PowerCell Sweden Aktie aktuell Powercell Sweden: Zeit für die nächste Rallye?

News: Aktuelle Analyse der PowerCell Sweden Aktie

von |
In diesem Artikel

PowerCell Sweden
ISIN: SE0006425815
|
Ticker: PCELL --- %

---
SEK
---% (1D)
1W ---
1M ---
1Y ---
Chartanalyse
Basis 6 Monate neutral
Zur PowerCell Sweden Aktie

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Die großen Gewinner des Jahres 2020 an den globalen Aktienmärkten waren und sind Alternativantriebe bei Kraftfahrzeugen und damit verbunden auch Brennstoffzellen-Aktien.

In Europa haben sich hier vor allem die Unternehmen Nel ASA und Powercell Sweden ihren Weg auf die Gewinnerlisten erarbeitet. Zuletzt war die Nachfrage nach den Wertpapieren eher bescheiden und die Bullen zeigten sich deutlich zurückhaltender als zur Jahresmitte. Jetzt aber scheint sich erneut etwas Momentum zu bilden und unter Umständen bekommen wir hier noch eine Jahresendrallye zu sehen. Die Aktie von Powercell Sweden ist gerade an einer nicht unwichtigen Widerstandslinie angekommen und steht unmittelbar vor dem Ausbruch. Der Trend selbst befindet sich noch in einer neutralen Phase.

Die aktuellen Kurse, Charts, Dividenden und Kennzahlen zur PowerCell Sweden Aktie finden Sie hier.

Expertenmeinung: Aktuell gibt es drei Faktoren, welche für einen Ausbruch in Richtung Norden sprechen. Zum einen das höhere Tief, welches sich im Oktober gegenüber dem Vormonat bildete und auf auf erhöhtes Kaufinteresse hindeutet. Zum anderen konnten die Kurse die wichtigen gleitenden Durchschnitte der Perioden 20 und 50 zurückerobern. Zu guter Letzt sehen wir eine äußerst konstruktive Konsolidierung knapp unter der eingezeichneten Widerstandslinie. Auch dies ist ein klares Anzeichen dafür, dass es wohl nur noch eine Frage der Zeit ist, bis der Titel nach oben ausbrechen wird. Wir bleiben daher bullisch auf die Aktie.  

Aussicht: BULLISCH

Chart vom 17.11.2020 Kurs: 25.18 Kürzel: 27W | Online Broker LYNX

Sie möchten an der Börse handeln?

Nutzen Sie für Ihre Börsengeschäfte ein Depot über den Online-Broker LYNX. Alles aus einer Hand: Aktien kaufen, Optionen handeln, Futures traden oder in ETFs investieren.

Informieren Sie sich hier über den Online-Broker LYNX.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Achim Mautz, Daytrader | LYNX Börsenexperten
Nachricht schicken an Achim Mautz
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Vorherige Analysen der PowerCell Sweden Aktie

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Bereits zu Beginn des Jahres zeigte die Aktie des schwedischen Brennstoffzellen-Herstellers was in ihr steckt. Nachdem sich der Titel im Zeitraum Januar bis Februar bereits im Kurs verdoppeln konnte, gelang dieses Kunststück im Frühjahr dieses Jahres sogar ein zweites Mal. Dies zeigt einerseits wie chancenreich dieses Aktie ist. Andererseits jedoch auch, wie schnell Kursgewinne auch wieder dahinschmelzen können. Auch die letzten Monate waren für Aktionäre alles andere als ein Zuckerschlecken. Die Korrektur hinterließ ihre Spuren und bis zur vorigen Woche hatten die Bären leichtes Spiel. Einige bärische Konsolidierungen konnten wie nach Plan Richtung Süden gebrochen werden und der Abwärtstrend setzte sich bis zum gestrigen Handel nachhaltig fort.

Expertenmeinung: Am gestrigen Montag gaben die Bullen wieder ein Lebenszeichen von sich und die Aktie ging mit einem Plus von über 14 Prozent aus dem Handel. Die Kurse schlossen nahe dem Hoch des Tages und aus technischer Sicht sehen wir hier eine typische Powercandle. Diese Zündungskerze signalisiert mit hoher Wahrscheinlichkeit den Start einer neuen Rallye. Wie stark diese ausfallen kann, haben wir eingangs schon erwähnt. Dementsprechend würde es uns nicht wundern, wenn die Hochs dieses Jahres bald wieder erreicht werden würden. Was darf keinesfalls passieren? Das Tief der gestrigen Signalkerze sollte nun nicht mehr unterschritten werden, da ansonsten das Signal negiert werden würde.

Aussicht: BULLISCH

Chart vom 12.10.2020 Kurs: 25.94 Kürzel: 27W | Online Broker LYNX

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Die Aktie des schwedischen Herstellers von Brennstoffzellen kommt aus der Abwärtsspirale nicht raus. Bereits Anfang September hatte ich das schwer angeschlagene Chartbild beschrieben und dem Titel sogar ein mögliches Kursziel auf bis zu 10 EUR in Aussicht gestellt. Seither sind die Kurse weiterhin gefallen. Im gestrigen Handel wurde zudem wiederholt eine bärische Zwischenkonsolidierung nach unten gebrochen. Während in der Aufwärtsbewegung von Juni bis Juli vor allem der 20-Tage-Durchschnitt eine solide Unterstützung bot, wurde dieser Indikator mittlerweile zu einem schier unüberwindbaren Widerstand. Seit Ende Juni konnte die Linie lediglich ein einziges Mal per Schlusskurs nach oben durchbrochen werden. Bestätigt wurde dieser Durchbruchsversuch jedoch nicht.

Expertenmeinung: Derzeit wird die Powercell Aktie regelrecht in der Luft zerrissen und von der einst soliden Stärke ist nichts mehr übrig. Anleger verlassen in Scharen das Parkett und flüchten in andere Sektoren. Solange die besprochene 20-Tage-Linie nicht wieder nachhaltig nach oben gebrochen wird, sehe ich vorerst kein Licht am Ende des Tunnels für Powercell Sweden. Sollte das Pivot-Tief von Mai knapp über der Marke von 20 EUR nicht gehalten werden, befände sich der nächste Support gar erst bei rund 12 EUR. Dies würde auch mit dem Kursziel der gebrochenen SKS-Formation konform gehen.

Aussicht: BÄRISCH

Chart vom 21.09.2020 Kurs: 20.74 Kürzel: 27W | Online Broker LYNX

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Bereits Ende Juli hatten wir unsere Aussichten auf die Aktie des schwedischen Brennstoffzellen-Unternehmens gesenkt. Im Zeitraum Juni/Juli ging es mit den Kursen zeitweise schon parabolisch nach oben und der Chart signalisierte eine mögliche Korrektur. Die Kurse sind einfach zu schnell und zu steil gestiegen. Die Korrektur ist in Folge absolut nach Regieplan gekommen. Doch aus der Zwischenkorrektur entwickelte sich mittlerweile ein klarer Abwärtstrend. Der Versuch nochmal die wichtigen gleitenden Durchschnitte der Perioden 20 und 50 im August nach oben zurückzuerobern, scheiterte. Der Verkaufsdruck war einfach zu hoch und die Marke bei rund 27.50 EUR blieb vorerst eine unüberwindbare Hürde. Kurz danach wurde zudem die Aufwärtstrendlinie der letzten Monate nach unten gebrochen.

Expertenmeinung: Auf technischer Sicht haben wir es hier mit einer Schulter Kopf-Schulter Formation zu tun, welche gerade ausgeführt wurde. Wenn die Spanne vom Kopf nach unten hin projiziert wird, ergäbe sich ein mögliches Kursziel im Bereich von 10 EUR. Davor ist aber noch eine klare Unterstützung knapp oberhalb der Marke von 12 EUR zu sehen. Hier wurde im März ein wichtiges Pivot-Tief gebildet, welches wohl eher als mögliches Ziel der Bären dienen könnte. So oder so sehen wir vorerst kein Licht am Ende des Tunnels und senken abermals unsere Prognosen.


Aussicht: BÄRISCH

Chart vom 01.09.2020 Kurs: 21.60 Kürzel: PCELL | Online Broker LYNX

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Anfang Juli hatten wir die Aktie des schwedischen Brennstoffzellen-Unternehmens zum ersten Mal. Der Chart sah überaus vielversprechend aus und zum damaligen Zeitpunkt fand ein Breakout aus einer klaren Konsolidierungsformation statt. Das Kursziel hatten wir in einem Bereich von 36 EUR gesehen. Die Aktie stieg wenige Tage später in diesen Bereich und einige Anleger nutzten die Kursgewinne, um Kasse zu machen. Erste kleinere Verkaufssignale machten sich breit und so bildete sich am Top ein sogenanntes „Dark Cloud Cover“. Dies ist eine recht auffällige Candlestick-Formation, welche in Folge auch den intakten Abverkauf nach unten einleitete. Zwar konnte dieser kurzfristig an der 50-Tage-Linie gestoppt werden, doch anstatt wieder schnell nach oben zu laufen, bildete sich ein bärischer Wimpel. Ein weiteres Warnsignal an alle Aktionäre, dass womöglich eine Fortsetzung der Korrektur drohen könnte. Expertenmeinung: Alles in allem kam die Korrektur zwar überraschend, doch die Signale der Charttechnik gab es ebenfalls. Trader, die zum richtigen Zeitpunkt ihre Gewinne vom Tisch nahmen, haben nun eine hervorragende Möglichkeit, bei günstigeren Kursen wieder zuzugreifen. Womöglich könnte die Aktie sogar auf bis zu 20 EUR nachgeben, ehe ein vernünftiger Boden gefunden werden kann, denn hier befindet sich der nächste wichtige Support, welcher zuletzt im Mai gebildet wurde. Aussicht: NEUTRAL Chart vom 23.07.2020 Kurs: 25.20 Kürzel: PCELL | Online Broker LYNX

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Unsere Analysen auf die schwedischen Brennstoffzellen-Aktie PowerCell haben wir zum richtigen Zeitpunkt gestartet. Unsere Erwartungen auf einen möglichen Breakout konnten sich noch am selben Tag erfüllen und der Titel innerhalb von nur zwei Handelstagen bereits satte 10 Prozent an Wert zulegen – Chapeau. Doch wie war dieser Ausbruch erkennbar? Schauen wir uns hierzu noch einmal die gesamte Kurserholung der letzten Monate an. Wie viele andere Wertpapiere, startete auch PowerCell Mitte März die Erholungsrallye. In der ersten Impulswelle konnte sich der Kurs der Aktie sogar verdoppeln, um kurz danach eine wohlverdiente Verschnaufpause einzulegen. Diese wurde mit dem Breakout Mitte Mai aus der Konsolidierungsformation beendet. Danach startete die zweite Impulswelle, welche die Kurse in Richtung des bisherigen Jahreshochs katapultierte. Auch hier war eine überaus konstruktive Konsolidierung zu beobachten. Der Breakout war nur noch eine Frage der Zeit. Expertenmeinung: Die dritte Impulswelle nach oben wurde demnach gerade gestartet und die Aktie befindet sich auf einem neuen Rekordhoch. Die Frage ist derzeit, wie weit die Reise denn gehen könnte. Wenn wir uns die Impulswelle (1) und (2) genauer ansehen und die Kursspannenn nach oben versetzen, wäre das nächste Kursziel theoretisch in einem Bereich von 36 bis 40 EUR zu finden. Der Freudenrausch der Anleger könnte demnach noch eine ganze Weile lang anhalten. Wir bleiben natürlich bullisch auf den Titel. Aussicht: BULLISCH Chart vom 03.07.2020 Kurs: 32.32 Kürzel: PCELL | Online Broker LYNX