Vega

Da die Preise für Optionen anhand der erwarteten Schwankungsbreite der Preise des Basiswertes festgelegt werden, spielt Volatilität eine wichtige Rolle. Der Begriff Volatilität wird in Kapitel 3 ­ausführlich ­besprochen. Für die Interpretation von Vega ist es nun jedoch wichtig zu verstehen, dass Volatilität sich auf die zu erwartenden Preisab­weichungen des Basiswertes bis zum Verfallsdatum bezieht.

Das Vega einer Option gibt an, in welchem Maße sich der Preis einer Option verändert, wenn die ­Volatilität schwankt. Eine Abnahme der Volatilität sorgt ­dafür, dass es weniger Preisbewegungen des Basiswertes gibt, wodurch die Optionen billiger werden.

Bei einer Zunahme der Volatilität nimmt die ­erwartete ­Beweglichkeit des Basiswertes zu und die Optionen werden teurer. Das Vega ­unterscheidet sich je nach Ausübungspreis und Laufzeit einer Option. Eine Option mit kurzer Laufzeit ist weniger empfindlich für Veränderungen der Volatilität als eine Option mit langer Laufzeit. Das Vega wird standardmäßig als Dezimalzahl notiert, die sich auf eine Veränderung von einem Punkt in der impliziten Volatilität (der erwarteten Volatilität) einer Option bezieht.

Volatilität und Optionsprämie

Vega pro Option

Die nebenstehende Tabelle zeigt die Optionsprämie, Volatilität auf Jahresbasis und das Vega von Put-Optionen auf den DAX-Index mit einer Restlaufzeit von 30 Tagen an.

AusübungspreisOptionsprämieVolatilitätVega
9.350€ 199,2726,8%10,43
9.450€ 231,4225,8%10,80
9.550€ 269,7224,9%10,98
9.650€ 313,6924,0%10,93
9.750€ 367,0223,4%10,63

Die DAX-Index Put-Option 9.550 wird mit einer Volatilität von 24,9% bewertet und hat eine Prämie i.H.v. € 269,72. Wenn die Volatilität um einen Prozentpunkt zunimmt, steigt die Optionsprämie um € 10,98 auf € 280,7.

steigende Volatilität

Nimmt die Volatilität ab, fällt der Wert der Option. Bei einer DAX-Index Put-Option 9.550 nimmt die Optionsprämie um approximativ € 10,98 ab, wenn die Volatilität von 24,9% auf 23,9% fällt.

fallende Volatilität

Der Einfluss der Volatilität auf den Preis von Optionen hängt auch vom Verfallsdatum ab. Die folgende Abbildung zeigt das Vega einer DAX-Index Call-Option 9.550. Die blaue Linie gibt das Vega der Option an, die in 60 Tagen verfällt und die rote Linie ist das Vega für dieselbe Option, die in 30 Tagen verfällt. Das Vega wird größer, wenn die Call-Option eine längere Laufzeit hat. Es ist aber so, dass Änderungen in der Volatilität bei Optionen mit kürzerer Laufzeit schneller stattfinden. Bei kürzeren Laufzeiten hat ein unerwartetes Ereignis durch die beschränkte Restlaufzeit der Option nämlich einen größeren Einfluss auf die Volatilität. Schließlich ist das Vega für Optionen am Geld am größten, wie sowohl aus der roten als auch aus der blauen Linie ersichtlich ist.

Gamma

Theta

Disclaimer

Dieses Handbuch ist nach bestem Wissen und Gewissen formuliert. Eine exakte Korrektheit und Vollständigkeit kann nicht gewährleistet werden. Damit entbindet Sie dieses Handbuch nicht davon, in Zweifelsfragen, insbesondere wenn hierbei wirtschaftliche Einbußen drohen, beispielsweise bei einem Vermögensberater oder Börsenexperten nachzufragen. LYNX führt keine Wertpapierberatung durch. Keine der Formulierungen, Aussagen, Wörter oder Erläuterungen in diesem Handbuch stellt eine Handelsempfehlung seitens LYNX dar.

Datenquellen: Bloomberg; Eine genaue Quellenangabe können Sie bei LYNX erfragen.

Header image
Handeln über LYNX: Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • niedrige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN