Befesa Aktie aktuell BEFESA: Nur für starke Nerven!

News: Aktuelle Analyse der Befesa Aktie

von |
In diesem Artikel

Befesa
ISIN: LU1704650164
|
Ticker: BFSA --- %

---
EUR
---% (1D)
1 W ---
1 M ---
1 J ---
Zur Befesa Aktie

Die Aktie des im SDAX notierten Spezialisten für Stahl- und Aluminiumrecycling BEFESA hat in den letzten Monaten gewaltig zugelegt. Gerechnet vom „Prä Corona“-Hoch, legte der Kurs in der Spitze um 58 Prozent zu, gerechnet vom März 2020-Tief sogar über 160 Prozent. Kann man da wirklich noch einsteigen?

Vom Kurs/Gewinn-Verhältnis her ist die Aktie zumindest nicht gerade „billig“. BEFESA hat das Jahr 2020 laut der Ende Februar veröffentlichten vorläufigen Ergebnisse mit einem Umsatzminus von 6,7 Prozent und einem Gewinnrückgang vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) von 20 Prozent abgeschlossen. Trotzdem hat die Aktie die alten, 2018 markierten Rekordhochs von 46,65 Euro weit überboten. Das wäre gerechtfertigt, wenn der 2018 erreichte, bislang höchste Gewinn pro Aktie von 2,64 Euro sehr bald überboten würde, aber kommt es auch so?

Die aktuellen Kurse, Charts, Dividenden und Kennzahlen zur Befesa Aktie finden Sie hier.

Expertenmeinung: Die durchschnittliche Prognose der Analysten sieht zwar für 2021 eine deutliche Erholung des Gewinns, aber erst 2022 rechnen die Experten damit, dass der bislang höchste Gewinn des Jahres 2018 knapp überboten wird. Das wird von den Statements des Unternehmens derzeit unterfüttert. Das vierte Quartal 2020 sei das stärkste Quartal des abgelaufenen Jahres gewesen, so BEFESA. Und man sei hinsichtlich der Expansion der Aktivitäten in China auf gutem Wege, zwei geplante Werke würden im ersten Quartal sowie im Sommer fertiggestellt. Aber auch, wenn Ende nächsten Jahres die bisherigen Rekordgewinne überboten sein sollten: Die Aktie notiert ja bereits jetzt um die 20 Prozent über dem 2018er-Hoch. Also:

Wenn man hier erwägen sollte, einzusteigen, dann eher nicht, weil diese Aktie noch günstig bewertet wäre, zumal der Kurs das durchschnittliche Kursziel der Analysten bei 58 Euro bereits erreicht hatte. Es sollten charttechnische Erwägungen sein, die den Einstieg und die darauf folgende Absicherung/Gewinnsicherung bestimmen. Und das hieße:

BEFESA muss erst einmal aus der Seitwärtsspanne 53 und 60 Euro heraus, die den Kurs seit knapp zwei Monaten gefangen hält. Erst, wenn es gelingt, diese Range mit Schlusskursen über 60 Euro nach oben zu durchbrechen, wäre hier für einen charttechnisch basierten Long-Trade grünes Licht vorhanden. Sollte BEFESA jedoch aus dieser Spanne nach unten ausbrechen, könnte die Aktie kurzfristig leicht zu einem fallenden Messer werden, denn die nächstgelegene potenzielle Unterstützung, die diesen Namen verdienen würde, wäre erst die aktuell gerade einmal bis 40,40 Euro nach oben gelaufene 200-Tage-Linie. Eine hoch spannende Aktie – aber nur für Trader mit starken Nerven!

BEFESA Aktie: Chart vom 03.03.2021, Kurs 54,80 Euro, Kürzel BFSA | Online Broker LYNX
Sie möchten Aktien aus unserem Börsenblick einfach, schnell und professionell handeln?

Erledigen Sie Ihre Aktiengeschäfte besser mit einem Depot über LYNX. Als renommierter Aktien-Broker ermöglichen wir Ihnen einen günstigen Aktienhandel direkt an den Heimatbörsen.

Informieren Sie sich hier über den Aktien-Broker LYNX.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Ronald Gehrt
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.