Allianz Aktie Prognose Allianz: Das sind die aktuellen Kursziele der Aktie

News: Aktuelle Analyse der Allianz Aktie

von |
In diesem Artikel

Allianz
ISIN: DE0008404005
|
Ticker: ALV --- %

---
EUR
---% (1D)
1 W ---
1 M ---
1 J ---
Chartanalyse
Basis 6 Monate neutral
Zur Allianz Aktie

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Der Druck auf die Finanzinstitute Europas wächst und dies bekommt dieser Tage auch die Allianz-Aktie deutlich zu spüren. Doch nicht erst mit dem Einmarsch Putins in die Ukraine gerieten die Kurse in Bedrängnis. Bereits am 21. Februar wurde ein klares technisches Verkaufssignal ausgelöst.

Zu diesem Zeitpunkt wurde das Pivot-Tief von Ende Januar nach unten gebrochen und der Aufwärtstrend endete. Seither haben die Bullen das Ruder aus der Hand gegeben und das nächste Ziel war die Marke bei 200 EUR. Hier befand sich bislang eine wichtige Unterstützungslinie, welche zwar kurzfristig etwas Halt bieten konnte, doch mittlerweile wurde auch dieser Boden nach unten durchbrochen. Das sieht alles andere als gut aus.

Die aktuellen Kurse, Charts, Dividenden und Kennzahlen zur Allianz Aktie finden Sie hier.




Expertenmeinung: Derzeit stellen sich viele Anleger die Frage, wohin die Reise noch gehen könnte. Nun die Antwort liegt direkt vor uns. Die Bären dürften sich wohl auf die Tiefs von Anfang Dezember und September des vorigen Jahres konzentrieren. Der nächste mögliche Halt dürfte somit die Marke bei 190 EUR sein.

Hier bleibt abzuwarten, ob die Bullen das Niveau verteidigen können. Wenn nicht, läuft die Aktie sogar Gefahr, auf bis zu 182.52 EUR zu fallen. Kein wirklich leichtes Umfeld für Investoren, denn die aktuelle Lage dürfte sich wohl nicht so schnell in Wohlgefallen auflösen.

Aussicht: BÄRISCH

Chart vom 02.03.2022 Kurs: 195.88 Kürzel: ALV | Online Broker LYNX
Von fallenden Kursen profitieren

An der Börse geht es nicht immer nur aufwärts, oft gibt es auch Phasen mit fallenden Kursen und hoher Volatilität. Um auch auf eine negative Marktentwicklung zu spekulieren, können Sie mit einem Depot über LYNX Wertpapiere nicht nur kaufen, sondern auch short gehen. Jetzt informieren: Leerverkauf

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen

Alle Börsenblick-Artikel

Nachricht schicken an Achim Mautz
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Vorherige Analysen der Allianz Aktie

Vom Start ins neue Jahr weg sind es Automobilaktien, Banken und Versicherungen, die massiv gefragt sind. Dadurch steuert der Kurs der Allianz-Aktie jetzt auf das markante „Prä Corona“-Hoch des Jahres 2020 zu. Was tun – Gewinne mitnehmen, halten oder sogar einsteigen?

Der Allianz-Konzern ist mit seinen zahlreichen, international diversifizierten Standbeinen im Bereich Versicherungen und Vermögensanlage eine Art ruhender Pol im DAX. Einer, den diejenigen zu würdigen wissen, die nicht kurzfristig traden, sondern mittel- und langfristig investieren wollen. Eine verlockende Dividendenrendite, die für 2021 sogar leicht über fünf Prozent liegen könnte, rundet das Bild eines Blue Chips ohne nervenaufreibende Bocksprünge im Kurs ab.

Nichtsdestotrotz kann man diese Aktie auch traden. Weniger auf Intraday-Ebene, aber wenn man sich unseren Chart auf Wochenbasis anschaut, sieht man, dass sich der Allianz-Kurs durchaus in charttechnisch gut eingrenzbaren Bahnen bewegt, so dass auch hier die Chance gegeben wäre, immer mal wieder einen Trendimpuls zu „surfen“, ob Long oder Short, und dann einfach bei entsprechenden Signalen die Seiten zu wechseln. Und durch die intensiven Käufe, welche die Aktie seit Jahresbeginn sieht, läge der Gedanke nahe, jetzt langsam an Gewinnmitnahmen zu denken … immer vorausgesetzt, man agiert hier gezielt als Trader und nicht als Investor, denn:

Expertenmeinung: Die Aktie befindet sich seit dem Frühjahr 2020 in einem blitzsauberen Aufwärtstrend. Und der Umstand, dass der DAX selbst einen Fehlstart ins Jahr hingelegt hat, während die Allianz-Aktie eine auffällige relative Stärke zeigt, ist nicht gerade ein Argument, hier Positionen zu verkaufen, die einen mehrere Jahre im Depot begleiten sollen. Zumal weder die Aktie zu hoch bewertet wäre noch mit einer Eintrübung der umsatz- und Gewinnperspektive des Konzerns zu rechnen wäre.

Aber wenn man die Allianz aus kurzfristiger Perspektive betrachtet, wäre jetzt ein Bereich erreicht, der für Gewinnmitnahmen interessant wird. Was, nebenbei, nahelegt, als mittel- und langfristiger Anleger nicht ausgerechnet jetzt in diesen bereits weit gelaufenen Impuls hinein einzusteigen. Sie sehen, dass der Kurs den Widerstand bei 208 Euro zu Jahresbeginn im Sturm genommen hat. Jetzt wird bereits das Jahreshoch 2021 bei 223,50 Euro attackiert.

Sollte es gelingen, diese Linie zu bezwingen und das 2020er-Hoch bei 232,60 Euro anzugehen, könnte man entweder einen engen Stop Loss knapp unter die Linie bei 223,50 Euro ziehen oder aber spekulativ bereits jetzt den Gewinn mitnehmen. Denn mit Blick auf den im Wochenchart mit eingeblendeten Relative Stärke-Indikator (RSI), der bereits die überkaufte Zone erreicht hat, wird die Luft nach oben eben doch langsam dünn.

Ob man innerhalb eines intakten, mittelfristigen Aufwärtstrends einen Short-Trade wagen möchte, ist allein von der individuellen Risikobereitschaft abhängig, aber auch, wenn die Aktie im Fall eines Scheiterns an der 223,50 Euro-Linie kurzfristiges Rückschlagpotenzial bis 208 Euro hätte, sollte man Trades gegen den Trend, wenn, dann nur mit kleinem Kapitaleinsatz erwägen.

Allianz-Aktie: Chart vom 10.01.2022, Kurs 223,40 Euro, Kürzel ALV | Online Broker LYNX

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Anfang Oktober hatte es der Versicherungs- und Finanzkonzern endlich geschafft. Die seit Mai währende Korrektur wurde beendet und die Allianz-Aktie konnte einen hartnäckigen Widerstand nach oben durchbrechen. Danach bildete sich eine moderarte Aufwärtsbewegung, welche von den gleitenden Durchschnitten der Perioden 20 und 50 unterstützt wurde. Ganz reichte der Anstieg nicht, um die Kurslücke, welche Anfang August aufgerissen wurde, zu schließen.

Doch die schlechte Stimmung am deutschen Parkett hat auch bei dieser Aktie ihre Spuren hinterlassen. Die vielversprechende Aufwärtsbewegung wurde mittlerweile beendet und die Kurse gingen in den Sturzflug über. Zwar konnte bis zum Ende der vorigen Woche die erneut aufgerissene Kurslücke nahezu geschlossen werden, doch der Verkaufsdruck scheint sich allmählich wieder aufzubauen.

Expertenmeinung: Die Aktie wirkt angeschlagen und die Kurse befinden sich mittlerweile unter den gleitenden Durchschnitten der Perioden 20 und 50. Alles in allem scheinen die Bullen das Zepter aus der Hand gegeben zu haben. Wir sehen derzeit eher die Gefahr, dass das Pivot-Tief von September bald wieder ins Spiel kommen könnte.

Der Abgabedruck der letzten Tage erfolgte mit überdurchschnittlich hohem Volumen. Hier scheinen auch einige Großanleger das Handtuch geworfen zu haben, beziehungsweise auf die Short Seite gewechselt zu haben. Der Chat bleibt vorerst angeschlagen und wir senken unsere Prognosen von bullisch auf neutral.

Aussicht: NEUTRAL

Chart vom 03.12.2021 Kurs: 198.38 Kürzel: ALV | Online Broker LYNX

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Bereits im Oktober hatten wir auf eine mögliche Trendwende in der Allianz Aktie hingewiesen. Zu diesem Zeitpunkt wurde die eingezeichnete Abwärtstrendlinie gebrochen und die Kurse begannen sich im Bereich von 194 bis 200 EUR zu stabilisieren. Danach mussten Anleger nur noch abwarten, in welche Richtung die Aktie diese Seitwärtsbewegung verlassen würde.

Mittlerweile haben wir die Antwort bekommen und das technische Kaufsignal ist kaum zu übersehen. Dennoch fehlt ein wenige das Momentum nach oben, denn auch im gestrigen Handel konnten die Kurse nicht am Tageshoch schließen. So oder so, der Chart sieht einigermaßen vielversprechend aus.

Expertenmeinung: Es ist wieder an der Zeit eine bullische Grundhaltung auf die Allianz Aktie einzunehmen. Die Chancen auf weiter steigende Kurse stehen gut und das nächste mögliche Kursziel steht auch schon fest.

Nach wie vor sehen wir eine offene Kurslücke, welche Anfang August gebildet wurde. Die Bullen dürften sich in den kommenden Wochen auf das Niveau rund um die Marke von 210 EUR konzentrieren. Doch der Anstieg ist natürlich nicht in Stein gemeißelt und noch immer besteht die Gefahr eines möglichen Fehlausbruches. Schlusskurse unter den gleitenden Durchschnitten der Perioden 20 und 50 würden eine mögliche Wende nach unten andeuten. Alles oberhalb bleibt vorerst bullisch.

Aussicht: BULLISCH

Chart vom 01.11.2021 Kurs: 202.20 Kürzel: ALV | Online Broker LYNX

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Die letzten Monate über konnte sich der deutsche Versicherungs- und Finanzkonzern nicht aus den Fängen der Bären befreien. Jetzt aber ist die Trendwende der Allianz-Aktie zum Greifen nah, denn die positiven Signale haben in den letzten Wochen wieder zugenommen.

In unserer letzten Analyse von Ende September sind wir von einer technischen Gegenreaktion nach oben ausgegangen, welche auch absolut nach Regieplan eingetroffen ist. Zu diesem Zeitpunkt befand sich das Wertpapier noch in einer stark überverkauften Gesamtsituation. Nun konsolidieren die Kurse knapp unter der psychologisch wichtigen Marke und die Situation ähnelt stark jener von Anfang des Jahres. Auch damals konnten die Bullen schlussendlich das Ruder an sich reißen.

Expertenmeinung: Alles scheint auf den Breakout über die Marke von 200 EUR zu warten. Noch fehlte der zündende Impuls, doch diese Woche könnte es soweit sein. Schafft es die Aktie sich auch über diesem Niveau zu halten, könnte das Schließen der Kurslücke von Anfang August auf dem Plan stehen. Dies würde zumindest einem Kurssprung von 10 EUR entsprechen. Ob danach sogar die Rückkehr zum bisherigen Jahreshoch möglich ist, bleibt abzuwarten. Erstmals seit Monaten können Anleger wieder mit leicht positiven Aussichten auf die kommenden Wochen blicken.  


Aussicht: NEUTRAL

Chart vom 19.10.2021 Kurs: 199.08 Kürzel: ALV | Online Broker LYNX

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Die letzten Monate waren für Anleger des deutschen Versicherungsunternehmens alles andere als ein Honigschlecken. Die Allianz-Aktie konnte ihre Aufwärtsbewegung noch bis Juni dieses Jahres fortführen und brach in Folge einige wichtige Unterstützungen im Chart. Der große Bruch nach unten begann mit dem Scheitern der Unterstützung bei rund 208 EUR. Das Pivot-Tief von Mai war besonders auffällig und über Wochen hinweg fand hier ein erbitterter Kampf zwischen Bullen und Bären statt. Letztere gewannen und übernahmen in Folge das Ruder. Seither befindet sich die Aktie regelrecht im freien Fall und schlitterte in den letzten Tagen sogar unter das bisherige Jahrestief.

Expertenmeinung: Die schlechte Nachricht. Der Abwärtstrend ist überaus stark und es wird Wochen, wenn nicht sogar Monate brauchen, um das Chartbild wieder ins positive Licht zu rücken. Die gute Nachricht. Die Kurse sind nun derart steil gefallen, dass sich die Aktie aktuell in einer stark überverkauften Situation befindet. Gepaart mit der Unterstützungsebene bei 185.46 EUR könnte sich daraus eine steile und kurze Gegenbewegung nach oben ergeben. Ein Anstieg auf 195 bis sogar 200 EUR könnte nun in den Karten stecken. Für kurzfristig orientierte Anleger durchaus eine interessante Trading-Chance. Ob der Boden jedoch auch längerfristig halten wird, bleibt abzuwarten.


Aussicht: NEUTRAL

Chart vom 21.09.2021 Kurs: 187.62 Kürzel: ALV | Online Broker LYNX