Aktuelle Analyse:
Heidelberger Druck: Wird dieser Boden tatsächlich halten?

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Während sich der DAX längst schon wieder seinen Weg nach oben erkämpft hat, müssen sich Aktionäre der Heidelberger Druck nach wie vor mit der roten Laterne begnügen. Die Kurse wollen einfach nicht in Schwung kommen und haben sich wieder dem Pivot-Tief von Dezember des vorigen Jahres genähert. Die Anleger müssen sogar bangen, dass diese Supportebene möglichst nicht gebrochen wird. Dabei sah die Lage Mitte Januar noch recht gut aus. Erste Kaufimpulse bildeten sich und eine große grüne Kerze signalisierte Kaufdruck. Als diese dann wenige Wochen später negiert wurde, war die positive Stimmung regelrecht ausradiert und die Bären meldeten sich zurück.

Expertenmeinung: Wer sich hier zu früh positioniert, spielt definitiv mit dem Feuer, denn neue Kaufsignale sind bislang noch nicht erkennbar. Sollte der Bereich bei 1.47 EUR tatsächlich nach unten gebrochen werden, könnte die Aktie auf bis zu 1.00 EUR oder noch tiefer fallen. Daher sollte lieber gewartet werden, ob dieser Boden tatsächlich gehalten werden kann. Wenn die Kurse von hier aus nach oben drehen, werden wir dies früh genug im Chart erkennen. Zwar wird ein Einstieg bei jetzigen Kursen nicht mehr möglich sein, doch entgeht man somit der Gefahr, von der nächsten möglichen Abverkaufswelle überrollt zu werden.

Aussicht: NEUTRAL

Chart vom 02.04.2019 Kurs 1.612 Kürzel: HDD | LYNX Aktienempfehlungen

Handeln Sie über den Online Broker LYNX:
Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • günstige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Handelsblatt Auszeichnung: Bester Online-Broker
Broker-Wahl: Top Futures-Broker
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN