Take-Two Aktie Prognose Take Two: Der Spielehersteller zündet den Turbo – so geht es hier weiter

News: Aktuelle Analyse der Take-Two Aktie

von |
In diesem Artikel

Take-Two
ISIN: US8740541094
|
Ticker: TTWO --- %

---
USD
---% (1D)
1 W ---
1 M ---
1 J ---
Chartanalyse
Basis 6 Monate bullish
Zur Take-Two Aktie
Lassen Sie sich den Artikel vorlesen:

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Der US-amerikanische Videospielentwickler zeigt sich seit Ende des vorigen Jahres wieder in Bestform. Einer der Mitgründe für die Rallye waren die zuletzt über den Erwartungen gelegenen Gewinne des letzten Quartals. Seither ist die Take Two-Aktie kaum noch zu halten. Nach dem rasanten Kursanstieg bildete sich von Dezember auf Januar eine wohlverdiente Verschnaufpause, welche aus technischer Sicht eine Konsolidierung mit sich brachte. Nachdem die 50-Tage-Linie zuletzt zu dieser Formation aufschloss, brach die Aktie nach Regieplan nach oben aus. Der bullische Tenor und die Serie von höheren Hochs und höheren Tiefs bleibt somit vorerst erhalten.  

Expertenmeinung: Vorerst haben die Bullen das Zepter fest in der Hand und solange die Kurse nicht unter die 50-Tage-Linie fallen, sollte dies auch so bleiben. Die Ergebnisse für das abgelaufene Quartal werden für den 08. Februar erwartet. Dann wird sich herausstellen, ob die Rallye in dieser Art und Weise weitergehen wird. Der nächste größere Widerstand befindet sich erst knapp unter der psychologisch wichtigen Marke von 200 USD. Hier hat sich zuletzt Ende 2021 ein Pivot-Hoch bei 195.33 USD gebildet. Vorerst bleibe ich bullisch auf die Aktie.

Aussicht: BULLISCH

Take Two Aktie: 25.01.2024, Kurs: 168.50 USD, Kürzel: TTWO | Quelle: TWS | Online Broker LYNX
Take Two Aktie: 25.01.2024, Kurs: 168.50 USD, Kürzel: TTWO | Quelle: TWS
Eine ausgezeichnete Handelsplattform

Handeln Sie Wertpapiere wie Aktien, ETFs, Optionen, Futures, Zertifikate, Optionsscheine und mehr an 150 Märkten und Börsenplätzen in 33 Ländern über eine moderne und professionelle Trading-Software. Informieren Sie sich hier: Handelsplattform Trader Workstation

Wie hilfreich fanden Sie den Artikel?
Wenig hilfreichSehr hilfreich

Ab jetzt täglich die neuesten Börsenblick-Analysen per E-Mail erhalten
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
T-Hoch
T-Tief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Achim Mautz
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Vorherige Analysen der Take-Two Aktie

Der erste Trailer für GTA VI wurde veröffentlicht und bricht alle Rekorde. Mehr als 100 Millionen Views in 24 Stunden. Wenn das Spiel ebenso gut ankommt…

Diese gigantische Fanbase wartet seit 10 Jahren

Grand Theft Auto V („GTA“) ist ohne jeden Zweifel eines der erfolgreichsten Computerspiele aller Zeiten.
Der Release liegt bereits ein Jahrzehnt zurück, trotzdem spült es selbst heute noch hunderte Millionen Dollar im Jahr in die Kassen von Take Two Interactive.

Aus wirtschaftlicher Sicht fragt man sich, warum Take Two nicht längst einen Nachfolger auf den Markt gebracht hat.
Zwischen GTA IV und V lagen etwa fünf Jahre, jetzt sind es zehn.

Es wird allerhöchste Zeit, dass Take Two endlich nachlegt. Berichten zufolge könnte der sechste Teil der GTA-Reihe 2025 erscheinen.
Seit gestern ist der erste Trailer online (Link zu Youtube).

Aktuell kommt das Video auf 100 Millionen Views, ein neuer Rekord für die meisten YouTube-Aufrufe innerhalb von 24 Stunden.
Das Interesse ist gigantisch. Millionen von Spielern warten nur darauf, dass sie Take Two endlich ihr Geld geben dürfen und dafür GTA VI bekommen.

The Hype is real

Es dürfte bereits heute feststehen, dass GTA VI ein absoluter Verkaufsschlager wird. Derzeit rechnet Take Two damit, dass man mit GTA im Jahr der Veröffentlichung einen Umsatz von 8 Mrd. USD erzielen wird.
Zuletzt hat der Spieleentwickler einen Jahresumsatz von 5,35 Mrd. USD verbucht.

Der Unternehmensgewinn dürfte sich dadurch vervielfachen. Viel wichtiger ist jedoch, was anschließend passiert.
Wird es Take Two gelingen, mit dem sechsten Teil der GTA-Reihe ein ebenso langlebiges Spiel auf den Markt zu bringen, wie mit GTA 5?

Diese Frage können wir heute unmöglich beantworten. Wir werden es wohl erst 2025 oder 2026 wissen.
Die Antwort darauf wird darüber entscheiden, ob die Aktie von Take Two nur einen kurzen Höhenflug erleben wird oder nach dem Release komplett durch die Decke geht.

Wann geht es los?

Dass sich die Aktie im Vorfeld des Release nicht bewegen wird, dürfte ausgeschlossen sein. Die einzige Frage ist, wann das passiert.

Womöglich hat der Aufwärtstrend längst begonnen. NBA 2K24 hat sich als sehr erfolgreich herausgestellt und eine ganze Reihe anderer Releases kommen ebenfalls gut an.

Nachdem man im letzten Jahr einen Verlust eingefahren hat, soll das Ergebnis im laufenden Geschäftsjahr wieder auf 3,18 USD je Aktie steigen.
(Darüber hinaus war das gemeldete Ergebnis aufgrund von Abschreibungen, die im Zusammenhang mit der Übernahme von Zynga vorgenommen wurden, gemindert.)

Im kommenden Geschäftsjahr, das im April anbricht, soll dann ein Ergebnis von über 7,00 USD je Aktie erreicht werden.

Die hohen Schwankungen sind in der Branche nicht unüblich, da die meisten Spiele nur für eine kurze Zeit nennenswerte Umsätze generieren. Die Langlebigkeit von GTA V ist eine Ausnahmeerscheinung.

GTA VI dürfte Milliarden einbringen

Wieviel Take Two in der Zeit nach dem Release von GTA VI verdienen wird, ist kaum abschätzbar, wir versuchen es dennoch.
Nehmen wir an, das Unternehmen erzielt damit in den ersten 12 Monaten wie erwartet einen Umsatz von 8 Mrd. USD.

Ein nennenswerter Teil davon wird direkt in der „bottom line“ ankommen, da den Einnahmen geringe Kosten entgegenstehen.
Nach dem Release von GTA V stieg die operative Marge von -10 % auf +18 %.

Bei der Veröffentlichung des Nachfolgers sollte es zu einer ähnlichen Entwicklung kommen, nur von einer anderen Basis ausgehend.
Die operative Marge dürfte im Vorfeld bereits bei 15-16 % liegen und dann deutlich steigen.

Es scheint ausgemachte Sache zu sein, dass Take Two ein Rekordergebnis einfahren wird, dafür dürften die Vorbestellungen bereits ausreichen.
Je nach Modellierung und Erfolg des Spiels, könnte Take Two in den ersten 12 Monaten nach Release von GTA VI mehr verdienen als in der gesamten bisherigen Unternehmensgeschichte.

Take Two Aktie: Chart vom 06.12.2023, Kurs: 156,76 - Kürzel: TTWO | Quelle: TWS | Online Broker LYNX
Take Two Aktie: Chart vom 06.12.2023, Kurs: 156,76 – Kürzel: TTWO | Quelle: TWS

Nehmen wir an, dass der Umsatz von Take Two bis dahin stagnieren wird (wovon aktuell nicht ausgegangen wird).
Addieren wir die 8 Mrd. USD an erwarteten Umsätzen durch GTA VI, landen wir in den ersten 12 Monaten nach dem Release bei einem Umsatz von 13,25 Mrd. USD.

Unterstellt man einen moderaten Anstieg der operativen Marge auf 20 %, würde Take Two einen Gewinn von 2,7 Mrd. USD einfahren, was aktuell über 14 je Aktie entsprechen würde.

Es gibt aber auch noch deutlich bullischere Modellierungen. Im Geschäftsjahr vor dem Release von GTA VI wird ein Ergebnis von 7,35 USD je Aktie erwartet.
Unterstellt man, dass sich daran nichts ändert, dass GTA VI tatsächlich 8 Mrd. USD einspielt und eine operative Marge von 30 % erreicht, würde das Ergebnis in etwa auf 20 USD je Aktie steigen.