AMD Aktie aktuell AMD: Zeit, um den Turbo zu zünden?

News: Aktuelle Analyse der AMD Aktie

von |
In diesem Artikel

AMD
ISIN: US0079031078
|
Ticker: AMD --- %

---
USD
---% (1D)
1W ---
1M ---
1Y ---
Chartanalyse
Basis 6 Monate neutral
Zur AMD Aktie

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Es war definitiv das Jahr des Halbleiterunternehmens AMD. Während der größte Konkurrent Intel mit hauseigenen Problemen zu kämpfen hat, konnte das Unternehmen immer mehr Marktanteile gewinnen. Zuletzt sorgte die Übernahme des Konzerns Xilinx für Furore. Diese wird wohl das Wachstum von AMD weiter vorantreiben. Nach den starken Anstiegen der AMD Aktie von Juli bis September, gönnte sich das Papier in den letzten Wochen eine wohlverdiente Verschnaufpause. Diese Zwischenkonsolidierung war enorm wichtig, denn zwischenzeitlich waren hier bereits parabolische Tendenzen im Chart erkennbar. Die etwas überhitzte Gesamtsituation musste sich etwas abkühlen und genau das konnte mittlerweile auch erreicht werden. Der Trend befindet sich aktuell in einer neutralen Phase.

Die aktuellen Kurse, Charts, Dividenden und Kennzahlen zur AMD Aktie finden Sie hier.

Expertenmeinung: Die wohl wichtigste Unterstützung im mittelfristigen Zeitraum wurde knapp unter der Marke von 74 USD gebildet. Solange die Aktie oberhalb dieser Ebene verweilt, liegen die Chancen für eine Fortführung der längerfristigen Aufwärtsbewegung sehr gut. Aktuell scheinen die Bullen langsam aber stetig wieder das Zepter zu übernehmen. Die Kurse nähern sich gerade einer klar definierten Widerstandslinie und es ist wohl nur noch eine Frage der Zeit, bis die Kurse diese nach oben durchbrechen werden. Dies könnte dazu führen, dass die Aktie erneut den Turbo zündet. Gut möglich, dass sich die Kurse danach in Richtung der psychologisch wichtigen Marke von 100 USD bewegen. Wir bleiben vorläufig weiter bullisch auf AMD.

Aussicht: BULLISCH

Chart vom 19.11.2020 Kurs: 85.54 Kürzel: AMD | Online Broker LYNX
Sie möchten täglich vor Börsenstart unsere Chartanalysen per E-Mail erhalten?

Dann abonnieren Sie jetzt unseren kostenlosen Börsennewsletter mit aktuellen Börsennews.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Achim Mautz, Daytrader | LYNX Börsenexperten
Nachricht schicken an Achim Mautz
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Vorherige Analysen der AMD Aktie

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: In der letzten Analyse auf AMD hatte ich bereits das rasante Wachstum des Konzerns beschrieben und schon bald könnten wir es hier mit einem der größten Halbleiterkonzerne der Welt zu tun haben. Zuletzt belastete den Kurs der Aktie allerdings nicht nur die Schwäche der technologielastigen Nasdaq, sondern auch die Übernahme des Konkurrenten Xilinx. Ein Blick auf den Chart zeigt, dass der Aktienkurs von AMD mittlerweile dort angekommen ist, wo sich ihn die Bullen eigentlich gewünscht haben. Am Pivot-Tief von September wird die ganze Sache nun äußerst interessant. Hier könnte sich eventuell das Szenario wiederholen, wie wir es bereits im Zeitraum Mai/Juni zu sehen bekommen haben. Auch damals korrigierte die Aktie kurz nach einem Fehlausbruch in Richtung eines wichtigen Supports, welcher in Folge erfolgreich gehalten werden konnte.

Expertenmeinung: Die Aufgabe von Tradern ist aber nicht zu raten wo und ob ein Kurs an einer bestimmten Stelle dreht. Es geht vielmehr darum, mögliche Wendepunkte im Chart zu suchen und erst dann zu reagieren, wenn das erwartete Geschehen auch wirklich eintritt. Somit ist der Titel aktuell noch kein Kauf, sondern erst dann einen Einstieg wert, wenn die Kurse vom aktuellen Niveau aus beginnen würden, nach oben zu drehen. Dies gilt es im Laufe dieser Woche abzuwarten. Dann wird sich entscheiden, ob AMD ein wirklicher Top Tipp werden könnte. Vorläufig bleiben wir noch neutral und warten auf ein zuverlässiges Signal, bevor wir die Bullenhörner aufsetzen.

Aussicht: NEUTRAL

Chart vom 30.10.2020 Kurs: 75.29 Kürzel: AMD | Online Broker LYNX

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Chipaktien wie AMD oder NVDA sind in den letzten Jahren atemberaubend gestiegen und die Unternehmen nutzen mittlerweile die recht hohe Marktkapitalisierung, um andere Konzerne zu übernehmen. Nachdem Nvidia vor wenigen Wochen ARM für 40 Milliarden USD übernommen hat, kündigte AMD am Dienstag an, Xilinx für 35 Milliarden USD zu kaufen. Dabei wird der Löwenanteil aber nicht in Cash, sondern in Form von Aktien beglichen. Somit nutzen beide Unternehmen die Börse, um noch größer zu werden. Keine schlechte Taktik. Der Marktanteil von AMD wird durch die Übernahme gegenüber Intel weiterwachsen. Nachdem dieser 2019 rund 19 Prozent betrug, soll er in den kommenden Jahren auf über 30 Prozent steigen. Dies waren allerdings noch Zahlen, die vor der Übernahme von Xilinx präsentiert wurden.        

Expertenmeinung: AMD scheint der Big Player im Halbleiterbereich zu werden. Dennoch ging es mit den Kursen der Aktie im gestrigen Handel deutlich nach unten, was jedoch bei Übernahmen nichts Ungewöhnliches ist. Der technische Ausbruch aus der Bullenflagge ist negiert worden und die Gefahr weiterer Kursverluste ist imminent. Aktuell sehen wir die Gefahr, dass das Tief von September erneut getestet werden dürfte. Zwar mag AMD langfristig weiterwachsen und vielleicht schon in einem Jahr über 100 USD notieren, vorläufig ist aber eher defensiveres Verhalten gefragt. Wir senken unsere Erwartungen von bullisch auf neutral.

Aussicht: NEUTRAL

Chart vom 27.10.2020 Kurs: 78.88 Kürzel: AMD | Online Broker LYNX

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Aktionäre des Chipherstellers AMD hatten in den letzten Wochen einiges zu feiern. Wir blicken zurück auf einen äußerst erfolgreichen Breakout über den Widerstand bei 59 USD, welcher die jüngst recht starke Aufwärtsbewegung der Aktie einleitete. Der nächste Turbo wurde gezündet, als der große Konkurrent Intel Liefer- und Produktionsprobleme mit den Chips der neuesten Generation meldete. Den Deckel setzte schlussendlich das Unternehmen selbst drauf, nachdem die Ergebnisse zum letzten Quartal geradezu herausragend ausfielen. Alle in allem eine solide Vorstellung mit vielen positiven Nachrichten. Dass die Kurse aber dennoch einmal eine kleine Verschnaufpause brauchen, ist völlig klar und so kam auch die Anfang September gestartete Zwischenkorrektur wenig überraschend. Der Trend befindet sich nach wie vor in einer bullischen Gesamtlage.

Expertenmeinung: Angekommen an der 50-Tage-Linie und dem Pivot-Tief von Anfang August scheinen sich die Kurse wieder etwas zu stabilisieren. Erste größere Käufer kommen wieder in den Markt und versuchen die Kurse von hier aus nach oben zu drehen. Dies könnte eine zweite größere Impulswelle in Richtung Norden auslösen und für neue Höchststände sorgen. Ob dies gelingen mag, wird größtenteils von der weiteren Performance der Nasdaq abhängen. Technologiewerte sind derzeit erstmals seit Wochen angezählt und ohne Rückenwind des Grundindex wird es für AMD recht schwierig, die Rallye aufrecht zu halten. Vorerst sehen wir der weiteren Entwicklung der Aktie jedoch sehr positiv entgegen.

Aussicht: BULLISCH

Chart vom 15.09.2020 Kurs: 78.93 Kürzel: AMD | Online Broker LYNX

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Ein robuster Breakout über die Marke von 58 USD gepaart mit guten Quartalsergebnissen und schlechten Nachrichten von der Konkurrenz hatten die Aktie des Halbleiterherstellers AMD zuletzt deutlich angefeuert. Hierbei bildeten sich zwei sogenannte „Runaway Gaps“, welche das äußerst starke Momentum in Richtung Norden deutlich unterstreichen. Nachdem die Kursentwicklung Ende Juli teils schon parabolische Züge angenommen hatte, folgte eine wenig überraschende Korrektur, welche von den Bullen bislang nahe dem 20-Tage-Durchschnitt aufgefangen wurde. Von hier aus wird gerade der nächste Angriff geplant, denn erneut steht die Aktie vor einem möglichen Ausbruch nach oben. Ein kleines Zwischenhoch bei rund 84 USD liefert aktuell einen kleineren Widerstand, welcher Breakout-Tradern als mögliches Trigger-Signal dient. Der Trend der Aktie bleibt vorerst weiter bullisch.

Expertenmeinung: Das Setup für einen möglichen Trade ist recht klar definiert. Sollte die Aktie den Widerstand brechen, wäre dies als Kaufsignal zu werten. Breakout-Trader würden in der Folge ihre Stopps unter das Tief der vorigen Woche platzieren. Das nächste mögliche Kursziel wäre bei rund 100 USD zu finden, was ein äußerst interessantes CRV liefern würde. Neben dem kleineren Support sollte vor allem auf das Pivot-Tief von Anfang August geachtet werden. Unter die Marke von 76.10 USD sollten die Kurse keinesfalls mehr fallen. Dies würde der Rallye ein schnelles Ende setzen. Vorerst sieht es nicht danach aus und wir bleiben weiterhin bullisch auf AMD.

Aussicht: BULLISCH

Chart vom 21.08.2020 Kurs: 83.81 Kürzel: AMD | Online Broker LYNX

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Erstmals seit April dieses Jahres müssen wir unsere Erwartungen auf den Chiphersteller AMD von bullisch auf neutral senken. Aber Warum? Das wollen wir kurz erklären. Schauen wir uns hierzu einmal die positiven Daten an. Die Aktie ist vor wenigen Tagen über den markanten Widerstand bei 60 USD ausgebrochen. Ein klares Kaufsignal. Danach konnte die Rallye durch überaus positive Quartalsergebnisse erneut angeheizt werden und die Aktie ging danach regelrecht durch die Decke. So konnte AMD innerhalb von nur neun Handelstagen satte 50 Prozent an Wert zulegen. Dies ist natürlich immens viel für einen so kurzen Zeitraum und der Titel befindet sich aktuell in einer extrem überkauften Gesamtsituation. Die Gefahr eines heftigeren Pullbacks steigt von Tag zu Tag.

Expertenmeinung: Warum wir gerade jetzt unsere Aussichten von bullisch auf neutral nach unten senken, hat einen recht einfachen Grund. Im gestrigen Handel bildete sich die größte grüne Kerze seit über einem halben Jahr. Nach einem derart steilen Anstieg ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass es sich hierbei um eine Ermüdungskerze handeln dürfte. Auch das gestrige Handelsvolumen deutet auf eine mögliche Spitze in der intakten Aufwärtsbewegung hin. Wenn die gestrige Kerze nun noch von einer Umkehrkerze bestätigt werden würde, könnte ein Richtungswechsel in Richtung des 20-Tage-Durchschnitts anstehen. Aktuell sollten Anleger daher Vorsicht walten lassen.

Aussicht: NEUTRAL

Chart vom 04.08.2020 Kurs: 85.04 Kürzel: AMD | Online Broker LYNX