Medios Aktie aktuell Hat Medios den ganz großen Coup gelandet?

News: Aktuelle Analyse der Medios Aktie

von |
In diesem Artikel

Medios
ISIN: DE000A1MMCC8
|
Ticker: ILM1 --- %

---
EUR
---% (1D)
1 W ---
1 M ---
1 J ---
Zur Medios Aktie

Die im SDax notierte Medios (vormals Crevalis Capital AG) ist eine Beteiligungsgesellschaft mit Fokus auf die Pharmaindustrie.

Erfolg

Seit dem Börsengang am regulierten Markt im Jahr 2016 hat sich der Kurs von Medios mehr als vervierfacht.
Anleger und Aktionäre dürften glücklich sein.

Auch operativ hat sich einiges getan. Der Umsatz kletterte in diesem Zeitraum von 133 auf 517 Mio. Euro.

Das war selbstverständlich nicht ohne Zukäufe und entsprechenden Kapitalerhöhungen möglich.
Lässt man das IPO-Jahr außen vor, hat sich aber auch das Ergebnis von 0,32 auf 0,65 Euro je Aktie verdoppelt.

Wie ist es dazu gekommen?

Das Geschäft entwickelt sich also gut. Der Großteil der Kursgewinne ist aber auf eine gestiegene Bewertung zurückzuführen.

Derzeit liegt das KGV bei 57. Das ist dann doch etwas hochgegriffen. Vor allem wenn man bedenkt, dass es im laufenden Geschäftsjahr nicht mehr ganz so rund läuft.

In den ersten neun Monaten kletterte der Umsatz zwar um 22% auf 453 Mio. Euro. Das Ergebnis halbierte sich allerdings nahezu und sank von 0,55 auf 0,28 Euro je Aktie.

Leider muss man auch konstatieren, dass sich Lage im Jahresverlauf eher verschlechtert hat.
Im dritten Quartal lag das Umsatzplus nur noch bei 11,8% und der Gewinn brach von 0,27 auf 0,07 Euro je Aktie ein.

Auf dieser Basis liegt das KGVe in luftigen Höhen irgendwo bei 75.

Der ganz große Coup?

Heute kündigte Medios allerdings an, dass man den Pharma-Großhändler Cranach übernehmen wird.

Dadurch dürfte der Umsatz mit einem Schlag auf über eine Milliarde Euro steigen. Man kauft für 120 Mio. Euro ein Unternehmen mit einem Umsatz von mehr als 500 Mio. Euro.

Der Umsatz von Medios steigt dadurch um mehr als zwei Drittel, man verwässert das Aktienkapital aber nur um ein Viertel.
Das hört sich natürlich sehr gut an und das feiert die Börse.

Wer sich ein wenig in der Pharmabranche auskennt, weiß aber, dass der Großhandel notorisch niedrige Margen hat.

Bei mehr als 500 Mio. Euro Umsatz lag das EBT von Cranach im Vorjahr bei 15,3 Mio. Euro. Das entspricht einer operativen Marge von knapp 3%.

Der Kaufpreis ist mit dem achtfachen des EBT vollkommen vertretbar, aber auch kein herausragendes Schnäppchen.
Tatsächlich sind die Weltmarktführer im Bereich Pharma-Großhandel auch nicht teurer.

Gute Nachrichten

Für die Anleger von Medios ist der Zukauf trotzdem eine gute Nachricht. Man bezahlt für Cranach ein deutlich niedrigeres KGV als das KGV, welches man selbst an der Börse hat.

Daher wird die Medios-Aktie durch die Übernahme günstiger und der Gewinn je Aktie steigt – trotz der Kapitalerhöhung. Anleger feiern also zurecht.

Medios wird aber noch einige dieser Transaktionen durchführen müssen, bis man selbst auch wieder günstig ist.
Denn inklusive der Kapitalerhöhung liegt der Börsenwert jetzt bei knapp über 700 Mio. Euro.

Unterstellt man eine ähnliche Steuerquote wie in den Vorjahren und zieht das in Aussicht gestellte EBT von 30 Mio. Euro heran, läge das KGV 2021 noch immer irgendwo im Bereich von 30-35.

Das ist ungefähr das Vierfache von dem, was Medios für Cranach zahlt. Anleger scheint das aber nicht abzuschrecken.

Man baut wohl darauf, dass Medios weitere Deals an Land ziehen wird, die besser als die Bewertungen an der Börse sind.

Chart

Die Aktie ist übergeordnet bullisch und der Aufwärtstrend ist intakt. Mit dem heutigen Kurssprung hat die Aktie prozyklische Kaufsignale ausgelöst, die markenten Ziele bei 35- 36 Euro aber auch direkt abgearbeitet.

Kommt es jetzt zu einem Rücksetzer und es zeichnet sich zwischen 34 und 30 Euro vermehrtes Kaufinteresse ab. Wäre das Chance-Risiko-Verhältnis für einen Longtrade in diesem Bereich gut.

Ein Tagesschluss über 36 Euro würde hingegen ein prozyklischen Kaufsignal auslösen. Dann wäre der Weg in Richtung 40 Euro sowie Allzeithoch frei.

Chart vom 27.11.2020 Kurs: 35,00 Kürzel: ILM1 - Tageskerzen | Online Broker LYNX
Chart vom 27.11.2020 Kurs: 35,00 Kürzel: ILM1 – Tageskerzen

Mehr als 11.000 Investoren & Trader folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.

Auf der Suche nach dem optimalen Broker? Ich empfehle LYNX.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Tobias Krieg, Technischer Analyst | LYNX Börsenexperten
Nachricht schicken an Tobias Krieg
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.