Netflix Aktie zündet den Turbo

von |
In diesem Artikel

Netflix
ISIN: US64110L1061
|
Ticker: NFLX --- %

---
USD
---% (1D)
1 W ---
1 M ---
1 J ---
Chartanalyse
Basis 6 Monate bullish
Zur Netflix Aktie

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Vor einer Woche hatten wir die Aktie des Online-Streaming-Dienstes von neutral auf bullisch gesetzt und das zum richtigen Zeitpunkt. Bereits seit Monaten ist für die Netflix Aktie eine eindrucksvolle Serie von höheren Hochs und höheren Tiefs zu beobachten. Im Laufe der vorigen Woche bildete sich ein weiteres höheres Pivot-Tief, welches nun für den intakten Aufwärtstrend verantwortlich ist.

Solange sich die Kurse über diesem Niveau halten, bleiben die Bullen am Ruder. Anleger sollten daher die Marke bei 642.11 USD beachten. Im gestrigen Handel konnte die Netflix-Aktie erneut den Turbo zünden und erreichte erstmals die magische Marke bei 700 USD.

Die aktuellen Kurse, Charts, Dividenden und Kennzahlen zur Netflix Aktie finden Sie hier.

Expertenmeinung: Einzig die Tatsache, dass der letzte Anstieg mit eher fallendem Volumen einherging, lässt uns etwas grübeln, ob dieser Impuls von Dauer sein wird. Die Divergenz hatten wir aber bereits im Anstieg von Ende Oktober beobachten können. Auch damals ist die Aktie bei eher mäßigen Volumen gestiegen.

So oder so. Sollte sich die Aufwärtsbewegung trotz der Divergenzen weiter fortsetzen, könnten die Kurse bald das Niveau von 730 USD erreichen. Ein mögliches Kursziel bis Jahresende.

Aussicht: BULLISCH

Chart vom 17.11.2021 Kurs: 691.69 Kürzel: NFLX | Online Broker LYNX
Sie möchten Optionen auf Aktien aus unserem Börsenblick handeln?

Kaufen und verkaufen Sie Aktienoptionen, Indexoptionen, Futureoptionen oder Devisenoptionen an allen wichtigen Terminbörsen weltweit. Mit einem Depot über LYNX können Sie Ihre individuellen Handelsstrategien mit Optionen optimal umsetzen.

Informieren Sie sich hier über den Optionen Broker LYNX.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Achim Mautz
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: In den letzten Monaten ist der US-Streaming-Dienst wieder aufgewacht und macht seinem Namen als High-Beta-Aktie alle Ehre. Seit August befindet sich die Netflix-Aktie im Rallye Modus und konnte in diesem Zeitraum ein Plus von über 30% erzielen. Immer wieder waren kleinere Zwischenkorrekturen in Richtung der 20-Tage-Linie zu beobachten, welche von den Bullen aufgekauft wurden. Nun wurde dieser Indikator aber nach unten gebrochen, was den Test der 50-Tage-Linie ins Spiel bringen könnte. Dieser befindet sich derzeit bei rund 625 USD. Knapp darunter findet sich ein weiterer wichtiger Support, welcher sowohl das Pivot-Hoch von September als auch das Pivot-Tief von Oktober markiert. Der Trend bleibt vorerst auf der bullischen Ebene.  

Expertenmeinung: Dieser Supportbereich befindet sich bei 615 bis 617 USD und wäre die letzte Verteidigungslinie im laufenden Aufwärtstrend. Solange sich die Aktie darüber halten kann, bleibt der Tenor glasklar auf der bullischen Seite. Wir gehen davon aus, dass die Kurse schon an der 50-Tage-Linie wieder deutlicher nach oben drehen könnten und sehen hier eine attraktive Chance. Zuerst muss aber abgewartet werden, ob die nun gestartete Korrektur zum einen dort ankommt und zum anderen von den Bullen aufgekauft wird. Vorerst belassen wir unsere Aussichten auf Netflix auf der bullischen Ebene und sehen derzeit eine gesunde Korrektur in einem intakten Aufwärtstrend.

Aussicht: BULLISCH

Chart vom 10.11.2021 Kurs: 646.91 Kürzel: NFLX | Online Broker LYNX

Netflix legte Dienstagabend das Quartalsergebnis vor, am Mittwoch fiel der Kurs um 2,17 Prozent. Das wirkte, als mochten die Marktteilnehmer nicht, was sie sahen. Aber wäre das wirklich so gewesen, wäre die Aktie stärker gefallen. Und am Donnerstag waren die Bullen wieder da.

Der Gewinn pro Aktie stieg von 2,97 US-Dollar im Vorquartal leicht auf 3,19 US-Dollar. Dass die durchschnittliche Gewinnschätzung der Analysten mit 2,59 US-Dollar klar niedriger lag, hat wenig zu sagen, erfahrene Investoren wissen, dass da manch einer gezielt viel zu niedrig geschätzt hat. Der Umsatz, auch das zeigt, dass die Gewinnprognose eher zu niedrig lag, erreichte mit 7,48 Milliarden US-Dollar die Prognosen. Wichtiger ist aber vor allem bei Netflix der Blick nach vorne, denn aufgrund des hohen Verschuldungsgrades ist das Unternehmen weiterhin zu zügigem Wachstum verdammt.

Da sieht Netflix selbst für das laufende, vierte Quartal einen Anstieg der Abonnenten um starke 8,5 Millionen, im dritten Quartal waren es 4,38 Millionen gewesen. Neue Serien sollen die Zugpferde sein … und bislang kann man sich da über Erfolge auch nicht beklagen. Diese Zahlen nebst Perspektive stimmten auch die Analysten positiv. Die bisherigen, nach den Ergebnissen vorgenommenen Kursziel-Anpassungen wiesen allesamt nach oben … und mehrheitlich sieht man da Kursziele oberhalb des derzeitigen Kursniveaus. Also, warum kam es dann zu einer zunächst verhaltenen Reaktion am Markt und dann einen Tag später doch noch zu neuen Hochs?

Expertenmeinung: Das liegt daran, dass der Optimismus, was die Marktteilnehmer angeht, bereits im Vorfeld dazu geführt hatte, dass der Kurs aus seiner über ein Jahr währenden, volatilen Seitwärtsrange nach oben ausbrach. Der Ausbruch gelang bereits Anfang September, sah dann einen perfekten Pullback an den Ausbruchslevel und in dessen Anschluss ein neues Rekordhoch, das am 7. Oktober bei 646,84 US-Dollar markiert wurde. Dadurch war die Aktie im Vorfeld der Bilanz in der Spitze um gut zwölf Prozent über die vorherige Handelsspanne gestiegen … und das war in Relation zu den starken, aber nicht überraschenden Ergebnissen des dritten Quartals eigentlich genug.

Warum also weiter kaufen, warum nicht auf hohem Niveau mal den Gewinn mitnehmen, dürften sich viele überlegt und entsprechend gehandelt haben. Aber das barg für das bullische Lager trotzdem ein Risiko. Und das lässt sich im Chartbild erkennen. Sie sehen, dass diese Gewinnmitnahmen am Tag nach der Bilanz die Kreuzunterstützung aus September-Hoch, 20-Tage-Linie und August-Aufwärtstrendlinie touchierten. Wären die Abgaben weitergegangen, hätten aus harmlosen Gewinnmitnahmen durch das dann generierte, kurzfristige Verkaufssignal eine echte Korrektur werden und die Short-Seller anlocken können.

Das zu verhindern, war die Intention derer, die am Donnerstag auf der Käuferseite antraten… und die Sache erfolgreich abschlossen. Denn dadurch wurde nicht nur ein erneuter, von oben kommender Test der alten Handelsspanne verhindert, sondern es gelang die Flucht nach vorne: Neue Rekorde statt Korrektur. Angesichts der bereits recht üppigen Bewertung der Aktie sollte man da zwar auf der Oberseite keine Wunder erwarten, aber solange Netflix nicht doch noch unter 615 US-Dollar zurücksetzt, ist der Weg nach oben der wahrscheinlichere.

Netflix-Aktie: Chart vom 21.10.2021, Kurs 625,14 US-Dollar, Kürzel NFLX | Online Broker LYNX

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Lange Zeit über mussten Fans des Online-Streaming Konzerns auf eine Rückkehr des Momentum Wertes warten. Die Konkurrenz mit Amazon und Disney Plus ist stark im Kommen und der Corona-bedingte starke Zuwachs an neuen Nutzern hat sich mittlerweile abgeschwächt. Nun aber ist die Netflix-Aktie ordentlich durchgestartet und konnte nach einer langen Durstphase wieder abliefern. Der Erfolgslauf begann durch den Bruch einer Konsolidierung, welche sich im Bereich Ende Juli/Anfang August aufbaut hatte. Mit Kursen über der Marke von 527 USD gelang das erste kleinere Kaufsignal, welches die Aktie in Richtung der nächsten bedeutenden Widerstandslinie brachte. Hier machten die Bullen alles richtig. Anstatt sofort nach oben auszubrechen, konsolidierte der Titel noch einige Tage, um viel Energie für den nächsten Schub zu sammeln und dieser kann sich sehen lassen. Allein in der vorigen Woche konnte Netflix satte +5.6% an Wert zulegen.

Expertenmeinung: Mittlerweile ist der Trend in eine bullische Phase übergegangen. Gleichzeitig konnte die Aktie durch die jüngste Rallye ein neues Allzeithoch erreichen und brach somit die Rekordmarke von 593.29 USD, welche im Januar erreicht werden konnte. Doch genau hier liegt auch das mögliche Problem der aktuellen Bewegung begraben. Der Schub in Richtung des neuen Hochs kam viel zu steil und die Kurse befinden sich aktuell in einer stark überkauften Phase, was durch den Abstand zur 50-Tage-Linie deutlich erkennbar ist. Grundsätzlich sehen wir durchaus Chancen auf neue Hochs bis Ende des Jahres, doch kurzfristig gehen wir eher von einer Korrekturbewegung und einer Abkühlung des Trendverlaufs an. Danach könnten sich neue Einstiegsmöglichkeiten anbieten.    

Aussicht: NEUTRAL

Chart vom 03.09.2021 Kurs: 590.53 Kürzel: NFLX | Online Broker LYNX

Netflix ist über Monate hinweg immer wieder am selben Widerstand gescheitert, doch jetzt scheint der Ausbruch endlich zu gelingen. Wo liegen die nächsten Kursziele?

Die Rettung

Netflix ist einer der größten Krisengewinner. Es wäre sogar möglich, dass die Pandemie die Streaming-Plattform gerettet hat.

Netflix meldet zwar bereits seit Jahren einen Gewinn, in der Realität hat man aber jedes Jahr mehr ausgegeben als eingenommen.
Die Schulden stiegen unaufhörlich und es schien kein Ende in Sicht.

Dank der Pandemie dürfte man im laufenden Geschäftsjahr erstmals einen ausgeglichenen Cashflow haben.
Das bedeutet, dass die Schulden erstmals nicht weiter steigen werden.

Endlich

Das sind die guten Nachrichten. Für Netflix ist das ein riesiger Erfolg. Endlich verbrennt man kein Geld mehr.
Das dürfte auch der Hauptgrund für die gute Laune unter Anlegern sein.

Das bedeutet allerdings nicht, dass bei Netflix alles rund laufen würde.

Tatsächlich waren die letzten Quartale eher enttäuschend. Die zunehmende Konkurrenz durch Disney+, Hulu & Co. macht Netflix zunehmend zu schaffen.

Darüber hinaus hat man einige Märkte auch faktisch ausgeschöpft. Viel mehr Accounts kann man in den USA kaum an den Mann bringen. Die Marktdurchdringung tendiert in Richtung 100%.

Daher konnte man zuletzt auch kaum noch Neukunden gewinnen. In Nord- und Südamerika erwartet Netflix selbst kein Wachstum mehr.

Ist das wirklich klug?

Darüber hinaus besteht die ernstzunehmende Gefahr, dass eine Vielzahl von Kunden auch wieder kündigen werden, sobald die Pandemie wirklich abgehakt ist und das öffentliche Leben wieder zur Normalität zurückkehrt.

Aus meiner Sicht ist es auch fragwürdig, ob man Netflix das vorhandene Kapital wirklich klug einsetzt. Kürzlich hat man Aktienrückkäufe mit einem Volumen von 5,0 Mrd. USD beschlossen.
Das entspricht rund 2% des Börsenwerts und stützt den Kurs effektiv überhaupt nicht. Das ist auch gar nicht notwendig.
Gleichzeitig schleift der Konzern 14,93 Mrd. USD an langfristigen Schulden mit sich herum.

Ich möchte Netflix nicht schlechtreden, aber diese Informationen gehören zum Gesamtbild.

Chart vom 01.09.2021 Kurs: 569 Kürzel: NFLX - Wochenkerzen | Online Broker LYNX
Chart vom 01.09.2021 Kurs: 569 Kürzel: NFLX – Wochenkerzen

Für Anleger spielen diese Themen derzeit aber keine Rolle. Sie freuen sich an den steigenden Kursen und dem bullischen Chartbild – das ist ihr gutes Recht.

Netflix ist über Monate hinweg immer wieder am Widerstand bei 555 USD gescheitert. Ein nachhaltiger Ausbruch zur Oberseite ist nicht gelungen.

Jetzt könnte es dazu kommen, was Kursgewinne in Richtung 600 oder 635 USD auslösen könnte.

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Gestern nach Börsenschluss lieferte der US-Streaming-Konzern seine Ergebnisse zum abgelaufenen Quartal. Gleich nach den Zahlen rutschte die Netflix-Aktie um knapp 2% ab, denn die Daten waren wieder einmal aus Anlegersicht enttäuschend.

Statt eines erwarteten Gewinns in der Höhe von 3.16 USD je Aktie, konnten lediglich 2.97 USD je Aktie erreicht werden. Zumindest der Umsatz lag mit 7.3 Milliarden USD über den Erwartungen. Somit stieg dieser im Jahresvergleich um 19.4 Prozent. Für das dritte Quartal erwartet der Konzern 3.5 Millionen neue Netto-Abonnenten, fast 2 Millionen weniger, als bislang erhofft. Alles in allem recht gemischte Ergebnisse und aus dem erwarteten Blockbuster-Quartal wurde eher eine Enttäuschung. Was bedeutet das nun für die Aktie?



Expertenmeinung: Das Wachstum hat sich in den letzten Quartalen doch deutlich abgeschwächt und die Frage ist, ob sich dies bald wieder ändern wird.  Die Aktie selbst hat in den letzten Monaten kaum an Wert zugelegt, weshalb auch die gemischten Ergebnisse wohl keinen allzu großen negativen Einfluss haben dürften. Die Frage ist eher, ob die Bullen weiter auf Netflix setzen werden. Um den Karren wieder in Schwung zu bringen, müsste der Widerstand bei rund 560 USD gebrochen werden. Erst dann wäre mit einer Fortführung der längerfristigen Aufwärtsbewegung zu rechnen. Ansonsten bleibt der Titel für uns vorerst bei einer neutralen Bewertung.

Aussicht: NEUTRAL

Chart vom 20.07.2021 Kurs: 531.05 Kürzel: NFLX | Online Broker LYNX