Digital Turbine: Was für eine Rakete

von |
In diesem Artikel

Digital Turbine
ISIN: US25400W1027
|
Ticker: APPS --- %

---
USD
---% (1D)
1 W ---
1 M ---
1 J ---
Zur Digital Turbine Aktie

Haben Sie sich schonmal die Frage gestellt, woher all die vorinstallierten Apps auf Ihrem Smartphone kommen? Die Chancen stehen nicht schlecht, dass Digital Turbine am Werk war. Inzwischen ist das ein Milliardengeschäft.

Gute Kontakte sind alles

Digital Turbine ist ein Spezialist für vorinstallierten Apps auf Smartphones. Nehmen wir folgendes Szenario: Unternehmen XY hat eine neue App entwickelt und will seine Bekanntheit steigern.

Der App-Entwickler hat dann nur zwei oder drei Möglichkeiten. Man hofft auf „Mundpropaganda“, schaltet Werbung in den App-Stores, Facebook & Co, oder lässt die App schlichtweg vorab auf Smartphones installieren.

Vielleicht haben Sie sich schon darüber gewundert, woher alle die vorinstallierten Programme auf ihrem Smartphone stammen. Die Chancen stehen nicht schlecht, dass Digital Turbine am Werk war.

Darüber hinaus bietet Digital Turbine auch noch weitere verwandte Service an. Darunter „Wizard“ und „SingleTap“, mit denen aufgrund von Nutzerverhalten App-Empfehlungen auf den Bildschirmen landen („Wizard“) und dann auch direkt mit einem Klick („SingleTap“) installiert werden können.

Um all das überhaupt erst zu ermöglichen, muss man Partnerschaften mit Smartphone-Herstellern sowie Netzwerk-Anbietern eingehen.
Da es Digital Turbine gelungen ist, Exklusiv-Verträge mit Xiaomi, Samsung und LG dürfte es die Konkurrenz schwer haben.
Auch die größten Telekom-Anbieter in den USA (Verizon und AT&T) konnte man für sich gewinnen.

Weitere Partner sind unter anderem Mi, Motorola, Panasonic, Acer, T-Mobile, Cricket, US Cellular, Telefonica.
Zu den Kunden gehören zum Beispiel TikTok, Uber, eBay, EA, Bank of America, Wish, Youtube, HBO, Booking, BBC, Pinterest und Whatsapp.

Hört sich gut an

Das liest sich natürlich gut, es schlägt sich allerdings auch in greifbaren Zahlen nieder.
Inzwischen hat das Geschäft richtig an Fahrt aufgenommen.

In den letzten fünf Geschäftsjahren konnte der Umsatz von 92 auf 314 Mio. USD gesteigert werden, wobei der Großteil des Wachstums in den letzten 18 Monaten stattgefunden und sich weiter beschleunigt hat.

Darüber hinaus ist man bereits profitabel. Im abgelaufenen Geschäftsjahr hat man nach einem Umsatzsprung von 125% einen Gewinn von 0,74 USD je Aktie erzielt.

Bei dieser Gesamtkonstellation ist es kein Wunder, dass es einen regelrechten Hype um die Aktie gab. Ausgehend vom Crashtief 2020 hat sich der Kurs zeitweise verzwanzigfacht.
Das war wohl etwas zu viel des Guten.

Ausblick und Bewertung

Die Hälfte der Gewinne hat die Aktie allerdings wieder abgegeben und gleichzeitig hat man ein enormes Wachstum verzeichnet. Dadurch ist das KUV binnen weniger Monate von 36 auf 7,8 implodiert.

Dadurch hat sich das Chance-Risiko-Verhältnis natürlich massiv verbessert.

Kann Digital Turbine an die derzeitigen geschäftlichen Erfolge anknüpfen, ist die Gesamtsituation äußerst interessant.

Im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres legte der Umsatz auf 292,0 Mio. USD zu, der Gewinn kletterte von 0,13 auf 0,34 USD je Aktie.
In Q2 konnte man den Umsatz auf 310,2 Mio. USD steigern, das Ergebnis stieg von 0,15 auf 0,44 USD je Aktie.

Für das dritte Quartal stellt man einen Umsatz von 350 – 355 Mio. USD sowie einen Gewinn von 0,41 – 0,44 USD je Aktie in Aussicht.

Nochmal zum Vergleich: Im gesamten Geschäftsjahr 2021, welches bis März lief, hatte man einen Umsatz von 314 Mio. USD erzielt.

So wird das nicht weitergehen

Es ist vollkommen klar, dass man nicht ewig in dieser Geschwindigkeit wachsen wird, das ist aber auch nicht notwendig, um die derzeitige Bewertung zu rechtfertigen.

Digital Turbine dürfte im laufenden Geschäftsjahr einen Umsatz von mehr als 1,3 Mrd. USD erzielen.
Dem steht ein Börsenwert von 5,48 Mrd. USD entgegen. Das entspricht einem KUVe von 4,2. Bei dem vorliegenden Wachstum und bereits erreichter Profitabilität ist das attraktiv.

Noch interessanter wird es, wenn es um den Gewinn geht. Im laufenden Geschäftsjahr dürfte der Gewinn auf 1,60 USD je Aktie steigen. Das entspricht einer forward P/E von 34,2.

Darf man den Prognosen Glauben schenken, könnte der Gewinn in den beiden kommenden Jahren auf 2,15 und dann auf 3,30 USD je Aktie steigen, was Wachstumsraten von 30-50% p.a. entspricht.
Setzen wir jetzt eine P/E von 30 an, ergibt sich daraus ein Kursziel von 99 USD.

Das erscheint nicht gerade unrealistisch, vor allem mit Blick auf die Tatsache, dass die Aktie dieses Niveau kürzlich schon erreicht hat.

Chart vom 10.12.2021 Kurs: 54,65 Kürzel: APPS - Tageskerzen | Online Broker LYNX
Chart vom 10.12.2021 Kurs: 54,65 Kürzel: APPS – Tageskerzen

Wer sich hier engagiert, sollte allerdings eine erhöhte Volatilität einplanen. Kursschwankungen von 10-20% binnen weniger Tage sind keine Seltenheit.

Darüber hinaus „hängt“ die Aktie charttechnisch in der Luft. Die Aufwärtstrends sind wackelig. Geht es nachhaltig unter 48 USD, droht eine Ausdehnung der Korrektur in Richtung 45 sowie 40 und 35 USD.

Gelingt hingegen ein Anstieg über 58 USD, hellt sich das Chartbild weiter auf. In diesem Szenario sind Anschlusskäufe in Richtung 65 oder 75 USD denkbar.

Mehr als 12.000 Investoren & Trader folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.

Mehr als 50.000 zufriedene Kunden. Ich bin einer davon.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen

Alle Börsenblick-Artikel

Nachricht schicken an Tobias Krieg
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Das Unternehmen bietet End-to-End Lösungen für mobile Technologieunternehmen für Werbe- und Monetarisierungslösungen an. Der Konzern wächst rasant, was beim Blick auf die letzten Ergebnisse zum abgelaufenen Quartal deutlich ersichtlich ist. Der Umsatz konnte gegenüber dem Vorjahr um sagenhafte 337.6% gesteigert werden. Der Gewinn auf Basis des Gesamtjahres ist um 258% gestiegen. Alles in allem ein typischer Wachstumswert.

Dies zeigte sich auch in der Entwicklung der Digital Turbine-Aktie, welche von September bis November um fast 60% gestiegen ist. Die jüngste Korrektur im Bereich der Small Caps hat aber auch hier ihren Tribut gefordert und sämtliche Kursgewinne wurden innerhalb weniger Wochen ausradiert. Nun sind die Kurse an einer wichtigen Unterstützung angekommen.

Expertenmeinung: Im gestrigen Handel zeigten die Bullen erstmals etwas Stärke und die Kurse konnten bei überdurchschnittlich starkem Volumen ein wichtiges Reversal starten. Hierbei wurde das Pivot-Tief von August kurzfristig nach unten gebrochen und in Folge wieder zurückerobert. Dies könnte der mögliche Startschuss zu einer Zwischenerholung gewesen sein.

Wohin könnte die Reise nun gehen? Mögliche Kursziele wären die gleitenden Durchschnitte der Perioden 20 und 50. Somit könnte die Aktie schnell in den Bereich von 60 bis 65 USD vordringen. Aus aktueller Sicht würde dies einen Anstieg von +20% bis 30% bedeuten. Keine schlechte Ausgangslage für eine möglichen Trade.

Aussicht: BULLISCH

Chart vom 06.12.2021 Kurs: 49.80 Kürzel: APPS | Online Broker LYNX