Dominos Pizza: Der Geheimtipp der Woche?

von |
In diesem Artikel

Domino's Pizza
ISIN: US25754A2015
|
Ticker: DPZ --- %

---
USD
---% (1D)
1 W ---
1 M ---
1 J ---
Chartanalyse
Basis 6 Monate neutral
Zur Domino's Pizza Aktie

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Die US-amerikanische Schnellrestaurantkette gehörte im Jahr 2020 zu den ganz großen Überraschungen. Währen viele Branchen unter der Pandemie litten konnte der Konzern hiervon profitieren. Dies wurde auch im letzten veröffentlichten Quartalsergebnis der Dominos Pizza-Aktie absolut deutlich. Im ersten Quartal konnte der Umsatz gegenüber dem Vorjahr um 17.9 Prozent auf satte 1.4 Milliarden USD gesteigert werden. Dennoch erlebte das Papier Ende Februar einen Sinkflug, denn der Gewinn lag unter den bisherigen Analysenerwartungen. Nach dem harschen Abverkauf erfolgte eine ebenso beeindruckende Zwischenrallye, welche nun an einer bedeutenden Widerstandslinie angekommen ist. Hier wird sich der weitere Weg der Aktie entscheiden.

Die aktuellen Kurse, Charts, Dividenden und Kennzahlen zur Domino's Pizza Aktie finden Sie hier.

Expertenmeinung: Die Annäherung in Richtung der eingezeichneten Widerstandslinie erfolgte überaus steil. Ein Pullback oder eine kleine Verschnaufpause war zu erwarten und so konsolidierten die Kurse im Laufe der vorigen Woche knapp darunter. Dies ist ein überaus positives Signal, welches andeutet, dass nur wenige Anleger das rasche Kursplus für Gewinnmitnahmen nutzten. Die allgemeine Erwartung dürfte somit eher in Richtung einer Fortsetzung der Aufwärtsbewegung der letzten Wochen gehen. Der Breakout über das Hoch der vorigen Woche würde das Papier ein klares Kaufsignal bescheren. Eine gute Chance also, um wieder die letzten Zwischenhochs im Bereich von 400 bis 410 USD zu erreichen. Dennoch wollen wir noch auf den Ausbruch warten und bleiben vorerst mit unserer Bewertung auf der neutralen Ebene.


Aussicht: NEUTRAL

Chart vom 26.03.2021 Kurs: 371.84 Kürzel: DPZ | Online Broker LYNX
Sie möchten Aktien aus unserem Börsenblick einfach, schnell und professionell handeln?

Erledigen Sie Ihre Aktiengeschäfte besser mit einem Depot über LYNX. Als renommierter Aktien-Broker ermöglichen wir Ihnen einen günstigen Aktienhandel direkt an den Heimatbörsen.

Informieren Sie sich hier über den Aktien-Broker LYNX.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Achim Mautz
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Der Tag der Updates geht munter weiter. Kürzlich hatte ich Domino’s Pizza vorgestellt:
Outperformer Domino’s Pizza: Sollten Sie gesehen haben

Dort finden Sie ausführliche Informationen zum Unternehmen.

Elevator Pitch

Kurz zusammengefasst bringt Domino’s eine ganze Reihe von wünschenswerten Eigenschaften mit, die man sich als Investor gerne hat.

Zum Beispiel Hohes und profitables Wachstum, ordentliche Margen und wenig Kapitalbedarf.
All das und mehr macht die Aktie zu einem langfristigen Outperformer.

Chart

Nach der letzten Analyse hat sich die Korrektur wie erwartet fortgesetzt. Das Wunschziel auf der Unterseite bei 300 USD wurde allerdings nicht ganz erreicht.

Domino’s hat bereits bei 320 USD Stärke gezeigt und scheint nun zu drehen. Grundlegend wäre jetzt der Weg für ein Gap-Close in Richtung 360 USD frei.
Über 360 sowie 370 und 375 USD kommt es jeweils zu prozyklischen Kaufsignalen.

Fällt die Aktie hingegen doch noch unter 325 USD, wäre die Wahrscheinlichkeit recht groß, dass unser Wunschziel bei 300 USD doch noch angesteuert wird.

Aus Sicht der Bullen sollte der Aufwärtstrend allerdings nicht unterschritten werden. Spätestens unter 275 USD wäre das bullische Setup dahin.

Chart vom 10.03.2021 Kurs: 354 Kürzel: DPZ - Wochenkerzen | Online Broker LYNX
Chart vom 10.03.2021 Kurs: 354 Kürzel: DPZ – Wochenkerzen

Die Domino’s Pizza Aktie ist ein massiver Ouperformer, hat zuletzt aber eine größere Korrektur vollzogen. Ist das der richtige Zeitpunkt, um zuzuschlagen? Wie sieht die Prognose aus?

Laufen lassen

Domino’s Pizza hat mehr als 17.000 Niederlassungen. Damit gehört man zu den größten „Fast-Food“-Ketten der Welt.
Das es sich um ein Erfolgskonzept handelt, ist also eher eine Untertreibung.

Das gilt auch für Anleger. Die Aktie ist ein massiver Outperformer und strebt tendenziell immer zu Oberseite.

Wenn man hier zu einem vernünftigen Preis einsteigt, muss man die Aktie eigentlich nur noch laufen lassen.

Sehen wir uns das näher an

In den letzten zehn Jahren hat sich er Kurs mehr als verdreißigfacht. Derartige Kursgewinne sind natürlich nur möglich, wenn ein Unternehmen auch dementsprechend abliefert.

Bei Domino’s kommen gleich eine Vielzahl an Faktoren zusammen, die die starke Performance erklären.

Der Umsatz ist seit 2011 von 1,65 auf 4,12 Mrd. USD gestiegen. Das Ergebnis kletterte im selben Zeitraum von 1,71 auf 12,39 USD je Aktie und die Dividende wurde von 0,00 auf 3,12 USD je Aktie erhöht.

Das Geschäft ist nicht sonderlich kapitalintensiv, einen Großteil der Investitionen stemmen schließlich die Franchise-Nehmer. Gleiches gilt für das Risiko.

Daher kann man sich auch umfassende Buybacks leisten. In der letzten Dekade hat man die Zahl der ausstehenden Papiere von 62 auf 40 Millionen Stück reduziert.

In Kombination führen andauernde Aktienrückkäufe und stetig steigende Gewinne natürlich zu enormen Kursgewinnen.

Corona

Man kann und will es kaum mehr hören, aber selbstverständlich müssen wir auch darauf eingehen, wie sich das Geschäft während der Krise entwickelt hat.

Vergangene Woche hat DPZ die Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr vorgelegt und die können sich sehen lassen.
Corona scheint keinerlei negative Auswirkungen zu haben, eher sogar positive.

Ein Umsatzplus von 10,4% und ein Gewinnanstieg um 29,6% ist für Domino’s zwar nicht ungewöhnlich, aber doch eher am oberen Ende der Spanne.

Meckern auf hohem Niveau

Im Endeffekt läuft die Expansion bei Domino’s einfach weiter. Im Jahr 2020 hat man 388 neue Läden geöffnet und der Umsatz je Niederlassung ist ebenfalls gestiegen.

Nach dem Gewinnsprung erwartet man im laufenden Geschäftsjahr ein eher niedriges Plus.
Derzeit liegt der Konsens für 2021 liegt bei einem Ergebnis von 12,95 USD je Aktie.

Das sollten Sie im Auge behalten

Ich bin da etwas optimistischer. Bisher hat das Unternehmen selbst nur Wachstumsziele vorgelegt, aber keine Gewinnprognose.
Es dürfte aber ziemlich wahrscheinlich sein, dass die positiven Trends der Vormonate bis heute anhalten. Schließlich hat sich das Umfeld kein bisschen verändert.

