Ford Aktie Prognose Ford: Willkommen in Absurdistan

News: Aktuelle Analyse der Ford Aktie

von |
In diesem Artikel

Ford
ISIN: US3453708600
|
Ticker: F --- %

---
USD
---% (1D)
1 W ---
1 M ---
1 J ---
Zur Ford Aktie

An der Börse passieren manchmal die unglaublichsten Dinge. Es ist sicherlich schon zwanzig Jahre her, dass man Ford unter den Top-Performern finden konnte. Stellt sich nur die Frage, ob das so weitergeht.

Ich würde gerne wissen, ob es unter den Lesern auch nur einen einzigen gibt, der während des Corona-Crashs auf folgendes gewettet hätte:
Am 21. Januar 2022 gehört Ford auf Sicht von einem Jahr zu den Top10-Aktien im S&P500 und PayPal zu den zehn größten Flops.

Wahrscheinlich niemand, doch genau das ist aktuell der Fall. Der Kurs von Ford ist in den letzten 12 Monaten um 87,7% gestiegen, PayPal hat 30,3% verloren.
Willkommen in Absurdistan.

Die nächste Wette

Jetzt kommen wir zu einer Wette, die ich jederzeit und sofort eingehen würde. Ich lehne mich mal ganz weit aus dem Fenster und behaupte, dass Paypal in den kommenden 1-3 Jahren exorbitant besser abschneiden wird als Ford.

Der Autobauer ist ein klarer Underperformer mit allerlei hausgemachten und branchentypischen Problemen.
Der kurstechnische Höhenflug wird früher oder später ein Ende finden und die Aktie wird auf den Boden der Tatsachen zurückkehren.

Denn unter dem Strich ist das Umsatzwachstum bescheiden und die Margen sind rückläufig. Ford verliert Marktanteile.

Wenn Underperfromer auf einem Zehnjahreshoch notieren, sollte man unbedingt über Gewinnmitnahmen nachdenken.

Mein Kursziel für Ford

Derzeit erwartet der Markt eine nachhaltige Verbesserung der Profitabilität von Ford. Es ist also bereits viel Optimismus eingepreist.

Doch selbst wenn es gelingt, dass der Gewinn, nach dem außerordentlich starken Geschäftsjahr 2021 noch weiter steigt, könnte die Aktie überbewertet sein.

Ford wurde in der Vergangenheit meist mit einer P/E von 7-8 bewertet. Darf man den Prognosen für 2022 Glauben schenken und wählt das obere Ende dieser Skala, ergibt sich daraus ein Kursziel von 16,08 USD.
Davon sind wir heute weit entfernt.

Heute liegt die P/E bei 11,4. Zuletzt kam Ford 2013-2014 auf eine ähnlich hohe Bewertung.
Die Gründe waren damals dieselben wie heute: „Es läuft aktuell gut“.

Doch leider ist das kein Garant dafür, dass sich die gute Entwicklung auch fortsetzt. In den allermeisten Fällen stellt sich der Optimismus als Trugschluss heraus.

Es ist schon bezeichnend, dass der Kurs von Ford faktisch seit den 90er Jahren seitwärts läuft.
Optimismus hat sich bisher nie ausgezahlt und wahrscheinlich wird es das auch in Zukunft nicht.

Chart vom 20.01.2022 Kurs: 21,65 Kürzel: F - Tageskerzen | Online Broker LYNX
Chart vom 20.01.2022 Kurs: 21,65 Kürzel: F – Tageskerzen

Aus technischer Sicht mehren sich die Warnsignale und die Fallhöhe ist nicht unerheblich.

Mit Unterschreiten von 23,25 USD ist es zu einem Verkaufssignal mit möglichen Kurszielen bei 20,50 und 19,25 USD gekommen.
Können die Bullen dieses Unterstützungsband nicht verteidigen, muss mit einer Ausdehnung der Korrektur in Richtung 16,50 und mehr gerechnet werden.

Mehr als 12.000 Investoren & Trader folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.

Preisgekrönte Handelsplattform und niedrige Gebühren. Mein Broker ist LYNX.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen

Alle Börsenblick-Artikel

Nachricht schicken an Tobias Krieg
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Vorherige Analysen der Ford Aktie

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Gestern hatte ich mit der Lucid Group einen meiner Top Picks für das Jahr 2022 vorgestellt und die Aktie konnte auch gleich glänzen. Sie beendete den gestrigen Handelstag mit einem Plus von fast 9%. Doch auch die Ford-Aktie könnte in diesem Jahr für Furore sorgen. Das Unternehmen will rund 30 Milliarden US-Dollar in die Entwicklung neuer Elektroautos stecken und bis 2030 sollen 40 Prozent aller Fahrzeuge elektrisch sein. Auch der neue Elektro Pick-up kommt gut an.

Alles in allem dürfte das Unternehmen in den kommenden Jahren eine wichtige Rolle im Bereich der E-Mobilität übernehmen. Aktionäre sind bereits jetzt von dem Titel überzeugt. Vor allem die relative Stärke der Aktie in den letzten Monaten gegenüber dem Gesamtmarkt ist überaus beeindruckend. Während wir im S&P 500 und an der Nasdaq immer wieder mit heftigen Einbrüchen zu kämpfen hatten, ging es hier stetig immer weiter nach oben.

Expertenmeinung: Der Start ins neue Jahr hätte kaum besser laufen können. Nach dem Ausbruch aus der Konsolidierung über das Niveau von 21 USD zündete die Aktie den Turbo und konnte sich gegen den allgemeinen Markttrend behaupten. In den letzten Tagen bildete sich eine ansehnliche Bullenflagge, aus welcher das Wertpapier erneut nach oben ausbrechen könnte.

Die Stimmung ist gut und Ford scheint 2022 ordentlich durchstarten zu wollen. Nun müssen noch die Fundamentaldaten mit den Erwartungen Schritt halten. Die nächsten Quartalsergebnisse werden für den 03. Februar erwartet. Bereits das letzte Quartal überzeugte und sorgte Ende Oktober für Begeisterung unter den Anlegern. Der Siegeszug von Ford kann also vorerst einmal weitergehen.

Aussicht: BULLISCH

Chart vom 11.01.2022 Kurs: 24.35 Kürzel: F | Online Broker LYNX

Ford und General Motors sind sicherlich keine langfristigen Outperformer. Ford notiert heute noch unter dem Niveau der Jahrtausendwende und GM musste zwischenzeitlich sogar Insolvenz anmelden.

Das hat viele Gründe. Die ganze Branche war für Anleger in dieser Zeit schwierig. Im Endeffekt gibt es zu viele große Autobauer und zu hohe globale Produktionskapazitäten.
Daher sind die Margen niedrig, gleichzeitig ist das Geschäft kapitalintensiv. Als Anleger war man gut beraten, wenn man sich rausgehalten hat.

Komplette Kehrtwende

Seit dem Crash im Vorjahr scheint sich das komplett gewandelt zu haben. Autobauer aller Herren Länder sind durch die Decke gegangen, darunter auch Ford und General Motors.

Ein schönes Beispiel dafür, wie schnell sich der Wind an der Börse drehen kann. Branchen, die gestern noch keiner wollte, sind heute en vogue und umgekehrt.

Einigen Lesern dürfte bereits jetzt klar sein, dass dieser Umstand im Falle eines Investments in Ford, GM & Co. ein erhöhtes Risiko mit sich bringt. Wirtschaftlich ist nämlich wenig passiert.
Die Kursexplosion ist vor allem auf eine veränderte Wahrnehmung der Anleger zurückzuführen.

Vor 1-2 Jahren sah man Ford, GM & Co. noch auf dem absteigenden Ast, beziehungsweise als Verlierer im Elektro-Rennen.
Jetzt wird plötzlich klar, dass all die Autobauer zumindest irgendein Produkt in diesem Segment vorweisen können (oder es werden).

Dabei hätte das jedem zu jeder Zeit klar sein müssen. War es wahrscheinlich auch.

GM: Magneten und Batteriefabrik

Die neusten Meldungen in diese Richtung beflügeln die Kurse zusätzlich.
General Motors meldete vergangene Woche, dass man einen Rahmenvertrag mit MP Materials unterzeichnet habe. Demnach baut MP zukünftig in den USA Magneten und liefert sie an General Motors.
Die Magneten würden den Bedarf für bis zu 500.000 Elektroautos pro Jahr decken.

Presseberichten zufolge plant man zusammen mit LG den Bau einer Batteriefabrik in Michigan.

Ford: Ausverkauft

Bei Ford ist man schon einen Schritt weiter. Die Auslieferung des Elektro-Truck F-150 Lightning soll im kommenden Jahr beginnen und die Nachfrage scheint enorm zu sein.
Inzwischen nimmt man keine Bestellungen mehr an, da von den Kunden bereits 200.000 Stück geordert wurden.

Daher arbeitet man jetzt an einer erheblichen Ausweitung der Produktionskapazitäten.

Für Trader ist das eine interessante Geschichte. Der positive Newsflow und die veränderte Wahrnehmung beflügeln die Kurse.

Chart vom 13.12.2021 Kurs: 21,45 Kürzel: F - Tageskerzen | Online Broker LYNX
Chart vom 13.12.2021 Kurs: 21,45 Kürzel: F – Tageskerzen

Mit Überschreiten von 20,55 USD, hat Ford am vergangenen Freitag ein Kaufsignal ausgelöst. Mögliche Kursziele liegen bei 23 und 25 USD.
Fällt die Aktie hingegen unter 19,00 USD, haben die Bullen ihre Chance vorerst vertan.

Chart vom 13.12.2021 Kurs: 63,21 Kürzel: GM - Tageskerzen | Online Broker LYNX
Chart vom 13.12.2021 Kurs: 63,21 Kürzel: GM – Tageskerzen

GM ist auf dem besten Weg, es Ford gleichzutun. Geölingt ein nachhaltiger Anstieg über 64,40 und 65,00 USD, kommt es zu prozyklischen Kaufsignalen mit extrapolierten Kurszielen bei 70,00 und 72,50 USD.
Fällt die Aktie hingegen unter 60 USD, ist die Chance vorerst vertan. Das bullische Chartbild kippt allerdings erst bei Kursen unter 52,50 USD.

Aufgepasst

Als Investor sollte man sich die Sache allerdings gut überlegen, auch wenn es aktuell gut läuft.
Es kommt nicht oft vor, dass sich langlaufende Trends nachhaltig umkehren. Es ist sehr viel wahrscheinlicher, dass die guten Geschäftszahlen auf das außergewöhnliche Geschäftsumfeld zurückzuführen sind. Eventuell haben Sie von diesem Corona schon gehört. Das wirbelt alles durcheinander.

Die langlaufenden Trends sprechen nicht gerade für Ford und GM. Ford hat in den letzten zehn Jahren immerhin noch ein wenig Wachstum verzeichnet, bei General Motors ist der Umsatz sogar rückläufig.
Mit der Profitabilität und dem Gewinn geht es bei beiden tendenziell abwärts.

Daran werden ein einzelnes erfolgreiches Modell oder der Bau von Batteriefabriken wenig ändern.

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Wie viele andere US-Schwergewichte, veröffentlichte auch der US-amerikanische Automobilhersteller vorige Woche seine Unternehmensergebnisse. Und die Zahlen konnten sich sehen lassen. Der Umsatz ist gegenüber dem Vorjahr um 38.1% auf 26.8 Milliarden USD gestiegen und lag somit deutlich über den Erwartungen der Analysten, welche mit 23.8 Milliarden USD rechneten. Auch der Gewinn je Aktie lag mit 13 Cent fast 20% über den Konsensschätzungen.

Die Ford Aktie nahm die Zahlen gut auf und schoss am Donnerstag deutlich nach oben. Doch der Kurssprung wurde schnell wieder abverkauft und die Aktie beendete die Handelswoche in der Mitte der Handelsspanne. Gleichzeitig wurde hierbei aber die Korrekturphase der letzten Wochen gebrochen, doch es bleibt ein kleiner Wehrmutstropfen. Bestätigt wurde der Breakout bislang noch nicht.



Expertenmeinung: Ein ziemlich ähnliches Szenario konnten wir bereits Mitte Mai beobachten. Auch damals brach die Ford Aktie aus einer bedeutenden Formation nach oben aus und es setzte sofort einen nicht wirklich positiven Rücklauf. Kurz danach konnte aber der Turbo gezündet werden und das Wertpapier war daraufhin nicht mehr aufzuhalten.

Es ist daher gut möglich, dass sich dieses Szenario nun wiederholen könnte. Erste Kaufsignale hätten wir über dem Hoch von Freitag auf dem Tisch. Was wir nicht sehen wollen, wären Kurse unter dem Niveau von 13.50 USD. Dies würde den Ausbruch in Frage stellen und würde auch unsere vorerst bullische Haltung auf die Aktie wieder auflösen.

Aussicht: BULLISCH

Chart vom 30.07.2021 Kurs: 13.95 Kürzel: F | Online Broker LYNX