Börsenblick

Zurück Mai Weiter
Zurück 2020 Weiter

Aktienanalyse:
Bechtle: Wären jetzt Gewinnmitnahmen zu überlegen?

Aktuelle Analyse der Bechtle Aktie

Bechtle ist ein Anbieter von IT-Konzepten und –Lösungen für mittlere und große Unternehmen. Damit ist das Unternehmen in einem Bereich tätig, mit dem Privatanleger eher nichts zu tun haben. Aber die Karriere, welche die Aktie in den letzten Jahren hingelegt hat, dürfte dazu geführt haben, dass Bechtle mittlerweile nahezu jedem Investor bekannt ist, zumal die Aktie mit MDAX und TecDAX gleich in zwei Indizes notiert ist. In kaum mehr als sieben Jahren hat sich der Kurs verzehnfacht und damit die Benchmark-Indizes meilenweit geschlagen. Basis dieser Entwicklung ist eine über die Jahre hinweg konstant durchgehaltene Steigerung von Umsatz und Gewinn, die auf Basis der vorläufigen Ergebnisse, die das Unternehmen am Montag vorgelegt hatte, auch im Jahr 2019 fortgeführt wurde.

Laut dieser Meldung gelang Bechtle im vergangenen Jahr ein Umsatzplus von 24,3 Prozent auf 5,37 Milliarden Euro, was die eigene Zielsetzung übertraf. Der Gewinn stieg, vor Steuern gerechnet (EBT), um 22 Prozent auf 236 Millionen Euro. Das war etwas mehr als seitens der Analysten im Durchschnitt erwartet, aber auch kein wirklich gewaltiges Überbieten der Prognosen. Auffällig war, dass der Gewinn etwas weniger deutlich zulegte als der Umsatz. Basis dessen war eine in 2019 mit 4,4 Prozent etwas unter Vorjahr (4,5 Prozent) ausgefallene Netto-Gewinnmarge. Das ist noch kein nennenswerter Rückgang, der eine negative Reaktion auf diese Zahlen hin hätte auslösen können. Die Frage ist indes:

Könnte der Kurssprung, den die Aktie auf dieses Zahlenwerk hin von Montag bis Mittwoch vollzog, nicht ein wenig überzogen sein und dazu führen, dass Gewinnmitnahmen einsetzen, die den Sturmlauf der Aktie vorerst beenden? In der Spitze legte der Kurs vom Tagestief des Montags zum Tageshoch des Mittwochs gut zwölf Prozent zu und notierte da gut 45 Prozent über der mittelfristigen Aufwärtstrendlinie. Als eine solche Distanz zum letzten Mal Ende Mai erreicht wurde, startete eine Korrekturphase. Kommt es diesmal auch so? Es wäre zumindest denkbar, dass die Luft nach oben jetzt dünn geworden ist.

Bechtle Aktie Chart auf Wochenbasis vom 05.02.2020, Kurs 144,20 Euro, Kürzel BC8 | Online Broker LYNX

Immerhin wäre das Kurs/Gewinn-Verhältnis jetzt auf Basis der 2019er-Gewinne mit 35 nicht mehr im günstigen Bereich. Und die Aktie ist den Kurszielen der Analysten längst davongelaufen. Der Schnitt liegt da knapp über 100 Euro. Zwar sind viele dieser Kursziele schon älter und könnten in nächster Zeit angehoben werden. Aber die beiden Analysten (Bankhaus Metzler und DZ Bank), die nach der Vorlage der vorläufigen Zahlen ihre Kursziele angehoben hatten, markieren mit 154 und 130 Euro die höchsten Ziele von allen, wobei die 130 Euro der DZ Bank von der Aktie bereits überboten sind, weshalb man dort auch nur die Einstufung „Halten“ vergab.

Jetzt Teilgewinnmitnahmen ins Auge zu fassen wäre daher zumindest eine Überlegung wert, denn nur für kurzfristig orientierte Trader wäre mit dem Tagestief des Montags (129,30 Euro) eine nahe gelegene, taugliche Marke gegeben, unter welcher man einen Stop Loss für aggressive Long-Trades ansiedeln könnte. Mittel- und langfristig orientierte Investoren würden sich am mittelfristigen Aufwärtstrend (aktuell bei 100 Euro) und/oder an der 200-Tage-Linie (aktuell bei 104,75 Euro) orientieren. Und das sind Levels, die derart weit entfernt liegen, dass es allemal denkbar scheint, dass jetzt, nachdem die „good news“ auf dem Tisch liegen, auch einmal eine Korrektur ansteht, in welche hinein sich näher an diesen mittelfristigen Leitlinien wieder zurückkaufen ließe, was man jetzt erst einmal in Bares verwandelt.

Bechtle Aktie Chart auf Tagesbasis vom 05.02.2020, Kurs 144,20 Euro, Kürzel BC8 | Online Broker LYNX

Wir beobachten für Sie regelmäßig die interessantesten Aktien am Markt. Die Besten stellen wir Ihnen jeden Morgen kostenfrei im LYNX Börsenblick vor.
Aktuell ermöglichen wir so über 25.000 Lesern täglich einen schnellen Überblick über die spannendsten Aktien.
Machen Sie sich selbst ein Bild und abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter Börsenblick, um keine Aktienempfehlungen zu verpassen.

Handeln Sie über den Online Broker LYNX:
Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • günstige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Handelsblatt Auszeichnung: Bester Online-Broker
Broker-Wahl: Top Futures-Broker
Contact icon KOSTENFREI ANRUFEN
0800 5969 000
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.DE
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN