Bank of America Aktie aktuell Bank of America verliert den Boden unter den Füßen

News: Aktuelle Analyse der Bank of America Aktie

von |
In diesem Artikel

Bank of America
ISIN: US0605051046
Ticker: BAC
Währung: USD

---
USD
---% (1D)
1W ---
1M ---
1Y ---
BAC --- %
Chartanalyse
Basis 6 Monate neutral
Zur Bank of America Aktie

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Zu Beginn der Korrektur an der Wall Street Anfang September sah es beinahe so aus, als könnte die Sektorrotation weg von den Technologieaktien in Richtung der Bankentitel stattfinden. Doch dieser Sektor konnte nur für wenige Tage wirklich brillieren und die Bullen orientierten sich danach hin zu anderen Branchen. Die neuesten Nachrichten, wonach einige Großbanken in Geldwäschegeschäfte involviert seien, hat den Sektor insbesondere im gestrigen Handel deutlich belastet. Weltweit verloren vor allem Bankentitel stark an Wert. Auch die Bank of America konnte sich dem Treiben nicht entziehen hatte Verluste zu verzeichnen. Zudem wurde die wichtige Unterstützungslinie der letzten Monate nach unten durchbrochen. Keine guten Vorzeichen für die kommenden Wochen.

Expertenmeinung: Aktuell sehen wir aus technischer Sicht ein klares Verkaufssignal. Zwar könnte es durchaus noch zu einem Retest der Trendlinie in Richtung 25 USD kommen, doch sehen wir hier eher eine gute Short- als eine gute Long-Gelegenheit. Die Bullen zeigen derzeit kein Interesse an der Aktie und der nächste Abverkauf ist fast schon vorprogrammiert. Erste die Rückeroberung des Terrains von 26 bis 27 USD würde die Kurse wieder ins richtige Licht rücken. Vorerst erwarten wir uns aber eher bärische Tendenzen.      

Aussicht: BÄRISCH

Chart vom 21.09.2020 Kurs: 24.47 Kürzel: BAC | Online Broker LYNX

Wir beobachten für Sie regelmäßig die interessantesten Aktien am Markt. Die Besten stellen wir Ihnen jeden Morgen kostenfrei im LYNX Börsenblick vor. Aktuell ermöglichen wir so über 30.000 Lesern täglich einen schnellen Überblick über die spannendsten Aktien. Machen Sie sich selbst ein Bild und abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter Börsenblick, um keine Börsennews zu verpassen.

 

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Achim Mautz, Daytrader | LYNX Börsenexperten
Nachricht schicken an Achim Mautz
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Vorherige Analysen der Bank of America Aktie

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Nach einer recht robusten Aufwärtsbewegung in den letzten Monaten befinden sich die US-Banken wieder am Scheideweg. Der gesamte Sektor war kurz davor im Laufe der vorigen Woche nach oben auszubrechen, doch die jüngst gestartete Korrektur an der Wall Street hat den Aktien von Goldman Sachs, JPMorgan Chase oder auch der Bank of America schwer zugesetzt. Gerade werden wichtige Unterstützungslinien getestet, welche möglichst nicht gebrochen werden dürfen. Bei der Aktie der Bank of America hat sich im Bereich bei 25 USD ein starker Support gebildet. Hier verläuft auch die mehrmonatige Aufwärtstrendlinie, welche wohl den weiteren Weg definieren wird.

Expertenmeinung: Eines ist klar: Schlusskurse unter der besagten Unterstützung könnten die Bären wieder zum Vorschein bringen, welche alles versuchen werden, die Aktie wieder nach unten zu befödern: Die Bullen zeigen derzeit eine recht auffällige Schwäche, denn selbst der diese Woche gestartete Bounce in den US-Indizes, konnte die Kurse nicht nachhaltig stützen. Vorerst bleiben wir neutral und beobachten den weiteren Verlauf. Die kommenden Tage werden überaus spannend.

Aussicht: NEUTRAL

Chart vom 10.09.2020 Kurs: 25.14 Kürzel: BAC | Online Broker LYNX

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Während viele Aktien der Wall Street ein neues Hoch nach dem nächsten feiern, kommen die US-Banken einfach nicht vom Fleck. Der kurze Höhenflug von Anfang Juni ist längst passe und mittlerweile scheinen die Bären den Druck nach unten langsam wieder zu erhöhen. Beim Blick auf die Aktie von Bank of America ist der leicht negative Tenor nicht zu übersehen. Zwei kleinere bärische Konsolidierungen wurden mittlerweile nach unten gebrochen und die Kurse befinden sich nun schon seit zwei Wochen wieder unter den wichtigen gleitenden Durchschnitten der Perioden 20 und 50. Nun droht sogar der Bruch der nach oben gerichteten Trendlinie. Der Trend befindet sich derzeit in einer neutralen Phase.

Expertenmeinung: Die Angst vieler Investoren, dass die Abschreibungen für Kreditausfälle in den USA neue Hochs erreichen könnten, ist nicht unbegründet. Zwar hat sich der US-Arbeitsmarkt in den letzten Wochen wieder deutlich entspannt, doch die Lage bleibt dennoch äußerst prekär. Genaueres werden wir im Laufe der kommenden Woche erfahren. Am 16. Juli wird der Finanzkonzern seine Ergebnisse zum abgelaufenen Quartal präsentieren. Die US-Banken werden wieder einmal den Reigen rund um die Quartalsergebnisse eröffnen und das Gesamtbild wird dann um einiges klarer. Aus technischer Sicht jedoch müssen wir unsere Aussichten vorübergehen auf die bärische Seite geben.

Aussicht: BÄRISCH

Bank of America Chart vom 07.07.2020 Kurs: 23.01 Kürzel: BAC | Online Broker LYNX

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: An den Börsen und vor allem in der Charttechnik gibt es im Grunde genommen zwei Arten von Signalen. Das eigentliche Kauf- oder Verkaufssignal und das immer auch gern auftretende Fehlsignal, welches andeutet, dass die eigentlich begonnene Bewegung gerade negiert wird. Gerade solche Fehlsignale haben meist noch mehr Kraft und können heftige Bewegungen in die Gegenrichtung auslösen. Die Aktie der Bank of America konnte diese Woche den recht hartnäckigen Widerstand knapp oberhalb der Marke von 25 USD brechen. Eigentlich ein gutes Zeichen, doch der Anstieg zuvor war bereits etwas steil verlaufen. Im gestrigen Handel wurde das Ausbruchssignal von Mittwoch völlig negiert, was zahlreiche Anleger verunsichern dürfte. Technisch keine wirkliche Glanzleistung. Hier könnte nun eine Korrektur im Raum stehen.

Expertenmeinung: Vorläufig belassen wir unsere Aussichten noch auf der neutralen Seite. Sollte sich nun aber ein Schlusskurs unter dem Tief der letzten beiden Tage hinzugesellen, wären die Bären wohl nicht mehr aufzuhalten. Zumindest ein Abschlag auf bis zu 22.50 USD wäre die mögliche Folge. Eventuell kann das eingeleitete Verkaufssignale sogar zu einem Rückgang auf bis zu 20.00 USD führen. Wenn die Bullen dies verhindern wollen, dann braucht es dringend wieder positives Momentum. Dies würde erst wieder erkennbar werden, wenn die Aktie über das Hoch der letzten beiden Tage gehen würde. Vorerst ist also etwas Vorsicht angesagt.

Aussicht: NEUTRAL

Bank of America Aktie Chart vom 28.05.2020 Kurs: 24.86 Kürzel: BAC | Online Broker LYNX

 

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Bereits Anfang Mai hatten wir auf das angeschlagene Chartbild der Bank of America hingewiesen. Die Aktie lieferte zwei wichtige Signale, welche einen möglichen Breakdown nach unten als äußerst wahrscheinlich erschienen ließen. Zum einen konnte das Hoch von Anfang April nicht mehr gebrochen werden. Das tiefere Hoch von Ende April signalisierte Schwäche, denn die Bullen hatten vorerst keine Lust mehr, die Kurse noch weiter nach oben zu begleiten. Das zweite Warnsignal lieferte uns der neuerliche Test der Aufwärtstrendlinie. Bereits zum dritten Mal in Folge wurde die Supportebene getestet. Meist kommt es nach mehrmaligen Berührungen zum Bruch solcher technischen Unterstützungen. Es dauerte nicht lange, bis die Bären nun abermals das Ruder übernommen haben. Allein in den letzten drei Handelstagen verlor die Aktie bereits satte 11 Prozent an Wert.

Expertenmeinung: Hier haben nun wieder die Bären das Sagen. Eine Fortführung der eingeleiteten Abwärtsbewegung ist nun wahrscheinlich und die Kurse könnten rasch weitere 10 Prozent oder mehr an Wert verlieren. Auch bei den anderen Großbanken wie JP Morgan oder Goldman Sachs sieht es derzeit alles andere als gut aus. Dieser Sektor steht bei den Bären ganz hoch im Kurs der möglichen Abschusskandidaten. Bei der Bank of America rechnen wir alsbald mit einem Test des März Tiefs und somit mit Kursen im Bereich von rund 18 USD.

Aussicht: BÄRISCH

Bank of America Aktie Chart vom 13.05.2020 mit Kurs: 20.87 Kürzel: BAC | Online Broker LYNX

 

 

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Die letzten Wochen über konnte sich die Wall Street positiv entwickeln. Banken jedoch gehörten nicht gerade zu den großen Gewinnern und so konnten sich Titel wie Goldman Sachs, JP Morgan und Co. zwar von den Tiefs im März wieder etwas erholen, doch es fehlt noch viel, um wieder in Richtung der Stände von Anfang des Jahres zu gelangen. Zu groß ist die Angst der Anleger vor einem weiteren Immobiliencrash in den USA. Bereits die Ergebnisse zum ersten Quartal haben gezeigt, das sich die Großbanken bereits auf massive Kreditausfälle vorbereiten. Auch die Bank of America dürfte hiervon nicht verschont bleiben. Die Frage ist wohl eher, wie hoch der Schaden wirklich ausfallen wird. Aus technischer Sicht befindet sich das Wertpapier aktuell in einer neutralen Position.

Expertenmeinung: Die Aufwärtstrendlinie der letzten Wochen wurde nun mehrere Male in Folge getestet. Mit jeder Berührung wird diese Ebene schwächer und so ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis die Bären den Druck nach unten erhöhen dürften. Auch im gestrigen Handel zeigte die Bank of America Aktie relative Schwäche. Während die US-Indizes recht stark an Wert zulegen konnten, wurde hier das Plus zu Beginn des Handels rasch wieder abverkauft. Ein Bruch nach unten könnte also unmittelbar bevorstehen. Wir senken daher unsere Erwartungen von neutral auf bärisch.

Aussicht: BÄRISCH

Bank of America Aktie Chart vom 05.05.2020 mit Kurs: 22.66 Kürzel: BAC | Online Broker LYNX

Sie möchten täglich vor Börsenstart unsere Chartanalysen per E-Mail erhalten? Dann abonnieren Sie hier unseren Börsennewsletter mit aktuellen Börsennews.