Die besten Kupfer Aktien | Online Broker LYNX

Seit sich die Weltwirtschaft von der Corona-Krise erholt, steigen die Rohstoffpreise steil an. Allen voran auch der Kupferpreis, der seit Anfang 2020 von 4.700 USD in der Spitze um bis zu +120 % auf einen neuen historischen Höchstpreis von mehr als 10.400 USD zulegte und aktuell bei knapp 10.000 USD notiert. Kein Wunder, dass sich die meisten Kupfer Aktien in beeindruckenden Aufwärtstrends befinden.

Kupfer: Ein vielseitiges Industriemetall

Kupfer (lateinisch Cuprum) ist ein relativ weiches und zähes, hellrotes Metall, das sich als Werkstoff gut formen lässt. Das vielseitige und langlebige Metall leitet Wärme und Strom hervorragend und findet als wichtiges Technologie- und Funktionsmetall in unterschiedlichsten Bereichen der Industrie Verwendung. Da es leicht zu verarbeiten ist, wird Kupfer bereits seit mehr als 10.000 Jahren in den ältesten bekannten Kulturen eingesetzt und später, in der sogenannten Bronzezeit mit Zinn (und damals auch Bleianteilen) zu Bronze legiert. Die Verbindung mit Zink ergibt das goldgelbe Messing – eine weitere wichtige Kupferlegierung, die bereits im antiken Griechenland bekannt war. Die größte vorindustrielle Kupferproduktion gab es mit einer geschätzten Jahresproduktion von 15.000 t im Römischen Reich.

Kupfer kommt laut dem deutschen Kupferinstitut in der Erdkruste mit einem Gehalt von 0,006 % vor und steht damit bezogen auf die Häufigkeit der Elemente an 23. Stelle. Weltweit gibt es mehr als 3.000 bekannte Fundorte. Dabei kommt Kupfer oft in basaltischer Lava vor, entweder in Form von kupferroten, metallischen Nuggets, als verzweigte Strukturen (Dendriten) oder gelegentlich auch in kristalliner Form. In der Regel ist Kupfererz mit anderen Mineralien wie Quarz, Silber oder Calcit „vergesellschaftet“. Meist erfolgt der Abbau im Tagebau. Die Gewinnung erfolgt dabei in drei Schritten: Die Erze werden noch in der Mine aufbereitet und anschließend außerhalb eingeschmolzen und raffiniert. Größter heutiger Kupferproduzent ist Chile, gefolgt von Peru, China, den USA, Kongo und Australien.

Steigende Kupfernachfrage dank grüner Energie

Kupfer wird beispielsweise im Automobil- und Maschinenbau eingesetzt, aber auch in den Bereichen Elektrotechnik, Münzwesen, Telekommunikation, Bauwesen, Verkehr, Heizung & Sanitär, Kälte & Klimatechnik und Musikinstrumente. Rund zwei Drittel des produzierten Kupfers werden für den Bereich Elektrizität und Elektronik verwendet. Aus diesem Grund spielt das rote Metall auch bei erneuerbaren Energien eine wichtige Rolle und gilt aufgrund der hohen Leitfähigkeit für die Energiewende als unverzichtbar. So werden beispielsweise allein in einem Windrad bis zu 30 Tonnen Kupfer verbaut. Für alles was mit Stromerzeugung, -infrastruktur und -transport zu tun hat werden enorme Mengen Kupfer benötigt. Elektroautos beispielsweise benötigen mit ca. 65 kg deutlich mehr Kupfer als konventionelle Autos, die meist ca. 15 bis 20 kg des Rohstoffs enthalten. Marktexperten gehen davon aus, dass grüne Technologien, die heute ca. 3 % der weltweiten Kupfernachfrage ausmachen, bis 2025 ca. 9 % und bis 2030 sogar 16 bis 20 % des globalen Kupferbedarfs erfordern. Dies bedeutet für den Kupfermarkt ein enormes Volumenwachstum.

Kupfer, das neue Öl

Nach Eisen und Aluminium ist Kupfer das Metall mit dem dritthöchsten Verbrauch. Im Jahr 2020 wurden weltweit 25 Mio. Tonnen Kupfer nachgefragt, bis 2027 sollen es jährlich bereits knapp 30 Mio. Tonnen sein. Die derzeit produzierenden Minen können den steigenden Bedarf nur teilweise decken, so dass die Investmentbank Goldman Sachs für Kupfer spätestens ab Mitte des Jahrzehnts ein strukturelles Angebotsdefizit erwartet. Die Investmentbank hält daher in den kommenden vier Jahren sogar Preise von mehr als 15.000 USD pro Tonne für möglich und bezeichnet Kupfer bereits als das „neue Öl“.

Kupferpreis Chart

Kupfer Aktien: Entwicklung Kupferpreis von 2000 bis 2022 | Online Broker LYNX

Investitionsstau begrenzt Angebot

Durch seinen Einsatz im Baugewerbe, im Maschinenbau und bei der Energieerzeugung ist Kupfer ein stark zyklischer Rohstoff, der immer wieder starke Preisschwankungen verzeichnet. Mit 49 % Anteil am Verbrauch geht fast die Hälfte der globalen Kupfernachfrage von der Volksrepublik China aus. Deshalb reagiert der Kupferpreis mitunter sehr empfindlich auf Konjunkturdaten aus dem Reich der Mitte. Kupfer wird an allen großen Rohstoffbörsen der Welt gehandelt, wobei die London Metal Exchange (LME) eine führende Rolle einnimmt.

Kupfer ist mit einem aktuellen Preis von ca. 10.000 USD je Tonne bzw. 10 USD je kg ein vergleichsweise teures Industriemetall, das seit Anfang 2020 im Rahmen der allgemeinen Konjunkturerholung enorm im Preis gestiegen ist. Eine stark steigende Nachfrage nach Kupfer traf auf ein Angebot, das sich kurz bis mittelfristig nur sehr begrenzt ausbauen lässt

Eine große Herausforderung der globalen Kupferproduktion besteht beispielsweise darin, dass der Erzgehalt in vielen großen Minen im Laufe der Zeit sinkt und sich so die Produktionskosten stetig erhöhen. Zudem haben viele Kupferhersteller in den vergangenen zehn Jahren eher auf die Kosten geschaut, anstatt große Investitionen in die Ausweitung von Produktions- und Verarbeitungskapazitäten zu tätigen. Zudem gab es in etlichen Ländern Zurückhaltung bei der Genehmigung großer neuer Kupferprojekte. Nun, da die Preise stark gestiegen sind, können die Kupferhersteller ihren Output nur sehr begrenzt hochfahren, vor allem weil die Eröffnung neuer Minen sehr lange Vorlaufzeiten benötigt. Um die Kapazität einer Mine auszuweiten sind in der Regel zwei bis drei Jahre Vorbereitungszeit notwendig, um ein komplett neues Kupferprojekt in die Produktion zu führen gehen meist sogar 7 bis 8 Jahre ins Land.

In Kupfer investieren: Kupfer ETFs und Kupfer ETCs

Aufgrund des im Vergleich zu Edelmetallen erheblich niedrigeren Preises, sowie der beim Erwerb fälligen Mehrwertsteuer macht es für Anleger keinen Sinn in physisches Kupfer wie beispielsweise Kupfer Barren oder Kupfermünzen zu investieren. Eine Alternative sind Kupfer ETFs und Kupfer ETCs.

Ein reiner Kupfer ETC ist der GPF Physical Copper ETC (ISIN: XS2314659447 – Symbol Frankfurt: 0IIE – Währung: USD). Bei einem ETC handelt es sich wie bei einem Zertifikat um eine Schuldverschreibung. Diese ist allerdings in diesem Fall mit physischem Kupfer besichert, das in den Lagerhäusern der Londoner Rohstoffbörse gelagert wird. Aufgrund der physischen Besicherung sind die Kosten etwas höher als bei einem synthetischen Kupfer ETC wie z.B. dem WisdomTree Copper ETC (ISIN: DE000A0KRJU0 – Symbol Frankfurt: OD7C – Währung: EUR). Dafür bietet der GPF Kupfer ETC aus Anlegersicht aber entsprechend mehr Sicherheit.

