Opendoor Technologies Aktie Prognose Opendoor: Unbegrenzte Möglichkeiten

News: Aktuelle Analyse der Opendoor Technologies Aktie

von |
In diesem Artikel

Opendoor Technologies
ISIN: US6837121036
|
Ticker: OPEN --- %

---
USD
---% (1D)
1 W ---
1 M ---
1 J ---
Zur Opendoor Technologies Aktie

Opendoor hat es sich zum Ziel gesetzt, die Immobilienbranche zu revolutionieren. Große Ziele haben viele, aber kaum jemand schafft es, wenige Jahre nach Gründung auf fast 5 Mrd. USD an Umsatz. Bahnt sich eine Revolution an?

Mit diesen Worten habe ich die letzte Analyse zu Opendoor begonnen und an meiner damals positiven Einschätzung hat sich wenig geändert.
Opendoor hat am Donnerstag abermals die Erwartungen übertroffen und ist auf dem besten Weg zu neuen Rekorden.

Hier finden Sie alle notwendigen Informationen und die Gründe, warum ich zu einer positiven Einschätzung gekommen bin:
Opendoor: Digitale Disruption der Immobilienbranche

Win-Win

Um es ganz kurz und knapp zusammenzufassen: Opendoor strebt nicht weniger als eine Revolution des Immobilienmarkts an, indem man den Kauf- und Verkaufsvorgang massiv beschleunigt.

Opendoor tritt vor allem selbst als Käufer und Verkäufer auf, ist also meistens kein Mittelsmann. Die Preise für die jeweiligen Immobilien werden durch Experten vor Ort, aber vor allem auf der Basis von Machine Learning und allerlei Daten festgelegt.
Darunter zum Beispiel der Preis ähnlicher Objekte, aber auch Kriminalstatistiken, Pendelzeiten und vieles mehr.

Für Verkäufer von Immobilien birgt das einen erheblichen Geschwindigkeitsvorteil. Opendoor gibt unmittelbar ein Gebot ab. Stimmt man zu, ist der Deal so gut wie unter Dach und Fach.
Anschließend werden die meisten Objekte renoviert und anschließend wieder veräußert.

Opendoor garantiert mit seinem guten Namen dafür, dass keine verdeckten Probleme und Schäden vorliegen. Das gibt wiederum den Käufern eine gewisse Sicherheit.

Das kann sich sehen lassen

Wie bereits angesprochen gibt es viele, die irgendetwas revolutionieren wollen. In den meisten Fällen sind das nur Hirngespinste.
In diesem Fall haben wir es aber mit einem beeindruckenden Gründer zu tun, der einen nicht minder beeindruckenden Trackrecord im Immobiliensektor vorweisen kann.
An dieser Stelle möchte ich Sie abermals an die erste Analyse verweisen.

Doch auch wenn man das nicht wüsste, die Zahlen sprechen für sich. Opendoor wurde 2014 gegründet und kam 2019 bereits auf einen Umsatz von 4,74 Mrd. USD.

Wieder auf der Überholspur

Selbstverständlich folgte durch Corona ein massiver Einbruch, zuletzt hat sich das Geschäft aber schneller erholt, als man erwartet hätte.
Opendoor erschließt sich einen neuen Markt nach dem anderen und ist auf dem besten Weg zeitnah neue Rekorde zu verbuchen.

Im dritten Quartal wurde ein Umsatz von 2,27 Mrd. USD erzielt und die Erwartungen von 2,0 Mrd. USD deutlich übertroffen.
Das Ergebnis übertraf mit -0,09 je Aktie die Analystenschätzungen von -0,20 USD ebenfalls.

Für das dritte Quartal stell man einen Umsatz von 3,1 – 3,2 Mrd. USD in Aussicht. Bisher war man von 3,0 Mrd. USD ausgegangen.
Das EBITDA soll weitgehend ausgeglichen sein.

Unter dem Radar verdient Opendoor in den erschlossenen Märkten bereits Geld. Das ist wichtig und zeigt, dass das auch in anderen Städten und Regionen möglich ist. Bisher verschluckt die Expansion aber alle laufenden Einnahmen.

Doch kommen wir nochmal zurück zum letzten Quartal und dem vorliegenden Ausblick. Opendoor erwartet im zweiten Halbjahr einen Umsatz von mehr als 5,3 Mrd. USD.
Das Vorkrisen-Niveau hätte man damit bereits massiv überschritten.

Was ist möglich?

Mit welchem Umsatz kann man im kommenden Jahr realistischerweise rechnen? Zehn Milliarden wären wohl nicht utopisch.
Selbstverständlich sind die Margen beim An- und Verkauf von Immobilien nicht sehr hoch, bei den gigantischen Summen bleibt aber auch bei einer Bruttomarge von 10% etwas übrig.

Es wäre gut möglich, dass Opendoor im nächsten Geschäftsjahr ein Bruttoergebnis von mehr als 1,0 Mrd. USD einfahren wird und der Sprung in die Profitabilität gelingt.

Welche Bewertung wird der Markt einem Unternehmen mit 10+ Mrd. USD Umsatz, diesen Charakteristiken, Wachstumsraten von 100% und mehr und einem gigantischen adressierbaren Markt zugestehen?
Wir werden es erleben. Es könnte jedenfalls sehr viel mehr als der derzeitige Börsenwert von 14,6 Mrd. USD sein.

Chart vom 12.11.2021 Kurs: 22,56 Kürzel: OPEN - Tageskerzen | Online Broker LYNX
Chart vom 12.11.2021 Kurs: 22,56 Kürzel: OPEN – Tageskerzen

Opendoor hat wie erwartet nahe 15,00 USD einen Boden ausgebildet und zuletzt immer wieder positive Signale gesendet.
In welche Richtung der nächste Impuls geht, entscheidet sich bei 22,50 USD. Darüber sind erneute Kursgewinne in Richtung 24,00 und 25,00 USD möglich.
Über 25,00 USD würde sich das Chartbild weiter aufhellen.

Unter 22,50 USD droht ein erneuter Rücksetzer in Richtung 20,00 USD, was für antizyklische Investoren nicht uninteressant wäre.

Fällt die Aktie hingegen nachhaltig unter 20,00 USD, haben die Bullen ihre Chance vorerst vertan.

Mehr als 12.000 Investoren & Trader folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.

Auf der Suche nach dem optimalen Broker? Ich empfehle LYNX.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen

Alle Börsenblick-Artikel

Nachricht schicken an Tobias Krieg
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.