Börsenblick

Zurück Dezember Weiter
Zurück 2018 Weiter

Aktuelle Analyse:
Einigung im Handelsstreit: Geht Alibaba jetzt durch die Decke?

Alibaba ist ein diversifiziertes Internet-Unternehmen und Betreiber mehrerer Online-Handelsplattformen. Neben den Flaggschiffen alibaba.com und AliExpress gehören auch Taoboa, Tmall, Lazada, Youku Tudou, sowie Yahoo! China zum Portfolio.
Alibaba betreibt darüber hinaus auch den hauseigenen Zahlungsdienstleister Alipay, die Navigationsanwendung AutoNavi sowie eigene Musik- und Cloud-Services.

Eine Maschine

Ein Blick in die Unternehmenszahlen dürfte bei den meisten Anlegern wohl staunen auslösen. Die Geschwindigkeit mit der Alibaba wächst, ist geradezu atemberaubend. In den letzten zehn Jahren ist der Umsatz um mehr als den Faktor 50 gestiegen, der Gewinn sogar noch schneller.

Wirklich bemerkenswert ist aber die Tatsache, dass man währenddessen stets profitabel war und das Wachstum mit geringem Kapitaleinsatz und wenig Schulden erreicht hat.

Mit Schwung

Auch in der jüngeren Vergangenheit hat man keineswegs an Momentum verloren. Seit 2015 hat sich der Umsatz noch einmal vervierfacht.
Im abgelaufenen Geschäftsjahr ist der Umsatz von 22,95 auf 36,31 Mrd. USD sprunghaft angestiegen.

Der Gewinn kletterte von 3,40 auf 5,17 USD und der freie Cashflow von 3,66 auf 5,95 USD je Aktie.

Im laufenden Geschäftsjahr konnte man nahtlos an die positive Entwicklung anknüpfen. Der Umsatz erhöhte sich von 13,0 auf 24,6 Mrd. USD und der Gewinn von 1,80 auf 2,62 USD je Aktie.

Alibaba kommt im laufenden Geschäftsjahr auf eine P/E von 31. Dieser Wert könnte 2019 aber bereits auf 23,8 fallen.
Seitdem die Aktie in den USA notiert, lag die P/E nie unter 23 und durchschnittlich bei 33.

Startet jetzt eine Rallye?

Dennoch ist die Aktie in den zurückliegenden Monaten unter Druck gekommen. Aufgrund der makroökonomischen Rahmenbedingungen hatte man die Umsatzprognose gesenkt. Der Handelskrieg zwischen USA und China und der damit einhergehenden Ungewissheit musste Rechnung getragen werden.

Am Wochenende scheint es beim G20-Gipfel aber zu einer Annäherung zwischen US-Präsident Trump und Chinas Präsident Xi gekommen zu sein. Vorerst sollen keine weiteren Zölle erhoben werden, das Reich der Mitte wird die Zölle für Autos sogar senken.

Die Märkte reagierten mit einem Kurssprung. Die Erleichterung ist geradezu spürbar.

Ich hatte Alibaba bereits vor einigen Wochen zum Kauf empfohlen und wie erwartet ist es zu einer Bodenbildung gekommen.
Jetzt könnte die Aktie in eine Rallyephase übergehen. Oberhalb von 150 USD ist der Weg in Richtung 170 USD frei. Darüber kommt es zu einem prozyklischen Kaufsignal mit möglichen Kurzsielen bei 190 und 200 USD.

Chart vom 03.12.2018 Kurs: 160,86 Kürzel: BABA – Wochenkerzen | LYNX Online Broker

Handeln Sie über den Online Broker LYNX:
Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • günstige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Handelsblatt Auszeichnung: Bester Online-Broker
Broker-Wahl: Top Futures-Broker
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN