Börsenblick

Zurück Februar Weiter
Zurück 2019 Weiter

Aktuelle Analyse:
Micron Technologies: Erfolgt jetzt die Kehrtwende?

Micron Technology ist ein weltweit agierender Hersteller und Anbieter von Halbleitersystemen, vor allem im Bereich Arbeitsspeicher.

Darüber hinaus ist das Unternehmen in zahlreichen Zukunftsfeldern positioniert und liefert die nötige Hardware für Forschung in den Bereichen künstliche Intelligenz oder autonomes Fahren.

Kooperation mit Intel-Tochter Mobileye

Anfang Januar wurde bekannt, dass Mobileye die Chipsätze von Micron für die eigene Plattform im Bereich selbstfahrender Autos nutzen wird.

Micron hat sich die Marktführerschaft in diesem Segment gesichert, sonst würden Intel und Mobileye schließlich eigene Chips nutzen.
Dadurch landen die Produkte von Micron am Ende in den Autos nahezu aller namhafter Hersteller. Mobileye hat bereits vor der Übernahme mit Audi, BMW, Hyundai, Kia und Opel kooperiert.

Auch Tesla, der den wohl am weitesten entwickelten Autopiloten anbietet, nutzt die Chips von Micron.

Fehleinschätzung

Das sind aber eher neuere Entwicklungen und soll nur als Beispiel für die Perspektive des Unternehmens dienen.

Der absolute Großteil des Umsatzes wird derzeit mit DRAM und NAND erwirtschaftet und beide Märkte wachsen mit enormer Geschwindigkeit. Für 2019 wird ein Plus von 20 und 35% erwartet.
Gleichzeitig sinken aber die Preise, wie es bei diesen Produkten nahezu immer der Fall ist.

Genau hier lag aber auch der Grund, warum der Gewinn von Micron im abgelaufenen Geschäftsjahr regelrecht explodiert ist. Da die Nachfrage besonders hoch war, waren die Preise ausnahmsweise nicht rückläufig.

Ab 2019 kehrt man also wieder zur Normalität zurück. Die Börse nimmt diese Tatsache aber so auf, als ob der Markt kollabieren würde.
In Wirklichkeit dürfte der operative Gewinn im Geschäftsjahr 2019 nahezu doppelt so hoch sein wie 2017.

Ausblick und fundamentale Bewertung

In den letzten beiden Jahren hat das Unternehmen die langfristigen Schulden von über 11 Mrd. USD auf 3,7 Mrd. USD eingedampft.
Inzwischen hat abzüglich aller Verpflichtungen 3,07 Mrd. USD an Cash. Hinzu kommen die verbleibenden 7,2 der 10,0 Mrd. USD, die für Aktienrückkäufe bereitgestellt wurden.

Micron hat derzeit eine Market Cap von rund 40,5 Mrd. USD. Nimmt man die Barmittel aus der Gleichung heraus, bleiben für das operative Geschäft also noch knapp 30 Mrd. USD.

In den kommenden drei Jahren wird jeweils ein Gewinn von über 8,0 Mrd. USD erwartet. Micron dürfte also in kurzer Zeit Gewinne in Höhe des Börsenwerts erwirtschaften. Die forward P/E liegt bei 3,6.

Diese Prognose könnte aber auch noch zu niedrig sein. Im ersten Quartal wurde ein Gewinn von 2,81 USD je Aktie erwirtschaftet, für das Gesamtjahr erwartet der Markt nur 8 USD je Aktie.

Inzwischen notiert Micron auf dem Niveau von 2014. Seitdem ist der Umsatz um 100% und der Gewinn um 200% gestiegen.
Selbst wenn Micron nie mehr wachsen würde, wäre die Bewertung mit einer P/E von 3,6 zu niedrig.

Wie kommt es zu so etwas?

Analysten erwarten eine Rezession, also senken sie ihre Prognose. Die Aktie gibt nach und das Sentiment wird schlechter.
Der Handelsstreit belastet zusätzlich, also senken die Analysten ihre Prognose noch weiter. Natürlich verschrecken die drohende Rezession und der Handelsstreit auch die Anleger. Die Aktie rauscht in die Tiefe. Am Ende wurde die Aktie doppelt und dreifach abgestraft.

An dieser Stelle muss man sich nun die Frage stellen: Sind ab jetzt positive oder negative Überraschungen wahrscheinlicher?

Wie sieht der Chart aus?

Micron hat einen massiven Kursverfall erlebt, doch in den letzten Wochen zeigt die Aktie plötzlich relative Stärke.

Derüber Monate anhaltende Abwärtstrend wurde überwunden. Gelingt ein nachhaltiger Ausbruch über 35 USD, wäre Platz bis 37,50 und 40 USD.
Darüber hellt sich das Chartbild weiter auf.

Chart vom 21.01.2019 Kurs: 35,76 Kürzel: MU - Tageskerzen | LYNX Online BrokerChart vom 21.01.2019 Kurs: 35,76 Kürzel: MU - Wochenkerzen | LYNX Online Broker

Handeln Sie über den Online Broker LYNX:
Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • günstige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Handelsblatt Auszeichnung: Bester Online-Broker
Broker-Wahl: Top Futures-Broker
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN