Börsenblick

Zurück November Weiter
Zurück 2018 Weiter

Aktuelle Analyse:
Infineon: Starker Ausblick und 50% zum Jahreshoch. Jetzt einsteigen?

Die Infineon Technologies AG ist ein im Jahr 1999 durch die Ausgliederung aus der Siemens AG hervorgegangener Halbleiterhersteller. Der Konzern fokussiert sich bei der Entwicklung seiner Halbleiter- und Systemlösungen schwerpunktmäßig auf Energieeffizienz, Mobilität und Sicherheit. Infineon hat das Geschäft in vier Bereiche organisiert: Automotive, Industrial Power Control, Power Management & Multimarket sowie Chip Card & Security

Wie kam es zum Kurssturz?

Im Jahresverlauf hatte ich zweimal vor Infineon gewarnt, bei 23,66 und 22,74 Euro. Anschließend wurde bei 15,76 Euro das bisherige Jahrestief markiert. Für Anleger bestand also eine echte Gefahr.

Doch wie kam es zu diesem Kurssturz? Infineon hatte mehrere gute Quartale hinter sich, der Optimismus war groß und das KGV dementsprechend auf einem historisch hohen Niveau. Gleichzeitig hat sich die Wirtschaft und der Halbleiter-Sektor aber spürbar abgekühlt. Keine erfreuliche Situation für einen Zykliker.

Das Chance-Risiko-Verhältnis war dementsprechend schlecht und es kam wie erwartet zu erheblichen Kursverlusten.

Starker Ausblick

Wie immer bieten Kurseinbrüche auch Möglichkeiten zum Einstieg. Nach derart heftigen Verlusten kann und sollte man die Lage neu bewerten, denn natürlich sehen KGV und Unternehmenswert heute anders aus.

Das langfristige Bild ist überzeugend. Seit 2010 klettere der Umsatz von 3,30 auf 7,06 Mrd. Euro und das Ergebnis zumindest von 0,58 auf 0,70 Euro je Aktie. Man sollte jedoch nicht verschweigen, dass der Umsatz während der Finanzkrise von über 4 Mrd. Euro eingebrochen ist und man heftige Verluste erzielte.

Heute wurden die Geschäftszahlen für das Gesamtjahr veröffentlicht und die sehen erfreulich aus.

Der Umsatz kletterte von 7,06 auf 7,60 Mrd. Euro und der Konzernüberschuss von 790 Mio. auf 1,08 Mrd. Euro. Je Aktie ergibt sich daraus ein Gewinn von 0,95 nach 0,70 Euro im Vorjahr.

Noch größere Freude dürfte wohl der Ausblick ausgelöst haben. Demnach sind die Auftragsbücher gefüllt und die Digitalisierung und Elektrifizierung vieler Bereiche des täglichen Lebens sorgen für anhaltend hohe Nachfrage.

Der Umsatz soll im kommenden Geschäftsjahr um 9-13% zulegen und die Marge von 17,8 auf 18,0% noch etwas steigen.

Fundamentale Bewertung

Infineon scheint also keine Eintrübung der Wirtschaft oder Nachfrage zu spüren. Der starke Auftragsbestand erhöht die Sicherheit für Anleger und rechtfertigt eine entsprechende Bewertung.

Kann das Unternehmen die hohen, selbstgesteckten Ziele erreichen, dürfte der Gewinn von 0,90 auf 1,04 bis 1,07 Euro je Aktie steigen.

Beim aktuellen Kurs kommt Infineon daher auf ein KGV von 19 und ein KGVe von 17,2. Die Dividendenrendite liegt bei 1,50%.

Bei einem Gewinnwachstum von 11% und einem sich eintrübenden wirtschaftlichen Umfeld ist die Aktie nach wie vor kein Schnäppchen. In den letzten fünf Jahren lag das KGV allerdings durchschnittlich bei 24,3. Das Chance-Risiko-Verhältnis scheint weitgehend ausgeglichen.

Charttechnik

Nach einer zunächst sehr positiven Reaktion auf die Zahlen und den Ausblick ist Infineon ins Minus gerutscht.
In nur einer Stunde hatten die Papiere eine Handelsspanne von knapp 7%.

An der übergeordneten Gesamtsituation ändert dieser Umstand aber erstaunlich wenig. Die langfristigen Aufwärtstrends sind gebrochen und die Aktie bewegt sich inzwischen in einem eindeutig bärischen Muster.

Rutscht die Aktie nachhaltig unter 18,20 Euro, droht ein erneuter Rückfall bis 17 und 16,25 Euro.

Durchatmen können die Bullen hingegen erst im Falle eines Anstiegs über 19,00 Euro. Dann wäre der Abwärtstrend vorerst durchbrochen und der Weg in Richtung 19,60 sowie 20 und 21 Euro wäre frei.

20181112-infineon-starker-ausblick-und-50-zum-jahreshoch-jetzt-einsteigen20181112-infineon-starker-ausblick-und-50-zum-jahreshoch-jetzt-einsteigen-langfristig

Handeln über LYNX Broker: Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • niedrige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN