Nel Asa Aktie aktuell Nel ASA: Wenn dieser Boden nicht hält, dann…

News: Aktuelle Analyse der Nel Asa Aktie

von |
In diesem Artikel

Nel Asa
ISIN: NO0010081235
|
Ticker: NEL --- %

---
EUR
---% (1D)
1 W ---
1 M ---
1 J ---
Chartanalyse
Basis 6 Monate bearish
Zur Nel Asa Aktie

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Die Rallye der Brennstoffzellen-Aktien scheint vorerst vorüber zu sein und wer seine Gewinne der letzten Monate nicht ins Trockene gebracht hat, muss sich nun mit den Bären auseinandersetzen. Während es in den USA mit Titeln wie Plug Power, Ballard Power oder FuelCell deutlich nach unten geht, zieht es auch in Europa die Nel ASA-Aktie mit in den Keller.

LYNX Premium
Exklusiv für Börsenblick-Leser

Um den Artikel vollständig lesen zu können, müssen Sie Abonnent unseres Newsletters LYNX Börsenblick sein.
Noch kein Abonnent? Melden Sie sich jetzt kostenfrei mit Ihrer E-Mail-Adresse an.
Sie erhalten den Freischaltungslink sofort per E-Mail!
Wenn Sie schon Abonnent sind, geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein.

Loading...

Zuletzt konnte der Boden bei 21.25 NOK noch gehalten werden. So war die Hoffnung vieler Anleger groß, dass die Bullen von hier aus wieder den Turnaround schaffen. Kurzfristig war dies auch der Fall, doch der Bounce wurde schnell wieder abverkauft. Nun wird der Boden ein weiteres Mal getestet. Der Trend selbst ist längst in eine bärische Gesamtphase übergegangen. Die Ampeln stehen vorerst auf Rot.

Die aktuellen Kurse, Charts, Dividenden und Kennzahlen zur Nel Asa Aktie finden Sie hier.

Expertenmeinung: Trader versuchen immer den ersten Test eines wichtigen Support-Levels zu traden. Das hat im März auch ganz gut funktioniert. Wird der Boden jedoch ein zweites Mal getestet, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass dieser unterschritten wird. Somit gehen wir derzeit eher davon aus, dass dies der Fall sein wird. Doch was, wenn die Marke bei 21.25 NOK wirklich bricht? Danach dürfte die Reise eine Etage tiefer gehen. Die nächsten wichtigen Unterstützungen sind im Bereich von 15 und 16.50 NOK zu finden. Durchaus möglich, dass das Wertpapier noch weitere 20 Prozent verlieren muss, um wieder langfristig interessant zu werden. Vorläufig senken wir unsere Erwartungen auf von neutral auf bärisch.

Aussicht: BÄRISCH

Chart vom 18.03.2021 Kurs: 22.21 Kürzel: NEL | Online Broker LYNX

Sie möchten vor Börsenstart über spannende Aktien informiert werden?

Wir beobachten für Sie regelmäßig die interessantesten Aktien am Markt. Die Besten stellen wir Ihnen jeden Morgen kostenfrei im LYNX Börsenblick vor. Aktuell ermöglichen wir so über 30.000 Lesern täglich einen schnellen Überblick über die spannendsten Aktien.

Machen Sie sich selbst ein Bild und abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter Börsenblick oder einen anderen auf unserer Seite Börsennews.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Achim Mautz, Daytrader | LYNX Börsenexperten
Nachricht schicken an Achim Mautz
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Vorherige Analysen der Nel Asa Aktie

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Es ist zwar schön, wenn Anleger auf die Zukunft der Brennstoffzellen-Technologie setzen, doch wenn man sich die Bewertung diverser Titel genauer ansieht, wird rasch klar, dass sich viele Aktien der Branche in einer regelrechten Blase befinden. Auch die Nel-ASA-Aktie gehört dazu, die kürzlich ebenfalls vom Hype der Branche profitierte und in den letzten Monaten ordentlich an Wert zulegte. Angekommen bei rund 35 NOK bildete sich auch ein neues Allzeithoch. Anleger hatten genügend Chancen ihre Gewinne mitzunehmen und bekamen drei Signale geliefert, um noch vor dem großen Abverkauf rechtzeitig aussteigen zu können. Das erste Signal lieferte der Bruch des Pivot-Tiefs von Mitte Januar. Dies war bereits das erste klare Verkaufssignal. Kurz zuvor wurde ein tieferes Hoch gebildet – ein weiteres Warnsignal. Darum haben wir zu diesem Zeitpunkt bereits unsere Aussichten von bullisch auf neutral gesenkt. Schließlich war es dann der Bruch des Tiefs von Ende Januar, welcher das finale Verkaufssignal lieferte. Mittlerweile hat das Wertpapier den Aufwärtstrend klar hinter sich gelassen.

Expertenmeinung: Die Börse ist keine Einbahnstraße und was stiel nach oben geht, kann auch heftig korrigieren. Nel ASA hat innerhalb weniger Tage fast den gesamten Anstieg von zwei Monaten negiert. So schnell kanns gehen. Gleichzeitig liefern solche Abverkäufe aber auch gute Einstiegsmöglichkeiten. Bislang war der Bereich bei rund 23.50 NOK heiß umkämpft. Im vorigen Jahr lieferte dieses Niveau einen harten Widerstand, welcher lange Zeit nicht gebrochen werden konnte. Nun könnte diese Zone zu einer interessanten Unterstützungszone werden. Bereits im gestrigen Handel schienen einige Trader die Gunst der Stunde nutzen zu wollen. Mal abwarten, ob der vermeintliche Boden hält, die Aktie konsolidiert und neue Chancen zum Einstieg bietet.

Aussicht: NEUTRAL

Chart vom 23.02.2021 Kurs: 25.22 NOK Kürzel: NEL | Online Broker LYNX

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Der Start ins neue Jahr lief für zahlreiche Brennstoffzellen-Titel überaus positiv. Auch die Nel ASA-Aktie konnte im allgemein bullischen Umfeld den Aufwärtstrend weiter fortsetzen und fand schlussendlich bei 35.15 NOK ein neues Allzeithoch. Doch der teils schon parabolische Anstieg forderte seinen Tribut. Die erste kleine Zwischenkorrektur in Richtung des 20-Tage-Durchschnitts verlief noch relativ gemächlich. Nachdem jedoch im zweiten Anlauf kein neues Hoch gebildet werden konnte, setzte es zum Ende der vorigen Woche eine wesentlich schärfere Korrektur, welche mittlerweile am 50-Tage-Durchschnitt einen vorläufigen Boden gefunden zu haben scheint. Der Aufwärtstrend und die Folge von höheren Tiefs sind allerdings vorerst einmal dahin.

Expertenmeinung: In meiner letzten Analyse von Anfang Dezember des vorigen Jahres gab ich der Aktie noch bullische Aussichten mit auf dem Weg. Bislang lief das Papier auch wie nach Plan und sämtliche Erwartungen wurden erfüllt. Nun ist es jedoch an der Zeit, einen Gang runterzuschalten. Die Korrektur hat mittlerweile auch die 38.2% Fibonacci-Retracement-Marke erreicht. Gut möglich, dass dies bereits der Boden war, doch es könnte durchaus noch eine Etage tiefer gehen. Mögliche Rücksetzer könnte es noch auf ca .25.66 NOK oder auch 23.46 NOK geben, wo sich nicht nur wichtige Pivot-Punkte, sondern auch die nächsten Fibonacci-Retracement-Niveaus befinden. Wir senken daher die Aussichten auf Nel ASA vorläufig von bullisch auf neutral.

Aussicht: NEUTRAL

Chart vom 29.01.2021 Kurs: 30.76 NOK Kürzel: NEL | Online Broker LYNX

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Bis Anfang November befand sich die Nel ASA Aktie noch in einer klaren Korrekturformation. Das höhere Tief von Oktober gegenüber dem Vormonat deutete jedoch bereits auf leicht erhöhtes Kaufinteresse hin, aber es mussten noch Widerstände gebrochen werden, um die Bullen endgültig wieder an Bord zu bekommen. Nachdem einige Tage lang der Bereich bei 20 NOK getestet wurde, platzte schließlich der Knoten und das Momentum war zurück auf der positiven Seite. So konnte die Aktie des norwegischen Spezialisten für Wasserstoff noch einmal zulegen. Die nächsten Kursziele waren die bisherigen Hochs des Jahres. Diese konnten mittlerweile erreicht werden und somit befindet sich Nel ASA auf frischen Allzeithochs. Der Trend ist wieder auf der bullischen Seite.

Expertenmeinung: Schauen wir uns einmal das nächste mögliche Kursziel der Nel ASA Aktie an. Das letzte größere Zwischentief bildete sich in der Aktie bei rund 15 NOK. Gemessen zu den bisherigen Hochs war dies eine Spanne rund 8 NOK. Wenn wir nun diese Spanne zum letzten Ausbruchspunkt hinzufügen, ergäbe sich aus technischer Sicht ein Kursziel im Bereich von 28 NOK. Gut möglich, dass dieses Ziel noch im Laufe dieser Woche erreicht werden könnte. Nach unten hin ist vor allem darauf zu achten, dass das eroberte Terrain bei rund 23 NOK nicht mehr nach unten verlassen wird. Bereits im gestrigen Handel konnten die Bullen einen möglichen Bruch nach unten verhindern. Das sieht schon mal ganz gut aus.  

Aussicht: BULLISCH

Chart vom 01.12.2020 Kurs: 24.36 NOK Kürzel: NEL | Online Broker LYNX

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Zuletzt hatten wir uns die Aktie des norwegischen Brennstoffzellen-Unternehmens Ende Oktober etwas genauer angesehen. Zu diesem Zeitpunkt sah die Nel ASA Aktie deutlich angeschlagen aus, denn es bildete sich kurz zuvor ein tieferes Hoch und die Bullen hatten wichtige Terrains verloren. Doch der Abverkauf konnte recht deutlich über dem Tief von Mitte September gestoppt werden, wodurch sich ein höheres Tief bildete.

Dies wiederum ist das erste wirklich positive Signal im Chart der Aktie seit einigen Monaten. Es deutet auf erhöhte Nachfrage hin. Mittlerweile haben sich die Kurse wieder oberhalb der gleitenden Durchschnitte der Perioden 20 und 50 stabilisieren können. Die Konsolidierung könnte damit abgeschlossen sein und die Bullen haben eine gute Chance, das Zepter endgültig wieder zu übernehmen.

[symbol_link] 

Expertenmeinung: Um ein klares Kaufsignal zu erzeugen, müsste die Aktie nun oberhalb der Marke von 20 NOK schließen. Dies könnte den Startschuss zu einer vermeintlichen Jahresendrallye mit sich bringen. Das nächste Kursziel wären die letzten Hochs, welche im Juli und September erreicht wurden. Nach unten hin ist vor allem darauf zu achten, dass die gleitenden Durchschnitte nicht mehr nachhaltig durchbrochen werden. Schlusskurse unter dem Niveau von 18.40 NOK wären demnach weniger hilfreich.  Alles in allem ein guter Zeitpunkt, um unsere Aussichten wieder leicht nach oben zu revidieren.

Aussicht: NEUTRAL

Chart vom 12.11.2020 Kurs: 19.87 NOK Kürzel: NEL | Online Broker LYNX

Nel ASA ist ein weltweit agierendes Unternehmen im Bereich Wasserstoff. Die Produkte von Nel werden sowohl zur Herstellung als auch Speicherung und Distribution von Wasserstoff genutzt.
Weitere Anwendungsmöglichkeiten umfassen wasserstoffbetriebene Züge, Schiffe, LKW sowie Autos.

Ein gigantischer Markt

Wasserstoff ist hochinteressant und der Markt ist potenziell riesig. Es ist durchaus möglich, sogar wahrscheinlich, dass Wasserstofff-Anwendungen in Zukunft einen maßgeblichen Beitrag im Kampf gegen die Klimaerwärmung und der Abkopplung von fossilen Brennstoffen leisten wird.

Im Vergleich zu Elektro-Fahrzeugen liegen einige Vorteile auf der Hand: Es wird eine deutlich kleinere Batterie benötigt, wodurch Gewicht und Herstellungskosten eingespart werden können.
So zumindest die Befürworter der Wasserstoff-Technologie.

Weitere Informationen zum Thema finden Sie hier: Die besten Wasserstoff und Brennstoffzellen Aktien

The winner takes it all

Das beflügelt natürlich die Fantasie der Anleger. Sie sehen Nel als Profiteur dieser Entwicklung, als einen echten Zukunftswert.
Darüber hinaus verzeichnet das Unternehmen hohes Wachstum und scheint gut positioniert zu sein.

Man muss sich als Investor aber auch unbedingt die Frage stellen, ob Nel im Wettkampf um diesen Markt bestehen kann. Nel ist mit einem Umsatz von knapp 50 Mio. Euro alles andere als ein Gigant, muss aber mit unzähligen Konzernen konkurrieren.

Es ist schließlich nicht so, dass andere Unternehmen und Investoren die Füße stillhalten und diesen Markt einfach ignorieren. Ganz im Gegenteil, es werden Milliarden über Milliarden investiert.

Einige Konkurrenten dürften Anleger gar nicht auf dem Schirm haben. Neben etlichen gut kapitalisierten Start-Ups und den Autobauern stehen zum Beispiel auch Bosch, Toshiba oder Panasonic auf dem Plan.
Nel wird es nicht leicht haben.

Selbst wenn sich an die Spitze kämpft, vielleicht droht Nel ein ähnliches Schicksal wie anderen Marktführern im Bereich erneuerbare Energie. Der einstige Anlegerliebling Nordex zum Beispiel ist trotz Milliardenumsätzen bis heute nicht profitabel.  

Was bisher geschah

Bei all der Zukunftsmusik muss man ganz klar konstatieren, dass Nel bisher vor allem Geld verbrannt hat.

Die Bullen argumentieren, dass das nicht ungewöhnlich ist. Schließlich erwirtschaften viele Unternehmen in der Expansionsphase keinen Gewinn.
Damit haben sie grundsätzlich Recht, es ist aber nur die halbe Wahrheit.

Ein Großteil der Verluste von Nel ist eben nicht auf Forschung und Entwicklung oder den Ausbau der Produktionskapazitäten zurückzuführen. Nel ist vor allem im laufenden Betrieb stark defizitär.

Daher benötigt man ständig neues Geld und führt eine Kapitalerhöhung nach der anderen durch.
Anleger stellen Nel das Geld zur Verfügung und gehen sicherlich davon aus, dass es in die Forschung gesteckt wird. In Wirklichkeit wird ein Großteil davon einfach verbrannt.

Die Herstellungskosten der eigenen Produkte liegen faktisch über dem Verkaufspreis. Ein eigenwilliges Geschäftsmodell…

Geld her!

Nehmen wir als Beispiel das vergangene Jahr, in dem man gleich mehrere Kapitalerhöhungen durchgeführt hat.

Dadurch ist die Zahl der ausstehenden Aktien um 14% auf 1,21 Milliarden Stück gestiegen.
Das entspricht nahezu dem Umsatzwachstum von 16%.

Das bedeutet, dass das Wachstum für die Aktionäre real in Richtung null tendiert hat. Für Anleger spielt schließlich nur der Umsatz oder Gewinn je Aktie eine Rolle.
In dieser Weise verfährt Nel bereits seit Jahren, 2019 war also keine Ausnahme.

Wenn man diesen Umstand nüchtern betrachtet, ist klar, dass das ein Problem ist. Es ist aber nicht das einzige.

Nur der Anfang

Wachstum ist gut. Neben dem Umsatz sollten aber auch andere Kennzahlen in die richtige Richtung zeigen.
Der Verlust und Cashburn sollte mit steigenden Einnahmen sinken. Bei Nel ist leider das Gegenteil der Fall.

Seit 2015 ist der Umsatz um den Faktor 6 gestiegen, der Verlust aber um den Faktor 12.

In der jüngeren Vergangenheit war das nicht anders. Im letzten Geschäftsjahr legten die Einnahmen beispielsweise um 16% zu, der Fehlbetrag aber um 42%.
Man wird also immer unprofitabler, je größer man wird.

Ein eigenwilliges Geschäftsmodell…

In Relation

Dabei erstaunen mich vor allem die Relationen. Im abgelaufenen Geschäftsjahr hat man durch Kapitalerhöhungen 77 Mio. Euro eingenommen, was nahezu dem anderthalbfachen des Jahresumsatzes entspricht.

Das zeigt schon in welchem Ausmaß die Aktionäre ständig verwässert werden.

Aber man benötigt das Geld eben. Denn gleichzeitig hat man knapp 25 Mio. Euro verbrannt und damit lediglich ein Umsatzwachstum von 7,5 Mio. Euro generiert.

Ein eigenwilliges Geschäftsmodell…

Der Trend

All diese Fakten werden einfach ignoriert. Für Anleger scheint nur das Wachstum zu zählen, auch wenn das in absoluten Zahlen und auch relativ gesehen gering ist.
Was ist schon ein Umsatzanstieg um 7,5 Millionen Euro? Was ist schon ein Anstieg des Umsatzes je Aktie von 2%?

Darüber hinaus lässt die Wachstumsdynamik stetig nach. 2017 hat sich der Umsatz nahezu verdreifacht, 2018 lag das Plus noch bei 58% und 2019 bei 16%.

Der Trend ist klar und hat sich in diesem Jahr fortgesetzt. In den ersten neun Monaten sind die Einnahmen um 16% gestiegen. Im dritten Quartal war der Umsatz auf Jahressicht rückläufig.

Der Auftragsbestand war ebenfalls rückläufig und der Auftragseingang lag weit unter dem Umsatz.
Im ganzen Quartal hat man nur Bestellungen mit einem Wert von 4,2 Mio. Euro erhalten.

Nel hat in Q3 rund 13,6 Mio. Euro eingenommen, hatte aber nahezu das doppelte an Ausgaben. Das operative Ergebnis lag bei -10,6 Mio. Euro.

Darüber hinaus musste man 47 Mio. Euro abschreiben. Am Ende lag der Verlust bei 57 Mio. Euro.
Trotz alledem liegt der Börsenwert von Nel bei 2,4 Mrd. Euro, mehr als das fünfzigfache des Umsatzes.

Keine Sorge

Wenn ein Unternehmen derart leichtfertig mit dem Geld seiner Investoren umgeht, sollte man das dringend hinterfragen.

Doch machen Sie sich keine Sorgen. In Schieflage wird Nel so schnell nicht kommen.
Schließlich hat man in den letzten Monaten wieder mehrere Kapitalerhöhungen durchgeführt und Anlegern atemberaubende 191 Mio. Euro aus den Taschen gezogen.
Das ist übrigens mehr, als das Nel in seiner fast hundertjährigen Unternehmensgeschichte an Umsatz generiert hat.

Vielleicht ist das Geschäftsmodell von Nel doch nicht so eigenwillig und trägt den Namen Kapitalerhöhung. Woher das Geld kommt, mit dem man Gehälter und Boni zahlt, ist schließlich egal.

Chart vom 05.11.2020 Kurs: 18,59 Kürzel: NEL - Tageskerzen | Online Broker LYNX
Chart vom 05.11.2020 Kurs: 18,59 Kürzel: NEL – Tageskerzen