Zurück Oktober Weiter
Zurück 2018 Weiter

Gilead Sciences Inc.: Historische Analysen der letzten 6 Monate

Aktien-Portrait und Kursentwicklung: Gilead
Datum

Titel

Analysis

Gilead Sciences ist einer der weltweit führenden Biotech-Konzerne. Das Unternehmen erforscht, entwickelt und vertreibt Medikamente gegen lebensbedrohliche Krankheiten des Menschen, für die es bisher keine Therapie gibt. Zu den Krankheiten zählen vornehmlich HIV/Aids, Leberschädigungen wie Hepatitis, Atemwegs-, Herz- und Stoffwechselerkrankungen und sowie Krebs und Entzündungen. Das Portfolio umfasst ein Dutzend zugelassene Wirkstoffe.

Das Tal ist durchschritten

Darüber hinaus befinden sich mehr als 30 weitere Medikamente in der Pipeline, denn das Unternehmen investiert rund 15-20% des Umsatzes in Forschung und Entwicklung.

Dennoch waren Umsatz und Gewinn in den letzten Jahren rückläufig. Man könnte es aber auch anders darstellen: In den Jahren 2014 bis 2016 sind außerordentlich hohe Gewinne angefallen. Das Ergebnis je Aktie hat sich in diesem Zeitraum verfünffacht und kommt nun wieder auf ein normales Niveau zurück.
Nimmt man als Bezugspunkt das Jahr 2013, ergibt sich bis 2018 ein Gewinnwachstum von 23% p.a.
Spielt es da wirklich eine Rolle, dass das Ergebnis zwischenzeitlich noch höher war?

Fundamentale Bewertung

Egal ob man dieser Überlegung folgt oder nicht, das Tal scheint durchschritten. Im laufenden Geschäftsjahr soll der Gewinn wieder spürbar steigen und auch in den beiden Folgejahren wird ein Gewinnwachstum von 5-10% in Aussicht gestellt.
Gelingt ein Forschungsdurchbruch, könnte auch noch mehr möglich sein. All diese Punkte rechtfertigen eine gewisse Bewertung.

Je nachdem ob man den operativen Gewinn oder den nach GAAP ansetzt, kommt Gilead im laufenden Geschäftsjahr auf eine forward P/E von 10 – 16.

Eine recht breite Spanne und natürlich ist die Renditeerwartung je nach Fall unterschiedlich. Dieser Umstand scheint zusätzlich zur Verunsicherung beizutragen.

Stellt man einige Überlegungen an, wird die Sache klarer.
Auf Basis des freien Cashflows liegt der Multiplikator bei 11. Es ist also sehr viel wahrscheinlicher, dass eine P/E von 10 oder 11 eine realistische Bewertung darstellt.

Cash ist King

Bei einem Börsenwert von 99,4 Mrd. USD sitzt das Unternehmen darüber hinaus auf Barmitteln in Höhe von 28 Mrd. USD, die im Zuge der US-Steuerreform kürzlich repatriiert wurden.

Es sind also mehrere Szenarien denkbar. Das Unternehmen könnte die Dividende erhöhen, Übernahmen tätigen oder die ohnehin schon erheblichen Aktienrückkäufe weiter aufstocken.

Wie man sich auch entscheiden wird, Gilead gilt seit jeher als anlegerfreundlich und wird die Aktionäre sicher auch weiterhin am Erfolg teilhaben lassen.
In den letzten zehn Jahren hat man beispielsweise ein Drittel aller eigenen Aktien zurückgekauft. Insgesamt fast 600 Millionen Stück, 200 Millionen davon in den letzten beiden Jahren. Die Dividendenrendite liegt derzeit bei 3,0%.

Charttechnischer Ausblick

Die Aktie hat in den letzten Monaten bei 65 USD einen Doppelboden ausgebildet und ist inzwischen in einen Aufwärtstrend übergegangen.
Kann der Widerstand bei 76,60 USD nachhaltig überwunden werden, könnte sich Gilead vollends freischießen und Potenzial bis 78 sowie 82,50 und 85 USD eröffnen.

Fällt die Aktie hingegen unter 75 USD zurück, muss mit einem erneuten Rücksetzer in Richtung 71,50 – 72,50 USD gerechnet werden.

20180928-gilead-jetzt-mal-mit-momentum-langfristig20180928-gilead-jetzt-mal-mit-momentum20180928-gilead-jetzt-mal-mit-momentum-tageschart

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: In unserer letzten Analyse von Ende Juni haben wir den unmittelbar möglichen Breakout (2) erörtert. Der Biotechnologiekonzern bildete einen klaren Widerstand bei 72 USD und stand kurz vor einem neuerlichen Kaufsignal. Die Bullen haben die Chance genutzt und sorgten für ein fulminantes Comeback der Aktie. Immerhin befand sich Gilead in den letzten Monaten in einer konstanten Abwärtsbewegung und die Kurse brachen von Februar bis Anfang Mai um fast 30 Prozent ein. Die nachhaltige Trendwende ist nun aber geschafft und es ist wieder eine Folge von höheren Hochs und höheren Tiefs erkennbar. Der Chart präsentiert sich wieder in einem gesunden Aufwärtstrend.

Expertenmeinung: Nach dem starken Kursanstieg von Anfang Juli ging das Papier neuerlich in eine Konsolidierungsphase über. So bildete sich bei 79 USD erneut ein kleiner Widerstand, während sich die Unterstützung knapp unter der Marke von 76 USD befindet. Wenn die Bullen die Rallye weiter beibehalten wollen, dann sollte die Aktie alsbald nach oben ausbrechen. Das nächste Kursziel wäre dann bei rund 82 USD anzusetzen. Die Stimmung ist gut und aktuell gehen wir von weiter steigenden Kursen aus. Wir heben unsere Aussichte auf Gilead auf bullisch an.

Aussicht: BULLISCH

20180810-gilead-sieht-richtig-heiss-aus-da-geht-noch-mehr

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Viele Biotechnologieaktien haben sich nach der Talfahrt der letzten Monate wieder deutlich erholen können, so auch die Aktie des Biotechnologiekonzerns Gilead. Seit dem Gap nach unten von Anfang Mai zeigt die Aktie wieder leicht positive Tendenzen und konnte mittlerweile die Kurslücke schließen. Im Bereich von rund 72 US-Dollar hat sich nunmehr ein klarer und harter Widerstand gebildet. Bislang hatte das Papier nicht die Kraft, nach oben auszubrechen und somit müssen Marktteilnehmer nach wie vor auf ein mögliches Trendwendesignal warten. Nach unten hin hat sich eine klare Unterstützungslinie gebildet, welche den Kursen in den letzten Wochen Rückhalt gab. Der Trend befindet sich weiterhin in einer neutralen Phase.

Expertenmeinung: Die Lage könnte kaum spannender sein, denn in den kommenden Tagen wird es zu einem Breakout nach oben oder nach unten kommen. Schlusskurse über der eingezeichneten Widerstandslinie könnten die Bullen wieder auf den Plan rufen und für frischen Wind in Richtung Norden sorgen. Wird hingegen die Unterstützungslinie nach unten durchbrochen, wäre dies ein klares Verkaufssignal und eine mögliche Short-Gelegenheit. Eine interessante Gesamtsituation, welche mögliche Trading-Signale in beide Richtungen liefern dürfte.

Aussicht: NEUTRAL

20180629-gilead-in-welche-richtung-erfolgt-der-ausbruch

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Die Aktie des US-Biotechnologiekonzerns Gilead hat bislang ein eher beschwerliches Börsenjahr hinter sich. Die Kurse des Unternehmens gerieten erstmals Anfang Februar deutlich unter Druck, nachdem es zuvor fast schon vertikal nach oben ging. Seither konnten die Bullen kaum überzeugen. Nach dem Bruch der Unterstützung bei 76.30 US-Dollar im März, wurde zudem auch noch der Support knapp unter der Marke von 72 US-Dollar recht deutlich nach unten gebrochen. Obwohl sich die gesamte Branche schon längst wieder in einer klaren Aufwärtsbewegung befindet, muss Gilead noch immer kämpfen. Derzeit versuchen die Bullen gerade das zum Widerstand gewandelte Niveau bei 72 US-Dollar zurückzuerobern. Der Trend bleibt vorerst auf der neutralen Seite.

Expertenmeinung: Es kann noch nicht abgeschätzt werden, ob der Breakout nach oben gelingen wird oder nicht. Aktuell befinden sich die Kurse noch über den wichtigen gleitenden Durchschnitte der Perioden 20 und 50. Je länger sich die Aktie über diesen Indikatoren halten kann, umso größer ist auch die Wahrscheinlichkeit für eine mögliche Trendwende. Rutschen die Kurse jedoch wieder darunter, könnte sich das Gesamtbild schnell wieder eintrüben. Die Bullen haben also noch jede Menge Arbeit vor sich, bevor wir unsere Aussichten wieder auf die bullische Seite geben können.

Aussicht: NEUTRAL

Chart vom 13.06.2018 mit Kurs: 70.72 Kürzel: GILD

Handeln über LYNX: Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • niedrige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN