Börsenblick

Zurück Februar Weiter
Zurück 2019 Weiter

Aktuelle Analyse:
Carl Zeiss Meditec: Das sieht gut aus … wenn man die Brille nicht aufsetzt

Sehr viele Quartalsbilanzen des vierten Quartals waren, was den deutschen Aktienmarkt angeht, enttäuschend ausgefallen. Und auch die Perspektiven für das neue Jahr zeichnen oft ein recht problematisches Bild. Da ist man als Anleger froh, wenn ein Unternehmen mit tadellosem Wachstum und einer optimistischen Perspektive daherkommt, wie man das beim Medizintechnikunternehmen Carl Zeiss Meditec zu sehen bekam. Wobei die Aktie im Gegensatz zum Gesamtmarkt, der erst nach Weihnachten nach oben drehte, bereits seit Anfang Dezember stark zulegt.

Der Anstieg begann am 4. Dezember, basierend auf einer deutlichen Anhebung des Kursziels durch einen Analysten. Und die am 7. Dezember präsentierten Ergebnisse zum dritten Kalenderquartal 2018, das für Carl Zeiss das letzte Quartal des Geschäftsjahres 2017/2018 war, konnten diesen Anstieg nur kurz bremsen, auch, wenn sie eher gemischt ausgefallen waren. Doch mit dem Ergebnis des ersten Quartals 2018/2019, dessen vorläufige Zahlen bereits am 14. Januar gemeldet wurden und die dann in der endgültigen Fassung am Montag bestätigt wurden, ging die Rallye weiter. Denn sie waren auf den ersten Blick hervorragend. Was man indes nicht übersehen sollte, wenn man hier trendkonform auf der Long-Seite agiert, sind die Worte „auf den ersten Blick“.

Expertenmeinung: Der Umsatz legte im Zeitraum Oktober bis Dezember um zehn Prozent gegenüber dem Vorjahr zu. Das ist nicht viel. Aber der Gewinn stieg deutlich dynamischer, da ging es knapp 24 Prozent nach oben, auch, weil die EBIT-Marge, die Gewinnspanne vor Steuern und Zinsen, von 13,2 Prozent im Vorjahr auf jetzt 14,9 Prozent stieg. Beim Nettogewinn fiel der Zuwachs jedoch wegen einer höheren Steuerlast und einem schwächeren Finanzergebnis deutlich weniger hoch aus. Und dass Carl Zeiss Meditec im Gesamtgeschäftsjahr 2018/2019 ein Wachstum mindestens in der Größenordnung der Märkte, in denen man tätig ist, anstrebt, heißt alles und nichts. Denn ob und wie viel der Medizintechnikmarkt 2019 zulegen wird, aus diesen Aussagen kann man das nicht herauslesen.

Hinzu kommt, dass die Margenprognose mit einem Band zwischen 14 und 16 Prozent bedeutet: Wenn es läuft wie angestrebt, wird sich die Marge nicht spürbar erhöhen. Eine Dynamisierung des Wachstums ist damit zwar denkbar, wird aber nicht wirklich avisiert. Doch die wäre nötig, um die ungewöhnlich hohe Bewertung der Aktie über das Kurs/Gewinn-Verhältnis zu rechtfertigen. Auf Basis der jetzt fixierten 2018er-Gewinne liegt es um 58.

Sollte es gelingen, den Gewinn 2018/2019 auf die derzeitige durchschnittliche Prognose der Analysten von 1,75 Euro pro Aktie zu steigern, läge es zum aktuellen Kurs um 47. Für eine Gewinn-Wachstumsrate um die 20 Prozent ist das recht hoch. So gesehen ist Vorsicht angesagt. Immer dann, wenn relativ viele Unternehmen die Erwartungen der Anleger nicht erfüllen können, konzentriert sich das Kaufinteresse auf diejenigen, denen das gelungen ist. Daher gäbe es angesichts der bullischen charttechnischen Konstellation zwar zur Long-Seite derzeit keine Alternative. Ebenso alternativlos ist es aber, sich hier konsequent abzusichern, wofür sich ein Stoppkurs um 76 Euro, knapp unterhalb der Kreuzunterstützung aus 20-Tage-Linie, den August/September-Hochs und der Dezember-Aufwärtstrendlinie, anbieten würde.

Chart vom 12.02.2019, Kurs 82,40 Euro, Kürzel AFX | LYNX Online Broker

Online Broker LYNX:
Profitieren Sie von den vielen Vorteilen

LYNX hat eine Menge zu bieten und ist nicht umsonst seit Jahren einer der besten Online Broker - Bestellen Sie jetzt unser kostenloses Informationspaket oder eröffnen Sie das Depot direkt online und überzeugen Sie sich selbst.

Information package image
Inhalt Informationspaket
  • Broschüre mit detaillierten Informationen über LYNX
  • Tarifvergleich
  • Gratis E-Book 14 unverzichtbare Tipps um Ihr Trading zu verbessern
Pflichtfeld
    Ich möchte den LYNX Börsenblick kostenlos per E-Mail erhalten: Täglich 10 aktuelle Aktien-News von unseren Börsenexperten, wie Achim Mautz. Die optimale Unterstützung für Ihr Trading.
    • oder
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
Mit Betätigen der "Gratis Infopaket anfordern"- bzw. "Depot online eröffnen"-Schaltfläche erklären Sie sich mit dem Empfang der Informationsunterlagen von LYNX einverstanden. Sie erlauben LYNX, gegebenenfalls schriftlich, telefonisch oder per E-Mail Kontakt mit Ihnen aufzunehmen, um Sie über Produkte und Dienstleistungen zu informieren. Die Erlaubnis kann jederzeit schriftlich an service@lynxbroker.de widerrufen werden.
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN