20160419-FANG-Aktien-lynx

Der Begriff der sogenannten „FANG Aktien“ (FAANG Aktien) oder einfach nur „FANGS“ ( FAANGS) hat sich in den letzten Jahren in der Börsenwelt als fester Begriff etabliert. Bei der Bezeichnung handelt es sich um ein sogenanntes Akronym.

Was ist ein Akronym?

Akronyme entstehen dadurch, dass Wörter oder Wortgruppen auf ihre Anfangsbestandteile gekürzt werden. Zur Zeit der Frühchristen war die Weltsprache Griechisch und in dieser Sprache heißt Fisch „ICHTHYS“. In diesem Wort kann man zudem ein Akronym erkennen, da es aus den Anfangsbuchstaben des altchristlichen Bekenntnisses: Jesous Christos Theou Hyos Soter, zu Deutsch: Jesus Christus, der Sohn Gottes, der Retter gebildet werden kann. Weil das Wort „Ichthys“ im Griechischen wie erwähnt Fisch bedeutet, ist der Fisch ein (ehemals geheimes) Symbol für Jesus geworden. Ab jetzt kennen Sie daher auch den Grund und die Bedeutung, warum man zuweilen das Fisch-Symbol als Aufkleber an der Heckklappe einiger Autos findet.

Die FANG-, FAANG- und FANGMAN Aktien

Die großen US-Internetkonzerne Facebook, Amazon, Netflix und Google (mittlerweile Alphabet) sind in den letzten Jahren so stark gewachsen, dass sich an der Wallstreet bereits vor einigen Jahren das Akronym „FANG-Aktien“ für sie etabliert hat. Das durch die zusammengesetzten Anfangsbuchstaben gebildete Wort „Fang“ bedeutet im Englischen wörtlich Reißzahn und soll die Dominanz der Internetgiganten – der FANGS – zum Ausdruck bringen. Denn zusammen beherrscht das Quartett inzwischen große Bereiche des Internets und übt so einen wachsenden Einfluss auf unser tägliches Leben aus.

20160419-lynx-die-logos-der-FANG-aktien

An der Börse verzeichneten die vier Aktien kometenhafte Kursanstiege. Per Anfang 2021 kommen die FANG-Aktien gemeinsam auf eine Marktkapitalisierung von rund 3,7 Billionen USD (!).

Weitere: Tech-Riesen: Apple, Microsoft und Nvidia

Aus dem Ursprungsbegriff FANG Aktien haben sich im Laufe der Zeit weitere Akronyme gebildet, denn es gibt noch ein paar Konzerne mehr, die in die Riege der FANG-Aktien passen. Wird nur noch der Tech-Riese Apple dazugezählt, so ist von den „FAANG-Aktien“ bzw. den FAANGS die Rede. Beim Begriff „FANGMAN“ hingegen werden diese fünf Aktien auch noch um die Aktien des Softwarekonzerns Microsoft sowie des Chipherstellers Nvidia ergänzt. Der FANGMAN „Aktienkorb“ bildet damit sieben übermächtige Tech-Konzerne ab.

FANGMAN AktienISINSymbolWährung
Facebook Inc.US30303M1027FBUSD
Amazon.com Inc.US0231351067AMZNUSD
Netflix Inc.US64110L1061NFLXUSD
Alphabet Inc. (Google)US38259P5089GOOGLUSD
MicrosoftUS5949181045MSFTUSD
AppleUS0378331005AAPLUSD
NivdiaUS67066G1040NVDAUSD

Die FANG, FAANG oder FANGMAN-Aktien sind deshalb so interessant, weil der S&P 500, einer der weltweit bedeutendsten Aktienindizes, diesen Aktien einen Großteil seines Anstiegs der letzten Jahre verdankt. Ohne die teils kometenhafte Performance der Internet- und Techgiganten wäre der Anstieg des S&P 500 Indexes und auch des Nasdaq weitaus geringer ausgefallen. Denn die sieben Schwergewichte bilden zusammen rund 22,3 % des S&P 500 Index ab. Die starke Outperformance der sieben Big-Techs trieb den Bullenmarkt des Indizes maßgeblich an.

