Rückblick – So entwickelten sich unsere CANSLIM-Aktien – CANSLIM Teil 4

Mitte Juli hatten wir Ihnen die CANSLIM-Trading-Strategie von William O`Neil im Rahmen einer dreiteiligen Artikelserie vorgestellt. (siehe CANSLIM Trading nach William O`Neil Teil 1). Kurz zusammengefasst kann man festhalten, dass O’Neil nach etlichen Jahren der Recherche auf sieben Gemeinsamkeiten kam, die so gut wie alle großen Gewinneraktien zu Beginn ihres Anstiegs aufweisen. Die Anfangsbuchstaben dieser Kriterien bilden dabei das Wort „CANSLIM“, welches heute für eines der besten und erfolgreichsten Trading-Strategien steht.

CANSLIM – Drei Aktien im Live-Test

Im dritten Teil (siehe CANSLIM Trading nach William O`Neil Teil 3) unserer Artikelserie hatten wir Ihnen drei Aktien vorgestellt, die zum einen sämtliche CANSLIM-Kriterien erfüllten und sich zum anderen in einer von O`Neil definierten charttechnischen Konsolidierungsformation (siehe: CANSLIM Trading nach William O`Neil Teil 2) befanden. Nachdem mittlerweile rund drei Monate vergangen sind, betrachten wir für Sie die Entwicklung dieser drei Live-Test-Aktien.

Veeva Systems ohne Kaufsignal

Veeva Systems (ISIN: US9224751084 – Symbol: VEEV) entwickelt cloudbasierte Softwarelösungen für das Management von Produktlebenszyklen, hauptsächlich für die Biotech- und Pharmaindustrie. Zu den Kunden des Unternehmens zählt das Who-is-Who dieser Branchen, wie beispielsweise Johnson & Johnson oder GlaxoSmithKline.

Die Aktie hatte in den Sommermonaten eine sogenannte „Tasse mit Henkel“-Formation gebildet. Ein gültiges Kaufsignal für diese Formation wäre nach der CANSLIM-Strategie entstanden, wenn die Aktie mit einem mindestens um ca. +40 % über dem Durchschnitt liegenden Handelsvolumen charttechnisch über den „Henkel“ d.h. über 64,97 USD ausgebrochen wäre.

Unterdurchschnittliches Handelsvolumen negiert Kaufsignal

Am 24. Juli wurde die Ausbruchsmarke erfolgreich überschritten, allerdings lag das Handelsvolumen an diesem Tag um -18 % unter dem Tagesdurchschnitt, so dass es zu keinem Kaufsignal kam. Die Veeva-Aktie zeigt damit beispielhaft, wie wichtig die goldene Regel des Handelsvolumens bei CANSLIM-Kaufentscheidungen ist.

Die Höhe des Handelsvolumens bringt nämlich die Überzeugung der Marktteilnehmer in die jeweilige Kursrichtung zum Ausdruck. Das verdächtig zögerliche Kaufinteresse beim Überschreiten des wichtigen Widerstands hat aufmerksamen Tradern also einen wertvollen Hinweis geliefert und schon kurz darauf verlor die Aktie bei extrem hohen Handelsumsätzen deutlich an Wert.

Anmerkung: Den Henkel hätte man gemäß O`Neil auch etwas später, also Ende Juli, einzeichnen können. Auch in diesem Fall wäre jedoch kein Kaufsignal entstanden, da der alternative Kaufpunkt von 66,09 USD erst gar nicht überschritten wurde.

Neuer Chartausbruch möglich

Mittlerweile hat sich die charttechnische Situation der Veeva-Aktie jedoch wieder aufgehellt und es könnte sich ein sog. „Double bottom“ (Doppel-Boden) ausbilden. Der Chart zeigt bei diesem Korrekturmuster einen W-förmigen Verlauf. Im Idealfall unterschreitet das zweite Tief das erste ein wenig, so dass an dieser Stelle etliche ängstliche Anleger aussteigen. Klettert die Aktie bei überzeugendem Handelsvolumen (!) jetzt über das Kursniveau des mittleren Hochs (bei Veeva 66,09 USD), so beweist die Aktie Stärke und es ein Kaufsignal wird erzeugt.

Sina: Erfolgreicher Breakout aus „Flacher Basis“

Sina (ISIN: KYG814771047 – Symbol: SINA) betreibt einige der größten Internet- und Smartphone-Portale in China. Das wichtigste Asset ist jedoch eine 46%ige Beteiligung an Weibo (ISIN: US9485961018 – Symbol: WB). Dabei handelt es sich um ein Social Network mit über 340 Mio. Nutzern. Bei dem sogenannten Microblogging-Dienst können User, ähnlich wie bei Twitter, Kurznachrichten veröffentlichen.

Die Sina-Aktie befand sich bis Anfang August in einer „flachen Basis“ und konnte am 07. August erfolgreich aus dieser ausbrechen. Der Chartausbruch an diesem Tag über 97,79 USD hatte gegenüber dem Tagesdurchschnitt ein um +81 % gestiegenes Handelsvolumen zur Folge. Damit lag ein gültiges Kaufsignal nach CANSLIM vor. Nach dem Ausbruch konnte sich die Aktie sehr positiv entwickeln und stieg im Hoch um +22 % auf bis zu 119,20 USD.

Obwohl es einen kurzen Rücksetzer unter den Kaufpunkt gab, wäre die Aktie auch bei einem engen Stopp von 7 % bis 8 % unterhalb des exakten Kaufpunkts nicht ausgestoppt worden.

Diese Rücksetzer sind laut William O`Neil kein Einzelfall, denn es kommt nach seinen Untersuchungen bei ca. 40 % der Gewinneraktien vor dem eigentlichen Anstieg zu einem nochmaligen Rücksetzer bis knapp unterhalb des Kaufpunkts. Er empfiehlt außerdem, bei Kursanstiegen von +20 % bis +25 %, die Gewinne durchaus auch mal mitzunehmen, da ab diesem Zeitpunkt die Wahrscheinlichkeit für eine Korrektur deutlich ansteigen würde.

Applied Materials: Das Warten hat sich gelohnt

Applied Materials (ISIN: US0382221051 – Symbol: AMAT) ist einer der größten Anlagenhersteller für die Halbleiterindustrie und entwickelt als Weltmarktführer hochpräzise Produktionsanlagen für komplexe Herstellungsprozesse z.B. von Computerchips, Smartphone-Komponenten, Solarmodulen, TV-Bildschirmen und anderen Displays.

Beeindruckend starke Geschäftsentwicklung

Die Geschäfte des Unternehmens laufen bestens, was die folgenden Zahlen illustrieren. In den vergangenen drei Jahren steigerte das Unternehmen den Gewinn um durchschnittlich +41 % und im laufenden Jahr wird sogar eine Gewinnsteigerung von +83 % erwartet. Dies ist beeindruckend und die erfreuliche Geschäftsentwicklung spiegelt sich natürlich auch im Chart der Aktie wieder.

Chartausbruch nach Henkel-Bildung

Zu der „Tassen-Formation„, die sich im Chart der Aktie von Applied Materials im Sommer gebildet hatte, entstand noch ein „Henkel“ mit einem neuen Chartausbruchspunkt bei 47,59 USD. Da sich die Ausbildung des Henkels über mehrere Wochen erstreckte, kann dieser alternativ auch als eigenständige Konsolidierungsformation (z.B. „Flat Base“) betrachtet werden. Der Kaufpunkt von 47,59 USD ändert sich dadurch jedoch nicht.

Am 15. September erfolgte schließlich der Chartausbruch und ging mit einem um +43 % gesteigerten Handelsvolumen einher, so dass gerade noch ein gültiges Einstiegssignal vorlag. Bevor der Wert zu einem starken Anstieg ansetzte, gab es wie bei Sina allerdings einen nochmaligen moderaten Rücksetzer. Seitdem konnte die Aktie aber um ca. +16 % zulegen und auch neue Allzeithochs erzielen.

Fazit: Zwei Kaufsignal zwei Treffer

Während die Veeva-Aktie kein gültiges Kaufsignal generierte, lieferten sowohl Sina als auch Applied Materials zwei CANSLIM-Trademöglichkeiten. Beide Aktien brachten nach den Chartausbrüchen auch die erwarteten Kursgewinne. Bei beiden Werten empfiehlt es sich aber die Stopp-Kurse zumindest auf das Einstiegsniveau zu setzen, um nicht wieder in die Verlustzone zu fallen. Bei Sina könnte auch bereits über Gewinnmitnahmen nachgedacht werden.

Buch-Tipp: Wie man mit Aktien Geld verdient von William J. O`Neil

Die drei Aktien lieferten Ihnen einen ersten Einblick, wie die erfolgreiche CANSLIM-Investment-Strategie funktioniert. Wer sich eingehender mit der Trading-Strategie beschäftigen möchte, für den sind unsere Artikelserie und das Buch „Wie man mit Aktien Geld verdient: Mit diesem erprobten System kann jeder an der Börse gewinnen“ von William J. O`Neil sehr empfehlenswert.

Handeln über LYNX

Profitieren Sie als Daytrader, Anleger oder Investor von dem ausgezeichneten Angebot von LYNX, denn wir ermöglichen Ihnen den preiswerten Handel von Aktien, Futures, Optionen, Forex u.v.m. Nehmen Sie sich die Zeit, unsere Gebühren mit denen der Konkurrenz zu vergleichen und handeln Sie in Zukunft über unsere professionelle Handelsplattform.

Hinweis: Charts mit Trader Workstation erstellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Handeln über LYNX: Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • niedrige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN