SPY-Optionen

Optionen auf den weltweit größten S&P 500 ETF.
von Thomas Giraud

In diesem Artikel

S&P 500
ISIN: US78378X1072
|
Ticker: SPX --- %

---
---% (1D)
1 W ---
1 M ---
1 J ---
More about the Index
Lassen Sie sich den Artikel vorlesen:
Spy-Optionen | Online Broker LYNX
Eine der beliebtesten und liquidesten Optionen, mit denen Anleger handeln, sind SPY-Optionen. Der SPY, steht für den SPDR S&P 500 ETF Trust, ist ein Exchange Traded Fund (ETF), der die Wertentwicklung des S&P 500 Index abbildet.

In diesem Artikel werfen wir einen genaueren Blick auf SPY-Optionen und ihre Funktionen, die Vorteile und zeigen Strategien für einen erfolgreichen Handel. Wenn Sie nach einem Broker für den Handel mit SPY-Optionen suchen, dann informieren Sie sich hier über LYNX, den Optionen Broker.

SPY-Optionen

SPY-Optionen sind derivative Finanzinstrumente, die Anlegern das Recht – jedoch nicht die Pflicht – einräumen, den SPDR S&P 500 ETF Trust (SPY) als Basiswert zu einem im Voraus festgelegten Preis (Ausübungspreis) bis zu einem bestimmten Zeitpunkt (Verfallsdatum) zu kaufen (Call-Option) oder zu verkaufen (Put-Option). Diese Optionen ermöglichen es Investoren von den Preisbewegungen im SPY ETF zu profitieren, ohne den zugrundeligeneden Basiswert tatsächlich zu besitzen.

Die meisten Optionen haben einen Standardmultiplikator von 100. Das bedeutet, dass eine Option zum Kauf oder Verkauf von 100 Anteilen des SPDR S&P 500 ETF berechtigt.

Der SPY ETF wurde Mitte August 2023 zu ca. $ 447 gehandelt, was 1/10 des Wertes des S&P 500 Index entspricht. Eine Option hat somit einen theoretischen Wert von 100 x 447 = $ 44.700. Die Margin-Anforderungen zum Handel sind jedoch wesentlich geringer und variieren je nach Option und Optionskombination.

SPDR S&P 500 ETF SPY Chart | SPY-Optionen: Optionen auf den weltweit größten S&P 500 ETF | Online Broker LYNX
Chart SPY (SPDR S&P 500 ETF) – Kursentwicklung von September 2022 bis September 2023 | Quelle: TWS

Vorteile von SPY-Optionen

Zu den Vorteilen von Optionen auf US-ETFs und speziell den SPY ETF gehören Standardisierung und Liquidität. So gibt es in den USA keinen einzigen Basiswert, auf den mehr Optionen gehandelt werden als auf den S&P 500. Täglich werden Millionen von SPY-Optionen gekauft und verkauft. Dies ist ein wichtiger Punkt, denn eine hohe Liquidität bedeutet für Sie geringe indirekte Kosten. Beispielsweise sind die Spreads (Differenz zwischen Bid- und Ask-Preis) gering und die Transaktionskosten über LYNX mit 3,50 US-Dollar pro Optionskontrakt auch vergleichweise günstig.

Einige weitere Vorteile von SPY-Optionen fassen wir nachfolgend kurz zusammen:

  • Diversifikation: SPY-Optionen ermöglichen es Anlegern, sich breit am Markt aufzustellen, ohne eine Vielzahl an Einzelwerten zu kaufen.
  • Liquidität: SPY-Optionen gehören zu den liquidesten Optionen auf dem Markt und ermöglichen eine schnelle Orderausführung.
  • Flexibilität: Anleger können verschiedene Strategien nutzen, z. B. Absicherung gegen das Risiko fallender Preise oder Erzielung zusätzlicher Erträge
  • Hebelwirkung: Optionen bieten im Vergleich zum Kauf von Aktien oder ETFs eine potenziell höhere Rendite bei relativ geringerem Investment. Dies geht jedoch mit einem höheren Risiko einher.

Trading-Beispiel für SPY-Optionen

Angenommen der Kurs des SPDR S&P 500 ETF lag Mitte August 2023 bei 447 $. Sie gehen zu diesem Zeitpunkt davon aus, dass der SPY ETF zeitnah auf 424 $ fallen wird, da Sie eine 5%ige Korrektur des S&P 500-Indexes erwarten. Sie entscheiden sich daher für den Kauf einer Put-Option mit einem Ausübungspreis von 440 $, welche am 15. September 2023 verfällt.

Dieser Optionskontrakt kostet Mitte August 4,10 $, so dass Sie aufgrund des Multiplikators 410 $ dafür bezahlen. Somit liegt Ihr Break-Even-Punkt (Geschwinnschwelle) bei 440 – 4,10 = 435,90 $. Fällt der S&P 500 bis zum Laufzeitende der Option um etwa 2 %, notiert diese im Geld. Wenn der SPY ETF bei über 440 $ zum Verfallstermin notiert, verfällt Ihre Option wertlos und Sie würden die gesamte investierte Optionsprämie von 410 $ verlieren.

Fällt der Preis des ETFs auf 435,90 $, machen Sie pro weiterem Dollar um den der SPY ETF fällt, einen Gewinn von 100 $. Wenn der SPY ETF wie erwartet bis zum Verfallstag der Option um 5 % auf 424,50 $ fällt, können Sie einen Gewinn von 1.136,50 $ realisieren. ((440 – 424,50) * 100 – 410 – 3,50)

Alternativ könnten Sie bei diesem Szenario auch einen Put-Spread aufbauen. Dabei schreiben gleichzeitig eine Put-Option mit niedrigerem Basispreis, für welche Sie eine Prämie erhalten und somit Ihre Investition reduzieren. Bei dieser Strategie wird jedoch auch Ihr maximaler Gewinn begrenzt.

Strategien für den Handel mit SPY-Optionen

Im Folgenden erwähnen wir kurz einige Optionsstrategien , die Anleger für den Handel mit SPY-Optionen nutzen könnten. Sehen Sie sich auch die ausführlichen Artikel zu diesen Optionskombinationen an, indem Sie auf den Namen der jeweiligen Strategie klicken.

Covered Call: Eine Strategie, bei der ein Anleger den SPY ETF besitzt und Call-Optionen schreibt, um zusätzliche Einnahmen zu erzielen.

Protective Put: Hier kauft ein Anleger Put-Optionen, um seine bestehende SPY-Position vor Abwärtspreisbewegungen zu schützen.

Straddle: Eine Strategie, bei der ein Anleger in Erwartung großer Preisbewegungen sowohl eine Call-Option als auch eine Put-Option kauft.

Iron Condor: Ein Iron Condor besteht aus vier Optionen und wird bei einer erwarteten geringen Volatilität des Basiswertes eingesetzt.

Optionen Combo | SPY-Optionen: Optionen auf den weltweit größten s&P 500 ETF | Online Broker LYNX
Optionen Combo | Quelle: TWS

Was sind die Unterschiede zwischen SPX-Optionen und SPY-Optionen?

Zusätzlich zu den SPY-Optionen sind auch Optionen auf den S&P 500-Index (SPX) selbst verfügbar. SPX und SPY sind beides Finanzinstrumente im Zusammenhang mit dem S&P 500-Index, einem wichtigen Maßstab für die Wertentwicklung des US-Aktienmarktes. Der Unterschied zwischen SPX-Optionen und SPY-Optionen hängt mit der Art des zugrunde liegenden Basiswertes zusammen und der Art und Weise, wie sie gehandelt werden.

  • SPX-Optionen: SPX-Optionen basieren auf dem S&P 500-Index selbst. Sie haben den Index als zugrunde liegendes Instrument, was bedeutet, dass ihr Wert von der Bewegung des S&P 500-Indexes beeinflusst wird.
  • SPY-Optionen: SPY-Optionen basieren auf dem SPDR S&P 500 ETF Trust, abgekürzt als SPY. Dieser ETF versucht, die Performance des S&P 500-Indexes zu replizieren, indem er tatsächlich ein Portfolio von Aktien hält, das der Zusammensetzung des Indexes entspricht.

Handelsmerkmale

  • SPX-Optionen: SPX-Optionen werden in bar abgerechnet. Das heißt, wenn Sie sich für die Ausübung einer SPX-Option entscheiden oder diese automatisch ausgeübt wird, erhalten Sie die Differenz in bar zwischen dem Ausübungspreis und dem Schlusswert des S&P 500-Index am Ausübungstag. Eine physische Lieferung der im Index enthaltenen Aktien ist nicht vorgesehen.
  • SPY-Optionen: SPY-Optionen werden physisch gesettled. Bei einer Optionsausübung erhalten bzw. liefern Sie Anteile des zugrundeliegenden SPY ETFs.

Liquidität und Kosten

Generell haben SPY-Optionen oft eine höhere Liquidität und ein höheres Handelsvolumen als SPX-Optionen. Dies kann zu engeren Geld-Brief-Spannen und einer effizienterer Ausführung von Transaktionen führen. Die Transaktionskosten über LYNX für US-Optionen betragen 3,50 $ pro Optionskontrakt.

Risiken von Optionen

Bevor Sie sich für den Handel mit Optionen entscheiden, ist es wichtig, dass Sie verstehen, dass Finanzinstrumente wie Optionen mit Risiken verbunden sind. Wenn sich der Markt in die falsche Richtung entwickelt, kann dies zu erheblichen Verlusten führen. Anleger sollten sich daher vor dem Handel mit Optionen über die Risiken im Klaren sein, denen sie ausgesetzt sind. Der Einsatz von  Stop-Loss -Orders wird empfohlen.

Informationen zum / zu den auf dieser Seite genannten Produkt(en) finden Sie hier:
PRIIPs / KIDs OCC Optionen

Weitere Hinweise:

S&P 500-Optionen sind komplexe Finanzinstrumente, die gewisse Erfahrung und Kenntnisse erfordern, um sie effektiv handeln zu können. Anleger sollten daher die notwendige Recherche durchführen, bevor sie mit dem Handel dieser Optionen beginnen.

SPY ETF: Der in den USA gehandelte SPY ETF kann von in Europa ansässigen Privatanlegern nicht direkt gehandelt werden.

Sie möchten an der Börse mit Optionen handeln?

Über den Optionen Broker LYNX können Sie direkt an den Terminbörsen mit Optionen handeln und von den einzigartigen Möglichkeiten der Assetklasse Optionen profitieren. Besuchen Sie unser Optionsportal, um alles über diese Anlageklasse zu erfahren und zu lernen.

Als Daytrader, Anleger oder Investor profitieren Sie über den Online Broker LYNX von einem ausgezeichneten Angebot, denn wir ermöglichen Ihnen den preiswerten Handel von Aktien, ETFs, Futures, Optionen, Forex u.v.m. Nehmen Sie sich die Zeit, unsere Gebühren mit denen der Konkurrenz zu vergleichen und handeln Sie in Zukunft über unsere professionelle Handelsplattform.

Handeln Sie diese Trading-Idee doch einfach risikolos mit unserem kostenfreien Demokonto nach.

Alles über Optionen:

Wie hilfreich fanden Sie den Artikel?(erforderlich)
Wenig hilfreichSehr hilfreich