Atemberaubende Performance der FANGMAN Aktien in den letzten 8 Jahren: Nvidia mit bis zu +5320 Prozent Performance Spitzenreiter

Die FANG Aktien hatten in den vergangenen Jahren eine beeindruckende Entwicklung genommen. Da Facebook erst seit 2012 börsennotiert ist, blicken wir der Vergleichbarkeit halber auf einen Zeitraum von 8 Jahren zurück. Seit Mitte 2013 stieg die Facebook-Aktie in der Spitze um starke +1.090 % von 23 USD auf bis zu 331,81 USD. Amazon legte im selben Zeitraum von 246 USD auf bis zu 3.504 USD zu – eine Performance von +1.324 %. Netflix schnitt mit einem Plus von bis zu +1.945 % im Hoch und einem Kurssprung von 29 USD auf bis zu 593 USD unter den FANGs am besten ab. Alphabet hingegen legte als Schlusslicht um immerhin +500 % von ca. 400 USD auf bis zu 2.400 USD zu. Der Anfang 2016 aus den vier Aktien gebildete offizielle FANG-Index (DE000A18UAA5) legte in den fünf Jahren immerhin um mehr als das Vierfache von 101 auf 446 Punkte zu.

Insgesamt betrachtet entwickelten sich alle vier FANG Aktien weitaus besser als der S&P 500, der im selben Zeitraum „nur“ +212 % von 1.360 Punkten auf 4238 Zähler zulegte.

Microsoft, Apple & Nvidia mit sensationell starker Performance

Die drei späteren FANGMAN „Ergänzungsaktien“ Microsoft, Apple und Nvidia konnten in ähnlicher Weise glänzen. Microsoft ist eine wahre Dauerbrenner-Aktie, die bereits seit den 80er Jahren in so gut wie jedem Bullenmarkt zu den führenden Aktien zählte. In den letzten 8 Jahren legte der Wert rund +748 % von 31 USD auf bis zu 263 USD zu. Smartphone- und Techgigant Apple konnte sich von 14 USD auf bis zu 145 USD mehr als verzehnfachen. Alleiniger Spitzenreiter der FANGMAN-Gruppe ist jedoch die Nvidia Aktie, die in der Spitze unglaubliche +5320 % von ca. 10 USD auf bis zu 542 USD zulegte.

FANG-ETFs: Dieser ETF enthält alle FANG- bzw. FANGMAN-Aktien

Wer mittels ETF in die FANG-, FAANG, bzw. FANGMAN-Werte investieren möchte, dem bietet sich beispielsweise der iShares NASDAQ 100 UCITS ETF (ISIN: IE00B53SZB19 – Symbol: SXRV – Währung: USD) an. Das ist zwar kein reiner FANGMAN-ETF, doch alle sieben Werte sind gemäß ihrer Gewichtung im Nasdaq 100 gebündelt und kommen so auf immerhin 44 % Gewichtung. Aktuell sind 7,2 Mrd. USD in den ETF investiert, der seit Auflage im Jahr 2010 in der Spitze rund +769 % zulegen konnte. Wer also alle FANG oder FANGMAN-Aktien in einem ETF kaufen möchte, dem empfiehlt sich dieser ETF.

Vergleich der Entwicklung der FANG Aktien von 2013 bis 2021 | Online Broker LYNX

In der obigen Grafik ist die Performance der vier FANG Aktien deutlich erkennbar. Amazon belegt hinter Netflix den zweiten Platz, gefolgt von Facebook und Alphabet.

In der folgenden Grafik betrachten wir die Entwicklung der FANGMAN Aktien während der letzten 6 Monate. Zur besseren Bewertung der Performance der FANGMAN Aktien wurde zum Vergleich zusätzlich der S&P 500 Index als Benchmark mit in die Übersicht aufgenommen.

Vergleich der Entwicklung der FANGMAN Aktien und des S&P 500 von November 2020 bis Mai 2021 | Online Broker LYNX

FANG-Aktien zeigen Schwäche: Dreht der Trend?

Beim Blick auf die Charts wird klar, dass die FANG(MAN) Aktien ihre Rolle als Lokomotive der Aktienmärkte nicht mehr ganz so dynamisch erfüllen. Lediglich Alphabet und Facebook notieren aktuell noch über den im Februar 2021 notierten Hochpunkten. Generell scheint sich die allgemeine Stimmung an den Aktienmärkten zumindest für Techwerte zuletzt etwas verschlechtert zu haben oder es nehmen zumindest einige Anleger momentan Aktiengewinne mit.

