Zurück Oktober Weiter
Zurück 2018 Weiter

Heidelberger Druckmaschinen AG: Historische Analysen der letzten 6 Monate

Aktien-Portrait und Kursentwicklung: Heidelberger Druckmaschinen
Datum

Titel

Analysis

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Die letzten Tage verliefen für Aktionäre der Heidelberger Druckmaschinen AG absolut katastrophal. Grund für den jüngsten Einbruch war ein eher verhaltener und enttäuschender Ausblick des Unternehmens auf das Geschäftsjahr 2018/2019. So wurde bereits zu Beginn der vorigen Woche eine wichtige Unterstützungslinie nach unten gebrochen. Durch das Gap unter die Marke von 3.00 EUR haben einige Anleger das Handtuch geworfen und zudem wurden einige Short-Seller mit angelockt. Die Kombination führte zu einem regelrechten Kurssturz von rund 20 Prozent innerhalb weniger Tage. Von den positiven Tendenzen der letzten Monate ist vorerst nichts mehr zu sehen.

 

Expertenmeinung: Doch es gibt zumindest kurzfristig wieder etwas Hoffnung. Die Kurse haben sich dem bisherigen Jahrestief genähert. Die Wahrscheinlichkeit, dass die Aktie von hier aus zumindest eine technische Gegenreaktion nach oben liefern dürfte, liegt sehr hoch. Kurzfristig dürften einige Bären ihre Gewinne auf diesem Niveau mitnehmen und erste Schnäppchenjäger könnten die zu erwartende Wende mit unterstützen. Für sehr kurzfristig orientierte Anleger könnte sich eventuell sogar eine gute Trading-Chance bieten. Ob dies in Folge jedoch auch eine nachhaltige Wende sein wird, bleibt vorerst abzuwarten.

Aussicht: NEUTRAL

20180619-heidelberger-druckmaschinen-was-ist-da-los-guenstige-kurse-zum-einstieg-nutzen

Heidelberger Druck agiert als Partner der globalen Druckindustrie. Der Konzern entwickelt, produziert und vertreibt Technologien für den Werbe- und Verpackungsdruck. Zum Portfolio zählen Druckmaschinen für den Bogenoffset-, Digital- und Flexodruck wie auch Maschinen für die Druckvorstufe und die Weiterverarbeitung sowie die Software Printect mit der Prozesse in einer Druckerei integriert werden.

Die externe Auftragsfertigung gewinnt aber zunehmend an Bedeutung. Abgerundet wird das Spektrum von Serviceleistungen, Verbrauchsmaterialien und Ersatzteilen sowie von Finanzierungskonzepten für Kunden.
Die Gesellschaft mit Hauptsitz in Heidelberg verfügt über Produktionsstandorte in acht Ländern und betreut Kunden in rund 170 Ländern weltweit.

Schwieriges Umfeld

Aufgrund des rückläufigen Printgeschäfts und der Verlagerung in Richtung Online-Medien, hat das Unternehmen mit größeren Schwierigkeiten zu kämpfen. Das Hauptgeschäftsfeld Druck erodiert und kann durch den Online-Bereich nur schwer kompensiert werden.

Dieser Umstand spiegelt sich auch in den Unternehmenszahlen wieder. In den zurückliegenden zehn Jahren ist der Umsatz von 3,67 auf 2,52 Mrd. Euro gesunken und stagniert seit 2010 weitgehend. Erst in den letzten beiden Jahren ist es nach 2008 wieder gelungen, einen Gewinn zu erwirtschaften.

Im zurückliegenden Geschäftsjahr gestaltet war die Entwicklung verhältnismäßig gut. Der Umsatz ist von 2,51 auf 2,52 Mrd. Euro zwar nur marginal gestiegen. Der freie Cashflow hat sich jedoch deutlich besser entwickelt und ist von minus 32 Mio. Euro auf plus 24 Mio. Euro geklettert. Das Ergebnis je Aktie legte von 0,11 auf 0,14 Euro zu.
In den kommenden beiden Geschäftsjahren soll der Gewinn zunächst auf 0,22 und dann auf 0,30 Euro je Anteilsschein zulegen.

Faire Bewertung?

Es ergibt sich also durchaus ein gemischtes Bild. Einerseits eine schwache übergeordnete Entwicklung und makroökonomischer Gegenwind, doch gleichzeitig auch ein positiver Ausblick und eine wieder steigende Profitabilität. Man darf jedoch auch gespannt sein, ob die Erwartungen erfüllt werden können.

Die Bewertung erscheint in Anbetracht der Schwierigkeiten und der Unsicherheit doch recht hoch. Heidelberger Druck kommt für das abgelaufene Geschäftsjahr auf ein KGV von 23,0 und für dieses Jahr auf einen Wert von 14,7. Eine Dividende wird derzeit nicht gezahlt, zum nächsten Stichtag könnte jedoch 1 Cent je Aktie anfallen.
Aus fundamentaler Sicht kann zum aktuellen Kurs keine Kaufempfehlung ausgesprochen werden.

Charttechnischer Ausblick

Seit einigen Monaten befindet sich die Aktie wieder in einem Aufwärtstrend, jedoch auch weit entfernt vom Allzeithoch. Beides entspricht der fundamentalen Entwicklung.
Aus charttechnischer Sicht ist die Gesamtkonstellation eher bullisch. Gelingt ein nachhaltiger Ausbruch über 3,28 Euro, kommt es zu einem Kaufsignal mit einem möglichen Kursziel bei 3,50 Euro.
Solange der Ausbruch jedoch noch nicht gelungen ist, droht jederzeit ein Rücksetzer in Richtung 3,00 Euro. Darunter würde sich das Chartbild weiter eintrüben.

20180507-heidelberger-druck-heute-im-fokus-gelingt-jetzt-der-ausbruch

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Nachdem die Aktie der Heidelberger Druck AG im Februar ihr Tief überwinden konnte, setzte sich in den letzten Wochen und Monaten der Weg nach oben weiter fort und die Aktie kann mittlerweile eine Serie von höheren Hochs und höheren Tiefs vorweisen. Der Übergang in einen Aufwärtstrend ist bereits Mitte April geglückt und wir sehen relative Stärke im Chart gegenüber dem Gesamtmarkt. Der nächste größere Widerstand ist die Kurslücke von November des vorigen Jahres, welche aktuell als mögliches Kursziel in Betracht gezogen werden kann. Danach gäbe es nur noch das Jahreshoch von 2017 bei 3.619 EUR, welches mittelfristig eine Barriere darstellen könnte.


Expertenmeinung: Die Stimmung ist gut und die Bullen scheinen die Zügel fest in der Hand zu haben. Auch die wichtigen gleitenden Durchschnitte der Perioden 20 und 50 unterstützen den Trend und zeigen nachhaltig nach oben. Dies ist ein Zeichen von positivem Momentum, welches die Kurse mit höherer Wahrscheinlichkeit weiter nach oben tragen dürfte. Wir behalten unsere bullische Gesamthaltung, welche wir der Aktie bereits im März gegeben haben, und sehen ein Potential von rund 20 Prozent nach oben.

Aussicht: BULLISCH

Chart vom 04.05.2018 mit Kurs 3.21 Kürzel: HDD

Handeln über LYNX: Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • niedrige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN