Befesa Aktie Prognose BEFESA: Gute Zahlen … aber eindeutig nicht gut genug!

News: Aktuelle Analyse der Befesa Aktie

von |
In diesem Artikel

Befesa
ISIN: LU1704650164
|
Ticker: BFSA --- %

---
EUR
---% (1D)
1 W ---
1 M ---
1 J ---
Zur Befesa Aktie

Die am Dienstagmorgen vorgelegten Quartalsergebnisse des im MDAX gelisteten Recycling-Spezialisten für die Stahl- und Aluminiumindustrie BEFESA wiesen zwar einen Rekordgewinn aus, aber die Aktie fiel trotzdem kräftig … und rutscht auf ein markantes Short-Signal zu.

Der Umsatz des Recycling-Unternehmens stieg in den ersten drei Monaten 2022 um satte 35,7 Prozent, der Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) legte um 25 Prozent zu. Aber die Analysten hatten im Schnitt höhere Zahlen erwartet. Die Umsatzprognose lag bei 284,4 Millionen Euro, es wurden aber nur 261,4 Millionen. Das EBITDA von 61,1 Millionen lag etwas unter der Konsens-Schätzung von 63,2 Millionen Euro. Und vor allem der Nettogewinn fiel mit 27 Millionen Euro zum einen nur wenig höher aus als die 24,8 Millionen im Vorjahresquartal und blieb zum anderen sehr deutlich hinter der Analystenerwartung von 45,5 Millionen zurück.

Und auch der mitgelieferte Ausblick auf das Gesamtjahr verhieß keine in den Himmel wachsenden Bäume. Mit einer Prognosespanne zwischen 220 und 270 Millionen Euro sieht BEFESA selbst den EBITDA-Gewinn zwischen 11 und 37 Prozent über dem des Jahres 2021. Auch da hatten die Experten bislang Größeres erwartet, im Schnitt sahen sie bislang einen Gewinnanstieg pro Aktie von 36 Prozent … dazu müsste BEFESA also schon das obere Ende des eigenen Ausblicks erreichen. Die Anleger stimmten daraufhin mit den Füßen ab, wie wir im Chart sehen.

Die aktuellen Kurse, Charts, Dividenden und Kennzahlen zur Befesa Aktie finden Sie hier.

Expertenmeinung: Die Aktie hatte schon am Montag kräftig nachgegeben, hinzu kam jetzt am Dienstag eine massiv negative Reaktion auf die verfehlten Analystenprognosen. Dadurch ist in diesem Chart auf Wochenbasis eine recht lange, rote Kerze entstanden. Noch ist die Woche nicht vorbei, noch hat die Aktie dadurch auch noch nicht die derzeit entscheidende Unterstützung gebrochen. Aber Sie sehen: Viel fehlt dazu jetzt nicht mehr.

Die BEFESA-Aktie hatte gestern bereits die bei aktuell 60 Euro verlaufende, mittelfristige Aufwärtstrendlinie durchbrochen. Knapp darunter verläuft die Unterstützungszone 57,00 zu 57,80 Euro, die die untere Begrenzung einer im Sommer 2021 entstandenen Seitwärts-Range markiert. Dass BEFESA Ende März bei einem Versuch, sich aus dieser Handelsspanne nach oben abzusetzen, abgewiesen wurde, dürfte nicht dazu beitragen, das bullische Lager jetzt besonders entschlossen agieren zu lassen.

Gut möglich zudem, dass diese jetzt kleiner als von den Analysten erwartet ausfallenden Brötchen, die da in Sachen Unternehmensgewinn gebacken werden, einige Leerverkäufer anlocken, die versuchen, die Aktie durch diese mittelfristige Supportzone 57,00/57,80 Euro zu drücken. Ein Schlusskurs klar unter 57,00 Euro wäre ein markantes, bärisches Signal, das risikofreudige Trader womöglich sogar nutzen könnten, um sich an einem Trade in Richtung der langfristig relevanten Unterstützungslinie bei 46,55 Euro zu versuchen.

BEFESA-Aktie: Chart vom 26.04.2022, Kurs 58,55 Euro, Kürzel BFSA | Online Broker LYNX
Sie möchten Aktien aus unserem Börsenblick einfach, schnell und professionell handeln?

Erledigen Sie Ihre Aktiengeschäfte besser mit einem Depot über LYNX. Als renommierter Aktien-Broker ermöglichen wir Ihnen einen günstigen Aktienhandel direkt an den Heimatbörsen.

Informieren Sie sich hier über den Aktien-Broker LYNX.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen

Alle Börsenblick-Artikel

Nachricht schicken an Ronald Gehrt
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.