Henry Schein – von einer Apotheke zum Weltkonzern

Henry Schein – Führend im Dentalfachhandel

Die Henry Schein Inc. ist nach eigenen Angaben der weltweit führende Anbieter von Produkten und Dienstleistungen im Gesundheitswesen für zahnmedizinische und ärztliche Praxen. Der Konzern zählt obendrein zu den „Fortune 500“-Unternehmen und gemäß Forbes-Magazin auch zu den besten Arbeitgebern in den USA. Henry Schein wird von CEO Stanley M. Bergmann geleitet. Der Konzernsitz liegt in Melville im US-Bundesstaat New York.

Gegründet wurde das Unternehmen bereits 1932 von Henry und Esther Schein. Alles begann mit einer kleinen Apotheke im New Yorker Stadtteil Queens. Erst im Jahr 1990 erschloss man mit den Niederlanden, Großbritannien und Spanien die ersten Auslandsmärkte. Heute bietet Henry Schein weltweit für über eine Million Kunden weit mehr als 300.000 Produkte an.

Im Bereich des Dentalfachhandels beispielsweise bietet Henry Schein Zahnarztpraxen und Dentallaboren ein breit gefächertes Produkt- und Dienstleistungsportfolio. Neben Materialien und Instrumenten werden auch sehr beratungsintensive Investitionsgüter und Technologielösungen vertrieben. Henry Schein gilt als Komplettanbieter für Zahnärzte und Zahntechniker. So werden Lösungen für das digitale Labor angeboten, Kleingeräte fürs Labor, Labormöbel, Materialien und mehr. Eine nähere Ausführung des gesamten Produkt- und Dienstleistungsportfolios würde den Rahmen sprengen.

Spin-Off der Sparte „Animal Health”

Auf den ersten Blick sah der Verlauf des Aktienkurses am 08. Februar auf bestürzende Weise nach einem Crash des Wertpapiers aus. Von einem Kursstand von beinahe 80 USD fiel die Aktie zunächst bis auf unter 59 USD. Diese „Kursanpassung“ ist jedoch auf die Abspaltung (Spin-Off) des Segments „Animal Health“ zurückzuführen. Der Bereich „Animal Health“ von Henry Schein wurde gemeinsam mit der Firma „Vets First Choice“ zu einem neuen Konzern namens „Covetrus“ zusammengeführt, der unter dem Symbol „CVET“ ebenfalls an der NASDAQ zu finden ist. Durch den Spin-Off erzielte der Konzern Henry Schein 1,1 Mrd. USD. Die Werte haben sich demnach nicht in Luft aufgelöst, sie wurden vielmehr umgeparkt und umfirmiert. Als sicher gilt: Durch den Erlös der 1,1 Mrd. USD wird der Konzern Henry Schein künftig eine wesentlich geringere Verschuldung aufweisen.

Details zur Henry Schein Aktie

Die Aktie von Henry Schein Inc. (ISIN: US8064071025 – Symbol: HSIC – Währung: US-Dollar) ist an der NASDAQ gelistet. Der Börsengang erfolgte am 03. November 1995 mit einem Erstemissionserlös in Höhe von 72,8 Mio. USD. Um den Split bereinigt, lag der erste Kurs bei 8,00 USD je Aktie. Das Handelssymbol lautet „HSIC“. Insgesamt sind 156,787 Mio. Aktien (auf vollverwässerter Basis 158,208 Mio.) ausstehend. Unter anderem sind die Aktien in den NASDAQ100 und S&P500 einbezogen.

Die Top-5 der institutionellen Aktionäre sind gemäß der Meldedaten vom 31. Januar 2019 Vanguard Group mit einem Anteil von 10,67 Prozent, Longview Partners mit 8,96 Prozent, Generation Investment Management mit 8,90 Prozent, BlackRock mit 6,97 Prozent und FMR mit 5,71 Prozent. In den letzten 5 Jahren gewann die Aktie rund 6 Prozent an Wert, während zum Beispiel der S&P500 im Vergleichszeitraum eine Performance von rund 50 Prozent oder der NASDAQ100 eine Performance von rund 92 Prozent aufwies. Das Wertpapier ist somit ein deutlicher Underperformer. Der Markt bewertet den Konzern zum Zeitpunkt dieser Analyse mit 9,59 Mrd. USD. Die Aktien kosteten via NASDAQ in den letzten 52 Wochen 91,35 USD im Hoch und 57,78 USD im Tief.

Aktuelle Analysen

Insgesamt finden sich 18 Analysen seit Anfang des Jahres 2018, davon 16 mit einer Kurszielangabe. Das höchste Kursziel stammt vom Analystenteam von Northcoast Research, die am 24. April 2018 ein Kursziel in Höhe von 102,00 US-Dollar auswiesen. Das niedrigste Kursziel publizierte am 09. Oktober 2018 mit 66,00 US-Dollar die US-Investmentbank Morgan Stanley. Das Durchschnittskursziel liegt bei 82,37 US-Dollar.

Zieht man nur die Kursziele von 2019 heran, ergibt sich ein Durchschnittswert von 73,75 US-Dollar. Die Aktie ging zum Zeitpunkt dieser Analyse mit einem Schlusskurs von 62,37 US-Dollar an der NASDAQ aus dem Handel. Aufgrund des Spin-Offs des Konzernbereichs „Animal Health“ werden die meisten Research-Häuser in den nächsten Wochen ihre Kursziele überarbeiten und eine Neubewertung vornehmen müssen. Die einzige Kurszielangabe nach dem Spin-Off vom 07. Februar 2019 stammt von der RBC, die am 12. Februar ein Kursziel von 69,00 USD ausgab.

Langfristige Chartanalyse der Henry Schein Aktie

Das Jahr 2018 war für die Aktie von Henry Schein Inc. grundlegend vorerst sehr positiv, in sauberen Schritten baute der Wert eine Sequenz steigender Hochs und steigender Tiefs aus. Aus dem Kursbereich um die Marke von rund 55,00 USD stieg der Wert bis zum November 2018 auf ein Hoch nahe der 72,00-USD-Marke, was einer Entwicklung von gut 30 Prozent gleichkam. Anfang Dezember 2018 setzte dann jedoch eine aus dem Nichts kommende Abwärtsmomentum-Bewegung ein, die den Wert auf ein Bewegungstief von rund 58,00 USD zurückbeförderte – ein Rücksetzer, der annähernd die komplette Jahresperformance zunichtemachte.

Von diesen Tiefs erholte sich die Aktie jetzt wieder leicht und verkehrt derzeit knapp unterhalb eines charttechnischen wichtigen Bereichs nahe der Marke 62,50 USD. Der Widerstand von 63,50 USD bis 63,75 USD sollte jetzt für die Aktie als richtungsentscheidender Bereich gelten. Drei Mal wurde diese Zone dieses Jahr schon getestet und es ist nicht auszuschließen, dass diese nach oben durchbrochen werden könnte. Käufe könnten somit aktuell eine tragende Rolle spielen. Die Widerstände 66,00 USD und auch 67,00 USD könnten als realistische Ziele in Erwägung gezogen werden. Rutscht der Wert jedoch erneut merklich unter 61,50 USD ab, ist dieses Szenario vorerst ad acta zu legen, da dann ein nochmaliger Test der 58,00-USD-Unterstützung ebenfalls nicht auszuschließen wäre.

Fundamentaldaten 2017 – Henry Schein Inc.

Bei „Henry Schein Inc.“ wird jeweils zum 31.12. gemäß US-GAAP in US-Dollar (USD) bilanziert. Im Geschäftsjahr 2017 erzielte das Unternehmen einen Umsatz in Höhe von 12,462 Mrd. USD und steigerte damit im Vergleich zu den Vorjahren weiter den Umsatz. 2013 lag der Umsatz noch bei 9,561 Mrd. USD, seither kletterten die Umsätze Jahr für Jahr, auf 10,371 Mrd. im Jahr 2014, 10,630 Mrd. im Jahr 2015 und auf 11,572 Mrd. im Jahr 2016. Die höchsten Umsätze wurden 2017 im Segment „Dental“ mit ca. 6,05 Mrd. USD erzielt. Der abgespaltene Bereich „Animal Health“ hatte 2017 noch einen Umsatzanteil von 3,5 Mrd. USD und lag damit an zweiter Stelle.

Das Segment „Medical“ erreichte einen Umsatzanteil von 2,5 Mrd. USD. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit lag bei 822,848 Mio. USD und der Jahresüberschuss wurde mit 406,299 Mio. USD testiert. Im Vergleich zu den Vorjahren hat sich der Jahresüberschuss verschlechtert. 2016 wurden noch 506,778 Mio. USD und 2015 479,058 Mio. USD erzielt. Das Ergebnis je Aktie lag bei 2,57 USD auf vollverwässerter Basis. Eine Dividende zahlt Henry Schein nicht. Der Konzern wies für 2017 liquide Mittel in Höhe von 174,658 Mio. USD aus. Das wirtschaftliche Eigenkapital lag bei 2,824 Mrd. USD und die Gesamtverbindlichkeiten wurden mit 4,155 Mrd. USD angegeben. Die Bilanzsumme lag bei 7,811 Mrd. USD. Das Unternehmen beschäftigte im Geschäftsjahr 2017 22.000 Mitarbeiter.

Bilanzprognosen für 2019 und 2020

Im aktuellen Umfeld sind längerfristige Prognosen noch nicht greifbar. Die Prognosen beziehen sich auf die Zeit vor dem Spin-Off und inkludieren noch das Segment „Animal Health“. Für 2019 wird mit einem Umsatz von 13,95 Mrd. USD und für 2020 mit 14,57 Mrd. USD gerechnet. Das EBIT läge gemäß der Prognose 2019 bei 959,81 Mio. USD und 2020 bei 1,03 Mrd. USD. 2019 wäre ein Gewinn in Höhe von 3,50 USD je Anteilschein möglich, 2020 könnten es bereits 3,80 USD sein. Auch in den Folgejahren wird der Konzern keine Dividende ausschütten. Die Nettoverschuldung könnte 2019 bei 1,50 Mrd. USD liegen und sich 2020 auf rund 1,14 Mrd. USD reduzieren.

Termine

Das Unternehmen wird am 20. Februar 2019 das Quartalsergebnis für das vierte Quartal 2018 und das Gesamtergebnis 2018 veröffentlichen.

 

Handeln Sie über den Online Broker LYNX:
Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • günstige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Handelsblatt Auszeichnung: Bester Online-Broker
Broker-Wahl: Top Futures-Broker
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN