Börsenblick

Zurück September Weiter
Zurück 2019 Weiter

Aktienanalyse:
Microsoft: Zehn Prozent Luft auf neue Rekorde, wenn …

Aktuelle Analyse der Microsoft Aktie

Die Klassiker unter den alten Hightech-Pionieren wurden schon oft hinterfragt, manche sind in der Versenkung verschwunden, andere haben sich durchgesetzt. Aber keine dieser Aktien ist so verblüffend stabil wie Microsoft. Microsoft, sagen sich viele, kann man im Zweifel immer kaufen. Was z.B. dazu führte, dass diese Aktie in dem für die Wall Street fatal schwachen vierten Quartal 2018 nur moderat fiel, dann aber umso schneller auf neue Rekorde lief. Und das, weil das bullische Lager hier gute Argumente vorweisen kann:

Microsoft ist es gelungen, aus seiner dominanten Marktstellung heraus sukzessive steigende Einnahmen zu generieren, ohne dabei allzu große Risiken eingehen zu müssen. Umsatz und Gewinn wiesen auch hier über die Jahre hinweg Schwankungen auf. Aber für ein Technologieunternehmen fielen die moderat aus. Und die Tendenz zu neuen Gewinnrekorden ist ungebrochen. Dabei bleibt die Bewertung in einem akzeptablen Rahmen: Ein Kurs/Gewinn-Verhältnis von 26 auf Basis der geschätzten 2019er-Gewinne ist nicht gerade billig, aber das KGV zieht im Großen und Ganzen mit dem Tempo des Gewinnanstiegs mit. Was hieße: Die Aktie könnte sukzessiv weiter zulegen. Und aus charttechnischer Sicht wäre diese Chance jetzt da:

Expertenmeinung: Microsoft läuft seit der Jahreswende 2018/2019 wie auf Schienen in einem Trendkanal aufwärts. Dessen untere Begrenzung bei aktuell 134,60 US-Dollar wurde Ende August erfolgreich verteidigt, der Trend dadurch bestätigt. Knapp darunter verläuft, quasi als zweite Sicherungsleine, die in den USA viel beachtete 100-Tage-Linie bei 132,70 US-Dollar.

Solange diese Zone hält, ist die Chance auf einen Ausbruch nach oben greifbar. Aktuell steuert der Kurs auf das bisherige Rekordhoch aus dem Juli bei 141,68 US-Dollar zu. Würde diese Bestmarke überboten, wäre Luft bis an die obere Begrenzung dieses Aufwärtstrendkanals. Die verläuft derzeit bei 153 US-Dollar, steigt aber zügig an, so dass ein Anstieg von etwa zehn Prozent allemal drin wäre, sollte es gelingen, diese Hürde zu nehmen.

Dass Microsoft auf seine „alten Tage“ zu einer Kursrakete wird, dürfte wohl kaum jemand erwarten. Aber dass diese Aktie neue Kursrekorde erreicht, ist allemal denkbar. Zumal viele nicht zu Unrecht davon ausgehen, dass man ohne Microsoft weltweit nicht mehr auskommt, so dass diese Aktie eine erneute Eskalation des Handelskriegs und rezessive Tendenzen besser wegstecken dürfte als den Gesamtmarkt. Man hätte es sich vor zehn Jahren wohl kaum träumen lassen, aber in gewisser Weise ist „Mr. Softee“, wie die US-Trader die Aktie nennen, zu einem „sicheren Hafen“ unter den Technologieaktien geworden.

Chart vom 06.09.2019, Kurs 139,10 US-Dollar, Kürzel MSFT | Online Broker Aktienempfehlungen

Wir beobachten für Sie regelmäßig die interessantesten Aktien am Markt. Die Besten stellen wir Ihnen jeden Morgen kostenfrei im LYNX Börsenblick vor.
Aktuell ermöglichen wir so über 25.000 Lesern täglich einen schnellen Überblick über die spannendsten Aktien.
Machen Sie sich selbst ein Bild und abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter Börsenblick, um keine Aktienempfehlungen zu verpassen.

Handeln Sie über den Online Broker LYNX:
Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • günstige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Handelsblatt Auszeichnung: Bester Online-Broker
Broker-Wahl: Top Futures-Broker
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN