Aktienanalyse:
MorphoSys: Diese Linie hätte halten müssen

Aktuelle Analyse der MorphoSys Aktie

Am Donnerstag durchbrach die Aktie des deutschen Biotech-Unternehmens MorphoSys die wichtige Unterstützungslinie in Form der August-Hochs bei 115 Euro. Was andeutet, dass die kurzfristigen, charttechnisch orientierten Trader die Aktie derzeit dominieren. Was auch daran deutlich wird, dass dieser Abstieg der Aktie fundamental gesehen nicht nachvollziehbar ist, da er mit einer eigentlich sehr guten Nachricht begann:

Am 13. Januar meldete das Unternehmen, dass man einen Kooperations- und Lizenzvertrag mit dem US-Biotechunternehmen Incyte unterzeichnen wird. Das Ziel ist die die gemeinsame Vermarktung von Tafasitamab, einem in der klinischen Entwicklung befindlichen, auf dem MorphoSys-Antikörper MOR 208 basierenden Medikament im Bereich der Krebsbehandlung. MorphoSys erhält dafür von Incyte eine Vorauszahlung von 750 Millionen US-Dollar. Darüber hinaus kann MorphoSys Meilensteinzahlungen von bis zu 1,1 Milliarden US-Dollar erhalten. Das war eine außerordentlich positive Nachricht, immerhin beträgt diese Vorauszahlung ein Vielfaches des derzeitigen Jahresumsatzes von MorphoSys, der nach eigenen Angaben im Jahr 2019 im Bereich von 65 bis 72 Millionen Euro gelegen haben dürfte. Wieso kam es daraufhin zu einem heftigen Minus, das einen bislang nicht aufzuhaltenden Abstieg auslöste?

Expertenmeinung: Der Grund war, dass die Aktie durch die erste, sehr positive Reaktion auf diese Meldung mit einer großen Kurslücke eröffnete, die verhängnisvollerweise auf Höhe des uralten, aus dem Jahr 2000 stammenden Rekordhochs der Aktie lag (148,13 Euro, markiert im Februar 2000). Dort müssen viele Verkaufsorders gelegen haben, die wohl vom Volumen her so umfassend waren, dass sie nicht aufgefangen werden konnten. Daraufhin passierte, was passieren musste: Immer mehr Marktteilnehmer sahen die Aktie nach diesem Aufwärts-Gap abrutschen und versuchten, sich noch einen satten Gewinn zu sichern. Und die Käuferseite war zugleich verwaist, immerhin passierte hier gerade etwas, das so gar nicht danach aussah, als sollte man da in die abrutschenden Kurse hineinzugreifen. Das Problem:

Solange das Momentum der Abwärtsbewegung erhalten bleibt, werden sich die Käufer schwertun, hier zuzugreifen. Vor allem jetzt, denn immerhin hielt sich der Kurs zehn Tage lang über dieser Unterstützungslinie von 115 Euro, hätte somit da einen Boden finden können … trotzdem mochte niemand den ersten Schritt tun. Technisch orientierte Trader fackeln da nicht lange: Wenn es nicht nach oben geht, dann versucht man es nach unten – und war erfolgreich.

Eigentlich sollte MorphoSys vor diesem Nachrichtenhintergrund besser laufen. Aber solange die Aktie charttechnisch dominiert wird, wäre ein antizyklischer Einstieg sehr riskant. Grundsätzlich könnte die Aktie noch bis an die mittelfristig relevanten Unterstützungen in Form der 200-Tage-Linie (102,74 Euro) bzw. der mittelfristigen Aufwärtstrendlinie bei 97 Euro durchgereicht werden. In der momentanen charttechnischen Konstellation müsste der Kurs zurück in die vorherige Handelsspanne und diese dann mit einem Break über die aktuell bei 121,80 Euro verlaufende 20-Tage-Linie nach oben verlassen, um ein taugliches, bullisches Signal zu generieren. Momentan stehen die Chancen da eher zu Gunsten der Bären … aber es sollte lohnen, die Oberseite trotzdem im Auge zu behalten!

Chart vom 30.01.2020, Kurs 113,20 Euro, Kürzel MOR | Online Broker LYNX Aktienempfehlungen

Wir beobachten für Sie regelmäßig die interessantesten Aktien am Markt. Die Besten stellen wir Ihnen jeden Morgen kostenfrei im LYNX Börsenblick vor.
Aktuell ermöglichen wir so über 25.000 Lesern täglich einen schnellen Überblick über die spannendsten Aktien.
Machen Sie sich selbst ein Bild und abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter Börsenblick, um keine Aktienempfehlungen zu verpassen.

Handeln Sie über den Online Broker LYNX:
Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • günstige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Handelsblatt Auszeichnung: Bester Online-Broker
Broker-Wahl: Top Futures-Broker
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN