Nel Asa Aktie aktuell Rallyeversuch der Nel ASA Aktie ist gescheitert

News: Aktuelle Analyse der Nel Asa Aktie

von |
In diesem Artikel

Nel Asa
ISIN: NO0010081235
|
Ticker: NEL --- %

---
EUR
---% (1D)
1 W ---
1 M ---
1 J ---
Chartanalyse
Basis 6 Monate neutral
Zur Nel Asa Aktie

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Mit dem Ausbruch über die Marke bei 18.75 NOK bekam die Aktie des norwegischen Wasserstoff-Unternehmens wieder etwas Rückenwind. Kurzfristig konnten die Kurse deutlich an Wert zulegen, doch die Bullen versagten im Anschluss und der Breakout konnte nicht gehalten werden.

Die Hoffnung war zunächst groß, dass die Nel ASA-Aktie zumindest den gebrochenen Bereich halten könnte, doch der Boden wurde mittlerweile unteerschritten. Erneut setzte es Verkaufssignale und der längerfristige Abwärtsdruck scheint sich jetzt abermals fortzusetzen. Großinvestoren haben derzeit keine Lust auf nachhaltige Investitionen und auch die Brennstoffzellen-Aktien in den USA verlieren beinahe täglich an Wert. Die Trendwende nach oben ist vorerst deutlich missglückt.

LYNX Premium
Exklusiv für Börsenblick-Leser

Um den Artikel vollständig lesen zu können, müssen Sie Abonnent unseres Newsletters LYNX Börsenblick sein.
Noch kein Abonnent? Melden Sie sich jetzt kostenfrei mit Ihrer E-Mail-Adresse an.
Sie erhalten den Freischaltungslink sofort per E-Mail!
Wenn Sie schon Abonnent sind, geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein.

Loading...

Die aktuellen Kurse, Charts, Dividenden und Kennzahlen zur Nel Asa Aktie finden Sie hier.

Expertenmeinung: Derzeit gibt es absolut keinen Grund an einer bullischen Bewertung festzuhalten. Wir senken unsere Erwartungen auf Nel ASA und sehen eher die Gefahr, dass sogar die Böden von Mai und Juni nach unten gebrochen werden könnten. Danach gäbe es keine nennenswerten Unterstützungsebenen mehr im Chart bis hin zur Marke von 7.22 NOK.

So tief wollen wir unsere Kursziele vorerst nicht ansetzen, aber Anlegern sollte bewusst sein, wohin die Reise nun theoretisch noch gehen könnte. Wenn Anleger nicht kaufen wollen, gibt es fast nur noch eine Option und diese deutet auf weiter fallende Kurse hin.

Aussicht: NEUTRAL

Chart vom 16.07.2021 Kurs: 17.39 NOK Kürzel: NEL | Online Broker LYNX

Sie möchten Aktien aus unserem Börsenblick einfach, schnell und professionell handeln?

Erledigen Sie Ihre Aktiengeschäfte besser mit einem Depot über LYNX. Als renommierter Aktien-Broker ermöglichen wir Ihnen einen günstigen Aktienhandel direkt an den Heimatbörsen.

Informieren Sie sich hier über den Aktien-Broker LYNX.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Achim Mautz
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Vorherige Analysen der Nel Asa Aktie

Kürzlich hatten wir ausführlich auf die anstehende Erholung und ebenso auf die grundlegenden Probleme von Nel hingewiesen.

Am Ende kam es wie erwartet zu einer Erholung und sie endete auch genau dort, wo sie sollte – an der eingezeichneten Abwärtstrendlinie und dem Widerstand bei 2,00 Euro.

Hier finden Sie eine ausführliche Analyse:
Nel am Abgrund. Oder doch endlich eine Erholung?

Wie geht es jetzt weiter?

In den letzten Monaten haben die Bären einen Punktsieg nach dem anderen errungen. Den Bullen scheinen langsam Kraft und Zuversicht ausgehen.

Chart vom 08.07.2021 Kurs: 1,79 Kürzel: D7G - Tageskerzen | Online Broker LYNX
Chart vom 08.07.2021 Kurs: 1,79 Kürzel: D7G – Tageskerzen

Mit Unterschreiten von 1,87 Euro ist es zu einem Verkaufssignal gekommen. Die Chancen stehen nicht schlecht, dass die Unterstützung bei 1,63 Euro erneut angesteuert wird.

Darunter wird es langsam brenzlig. Fällt die Aktie nachhaltig unter 1,63 Euro, droht ein Rückfall in Richtung 1,48 oder 1,37 Euro.
Mit dem Bruch jeder der drei zuletzt genannten Marken würde sich das Chartbild weiter eintrüben.

Ist der Hype vorbei?

Abschließend werden sich viele Anleger die Frage stellen, ob es sich bei den jüngsten Kursverlusten im Wasserstoff-Sektor nur um eine Delle handelt, oder ob der Hype zu Ende ist.

Selbstverständlich lässt sich das nicht mit Sicherheit sagen. In den meisten Fällen enden Hypes aber in parabolischen Anstiegen, gefolgt von einem Abverkauf, der Monate oder auch Jahre dauern kann.

Den parabolischen Anstieg und einige Monate mit Abgabedruck hat Nel bereits hinter sich. Wir werden sehen, ob es Jahre werden.

Bevor es zu einem Niedergang kommt, wird das unwahrscheinlich. In Wirklichkeit ist aber genau das mit den meisten Hype-Sektoren am Ende passiert.

Nach dem Ansturm auf Marihuana-Aktien im Jahr 2018 ging es mit den Kursen beispielsweise knapp zwei Jahre konstant abwärts. Bis heute wurden die damaligen Hochs nicht mehr erreicht.

Ein mahnendes Beispiel.

Und selbst der glühendste Anhänger von Nel oder anderen Aktien im Wasserstoff-Sektor werden zugeben müssen, dass die Bewertungen selbst heute noch hoch sind.

Nel kommt immerhin auf einen Börsenwert von 2,74 Mrd. Euro und kann im Gegenzug nur einen Jahresumsatz von wenige als 0,06 Mrd. Euro aufweisen.

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Die Bullen haben zum Ende der vorigen Woche zu Tisch gebeten und nun wurde gespeist. Eine schönere Auflage hätte die Nel ASA-Aktie kaum bekommen können, denn es lag förmlich in der Luft, dass nun der Widerstand bei 18.75 NOK kurz vor dem Bruch stehen würde.

Die Kurse näherten sich im Lauf der Woche schrittweise der magischen Marke und es baute sich immer mehr Kaufdruck auf. Dieser entlud sich nun und führte gleichzeitig auch zum Ende des bislang existenten Abwärtstrends. Die Brennstoffzellen-Aktie ist nun wieder zurück im Spiel der Gewinner und könnte die nächsten Tage weiteres positives Momentum bilden.

Expertenmeinung: Jetzt ist es umso wichtiger, dass die Bullen nach dem Ausbruch die Marke bei 18.75 NOK auch nachhaltig verteidigen. Was wir keinesfalls sehen wollen, wären Schlusskurse unterhalb dieses Niveaus. Alles in allem könnten wir den Startschuss zu einer neuen Rallye bekommen haben. Das Pflänzchen ist aber noch jung und somit verletzlich. Dennoch sehen wir einiges Potential nach oben und erhöhen unsere Aussichten von bärisch auf bullisch. Das erste Kursziel wäre zunächst die aufgerissene Kurslücke von Anfang Mai. Somit könnte die Aktie vielleicht schon im Juli das Niveau bei rund 24 NOK erreichen.

Aussicht: BULLISCH

Chart vom 28.06.2021 Kurs: 19.90 NOK Kürzel: NEL| Online Broker LYNX

An Nel scheiden sich die Geister. Kürzlich noch ein gefeierter Börsenstar, dürfte so mancher Anleger inzwischen auf herben Verlusten sitzen.

Aus einem astreinen bullischen Chart ist ein echter Problemfall geworden. Genau vor diesen Situationen habe ich in der Vergangenheit immer wieder gewarnt.

Wenn man Aktien ausschließlich charttechnisch betrachtet, sehen sie direkt am Hoch unglaublich bullisch und am Tief komplett bärisch aus.
Das ist einer der größten Fallstricke der Charttechnik.

Einen kleinen Rettungsanker gibt für die reinen Chart-Leser allerdings. Sehr oft endet die Party in einem parabolischen Anstieg, so auch bei Nel.

Chart vom 23.06.2021 Kurs: 1,7745 Kürzel: D7G - Tageskerzen | Online Broker LYNX
Chart vom 23.06.2021 Kurs: 1,7745 Kürzel: D7G – Tageskerzen

Ist die Luft raus?

Nach einem parabolischen Anstieg Anfang des Jahres ist die Aktie von 3,40 auf derzeit 1,79 Euro eingebrochen.
Zwischenzeitlich summierte sich der Verlust auf mehr als 50%.

Das hat gleich eine ganze Reihe von Gründen. Der wichtigste ist, dass Hype-Sektoren früher oder später immer Crashen, egal wie aussichtsreich sie sind.
Man könnte unzählige Beispiele anführen. Egal ob es Internet-Aktien um die Jahrtausendwende waren oder vor einigen Jahren der Marihuana-Sektor.

Bei Wasserstoff wurde jetzt auch „ein wenig“ die Luft abgelassen. Selbst jetzt ist die Bewertung von NEL noch astronomisch, anders kann man ein KUV von 43 einfach nicht bezeichnen.

Lassen Sie sich nicht abhalten

Wer vollkommen von der Zukunft des Unternehmens und der Branche überzeugt ist, wird sich davon nicht abhalten lassen.
Leider hat es viele auch bei Kursen von 3,00 Euro und mehr nicht abgehalten.

Das ist eben das Problem an den hohen Bewertungen, die ausschließlich aus einer hoffentlich rosigen Zukunft bestehen.
Es ist schließlich nicht sicher, ob die Zukunft wirklich rosig wird.

Oder ob ein kleiner Player, und das ist Nel mit seinen umgerechnet rund 60 Mio. Euro an Jahresumsatz definitiv, nicht von den großen Fischen gefressen wird.

Die Konkurrenz schläft nicht

Selbst die flammendsten Bullen müssen zur Kenntnis nehmen, dass nicht nur Nel das Potenzial von Wasserstoff erkannt hat.

Andere Unternehmen und Kapitalgeber schlafen nicht, auch sie wittern die verheißungsvolle Zukunft der Elektromobilität, Brennstoffzellen & Co.
Immer mehr Konzerne steigen in diesem Sektor ein und nehmen richtig Geld in die Hand.

Sehr viel mehr Geld als Nel jemals in Forschung und Entwicklung stecken könnte.

Es wird also definitiv schwer, sich langfristig durchzusetzen. Ich wünsche Nel viel Glück.

Wenn das manch einer wüsste…

Abschließend möchte ich aber auch noch einige positive Worte zu Nel finden.

Der ganze Sektor ist unprofitabel, auf dieser Tatsache möchte ich gar nicht herumreiten.
Im Gegensatz zu vielen Konkurrenten wächst Nel aber „per share“.

Was bedeutet das? Nehmen wir als Negativbeispiel Ballard Power. Der Umsatz von Ballard stagniert seit mehr als vier Geschäftsjahren.
Im selben Zeitraum ist die Zahl der ausstehenden Aktien von 176 auf 262 Millionen Stück gestiegen.

Der Umsatz je Aktie – und nur das zählt für Sie als Anleger – ist heute wesentlich niedriger als 2017.

Viele andere Unternehmen im Sektor wachsen zwar, geben aber in noch größerem Umfang Aktien aus. Der Umsatz je Aktie sinkt.
Rational betrachtet ist das für Anleger eine Katastrophe.

Pro

Nel konnte den Umsatz seit 2017 um 113% steigern. Die Aktienzahl kletterte im selben Zeitraum um 69%.
Unter dem Strich wächst man „per share“, jedoch in sehr viel geringerem Umfang, als die meisten Anleger wohl meinen.

Das Umsatzwachstum je Aktie summiert sich in dem betrachteten Zeitraum auf weniger als 8% pro Jahr. Viel ist das nicht. Vor allem nicht bei einem KUV von 43.

Jetzt fragen Sie sich vielleicht, wo die eingangs versprochenen positiven Worte zu Nel bleiben.
Hier sind sie: Nel entwickelt sich besser, als die meisten Unternehmen der Branche und die Aktie hat sich bereits halbiert.
Dementsprechend ist die Fallhöhe auch nur noch halb so hoch.

Chart

Die besten Argumente für die Aktie liefert der Chart. In den letzten Wochen ist es in der wichtigen Unterstützungszone zwischen 1,50 und 1,63 Euro zu einer Stabilisierung gekommen.

Gelingt jetzt ein Tagesschluss über 1,83 Euro, kommt es zu einem prozyklischen Kaufsignal mit einem Kursziel bei 2,00 Euro.

Knapp darüber verläuft der mehrmonatige Abwärtstrend. Damit sich das Chartbild nachhaltig aufhellt, muss er überwunden werden.

Fällt die Aktie hingegen nachhaltig unter 1,62 Euro, wird es langsam problematisch. Unter 1,48 Euro kippt das Chartbild noch weiter.

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Gerade noch sah es danach aus, als ob die Aktie des norwegischen Wasserstoff-Unternehmens zumindest bei den Tiefs von Oktober des vorigen Jahres etwas Unterstützung erhalten könnte, doch schon eilt das nächste Verkaufssignal herbei. Die Nel ASA-Aktie steht derzeit unter Dauerbeschuss und wieder einmal zeigt sich, dass Trends oft länger halten, als dass diese gebrochen werden. Im vorigen Jahr fragten sich zahlreiche Anleger, ob die Rallye jemals enden werde, denn die Kurse verdreifachten sich innerhalb weniger Monate. Doch mit dem Bruch des Aufwärtstrends haben die Bären jetzt schon seit Monaten das Zepter fest in der Hand. Lediglich im April zeigte das Papier kurzfristig etwas Stärke. Diese endete mit dem Bruch der Unterstützung bei 22.85 NOK. Der Trend bleibt vorerst bärisch.

Expertenmeinung: Mit dem Bruch der eingezeichneten Bärenflagge könnten die Kurse in den kommenden Tagen weiter unter Druck geraten. Es ist daher durchaus möglich, dass schon bald das nächste wichtige Zwischentiefs von September 2020 auf dem Plan stehen könnte. Dieses wurde bei rund 15 NOK gebildet und könnte nun die nächste Anlaufstation werden. Kann die Aktie dennoch nach oben drehen? Die Chancen hierfür sind aktuell eher klein, aber Schlusskurse über der Marke von 18.75 NOK würden die Gesamtlage doch deutlich entspannen. Alles darunter sieht jedoch weiterhin bärisch aus.

Aussicht: BÄRISCH

Chart vom 01.06.2021 Kurs: 17.14 NOK Kürzel: NEL | Online Broker LYNX

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: In den letzten Wochen hatte ich wiederholt davor gewarnt, dass die Party bei den Wasserstoff-Aktien bzw. Brennstoffzellen-Aktien vorüber ist und sich die Korrektur in den Titeln der Branche sogar noch beschleunigen könnte.  Dementsprechend war es keine allzu große Überraschung, dass auch die Nel-ASA-Aktie gehörig unter die Räder kam.

Seit Januar hat sich der Wert des Unternehmens mittlerweile halbiert und all jene Investoren, die zu Beginn des Jahres noch in nicht enden wollender Euphorie gekauft haben, wurden auf dem falschen Fuß erwischt. Nach wie vor sind keine nennenswerten Kaufsignale im Chart erkennbar, doch es gibt auch gute Nachrichten. Der Kurs der Nel-ASA Aktie scheint sich an den Tiefs von September und Oktober des vorigen Jahres wieder etwas zu stabilisieren.

Expertenmeinung: Eine Stabilisierung der Kurse ist die Grundvoraussetzung, um eine mögliche Trendwende einzuleiten. Der nächste wichtige Schritt wäre nun ein Sprung über das Hoch der laufenden Handelswoche. Dies könnte zumindest einen kurzfristigen technischen Bounce nach oben einleiten, welcher die Kurse wieder auf 20 bis 21 NOK treiben könnte. Danach wäre die Bildung eines höheren Tiefs essenziell für ein nachhaltiges Comeback der Aktie. Dann wäre es auch wieder an der Zeit die Gesamtlage eher bullisch zu bewerten. Noch ist aber etwas Geduld gefragt.

Aussicht: NEUTRAL

Chart vom 19.05.2021 Kurs: 17.265 NOK Kürzel: NEL | Online Broker LYNX