Aufziehende Inflationsgefahren bereiten Tech-Investoren Sorgenfalten

Möglicherweise sind es die anziehenden Inflationsraten, die Tech-Investoren Sorgenfalten bereiten und zu Verkäufen führen. Denn in den letzten Monaten legten vor allem die Preise für Rohstoffe (z.B. Baustoffe, Metalle, Agrarprodukte Chemikalien…) enorm zu. Es wird damit gerechnet, dass sich diese Preissteigerungen bald auch auf die Verbraucherpreise auswirken. In Zeiten von hohen Inflationsraten werden Substanzwerte für Anleger im Vergleich zu Wachstumsunternehmen deutlich interessanter. Die Sachwerte über die diese Konzerne verfügen werten auf und erhöhen das Vermögen. Dazu zählen beispielsweise die Aktien von Rohstoffkonzernen oder Baustoffanbietern oder auch defensive, antizyklische Werte wie Versorger oder Nahrungsmittelhersteller. Bei Wachstumsunternehmen hingegen wird die fremdkapitalintensive Expansion durch potenziell notwendige Zinserhöhungen zur Eindämmung einer möglichen Preisspirale bedroht. Es ist also gut möglich, dass die FANG Aktien wie auch die FANGMAN Aktien erst einmal vor einer Schwächeperiode oder zumindest vor einer Phase der Underperformance stehen. Das heißt, dass die FANGMAN-Werte im Vergleich zu anderen Aktien erst einmal hinterherhinken könnten. Das würde allerdings auch bedeuten, dass sich das hohe Gewicht der FANGMAN Aktien in den Indizes auch in die andere Richtung bemerkbar machen würde…

Fazit: Ein FANGMAN Investment drängt sich aktuell nicht auf

So gut die FANG-, FAANG- oder FANGMAN-Aktien in den letzten Jahren auch liefen: Das Umfeld scheint nun, Mitte 2021 nicht mehr ganz dasselbe zu sein wie noch im vergangenen Jahr als die coronabedingte Digitalisierungswelle noch einmal zu einer Beflügelung der Techaktien führte. Auch das seit Finanz- und Eurokrise eher von Deflationsängsten bestimmte Niedrigzinsumfeld könnte sich in der finalen Phase befinden. Und kommt es tatsächlich zu einer breiten, inflationären Preistendenz, so dürften die FANG-Werte auf dem Kaufzettel der Großanleger und Profis eher nach unten rutschen. Investierte Anleger sollten genau darauf achten, ob beispielsweise die Analysten ihre Gewinnerwartungen für die Tech-Aktien tendenziell auch nur leicht nach unten schrauben. Dies könnte ein Warnsignal dafür sein, dass sich die Gewinnaussichten der FANGMAN Aktien eintrüben. Die gemessen am Gewinn relativ fairen Bewertungen könnten dann durchaus auch zu teuren Bewertungen werden. Unabhängig davon sollten Anleger vor allem darauf achten, welche Aktien im aktuellen konjunkturellen Umfeld Stärke zeigen. Zumindest die Aktien von Amazon, Netflix, Microsoft, Apple und Nvidia gehören hier aktuell nicht dazu. Aus diesem Grund drängt sich ein Investment in diese Werte aktuell nicht unbedingt auf.

Sie möchten an der Börse in FANG(MAN) Aktien investieren?

Als Aktien-Broker bieten wir Ihnen den Börsenhandel der vorgestellten FANG(MAN) Aktien an den Heimatbörsen der Unternehmen an. Damit profitieren Sie von einem hohen Handelsvolumen und engen Spreads.

Über den Online-Broker LYNX profitieren Sie als Daytrader, Anleger oder Investor von einem ausgezeichneten Angebot, denn wir ermöglichen Ihnen den preiswerten Handel von Aktien, ETFs, Futures, Optionen, Forex u.v.m. Nehmen Sie sich die Zeit, unsere Gebühren mit denen der Konkurrenz zu vergleichen und handeln Sie in Zukunft über unsere professionelle Handelsplattform.

Noch mehr interessante Aktien

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Wendelin Probst
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.