Hermes Aktie aktuell Hermès: Überteuerte Luxus-Aktie auf dünnem Eis

News: Aktuelle Analyse der Hermes Aktie

von |
In diesem Artikel

Hermes
ISIN: FR0000052292
|
Ticker: RMS --- %

---
EUR
---% (1D)
1 W ---
1 M ---
1 J ---
Zur Hermes Aktie

In den vergangenen Jahren pendelte das Kurs/Gewinn-Verhältnis (KGV) für die Aktie des französischen Luxusgüterkonzerns Hermès um 35. Ende 2019 erreichte es jedoch 45. Diese ungewöhnlich hohe Bewertung billigte man der Aktie damals zu, weil die Anleger davon ausgingen, dass die Fortschritte im Handelskrieg USA/China dafür sorgen würden, dass das Wachstum weltweit kräftig anziehen und den Absatz hochpreisiger Produkte ankurbeln würde, nachdem die Verbraucher zuvor wegen des sich so lange hinziehenden Handelsstreits zurückhaltender geworden waren. Wir wissen, dass es anders kam, dass 2020 ganz anders ablief, als man sich das vor einem Jahr noch dachte. Doch Hermès notierte gestern am Tageshoch 30 Prozent über diesem Stand von Ende 2019. Damit bewegt sich das Pendel, das sich vorher schon im Bereich der Spekulation befand, in die Zone des Leichtsinns.

Denn natürlich drückte die Pandemie durch die mit ihr verbundenen Einschränkungen und Unsicherheiten auch bei Hermès auf Umsatz und Gewinn. Für 2020 schätzen die Analysten hier einen auf knapp elf Euro gedrückten Gewinn pro Aktie (2019: 14,59 Euro). Das würde derzeit also ein KGV von ca. 77 bedeuten. Verwegen, aber dann akzeptabel, wenn sicher wäre, dass die Gewinne 2021 wieder so richtig durchstarten. Aber das ist eben keineswegs sicher. Momentan sehen die Experten 2021 im Schnitt einen Gewinn von 15 Euro, also die Rückkehr in die Region der Rekord-Gewinne des Jahres 2019. Nur ist die Aktie eben in diesem Jahr, Stand gestern, um die 30 Prozent weiter gestiegen, die Gewinne des kommenden Jahres werden aber nur, wenn alles gut geht wohlgemerkt, den Status Quo Ante erreichen. Was bedeutet: Hermès hätte auf aktuellem Kursniveau ein KGV von 57 für die Gewinne des kommenden Jahres. Und das ist extrem teuer.

Die aktuellen Kurse, Charts, Dividenden und Kennzahlen zur Hermes Aktie finden Sie hier.

Expertenmeinung: Nur mal angenommen, die Aktie würde auf das zuvor geltende Bewertungsniveau eines KGV um 35 zurückkehren, hieße das: Selbst, wenn man dafür die 2021er-Gewinne hernähme, von denen ja noch nicht ein Cent verdient ist und die angesichts der Pandemie-Lage alles andere als sicher sind, müsste die Aktie dazu auf einen Kurslevel um 525 Euro korrigieren. Und momentan erschließt es sich nicht, wieso die Bewertung dieser Aktie derart viel höher liegen sollte als in vergangenen Jahren.

Das sehen auch die Analysten so. Die erdrückende Mehrheit der Experten sieht Hermès nur noch als Halteposition, zumal das durchschnittliche Analysten-Kursziel von 766 Euro jetzt weit überboten ist. Es wirkt, als könnte man hier auf der Short-Seite nichts falsch machen. Was man indes sehr wohl könnte, würde man einfach auf Verdacht auf der Short-Seite aktiv. Denn noch ist der Aufwärtstrend intakt. Und solange das der Fall ist, neigen viele Trader dazu, bei der Bewertung einfach nicht hinzusehen. Erst müsste den Bullen der Aufwärtstrend abhandenkommen, dann hätte man auf der Short-Seite eine gute Ausgangsbasis. Was hieße:

Bricht die Hermès-Aktie die derzeit bei 805 Euro verlaufende, mittelfristige Aufwärtstrendlinie, hätte sich hier eine Toppbildung etabliert, die man als kurzfristig relevantes Short-Signal einstufen könnte. Dies würde sich zu einem Short-Signal mittelfristiger Relevanz ausweiten, wenn die Aktie darüber hinaus die Unterstützungszone 780/788 Euro, die sich aus den Hochs der Monate Juni und Juli zusammensetzt, durchschlagen würde. Noch wäre Hermès also für die Bären ein heißes Eisen, aber es sollte lohnen, die Aktie im Auge zu behalten.

Hermès Aktie: Chart vom 16.12.2020, Kurs 862,00 Euro, Kürzel RMS | Online Broker LYNX
Sie möchten Aktien aus unserem Börsenblick einfach, schnell und professionell handeln?

Erledigen Sie Ihre Aktiengeschäfte besser mit einem Depot über LYNX. Als renommierter Aktien-Broker ermöglichen wir Ihnen einen günstigen Aktienhandel direkt an den Heimatbörsen.

Informieren Sie sich hier über den Aktien-Broker LYNX.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Ronald Gehrt, Chart- & Fundamentalanalyst | LYNX Börsenexperten
Nachricht schicken an Ronald Gehrt
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.