Der neue Global X Copper Miners ETF (ISIN: IE0003Z9E2Y3 – Symbol Frankfurt: 4COP – Währung: EUR) hingegen ermöglicht Anlegern seit Ende 2021 eine Investition in Kupferminen Aktien. Enthalten sind Aktien von Unternehmen, die mindestens 30 % ihres Umsatzes mit dem Abbau oder der Weiterverarbeitung von Kupfer erzielen. Doch am interessantesten sind für viele Anleger ohnehin direkte Investments in Aktien von Kupferproduzenten.

Die besten Kupfer Aktien 2022

In der folgenden Tabelle finden Sie eine Aktien-Liste von 10 Kupfer-Aktien für 2022. Drei Kupfer-Hersteller mit positiven Geschäftsaussichten stellen wir Ihnen anschließend näher vor.

Kupfer Aktien Liste:

Kupfer AktieISINSymbolWährung
Anglo AmericanGB00B1XZS820AALGBP
Barrick GoldCA0679011084GOLDUSD
BHP GroupAU000000BHP4BHPAUD
Freeport-McMoRanUS35671D8570FCXUSD
GlencoreJE00B4T3BW64GLENGBP
NewmontUS6516391066NEMUSD
Rio TintoGB0007188757RIOGBP
Southern CopperUS84265V1052SSCOUSD
Teck ResourcesCA8787422044TECKUSD
ValeUS91912E1055VALEUSD

Diese Kupfer-Aktien profitieren von den hohen Preisen des Rohstoffs Kupfer.

Southern Copper: Kupfer Aktie mit hoher Dividendenrendite

Der US-Bergbaukonzern Southern Copper (ISIN: US84265V1052 – Symbol: SCCO – Währung: USD) ist einer der fünf größten Kupferproduzenten der Welt, rund 84 % des Umsatzes entfallen auf das hellrote Metall. Daneben fördert das Unternehmen in seinen Minen aber auch Silber, Zink, Molybden, Blei und Kohle. Die produzierenden Minen von Southern Copper befinden sich in Peru und Mexiko, darüber hinaus gibt es Explorationsprojekte in Chile. Southern Copper befindet sich zu 88,9 % im Besitz der Grupo Mexico, die daneben etliche weitere Beteiligungen in den Bereichen Bergbau, Metall und Eisenbahn hält. Die restlichen 11,1 % der Anteile werden an der New Yorker Börse gehandelt, wo das Unternehmen bei einem aktuellen Aktienkurs von 63 USD mit ca. 49 Mrd. USD bewertet wird.

Produktionsziel im Jahr 2026: 1,8 Mio. Tonnen Kupfer

Das Unternehmen ist eines der kostengünstigsten Kupferunternehmen der Welt, die sogenannten Cashkosten lagen im Jahr 2020 bei 0,69 USD je Pfund. Dies ist ein äußerst günstiger Wert, denn in der Regel liegen diese Kosten zwischen 0,82 USD und 1,05 USD je Pfund. Southern Copper hat seine Kupferproduktion im Verlauf der letzten Jahre stetig gesteigert und dafür sowohl in den Ausbau der bestehenden Minen als auch in die Entwicklung neuer Projekte investiert. Das Unternehmen dürfte seine Produktion deshalb auch in den kommenden Jahren weiter hochfahren können. Große Hoffnungen liegen beispielsweise auf dem peruanischen Tia Maria Projekt, in das rund 1,4 Mrd. USD investiert wurden. Gemäß der eigenen Planung sollen dort nach dem Produktionsbeginn 20 Jahre lang mindestens 120.000 Tonnen Kupfer pro Jahr gefördert werden. Da Southern Copper nach eigenen Angaben über die größten bekannten Kupferreserven verfügt, geht das Management davon aus, die Jahresproduktion von aktuell ca. 951.000 t bis zum Jahr 2028 auf 1,9 Mio. Tonnen steigern zu können. Damit kann Southern Copper ganz besonders von der anziehenden Nachfrage profitieren.

6,3 % Dividendenrendite

Für das abgelaufene Geschäftsjahr 2021 erwarten Analysten einen um +35 % gesteigerten Umsatz in Höhe von 10,8 Mrd. USD sowie ein im Vergleich zum Vorjahr um +116 % höheres Ergebnis von 4,58 USD je Aktie. Für das laufende Geschäftsjahr 2022 erwarten Analysten einen leicht schwächeren Umsatz in Höhe von 10,6 Mrd. USD sowie ein stabiles Ergebnis von 4,49 USD je Aktie. Southern Copper bezahlt seinen Aktionären seit vielen Jahren durchgehend eine Dividende.  Zuletzt wurde eine attraktive Quartalsdividende in Höhe von 1,00 USD ausgeschüttet, so dass sich beim aktuellen Aktienkurs von 63 USD eine jährliche Dividendenrendite von stolzen 6,3 % ergibt.

Erstklassige Kupferaktie für längerfristige Anleger

Kupfer Aktien: Kursentwicklung der Southern Copper Aktie von Februar 2019 bis Februar 2022 | Online Broker LYNX

Southern Copper hat in den letzten Jahren das gemacht, was viele andere Kupfer Unternehmen verpasst haben: Es wurden Investitionen in den Ausbau bestehender und in neue Minen getätigt. Damit hat Southern Copper nun die allerbesten Karten, um von der anziehenden Kupfernachfrage zu profitieren. Dank günstiger Förderkosten dürfte das Unternehmen weiterhin prosperieren, hohe Gewinne erzielen und seinen Aktionären attraktive Dividenden ausschütten. Für längerfristig orientierte Anleger ist die Aktie, die im Jahr 2021 neue Höchststände von über 83 USD erzielte, auf dem aktuellen Kursniveau knapp über 60 USD auf jeden Fall einen Blick und möglicherweise auch eine Investition wert.

Freeport-McMoRan: Größter börsennotierter Kupferkonzern

Freeport McMoRan (ISIN: US35671D8570 – Symbol: FCX – Währung: USD) ist ein amerikanisches Rohstoffunternehmen mit Fokus auf Gold, Kupfer und Molybdän. In Sachen Kupfer ist der Konzern der größte börsennotierte Produzent, der nach Southern Copper über die zweitgrößten bekannten Reserven verfügt. Rund 80 % der Umsätze erlöst das Unternehmen mit Kupfer, der Rest teilt sich auf Gold und Molybdän auf. Das Portfolio umfasst das Bergbauprojekt Grasberg in Indonesien, eine der größten Kupfer- und Goldlagerstätten der Welt, sowie bedeutende Bergbauaktivitäten in Nord- und Südamerika, einschließlich des großen Morenci-Projekts in Arizona und der Cerro-Verde-Mine in Peru. Im Jahr 2021 produzierte Freeport McMoRan mit 3,8 Mrd. Pfund oder rund 1,74 Mio. Tonnen Kupfer rund +19 % mehr als im Vorjahr. Gleichzeitig fielen die Kosten bezogen auf die Menge um rund -9 % geringer aus. Daneben wurden 1,4 Mio. Unzen Gold sowie 85 Mio. Pfund Molybden produziert.

Deutlicher Umsatz- und Gewinnanstieg im Jahr 2022 erwartet

Im vergangenen Jahr 2021 konnte Freeport McMoRan den Umsatz von 14,2 Mrd. USD im Jahr 2020 um +46 % auf 20,8 Mrd. USD steigern. Gleichzeitig legte das Ergebnis je Aktie von 0,41 USD um +615 % auf 2,93 USD zu. Analysten gehen davon aus, dass der Umsatz im laufenden Jahr 2022 um weitere +14 % auf 26,1 Mrd. USD gesteigert werden kann. Gleichzeitig soll der Gewinn je Aktie von 3,13 USD um knapp +20 % auf 3,74 USD zulegen. Für das kommende Jahr 2023 liegen die Konsenserwartungen bei 25,1 Mrd. USD Umsatz (-4 %) sowie 3,10 USD Gewinn je Aktie (-17 %). Steigt der Kupferpreis allerdings weiter an, so dürften Umsatz und Gewinn deutlich höher liegen. Bei einem aktuellen Aktienkurs von 38 USD ist die Aktie mit einem geschätzten 2022er KGV von rund 10 nicht sehr teuer bewertet. Nachdem Freeport den Schuldenabbau in den letzten Jahren erfolgreich vorangetrieben hat und die verbliebenen Restschulden überschaubar sind, werden auch die Dividendenzahlungen wieder attraktiver. Zuletzt wurde die Quartalsdividende um satte +100 % von 0,075 USD auf 0,15 USD erhöht, so dass die Aktie immerhin auf eine Dividendenrendite von 0,8 % kommt. Es ist gut möglich, dass die Ausschüttungen an die Aktionäre bald nochmal signifikant erhöht werden.

Basis Investment im Kupfer Bereich

Kupfer Aktien: Kursentwicklung der Freeport-McMoRan Aktie von Februar 2019 bis Februar 2022 | Online Broker LYNX

Die Freeport McMoRan Aktie kann man durchaus als Basis-Investment im Kupfer Sektor bezeichnen. Das Bergbau Unternehmen, das aktuell auf einen Börsenwert von knapp 57 Mrd. USD kommt, ist hervorragend aufgestellt, um vom erwarteten Anstieg des Kupferverbrauchs in den kommenden Jahren zu profitieren. Laut eigenen Prognosen soll die Kupferproduktion in diesem Jahr von 3,8 Mrd. Pfund im Vorjahr auf 4,3 Mrd. Pfund zulegen und im kommenden Jahr 2023 bereits 4,5 Mrd. Pfund betragen. Steigt der Kupferpreis, so schlägt die daraus resultierende Hebelwirkung voll auf den Gewinn je Aktie durch, denn das rote Metall ist für rund vier Fünftel des Umsatzes verantwortlich. Die Aktie, die aktuell bei ca. 38 USD notiert, könnte früher oder später wieder die Höchstkurse des Jahres 2008 bei knapp 63 USD ansteuern. Anleger warten für Neueinstiege am besten einen kleinen Rücksetzer in den Bereich 33 bis 35 USD ab.

Teck Resources

Teck Resources (ISIN: CA8787422044 – Symbol: TECK – Währung: USD) ist ein großer kanadischer Bergbaukonzern, der verschiedene Rohstoffe produziert. Das Unternehmen mit Sitz in Vancouver entstand im Jahr 2001 aus dem Zusammenschluss der Konzerne Teck und Cominco. Teck Resources ist der führende nordamerikanische Hersteller von Stahlwerkskohle sowie ein großer Kupfer- und Zinkproduzent. Der Konzern produziert daneben auch Öl aus  Ölsand, Blei, Gold, Silber und Spezialmetalle wie Molybdän, Germanium, Indium und Kadmium. Bei einem aktuellen Börsenkurs von 34 USD kommt Teck Resources auf eine Börsenkapitalisierung von 18 Mrd. USD.

Kupferproduktion: Mittelfristige Verdopplung auf 600.000 Tonnen/Jahr geplant

Teck Resources hält bisher Anteile an vier Kupferminen in Kanada und Südamerika. Im Gegensatz zu den vielen anderen großen Kupfer Produzenten kann Teck Resources seine Kupferproduktion, die im Jahr 2019 (vor Corona) bei ca. 300.000 Tonnen lag, in naher Zukunft erheblich steigern. Ein milliardenschweres Kupferminen-Ausbauprojekt in Chile namens Quebrada Blanca 2 (CB2), das Teck Resources zu 60 % gehört, soll noch im Jahr 2022 in Betrieb gehen. Schätzungen zufolge kann Teck seine Kupferförderung allein damit annähernd verdoppeln, so dass sich auch der auf Kupfer entfallende Umsatz- und Gewinnanteil deutlich erhöhen wird. Unter anderem auch deshalb ist der bekannte Hedgefonds Manager David Einhorn in Teck Resources investiert.

Wachstumsfantasie dank dem CB2 Kupfer Projekt

Für das beendete Geschäftsjahr 2021 rechnen Analysten mit einem Umsatzwachstum um +56 % auf 14 Mrd. CAD und einem Gewinn von 5,89 CAD je Aktie (Vorjahr: -1,62 CAD). Im laufenden Jahr 2022 sollen bei 16,4 Mrd. CAD Umsatz (+17 %) schon 5,98 CAD Gewinn je Aktie (+14 %) erzielt werden. In den Folgejahren dürfte der Ausbau der chilenischen Kupfermine CB2 für weiteres Wachstum sorgen. Auch die Kriegskasse ist mit zuletzt 5,4 Mrd. CAD Bargeld für weitere Investitionen oder Übernahmen gut gefüllt, so dass weitere Projekte oder kleinere Wettbewerber erworben werden können. Teck Resources bezahlt sehr zuverlässig Dividenden, aktuell werden aufs Jahr gerechnet rund 0,16 USD je Aktie an die Aktionäre ausgeschüttet. Das ist zwar verhältnismäßig wenig, aber darüber hinaus wurden in den letzten fünf Jahren auch stetig eigene Aktien zurückgekauft.

Neuer Aufwärtstrend seit Anfang 2020

Kupfer Aktien: Kursentwicklung der Teck Resources Aktie von Februar 2019 bis Februar 2022 | Online Broker LYNX

Im Gegensatz zu den beiden anderen vorgestellten Firmen ist Kupfer derzeit noch nicht das Hauptprodukt von Teck Resources. Das Unternehmen ist breit diversifiziert und profitiert ganz allgemein von den steigenden Rohstoffpreisen. Durch den Ausbau des CB2-Projekts wird Kupfer in den kommenden Jahren allerdings eine immer gewichtigere Rolle im Produktportfolio spielen und sehr wahrscheinlich auch den Löwenanteil der Erträge liefern. Die Aktie, die sich seit Anfang 2020 in einem neuen Aufwärtstrend befindet, ist sehr aussichtsreich. Zeigen die Rohstoffpreise weiter Stärke, so könnten mittel bis langfristig durchaus wieder Kurse von 45 USD bis 50 USD drin sein.

Die besten Kupfer Aktien: Liste nach Performance

Fazit: Drei starke Aktien für die Kupfer Hausse

Dem Industriemetall Kupfer stehen spannende Zeiten bevor. Der weltweite Kupferbedarf wird in den kommenden Jahren – vor allem aufgrund der Energiewende – erheblich steigen. Dabei dürfte Kupfer mittelfristig eher zu den knapperen Rohstoffen zählen, so dass es zwischenzeitlich zu größeren Angebotsdefiziten kommen könnte. In diesem Fall dürfte sich das „neue Gold“ preislich stärker entwickeln als andere Rohstoffe, die in ausreichender Menge produziert werden. Und falls der ohnehin schon starke Kupferpreis – so wie es einige Marktanalysen projizieren – weiter ansteigt, so würde dies die Gewinne der Kupferproduzenten weiter hebeln. Davon sollten in besonderem Maße auch die drei vorgestellten Aktien profitieren. Vor allem Teck Resources und Southern Copper werden ihre Kupferproduktion in naher Zukunft (voraussichtlich) deutlich stärker nach oben fahren können als die Konkurrenz. Mit den drei vorgestellten Aktien haben Sie also hervorragende Optionen, um von einer fortgesetzten Kupfer Hausse zu profitieren.

Sie möchten Kupfer Aktien kaufen?

Als Aktien-Broker bieten wir Ihnen den Börsenhandel der vorgestellten Kupfer Aktien direkt an den Heimatbörsen der Unternehmen an. Damit profitieren Sie von einem hohen Handelsvolumen und engen Spreads.

Über den Online-Broker LYNX profitieren Sie als Daytrader, Anleger oder Investor von einem ausgezeichneten Angebot, denn wir ermöglichen Ihnen den preiswerten Handel von Aktien, ETFs, Futures, Optionen, Forex u.v.m. Nehmen Sie sich die Zeit, unsere Gebühren mit denen der Konkurrenz zu vergleichen und handeln Sie in Zukunft über unsere professionelle Handelsplattform.

Noch mehr beste Aktien

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Wendelin Probst
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.