelmetall lieferte ein klares Kaufsignal und es sah ganz danach aus, als ob wir hier am Startpunkt einer nachhaltigen und großen Rallye stehen könnten. Doch es kam anders und der Goldpreis ist mittlerweile sogar wieder unter die psychologisch wichtige Marke von 2.000 USD je Feinunze gefallen. Ist der Glanz des gelben Edelmetalls verflogen?

Expertenmeinung: Wir blicken aus technischer Sicht auf einen klaren Fehlausbruch. Dies trübt die Stimmung und ist Grund genug, die bisher bullischen Aussichten wieder auf neutral zu reduzieren. Vorerst ist unklar, wohin die weitere Reise gehen wird.

Zumindest ist nach wie vor eine Serie von höheren Hochs und höheren Tiefs im Chart zu sehen. Der Trend bleibt daher noch bullisch. Um wieder positive Impulse zu generieren, braucht es allerdings einen klaren Impuls über die Ebene von 2.030 USD je Feinunze. Ansonsten bleibt hier ein eher bitterer Beigeschmack.

Aussicht: NEUTRAL

Gold Future: Chart vom 12.12.2023, Kurs: 1.992,70 USD Kürzel: GC | Quelle: TWS | Online Broker LYNX
Gold Future: Chart vom 12.12.2023, Kurs: 1.992,70 USD Kürzel: GC | Quelle: TWS

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Zuletzt konnte das gelbe Edelmetall mit einer doch recht beeindruckenden Rallye auf sich aufmerksam machen. Die Kurse schossen wie Phönix aus der Asche nach oben. So konnte der Goldpreis im Oktober rund +10% zulegen, bis sich eine konstruktive Konsolidierung einstellte.

Gleichzeitig konnte die psychologisch wichtige Marke bei 2.000 USD je Feinunze zurückerobert werden. Doch die Freude währte nur kurz, denn mittlerweile sind die Kurse zurückgekommen. Der Abwärtstrend des letzten Halbjahres wurde jedoch deutlich gebrochen und der Trend befindet sich somit in einer neutralen Kaufphase

Expertenmeinung: Wenn wir uns den Anstieg des Goldpreises von November 2022 bis Februar 2023 noch einmal genauer ansehen, dann ist deutlich zu erkennen, dass die gesamte Rallye vor allem von der 20-Tage-Linie getragen wurde. Erst als diese gebrochen wurde, stellte sich eine tiefergreifende Korrektur ein. Die Kurse sind an der Börse aktuell erneut an der 20-Tage-Linie angekommen. Hier wird sich entscheiden, ob die Bullen abermals das Zepter übernehmen und für eine Fortführung der Aufwärtsbewegung sorgen werden. Vorerst bleibe ich ein Fan des gelben Edelmetalls.

Aussicht: BULLISCH

Gold Future: Chart vom 07.11.2023, Kurs: 1973.50 USD, Kürzel: GC | Quelle: TWS | Online Broker LYNX
Gold Future: Chart vom 07.11.2023, Kurs: 1973.50 USD, Kürzel: GC | Quelle: TWS

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Während es in der letzten Woche an der Wall Street mit dem Aktienmarkt weiter in den Keller ging, konnte sich das gelbe Edelmetall recht überraschend in Szene setzen. Auffällig war, dass dies passierte, obwohl der Euro dieses Mal nicht überwiegend stark gegenüber dem US-Dollar an Wert zulegen konnte. Normalerweise war gerade dieser Umstand immer wieder mal das Zünglein an der Waage.

Der Goldpreis legte vorige Woche ordentlich an Wert zu und konnte sogar die psychologisch wichtige Marke bei 2.000 USD je Feinunze erreichen. Somit ist auch der seit mehr als einem halben Jahr lang andauernde Abwärtstrend vorerst beendet.

Expertenmeinung: Dennoch hat das gelbe Edelmetall in den letzten drei Handelswochen lediglich den Abverkauf, welcher im September gegann, wieder wettgemacht. Nun müssen die Bullen noch eine Schippe drauflegen, um vielleicht sogar in einen neuen Aufwärtstrend übergehen zu können.

Hierfür wäre die Bildung eines höheren Tiefs notwendig und dies gilt es noch abzuwarten. Idealerweise sollte sich dieses über dem Bereich von 1.925 USD je Feinunze bilden. Auf diesem Niveau befinden sich aktuell die 20- als auch die 50-Tage-Linie. Ein Rücksetzer könnte mitunter gute Kaufgelegenheiten liefern.

Aussicht: BULLISCH

Gold Future: Chart vom 20.10.2023, Kurs: 1.985,60 USD, Kürzel: GC | Quelle: TWS | Online Broker LYNX
Gold Future: Chart vom 20.10.2023, Kurs: 1.985,60 USD, Kürzel: GC | Quelle: TWS

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Schon im Bärenmarkt 2022 zeigte das gelbe Edelmetall nur bedingt, dass sich ein Investment in den Rohstoff als vermeintlich sicherer Hafen lohnt. Auch jetzt, wo die Wall Street sich in einer tiefgreifenden Korrektur befindet, kann der Goldpreis kaum an Wert zulegen. Ganz im Gegenteil.

Zuletzt hatten die Bullen noch eine gute Chance, den Widerstand bei rund 1.980 USD je Feinunze zu brechen, doch stattdessen ging es eine weitere Etage tiefer. Mit dem Bruch des Tiefs aus dem August setzt sich die Serie von tieferen Hochs und tieferen Tiefs fort. Ergo bleibt der Trend derzeit in einer bärischen Trendphase.  

Expertenmeinung: Eine Trendwende im gelben Edelmetall ist also weiterhin nicht in Sicht. Erst wenn das letzte besagte Hoch gebrochen werden würde, wären die Bären erstmals seit Langem geschlagen, doch danach sieht es zumindest vorerst nicht aus.

Wenn wir uns den aktuellen Gold Future mit Laufzeit Dezember ansehen, wäre der nächste mögliche Support bei rund 1.885 USD zu finden. Dort bildete sich im Februar ein Pivot-Tief, welches unterstützend in den aktuellen Trendverlauf eingreifen könnte. Ob die Bullen dieses Niveau tatsächlich verteidigen werden, bleibt jedoch abzuwarten.

Aussicht: BÄRISCH

Gold Future: Chart vom 27.09.2023, Kurs: 1.891,60 USD, Kürzel: GC | Quelle: TWS | Online Broker LYNX
Gold Future: Chart vom 27.09.2023, Kurs: 1.891,60 USD, Kürzel: GC | Quelle: TWS

Informationen zum / zu den auf dieser Seite genannten Produkt(en) finden Sie hier: PRIIPs / KIDs CME Futures

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Bisher war das gelbe Edelmetall in diesem Jahr recht gut unterwegs und konnte einiges an Boden gutmachen. Seit Ende Mai ist jedoch das Momentum etwas abhandengekommen.

Nachdem der Boden bei 2.000 USD je Feinunze deutlich unterschritten wurde, geriet der Goldpreis gehörig unter Druck. Die psychologisch nicht unwichtige Marke konnte nicht verteidigt werden und jegliche Versuche, diese Ebene zurückzuerobern, scheiterten bislang. Aktuell bildet sich eher eine bärische Konsolidierung, welche Gefahr läuft nach unten gebrochen zu werden.   

Expertenmeinung: Die weitere Reise des Goldpreises sollte möglichst nicht unter den Support-Bereich bei 1.950 USD je Feinunze gehen. Sollte dies aber der Fall sein, droht ein Rücklauf auf bis zu 1.870 USD.

Aktuell stehen die Chancen auf eine mögliche Rallye aber auch nicht schlecht, denn der Euro hat gegenüber dem US-Dollar einiges an Boden gutgemacht und dies ist üblicherweise ein gutes Umfeld für die Bullen. Klare Kaufsignale würde ich hier wieder über 2.000 USD sehen. Danach könnte die Schwächephase ein jähes Ende finden. Beide Szenarien sind möglich und die kommenden Tage werden einiges entscheiden.

Aussicht: NEUTRAL

Gold Future: Chart vom 19.06.2023, Kurs: 1.959,60 USD, Kürzel: GC | Quelle: TWS | Online Broker LYNX
Gold Future: Chart vom 19.06.2023, Kurs: 1.959,60 USD, Kürzel: GC | Quelle: TWS

Informationen zum / zu den auf dieser Seite genannten Produkt(en) finden Sie hier: PRIIPs / KIDs CME Futures