AMD: Wie weit könnte die Aktie noch fallen?

von |
In diesem Artikel

AMD
ISIN: US0079031078
|
Ticker: AMD --- %

---
USD
---% (1D)
1 W ---
1 M ---
1 J ---
Chartanalyse
Basis 6 Monate neutral
Zur AMD Aktie

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Im Halbleiterbereich gehörte die AMD-Aktie auch im vorigen Jahr mal wieder zu den großen Gewinnern. Aktuell werden Technologieunternehmen aber von den Bullen gemieden und die Bären können sich austoben. Dies ist auch im Chart von AMD sichtbar, der eine tiefergreifende Korrektur der Aktie zeigt.

Seit dem Hoch von November des vorigen Jahres ist quasi der Wurm drin. Schon das tiefere Hoch von Dezember deutete an, dass sich Anleger mit neuen Zukäufen eher zurückhalten. Aktuell befinden sich die Kurse unter dem fallenden 20-Tage-Durchschnitt – kein wirklich gutes Umfeld für die Bullen.

Die aktuellen Kurse, Charts, Dividenden und Kennzahlen zur AMD Aktie finden Sie hier.

Expertenmeinung: Längerfristig orientierte Anleger werden dieser Tage vor allem ein Auge auf die 200-Tage-Linie werfen. Zuletzt wurde diese im Juli des vorigen Jahres getestet. Mittlerweile befindet sich der Indikator bei rund 108 US-Dollar und wird sich bis Ende Januar der Marke von 110 US-Dollar nähern. Hier begann auch die letzte Rallye in AMD.

Der Breakoutniveau von Oktober des vorigen Jahres würde sich optimal mit der 200-Tage-Linie treffen. Vielleicht ein Niveau, dass wir bis Anfang Februar sehen könnten. Mit Sicherheit nicht uninteressant, sofern es wirklich bis hierhin gehen sollte. Vorerst stufen wir unsere Aussichten von bullisch auf neutral zurück.

Aussicht: NEUTRAL

Chart vom 20.01.2022 Kurs: 121.60 Kürzel: AMD | Online Broker LYNX

 

Sie erwarten mehr von einem Online Broker?

Nutzen Sie für Ihre Wertpapiergeschäfte ein Depot über den Online-Broker LYNX. Produkte, Preise, Leistung, Software, Service und tägliche Börseninformationen – wir bieten Ihnen alles was Sie von einem starken Partner erwarten.

Informieren Sie sich hier über den Online-Broker LYNX.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen

Alle Börsenblick-Artikel

Nachricht schicken an Achim Mautz
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Zusammen mit Nvidia führte die AMD-Aktie im vorigen Jahr die Siegerliste im Bereich der Chipwerte an. Das Gesamtjahr verlief äußerst bullisch und immer wieder wurden Rallyes von konstruktiven Zwischenkonsolidierungen abgelöst. Zuletzt war dies im Zeitraum August bis Oktober der Fall. Mitte Oktober war es dann so weit. Die Kurse brachen aus der Konsolidierung nach oben aus und lieferten ein frisches Kaufsignal. Exakt zu diesem Zeitpunkt haben wir unsere Aussichten auf die bullische Seite revidiert. Was danach kam, kann man als beeindruckend bezeichnen. Innerhalb weniger Wochen legten die Kurse mehr als 50% an Wert zu – was für eine Show. Dass die Aktie nach dieser massiven Rallye wieder zu einer Korrektur ansetzen würde, kam wenig überraschend. Nun gilt es abzuwarten, wann diese enden wird.   

Expertenmeinung: Erste kleinere Kaufsignale bildeten sich im gestrigen Handel. Hierbei wurde das Tief von Dezember 2021 unterschritten, um diese Marke per Schlusskurs wieder zurückzuerobern. Im Fachjargon sprechen wir hier von einem „Outside-Reversal“. Dies könnte die Kurse in den kommenden Tagen nach oben schnellen lassen. Ob dies aber bereits die gesamte Korrektur beenden wird, ist noch völlig offen, zumal sich die Nasdaq alles andere als positiv zeigt. AMD gehört weiterhin auf die Beobachtungsliste der Top-Technologiewerte. Für einen längerfristigen Einstieg muss aber wohl noch etwas Zeit vergehen.

Aussicht: BULLISCH

Chart vom 10.01.2022 Kurs: 132.00 Kürzel: AMD | Online Broker LYNX

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Der US-Halbleiterkonzern lieferte im Oktober eine absolute Steilvorlage. Zu diesem Zeitpunkt hatten wir den Ausbruch aus der eingezeichneten Formation bereits analysiert und der AMD-Aktie bullische Aussichten mit auf den Weg gegeben. Die Bullen lieferten wie nach Plan ab und die Kurse konnten in Folge mehr als 50% an Wert zulegen.

Das dieser Anstieg nicht ewig weitergehen konnte, was aber völlig klar und so sahen wir dieser Tage eine konstruktive Korrektur. Gerade nach solch steilen anstiegen sind Zwischenkonsolidierungen in Richtung der 50-Tage-Linie völlig normal. Eine ähnliche Situation brachte auch die Seitwärtsbewegung, welche Mitte August ihren Ausgangspunkt fand.

Expertenmeinung: Im gestrigen Handel wurde der eingangs erwähnte gleitende Durchschnitt nahezu punktgenau berührt bis die Bullen den Kaufdruck deutlich erhöhten. Könnte es sein, dass die Korrektur hier bereits ihr Ende gefunden hat? Durchaus möglich, doch der weitere Verlauf wird natürlich primär auch von der Entwicklung der Nasdaq abhängen.

Sollte auf aktuellem Niveau schon der Boden gefunden worden sein, wäre AMD von hier aus wohl eine überaus attraktive Aktie. Mal sehen, ob das gestrige Tief sich als neues Pivot-Tief etablieren kann.

Aussicht: BULLISCH

Chart vom 06.12.2021 Kurs: 139.06 Kürzel: AMD | Online Broker LYNX

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Aktionäre des US-Chipherstellers hatten es in den letzten Wochen nicht gerade leicht. Die AMD-Aktie legte gleich zwei Fehlstarts in Folge hin und zahlreiche Anleger wurden auf dem falschen Fuß erwischt.

Das erste Fehlsignal wurde Ende August geliefert, als die Kurse den Widerstand bei 111.71 USD nach oben durchbrechen konnten. Kurz danach ging es deutlich tiefer, bis die Bullen es Ende September nochmals versuchten. Doch auch dieser Ausbruchsversuch wurde schnell wieder im Keim erstickt. Die letzten Tage über zeigte das Wertpapier erneut relative Stärke und im gestrigen Handel war es dann soweit. Die Aktie zündete den Turbo und konnte erneut nach oben ausbrechen. Wird dieses Mal das Kaufsignal halten?  



Expertenmeinung: Um nicht wieder in eine Bullenfalle zu tappen, muss das Tief des gestrigen Handelstages gehalten werden. Ebenfalls wichtig wären schnell neue höhere Hochs, um das aktuell entstandene Kaufsignal zu bestätigen. Sollte dies gelingen, könnten wir gerade den Startschuss zu einer neuen Kaufwelle Richtung Norden gesehen haben.

Die nächsten Kursziele wären im Bereich von 120 USD und höher anzusetzen. Dieser Bereich könnte bereits in wenigen Tagen angepeilt werden, sofern die US-Börsen mitspielen. Die nächsten wichtigen Quartalsergebnisse wird der Konzern in exakt zwei Wochen am 26. Oktober präsentieren. Bis zu diesem Zeitpunkt sollte sich die Gesamtlage doch deutlich verbessern.

Aussicht: BULLISCH

Chart vom 13.10.2021 Kurs: 109.16 Kürzel: AMD | Online Broker LYNX

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Die letzten Wochen über gehörten Technologieaktien nicht gerade zu den beliebtesten Titeln an der Wall Street. Im allgemeinen Gerangel musste auch die AMD-Aktie einige Federn lassen. Sowohl die Ausbruchsversuche im August als auch jener von September wurden schnell im Keim erstickt und die Kurse taten sich schwer, sich nach oben durchzusetzen. Zumindest gelang die Stabilisierung knapp oberhalb der psychologisch wichtigen Marke von 100 USD. Aktuell befindet sich das Wertpapier in einer neutralen Trendphase und bereitet sich gerade auf den nächsten Ausbruch vor.  

Expertenmeinung: Wohin die Reise von hier aus geht, wird natürlich größtenteils von der Entwicklung der Nasdaq abhängen. Sollte die Korrektur beendet werden, könnte vielleicht der nächste Ausbruchsversuch tatsächlich eine Jahresendrallye einleiten. Danach wären Kurse von 120 USD und mehr wieder möglich. Was aber, wenn die Korrektur an der Wall Street weiter geht? Dann könnte ein Absturz auf 95, wenn nicht sogar 85 USD in den Karten stecken. Am 26. Oktober stehen die nächsten Quartalsergebnisse an. Bislang konnte AMD die letzten fünf Quartale in Folge die Analystenerwartungen schlagen. Der Oktober bleibt für Fans des Halbleiterunternehmens jedenfalls überaus spannend.

Aussicht: NEUTRAL

Chart vom 06.10.2021 Kurs: 103.64 Kürzel: AMD | Online Broker LYNX

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Die letzten Wochen waren für Anleger in Chipaktien alles andere als einfach und auch die AMD-Aktie machte es den Börsianern nicht gerade leicht. Zwar konnte Anfang September der erwartete Bounce von der 50-Tage-Linie wie nach Plan umgesetzt werden, doch die jüngste Schockwelle aus China sorgte kurzfristig für deutlich tiefere Kurse. Zwischenzeitlich kam es sogar zu Notierungen knapp unter der psychologisch wichtigen Marke von 100 USD.

Es drohte der Absturz, doch die letzten Tage über konnte sich das Wertpapier wieder erholen und näherte sich der nach unten gerichteten Widerstandslinie. Im gestrigen Handel gelang der Ausbruch nach oben. In diesem Zusammenhang gab es gleich zwei nicht unwichtige Begleiterscheinungen. Zum einen konnten die Kurse den Handelstag nahe dem Hoch des Tages beenden, zum anderen lag das Handelsvolumen mit über 51.9 Millionen Stück deutlich über dem Durchschnitt der letzten Handelstage.

Expertenmeinung: Die Wahrscheinlichkeit auf einen nachhaltigen Ausbruch ist überaus hoch. Alle Ampeln stehen auf Grün und wir könnten gerade den Startschuss zu einer neuen Rallye gesehen haben. Dennoch ist die nächste Rallye noch nicht in Stein gemeißelt. Die technologielastige Nasdaq zeigte sich im gestrigen Handel etwas angeschlagen und die eingangs erwähnte Schockwelle konnte bislang noch nicht zur Gänze überwunden werden. Dies birgt noch ein gewisses Restrisiko. Dennoch sehen wir der weiteren Entwicklung der Aktie vorerst positiv entgegen und stufen AMD mit bullisch ein.

Aussicht: BULLISCH

Chart vom 27.09.2021 Kurs: 108.16 Kürzel: AMD | Online Broker LYNX