Handel in Fremdwährungen

Wenn Sie in Fremdwährungen handeln, wirkt sich dies auf Ihren Währungssaldo aus.

Handeln Sie beispielsweise in den USA, werden die Transaktionen in USD abgewickelt. Haben Sie auf Ihr Depot z.B. EUR eingezahlt, so fällt bei einem Kauf von US-Aktien ein negativer USD-Saldo an. Ihr Bestand in EUR bleibt in diesem Fall unverändert. Kontrollieren Sie daher regelmäßig in der Handelsplattform unter Konto die Tabelle Marktwert auf mögliche negative Währungsbestände, welche Zinszahlungen verursachen. Weitere Informationen zum Ausgleich negativer Fremdwährungsbestände finden Sie auf dieser Seite.

Hier erfahren Sie, wie der Saldo ausgeglichen werden kann:

Ein Wertpapier wird immer in derjenigen Währung gehandelt, in der es an der jeweiligen Börse gelistet ist. Wenn Sie über LYNX an ausländischen Börsen handeln, kann also ein Sollsaldo in Fremdwährungen entstehen. Kaufen Sie z.B. Wertpapiere in den USA, wird das USD-Konto in Ihrem Depot mit einem entsprechenden Betrag belastet. Sollte sich kein USD-Guthaben in Ihrem Depot befinden, resultiert daraus ein negativer USD-Stand. Der Kontostand in EUR und allen anderen Währungen bleibt hiervon unberührt. Bei einem negativen Kontostand zahlen Sie Sollzinsen in entsprechender Höhe. Näheres zu den Zinssätzen in Ihrem Depot finden Sie » hier. Wenn Sie einen Fremdwährungssaldo vollständig ausgleichen möchten, können Sie eine praktische Funktion in Ihrem Kontofenster nutzen. Dies funktioniert übrigens auch, wenn Sie ein Habensaldo umtauschen möchten.

Allerdings vermeiden Sie Währungsrisiken, da Sie in der Regel frei entscheiden können, wann Sie eine Währungsposition umtauschen möchten. Wenn Sie den negativen USD-Stand saldieren wollen, können Sie selbst entscheiden, ob und bei welchem Kurs Sie USD kaufen möchten.

Um den automatischen Umtausch vorzunehmen, gehen Sie bitte wie folgt vor:

1 Klicken Sie auf den Button Konto.

1
2 Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die auszugleichende USD-Position. Dann wählen Sie Währungsbalance schließen.

2
3 Das System erstellt automatisch eine Order. Sie müssen lediglich noch Übermitteln.

3
Der Fremdwährungsbetrag wird automatisch ausgeglichen.

Da nur ganzzahlige Beträge für den Handel zulässig sind, kann es unter Umständen vorkommen, dass ein kleiner Restbetrag bestehen bleibt. Dieser wird in den folgenden Tagen automatisch glattgestellt. Es fallen hierfür keine weiteren Gebühren an.

Natürlich können Sie auch jederzeit einen beliebigen Betrag manuell umtauschen, um Fremdwährungsbestände auszugleichen oder ein Guthaben in Fremdwährungen aufzubauen. Sollten Sie beispielsweise häufiger in USD handeln, können Sie durch den Umtausch eines größeren Betrages Ihr USD-Konto füllen und müssen somit nicht nach jedem Trade einen Umtausch vornehmen.

In der Registerkarte Forex Ihrer Handelsplattform finden Sie Währungspaare, die Sie zum Umtausch nutzen können. Möchten Sie ein Währungspaar manuell zur Watchlist hinzufügen, geben Sie in eine leere Zeile das Kürzel EUR 1 ein und drücken auf Enter. Klicken Sie unter European Monetary Union Euro auf Cash 2.

Im Auswahlfenster klicken Sie auf die Währung, gegen die Sie tauschen möchten 3 und bestätigen mit OK 4.

In der Watchlist erscheint das gewählte Währungspaar.

image6

Um nun die Währungen gegeneinander zu tauschen, öffnen Sie wie gewohnt das Orderticket.

HINWEIS! Bei einem Währungstausch bezieht sich Kauf bzw. Verkauf und die Stückzahl immer auf die erstgenannte Währung in einem Währungspaar. Das heißt: bei EUR.USD kaufen oder verkaufen Sie Euro und bezahlen mit bzw. erhalten dafür US-Dollar.

Geben Sie beispielsweise einen Verkauf von EUR 10.000 zu einem Limit-Preis von USD 1,10 ein, werden Sie nach Ausführung der Transaktion einen Betrag von USD 11.000 erhalten (Gebühren ausgenommen).

Wenn Sie in Fremdwährungen handeln, können Sie an Ihre Order auch eine FX Order anhängen, die nach Ausführung der Aktientransaktion automatisch den investierten Betrag ausgleicht. So vermeiden Sie langfristige Sollsalden in Fremdwährungen.

Um diese Funktion zu nutzen, geben Sie zunächst wie gewohnt eine Aktienorder über das Orderticket auf. Am besten übermitteln Sie die Order nicht sofort an den Markt, sondern klicken zunächst auf Akzeptieren im Orderticket. Daraufhin erscheint unter der entsprechenden Wertpapierzeile eine Orderzeile. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Orderzeile und wählen Sie Anfügen und FX Order 1.

1
Das System fügt automatisch eine Order zum Ausgleich des für den Kauf von Apple-Aktien aufgewendeten Betrages an 2.

2
Die Stückzahl wird vom System nach dem Aktienkauf in Abhängigkeit des zu diesem Zeitpunkt gültigen Wechselkurses zwischen beiden Währungen automatisch gewählt. Gegebenenfalls können Sie noch die Orderlaufzeit der FX Order anpassen. Davon abgesehen müssen lediglich beide Orders übermittelt werden.

Die FX Order ist ein Verkauf, da Euro verkauft werden müssen, um US-Dollar zu erhalten. Erst nach dem Kauf der Aktien wird die Umtauschorder automatisch aktiviert.

Unabhängig davon, ob Sie einen automatischen oder manuellen Umtausch vornehmen, sollten Sie Folgendes beachten: Sobald Ihre Ordergröße einen Gegenwert von EUR 20.000,- überschreitet, benötigen Sie eine separate Handelsfreigabe für die Produktklasse Leveraged Forex. Diese Freigabe können Sie in der Kontoverwaltung beantragen, indem Sie die Schritte befolgen, die unter » Handelsfreigabe aufgeführt sind.

Wenn Sie häufig mit Devisen handeln und dies zu spekulativen- oder Absicherungszwecken tun, können Sie das Handelstool FX Trader nutzen. Mit diesem können Sie bis zu 16 verschiedene Währungspaare in einer Matrix aufrufen und mit vordefinierten Orderparametern blitzschnell handeln. » Zum Handelstool

Eine Übersicht der handelbaren Währungspaare finden Sie unter » Produkte und Märkte.

Untenstehend finden Sie eine Tabelle mit den Margin-Anforderungen für Soll-Positionen in den jeweiligen Währungen:

WährungInitial MarginMaintenance MarginHebel
AUD3%3%33:1
CAD2.5%2.5%40:1
CHF4%4%25:1
CNH15%12%6.7:1
CZK10%10%10:1
DKK15%15%6.7:1
EUR3%3%33:1
GBP5%5%20:1
HKD12%10%8.3:1
HUF5%5%20:1
ILS5%5%20:1
JPY3%3%33:1
KRW10%10%10:1
MXN6%6%16:1
NOK3.33% 3.33% 30:1
NZD3.33% 3.33% 30:1
PLN5%5%20:1
RUB20%20% 5:1
SEK3.33% 3.33% 30:1
SGD5%5%20:1
USD2.5%2.5%40:1
ZAR5%5%20:1
Stand: 12. Oktober 2016