Börsenblick

Zurück Juli Weiter
Zurück 2019 Weiter

Aktienanalyse:
Wenn nicht jetzt, wann dann?

Die Aareal Bank AG ist eine auf Immobilienfinanzierungen spezialisierte Bank mit internationaler Ausrichtung und auch in Nordamerika und Asien aktiv.

Unsere beste Bank?

Unter den Geldhäusern Deutschlands sticht die Entwicklung der Aareal-Aktie seit der Finanzkrise positiv heraus.

Das hat natürlich handfeste Gründe. In der Krise mussten keine ausufernden Kapitalerhöhungen durchgeführt werden und seit 2019 ist der Umsatz von 614 auf 859 Mio. Euro gestiegen.
Das Ergebnis hat sich von 1,03 auf 3,48 Euro je Aktie sogar mehr als verdreifacht.

Oder doch nicht?

Das Unternehmen profitiert von dem anhaltenden Bauboom und der starken Entwicklung des Immobilienmarktes.
Daher ist es umso erstaunlicher, dass Umsatz und Gewinn seit 2015 rückläufig sind.

Diese Tatsache hatte mich bereits in der letzten Analyse nachdenklich gestimmt und mich zu warnenden Worten veranlasst.

Aareal Bank: Trotz hoher Dividende im Fokus der Short-Seller

Anschließend hat die Aktie rund ein Drittel an Wert verloren, nicht zuletzt auch, weil wie erwartet die Dividende gekürzt wurde.

Ausblick und fundamentale Bewertung

Leider wird auch im laufenden Geschäftsjahr keine Trendwende erwartet. Der Gewinn dürfte von 3,48 auf 2,72 Euro je Aktie sinken und im Folgejahr dann 3,00 Euro erreichen.
Ein klarer Aufwärtstrend ist also nicht erkennbar.

Die Bewertung ist allerdings auch nicht gerade ambitioniert. Aareal Bank kommt derzeit auf ein KGV von 8,5 und ein KGVe von 10,9.

Wie bereits angesprochen, wurde die Ausschüttung gekappt. Dadurch ist die Dividendenrendite seit der letzten Analyse nur von 6,7% auf 7,2% gestiegen, trotz herber Kursverluste.
Das zeigt, wie empfindlich Aktien reagieren können, die hauptsächlich wegen der Dividende gekauft werden.

Weitere Kürzungen sind derzeit aber nicht abzusehen, denn die Dividende scheint wieder gut finanziert zu sein.

Auf der fundamentalen Seite kann man also mindestens Entwarnung geben und in Zeiten der Niedrigzinsen sind Ausschüttungen in dieser Höhe ein ernstzunehmendes Kaufargument.

Charttechnik

Doch natürlich sind unsere Ansprüche höher, auch beim Aktienkurs muss Potenzial vorhanden sein.

Aareal Bank ist an den langfristigen Aufwärtstrend zurückgekehrt und hat hier über Wochen hinweg einen Boden ausgebildet.
Währenddessen wurde den Bullen mehrfach am Widerstand bei 29,25 Euro Einhalt geboten, doch jetzt scheint der Ausbruch geglückt zu sein. Der Weg in Richtung 30 sowie 31 und 33,50 Euro ist frei.

Chart vom 15.04.2019 Kurs: 29,68 Kürzel: ARL - Wochenkerzen | LYNX Online BrokerChart vom 15.04.2019 Kurs: 29,68 Kürzel: ARL - Wochenkerzen | LYNX Online Broker

Handeln Sie über den Online Broker LYNX:
Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • günstige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Handelsblatt Auszeichnung: Bester Online-Broker
Broker-Wahl: Top Futures-Broker
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN