Roku Aktie Prognose Roku: Marktführer und Übernahmekandidat

News: Aktuelle Analyse der Roku Aktie

von |
In diesem Artikel

Roku
ISIN: US77543R1023
|
Ticker: ROKU --- %

---
USD
---% (1D)
1 W ---
1 M ---
1 J ---
Zur Roku Aktie

Roku ist eine von vielen ausgebombten Wachstumsaktien. Es handelt sich allerdings um eine ganz besonders eigentümliche Geschichte.
So ziemlich alles, was hier in den letzten zwei Jahren kurstechnisch geschehen ist, hat wenig mit Rationalität zu tun.

A fairy tail

Das Geschäft von Roku hat sich 2020 und 2021 sehr gut entwickelt. Im ersten der beiden Jahre legte der Umsatz um 57% auf 1,78 Mrd. USD zu.
Anschließend wurde ein Umsatzsprung um 55% auf 2,77 Mrd. USD erreicht.

Dass der Laden brummt, ist also sicher keine Untertreibung. Dass der Kurs bei diesem Wachstum steigt, wäre auch keine Überraschung.

Doch wie so oft kommen an der Börse jegliche Verhältnismäßigkeiten abhanden. Der Umsatz hat sich in den zwei Jahren zwar mehr als verdoppelt, der Aktienkurs ist allerdings, je nachdem welchen Ausgangspunkt man wählt, um einen Faktor von bis zu acht gestiegen.

Dass eine gewisse Diskrepanz vorliegt, ist also offensichtlich. Das eigentlich witzige daran ist aber, dass die Aktie vor allem aus einem Grund durch die Decke ging: Roku wurde als Krisengewinner betrachtet, was man aber nicht ist.

Denn tatsächlich war das Wachstum kaum höher als in den Jahren vor Corona.

A crazy fairy tail

Bereits an diesem Punkt ist die ganze Geschichte ziemlich eigentümlich, die letzten Wochen setzen der Sache aber die Krone auf.
Denn inzwischen notiert die Aktie unter dem Vorkrisen-Niveau, obwohl sich der Umsatz in diesem Zeitraum faktisch mehr als verdoppelt hat.

Die einstigen Krisengewinner werden ohne jeden Unterschied abverkauft, auch wenn sie nur fälschlicherweise diesen Stempel haben.
Viel Sinn ergibt das alles nicht, eröffnet aber entsprechende Gelegenheiten.

Denn an der Qualität des Geschäftsmodells, dem Zahlenwerk und dem großen Potenzial hat sich nichts geändert.
Was sich verändert hat, ist ausschließlich das Sentiment.

Kürzlich war das Sentiment extrem bullisch, die Aktie jedoch ein schlechtes Investment. Heute könnte die Lage genau umgekehrt sein.

Also ich weiß auch nicht

Roku ist ein Anbieter von On-Demand-Videos und verdient vor allem mit Werbung Geld.

Das Unternehmen ist also ein klarer Profiteur der anhaltenden Verschiebung vom linearen Fernsehen zu On-Demand.
Das ist nicht nur ein potenziell gigantischer Markt, der obendrein schnell wächst, er steht auch noch ganz am Anfang.

Um das zu verdeutlichen, muss man wissen, dass in den USA jährlich mehr als 70 Mrd. USD für TV-Werbung ausgegeben wird.

Inzwischen findet rund ein Drittel des Fernseh-Konsums On-Demand statt, auf diesen Bereich entfallen allerdings weniger als ein Zwanzigstel der gesamten Werbeausgaben.

Das ergibt wenig Sinn. Diese Lücke wird sich perspektivisch schließen, wie es in anderen Bereichen auch geschehen ist.
Es ist eine ähnliche Lücke wie in den frühen Tagen des Internets, als bereits viele Menschen und Unternehmen das Internet nutzten, Werbung jedoch noch weitgehend analog stattfand.

Es ist eine ähnliche Lücke wie in den frühen Tagen der Smartphones, als die Nutzung von Mobilgeräten bereits weit verbreitet war, sich die Werbeeinnahmen jedoch noch nicht auf Mobilgeräte verlagert hatte.

Das wird sich ändern und Roku könnte einer der größten Profiteure sein.

Das muss man verstehen

Roku verdient also vor allem durch Advertising Geld und erzielt in diesem Segment Bruttomargen von über 60%.

Ferner stellt man Roku-Sticks und Mediaboxen her, mit denen jeder beliebige Fernseher an das Roku-Netzwerk angeschlossen werden kann und gleichzeitig vergibt man Lizenzen an TV-Hersteller, die das Roku-Betriebssystem dann für ihre Geräte nutzen können.
Damit verdient Roku im ersten Schritt quasi nichts. Die Sticks und Lizenzen werden faktisch zum Selbstkosten-Preis abgegeben.

Dadurch wirkt Roku auf Konzernebene unprofitabler, als es wirklich ist. Trotzdem ist diese Vorgehensweise rational und zielführend.

Denn nur wenn man im ersten Schritt Kunden (Zuschauer) gewinnt, kann man ihnen auch Werbung zeigen.
Dass das eine erfolgreiche Strategie ist, zeigt der blanke Fakt, dass Roku in Nordamerika mehr Streaming-Sticks verkauft als Amazon oder Apple.

Gleichzeitig ist das Roku-Betriebssystem vorherrschend im Bereich TV-Betriebssysteme, noch vor Samsung.

Das führt zu einer erfreulichen Gesamtkonstellation:
Roku verdient in den eigenen Kanälen Geld durch Advertising und wenn Nutzer von Roku-Fernsehgeräten Netflix oder andere Streaming-Services abonnieren, erhält man eine Provision.

Ausblick und Bewertung

Im gerade abgeschlossenen Geschäftsjahr ist der Umsatz um 55% auf 2,77 Mrd. USD gestiegen. Das Bruttoergebnis konnte um 74% auf 1,41 Mrd. USD gesteigert werden.

Die Zahl der aktiven Accounts kletterte um 17% auf 60,1 Millionen und der Umsatz je Kunde legte um 43% 41,03 USD zu.

Um das in einen Kontext zu bringen: Roku hat in den USA inzwischen mehr aktive Nutzer als alle US-Kabelnetz-Betreiber gemeinsam an Abonnenten.

Das macht Roku aus meiner Sicht zu einem klaren Übernahmekandidaten, für jeden der großen Kabelnetz-Betreiber aber auch für Streaming-Anbieter wie Netflix oder Disney.
Die Synergieeffekte wären in allen Fällen mehr als offensichtlich.

Als Anleger sollte man aber darauf hoffen, dass es nicht dazu kommt. Denn die Chancen stehen nicht schlecht, dass sich der Umsatz bis 2025 auf 7,5 Mrd. USD nahezu verdreifachen könnte.

Darf man diesen Schätzungen Glauben schenken, ergeben sich dadurch entsprechende Kursziele.
Selbst wenn das KUV auf dem derzeitigen Niveau bleibt, müsste sich die Aktie logischerweise fast verdreifachen. Gesteht der Markt dem Unternehmen wieder einen höheren Multiplikator zu, entsprechend mehr.

Chart vom 23.02.2022 Kurs: 122 Kürzel: ROKU - Wochenkerzen | Online Broker LYNX
Chart vom 23.02.2022 Kurs: 122 Kürzel: ROKU – Wochenkerzen

Deshalb muss die Aktie an dieser Stelle keine Kehrtwende vollziehen, aus technischer Sicht ist Roku allerdings an einer einem interessanten Punkte angekommen. Knapp über 100 USD verläuft der mehrjährige Aufwärtstrend und er scheint eine gewisse Wirkung zu entfalten.

Gelingt jetzt ein Anstieg über 130 USD, wäre der Weg in Richtung 145 USD und mehr frei.
Fällt die Aktie hingegen unter 100 USD, hätten die Bullen ihre Chance vorerst vertan.

Als Anleger sollten Sie mit einer anhaltend hohen Volatilität rechnen.
 

Mehr als 12.000 Investoren & Trader folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.

Handeln wie die Profis? Mein Broker ist LYNX.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen

Alle Börsenblick-Artikel

Nachricht schicken an Tobias Krieg
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Vorherige Analysen der Roku Aktie

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Lange hat es gedauert, doch im gestrigen Handel konnte auch die Aktie des Herstellers von Streaming-Media-Playern den Turbo zünden. Zuvor befand sich die Roku-Aktie seit Ende Juli in einer tiefgreifenden Korrektur und verlor in dieser Zeit nahezu 40% an Wert.

Die Wall Street konnte bereits Ende der vorigen Woche die Abwärtsbewegung beenden und Anleger warteten bei Roku auf den finalen Impuls, welcher nun deutlich im Chart zu sehen ist. Der wohl wichtigste Punkt war die Rückeroberung des 50-Tage-Durchschnitts, welcher aus technischer Sicht immens wichtig ist. Dies ist ein gutes Zeichen für viel Momentum und dürfte die kommenden Tage für weiteren Auftrieb sorgen.

Expertenmeinung: Der Abwärtstrend ist vorerst vorüber und jetzt geht es darum, die nächsten Ziele nach oben zu suchen. Hier könnte als erstes das Zwischenhoch von Anfang September ins Spiel kommen. Dieses befindet sich bei rund 375 USD. Gleichzeitig kommt dann auch die 200-Tage-Linie ins Spiel, welche sich aktuell bei 370.81 USD befindet. Bis zu diesem Punkt sehen wir aktuell keine größeren Probleme.

Erst wenn wir diese Barrieren nach oben durchbrechen würden, wäre an ein Füllen des Gaps von Anfang August zu denken. Die nächsten Quartalsergebnisse werden für den 04. November erwartet. Bis zu diesem Zeitpunkt sollten die Bullen weiter Gas geben. Wichtig für die kommenden Tage ist nun, dass die Aktie möglichst das gestrige Tagestief nicht mehr nach unten durchbricht.

Aussicht: BULLISCH

Chart vom 18.10.2021 Kurs: 344.46 Kürzel: ROKU | Online Broker LYNX

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Die bärischen Zeiten des US-Herstellers von Hardware für den Zugriff auf Streaming Inhalte sind längst vergessen und die heftige Korrektur, welche wir hier von März bis Mai gesehen haben, ist Vergangenheit. Die Roku-Aktie ist wieder zurück im Spiel der Gewinner und konnte die letzten Wochen über ordentlich aufdrehen. Der Trendwechsel gelang dem Titel erstmals Mitte Juni, als die Kurse sowohl ein höheres Tief als auch ein höheres Hoch generieren konnten. Langsam und stetig konnten die wichtigen gleitenden Durchschnitte der Perioden 20 und 50 wieder zurückerobert werden. Der Turbo wurde dann Ende Juni gezündet. Hier waren die Bullen kaum noch zu bändigen und es setzte einen heftigen Impuls mit +37% innerhalb weniger Handelstage. Dass hierauf ein paar Gewinnmitnahmen einsetzten, war keine allzu große Überraschung. Wichtig hierbei war, dass die 20-Tage-Linie gehalten werden konnte.  

Expertenmeinung: Die Aktie ist und bleibt ein solider Momentum Titel, welcher gerade in positiven Börsenphasen konsequent abliefert. Nun scheint die nächste Rallye gestartet worden zu sein und das bisherige Allzeithoch bei 486 USD ist zum Greifen nah. Es ist möglich, dass wir dieses Niveau noch im Juli erreichen werden. Hierbei sollten die Kurse, wenn möglich nicht mehr unter das Niveau von 400 USD sinken, wo sich eine starke Unterstützungsebene aufgebaut hat. Die nächsten Quartalsergebnisse des Konzerns werden mit Anfang August erwartet.     

Aussicht: BULLISCH

Chart vom 12.07.2021 Kurs: 433.41 Kürzel: ROKU | Online Broker LYNX