JinkoSolar Aktie aktuell Jinko Solar: Solarwerte stabilisieren sich – jetzt schon einsteigen?

News: Aktuelle Analyse der JinkoSolar Aktie

von |
In diesem Artikel

JinkoSolar
ISIN: US47759T1007
|
Ticker: JKS --- %

---
USD
---% (1D)
1 W ---
1 M ---
1 J ---
Chartanalyse
Basis 6 Monate bearish
Zur JinkoSolar Aktie

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Die letzten Wochen und Monate waren für jeden Fan von Aktien im Bereich alternative Energie eine Qual. Unter anderem gehörten hier vor allem Solarwerte zu den großen Verlierern auf dem Parkett. Dies wird auch schnell beim Blick auf die Jinko Solar-Aktie klar, denn das Wertpapier hat seit dem Hoch im Dezember mehr als 60 Prozent an Wert verloren.

Bislang gab es so gut wie keine wirklich guten Kaufsignale, doch im gestrigen Handel an der Wall Street zeigte die gesamte Branche überraschend relative Stärke und konnte mehr als 3 Prozent an Wert zulegen. Dies zeigt, dass das Interesse der Anleger auf den aktuellen Niveaus deutlich beginnt zu steigen. Interessant ist das aktuelle Niveau auch deshalb, weil sich hier im Februar des vorigen Jahres ein wichtiges Pivot-Hoch gebildet hat, welches nun zu einer scheinbar soliden Unterstützung geworden ist. Im Wochenchart scheinen sich hier gerade zwei Umkehrkerzen in Folge zu bilden.

Die aktuellen Kurse, Charts, Dividenden und Kennzahlen zur JinkoSolar Aktie finden Sie hier.

Expertenmeinung: Natürlich ist es noch viel zu früh den Bullen raushängen zu lassen, aber es sieht ganz danach aus, als ob sich hier ein möglicher Impuls nach oben entwickeln könnte. Die Kurse von Jinko Solar müssten hierzu noch die Range der letzten Tage durchbrechen. Danach könnte der 20-Tage-Durchschnitt erstmals in Angriff genommen werden und womöglich wäre auch ein Test des 50-Tage-Durchschnitts drin. Von einer nachhaltigen Trendwende ist der Titel allerdings noch weit entfernt, aber eine kurzfristige Zwischenrallye könnte ebenfalls eine gute Trading-Möglichkeit darstellen. Grund für uns zumindest vorerst die Bewertung von bärisch auf neutral leicht anzuheben.

Aussicht: NEUTRAL

Chart vom 19.05.2021 Kurs: 31.71 Kürzel: JKS | Online Broker LYNX
Sie möchten an der Börse handeln?

Nutzen Sie für Ihre Börsengeschäfte ein Depot über den Online-Broker LYNX. Alles aus einer Hand: Aktien kaufen, Optionen handeln, Futures traden oder in ETFs investieren.

Informieren Sie sich hier über den Online-Broker LYNX.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Achim Mautz
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Vorherige Analysen der JinkoSolar Aktie

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Der große Ansturm auf die Welt der Solaraktien ist seit Anfang des Jahres vorüber. Bekannte Unternehmen wie Enphase, Sunrun, First Solar oder auch die Jinko Solar-Aktie befinden sich seither stetig unter Beschuss.

Der parabolische Anstieg, welcher sich hier im September des vorigen Jahres gebildet hatte, war weniger ein Zeichen für nachhaltiges Interesse seitens der Bullen, sondern vielmehr ein gigantischer Short-Squeeze. Nach wie vor ist die Anzahl der Leerverkäufer in dem Wertpapier sehr groß und befindet sich knapp unter der Marke von 20 Prozent. Gut möglich, dass ein solches Szenario wieder passieren kann, doch auf dem Prinzip Hoffnung kann man keine Investmentidee aufbauen. Die im April vom Unternehmen bekanntgegebenen Zahlen zum abgelaufenen Quartal waren nicht gerade berauschend. Zudem wurden die Umsatzerwartungen für das nächste Quartal leicht nach unten revidiert. Aus fundamentaler Sicht gab es demnach keine Gründe, um die Abwärtsspirale zu beenden.

Expertenmeinung: Der Abwärtstrend läuft derzeit nach einem recht simplen Muster ab. Stärkere Zwischenkorrekturen wechseln sich mit scharfen Zwischenrallyes ab, welche jedoch nur bis zum gleitenden Durchschnitt der Periode 20 reichen. Dann übernehmen die Bären wieder das Ruder, um den Druck in Richtung Süden aufrecht zu erhalten. Solange dieser Indikator nicht nachhaltig gebrochen werden kann, bleibt eine Trendwende derzeit eher unwahrscheinlich. The trend is your friend und dieser zeigt aktuell deutlich nach unten. Daher geht unsere Bewertung vorerst auf die bärische Seite.

Aussicht: BÄRISCH

Chart vom 07.05.2021 Kurs: 32.41 Kürzel: JKS | Online Broker LYNX

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Was war das noch für eine Party im Herbst des vorigen Jahres. Solaraktien erklommen immer neue Hochs und der Sektor war fast nicht mehr aufzuhalten. Auch der Kurs der Jinko Solar-Aktie profitierte von dieser Euphorie. So konnte das Papier von September auf Oktober mehr als 300 Prozent an Wert zulegen – was für eine Show. Doch der parabolische Anstieg endete genauso schnell, wie er begann.

Apropos begann. Die Rallye startete mit dem Breakout aus einer Seitwärtskonsolidierung im Bereich von 23 USD. Noch sind die Kurse nicht auf diesem Stand angekommen, doch wenn sich die Talfahrt der letzten Wochen weiter fortsetzen sollte, könnte dies schon bald der Fall sein. Viele fragen sich natürlich, wann hier wieder der Turbo gezündet werden könnte. Wir schauen uns das mal gemeinsam an:

Expertenmeinung: Der Trend ist längst in eine bärische Phase übergegangen und die aktuelle technische Lage sieht alles andere als gut aus. Die gleitenden Durchschnitte der Perioden 20 und 50 zeigen in Richtung Süden und sorgten den gesamten März über für Widerstände. Dies wäre demnach die erste Hürde, die Jinko meistern müsste. Ein mögliches höheres Tief wäre im Chart bereits zu sehen, doch wird dieses verspielt, ist mit weiteren drastischen Abschlägen zu rechnen. Demnach dürften die Tiefs vom Monat März nicht mehr gebrochen werden: Danach müsste der Titel wieder über den 20-Tage-Durchschnitt, um schließlich das Zwischenhoch bei 50 USD zu brechen. Das wäre die Grundvoraussetzung, um wieder in den Rallye-Modus zurückzukehren. Alles darunter bleibt weiterhin den Bären überlassen.   


Aussicht: NEUTRAL

Chart vom 31.03.2021 Kurs: 41.69 Kürzel: JKS | Online Broker LYNX

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Bereits Ende Juli hatten wir unser Kursziel für die Jinko Solar Aktie gesenkt und einen möglichen Abschlag auf bis zu 16 USD prognostiziert. Das Kursziel wurde mittlerweile von den Bären nahezu mühelos erreicht und die Warnung kam zur richtigen Zeit. Nachdem sich die gesamte Branche über Monate hinweg wesentlich besser als der Gesamtmarkt entwickelte, scheint aktuell aber einiges im Argen zu liegen. So hat zuletzt auch die First Solar Aktie einen deutlichen Rückschlag erleben müssen und erlitt innerhalb weniger Handelstage einen Kursverlust von 20%. Davon angesteckt konnte sich die ohnehin schon schwache Aktie von Jinko Solar dem bärischen Treiben nicht entziehen und ging ebenfalls eine ganze Etage tiefer. Die Branche zittert und vielmehr natürlich auch deren Aktionäre. Das Gesamtbild sieht alles andere als positiv aus. Expertenmeinung: Aus technischer Sicht befindet sich die Aktie in einer stark überverkauften Gesamtsituation. Es ist zumindest kurzfristig davon auszugehen, dass sich die Kurse hier einer technischen Gegenreaktion nach oben unterziehen dürften. Doch für längerfristige Engagements scheint das Wertpapier vorläufig einfach zu gefährlich zu sein. Die Talfahrt könnte sich auch in den kommenden Wochen und Monaten weiter fortsetzen. Die nächsten wichtigen Unterstützungen im Chart sind erst im einstelligen Bereich auszumachen und bis dahin wäre noch jede Menge Plat. Vorläufig heißt es also: Finger weg von der Aktie. Aussicht: BÄRISCH Jinko Solar Chart vom 08.10.2019 Kurs: 16.02 Kürzel: JKS | Online Broker LYNX

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Anfang des Monats hatten die Bullen einen wichtigen Schritt in die richtige Richtung getan. Die Aktie des chinesischen Solarunternehmens konnte eine mittelfristige Abwärtsbewegung beenden und es hagelte Kaufsignale. Schnell konnten die Kurse um mehr als 10 Prozent an Wert zulegen. Doch anstatt zu konsolidieren und eine trendbestätigende Formation aufzubauen, fielen die Kurse anschließend geradewegs wieder nach unten. Die Mehrheit der Marktteilnehmer nutzte den Kursanstieg, um Kasse zu machen. Es fehlten die Anschlusskäufer und das Ausbruchssignal wurde negiert. Derzeit sieht es ganz danach aus, als ob wir die Jahreshochs wohl schon gesehen haben könnten, denn die Bären drücken gerade munter aufs Gas. Expertenmeinung: Noch hält sich die Kursbewegung der Aktie auf längerfristige Sicht über einer besonders wichtigen Marke. Es ist die Rede von der Aufwärtstrendlinie, welche sich in diesem Jahr bildete und welche besonders im Wochenchart klar zu sehen ist. Diese befindet sich derzeit knapp über der Marke von 18 USD und darf keinesfalls gebrochen werden. Wenn doch, würde der Aktie nicht nur kurz- sondern auch langfristig weiteres Ungemach drohen. Noch halten die Bullen dem Druck der Bären Stand, doch wenn dieser Boden gebrochen werden würde, wären die Bären wohl wieder langfristig am Zug. Aussicht: NEUTRAL Chart vom 24.09.2019 mit Kurs: 18.92 Kürzel: JKS

Markt der Zukunft

Die Branche ist ein klarer Wachstumsmarkt, das dürfte jedem bekannt sein. Das mögen Anleger natürlich, denn die Möglichkeiten erscheinen grandios. Das ist auch der Fall, bringt aber auch mehrere Probleme mit sich. Investoren und Banken stellen diesen Sektoren gerne Kapital zur Verfügung und dadurch ist der Wettkampf enorm. Ständig tauchen neue Konkurrenten auf, die sich Marktanteile sichern möchten. Das drückt gewaltig auf die Margen. Oft kommt es zu einem Verdrängungswettkampf. Die Konkurrenten bluten sich gegenseitig aus, bis einige wenige Sieger übrig bleiben. Unternehmen in diesen Sektoren wachsen also in den meisten Fällen schnell, doch leider wird kein Geld verdient. Das führt dazu, dass Schulden angehäuft und immer wieder Kapitalerhöhungen durchgeführt werden. Hier liegt die Ursache, warum die Aktien der Branchengrößen wie JinkoSolar, Canadian Solar oder First Solar heute noch auf demselben Niveau wie vor etlichen Jahren notieren. Viele andere hat es noch härter getroffen, sie sind insolvent.

Welche Aktie ist die beste?

Das hat aber auch dazu geführt, dass der Markt mit der Zeit bereinigt wurde. Inzwischen wird die Branche von einer Handvoll Anbieter dominiert. Im Endeffekt ist bei allen Solar-Herstellern genau das passiert, was ich zuvor beschrieben habe: Es wurden immer wieder Kapitalerhöhungen durchgeführt und bei einigen Unternehmen ist der Schuldenberg erdrückend. Gibt es dennoch eine Aktie, bei der die Chancen überwiegen? Fist Solar hat seit 2012 mit rückläufigen Umsätzen zu kämpfen. Die Margen haben sich sehr schlecht entwickelt. Operativ wird kaum noch etwas erwirtschaftet und dementsprechend sind die Schulden in den letzten Jahren konstant gestiegen. Bei Sunpower ist der Umsatz immerhin seit 2014 rückläufig. In diesem Zeitraum hat er sich nahezu halbiert. Derzeit hat das Unternehmen 922 Mio. USD an langfristigen Schulden. Bei fehlender Profitabilität und einem Umsatz von nur 1,73 Mrd. USD ist das ein echtes Problem. Canadian Solar hat sich in diesem Umfeld noch mit am besten entwickelt. Der Umsatz erreichte 2018 ein neues Rekordniveau. Mit Kapitalerhöhungen hat man sich in den letzten Jahren zurückgehalten. Gleichzeitig wurden Schulden getilgt. Es wäre so schön, doch leider ist der Umsatz in den letzten beiden Quartalen massiv eingebrochen Der Gewinn ist entsprechend gesunken, zeitweise hat man sogar Verluste erzielt. Bleibt noch JinkoSolar. Das Unternehmen hat definitiv das höchste Wachstum verzeichnet. Seit 2010 hat sich der Umsatz mehr als verfünffacht. Um das zu bewerkstelligen waren aber auch zahlreiche Kapitalerhöhungen notwendig. Die Zahl der ausstehenden Aktien hat sich verdoppelt. Die Schulden sind ebenfalls konstant gestiegen, auch in den letzten Quartalen.

Der ganze Sektor startet

All diese Probleme scheinen derzeit keine Rolle zu spielen, denn die Charts der zuvor genannten Aktien sind allesamt bullisch. Der ganze Sektor scheint zu starten. Anleger rechnen sich nach schwierigen Jahren wohl wieder Chancen aus. Für einen Trade sollte es allemal reichen. Bei Jinko Solar sieht es aber auch fundamental nicht schlecht aus. Das Geschäft läuft aktuell sehr gut. Im ersten Halbjahr legte der Umsatz um 35% auf 1,83 Mrd. USD zu. Dadurch war man wieder nachhaltig profitabel. Der Gewinn lag bei 0,60 USD je Aktie. Für das Gesamtjahr werden sogar mehr als 2,00 USD je Aktie erwartet. Auf dieser Basis käme JinkoSolar auf eine forward P/E von 10. Als Bulle muss man dennoch ein Auge zukneifen, mindestens. Denn der Cashflow sieht weiterhin mittelprächtig aus und in der Bilanz stehen Verbindlichkeiten, die dem dreifachen Börsenwert entsprechen. Mehr als 6.000 Trader & Investoren folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.

Charttechnik

Jinko Solar bewegt sich in einem stabilen Aufwärtstrend und ist an der Unterseite des Trendkanals angekommnen. Kann die Aktie über 21 USD ausbrechen, kommt es zu einem Kaufsignal mit Kurszielen bei 23 und 24,80 USD. Darüber hellt sich das Chartbild weiter auf. Alle Märkte und Produkte aus einer Hand? Mein Broker ist LYNX. Chart vom 18.09.2019 Kurs: 19,88 Kürzel: JKS - Tageskerzen | LYNX Online Broker