Doch selbst ohne positive Überraschungen ist Domino’s interessant. Derzeit kommt die Aktie auf eine P/E von 27,7 und eine forward P/E von 26,5.

Das ist bei den gegebenen Charakteristiken problemlos vertretbar. In den letzten fünf Jahren lag der Wert durchschnittlich bei 31,6 und pendelte weitgehend zwischen 25 und 40.

Domino’s ist auf dem aktuellen Niveau für Investoren interessant. Mit etwas Glück setzt sich die laufende Korrektur in Richtung 300 USD fort.
Auf diesem Niveau wäre das Chance-Risiko-Verhältnis noch besser.

Chart vom 02.03.2021 Kurs: 343 Kürzel: DPZ - Wochenkerzen | Online Broker LYNX
Chart vom 02.03.2021 Kurs: 343 Kürzel: DPZ – Wochenkerzen

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Die letzten Quartalsergebnisse, welche die US-amerikanische Schnellrestaurantkette Anfang Oktober präsentierte, liefen nicht ganz nach Plan. So waren die Prognosen in der Dominos Pizza-Aktie wohl etwas zu hoch gesteckt.  Die Erwartungen der Analysten wurden deutlich verfehlt, was auch den darauffolgenden Kurssturz erklärt. Es dauerte Wochen, bis sich ein Boden bildete und sich die Aktie wieder fangen konnte. Die nach unten gerichtete Abwärtstrendlinie war bislang eine schier unüberwindbare Hürde. Nun scheint jedoch der Knoten geplatzt zu sein, denn im gestrigen Handel bildete sich ein klares Kaufsignal. Dies dürfte dann wohl das Ende der Korrekturphase mit sich bringen.

 

Expertenmeinung: Noch befindet sich der Titel in einer neutralen Kaufphase, doch der Übergang in einen neuen Aufwärtstrend ist zum Greifen nah. Unterstützungen finden sich aktuell bei rund 380 USD, gefolgt von rund 370 USD. Hier konnten zuletzt zwei Pivot-Tiefs gebildet werden. Nach oben hin könnten sich die Kurse jetzt in Richtung der Kurslücke von Anfang Oktober bewegen, welche durch die eingangs erwähnten, bescheidenen Ergebnisse hervorgerufen wurde. Kursziele in Richtung 410 bis 425 USD scheinen somit durchaus gerechtfertigt zu sein.     

Aussicht: BULLISCH

Chart vom 16.12.2020 Kurs: 404.00 Kürzel: ZM | Online Broker LYNX

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Bereits Anfang August hatten wir auf das überaus konstruktive Chartbild der Schnellrestaurantkette hingewiesen. Die Kurse haben sich innerhalb des Aufwärtstrends in eine Konsolidierungsphase begeben. Der obere Widerstand befand sich im Bereich von 395 USD, während nach unten hin vor allem die 50-Tage-Linie immer wieder für Rückenwind sorgte. Zum Ende der vorigen Woche haben die Bullen dann endgültig das Ruder an sich gerissen und mit dem Breakout über den besagten Widerstand für frische Kaufsignale gesorgt. Der Aufwärtstrend geht somit in eine weitere Phase der Fortführung über. Neue Hochs sind demnach wohl nicht auszuschließen.

Expertenmeinung: Unsere Aussichten auf die Aktie bleiben natürlich unverändert auf der bullischen Seite. Sollte sich das positive Chartbild auch in den kommenden Tagen und Wochen weiter fortbilden, gehen wir von einem Kursziel im Bereich von 430 bis 440 USD aus. Aufpassen müssen Anleger nun vor allem darauf, dass die Kurse nicht wieder unter das eroberte Terrain bei 395 USD zurückfallen. Dies wäre ein klares Schwächesignal und könnte eine unvorhergesehene Korrektur auslösen. Natürlich würde dann auch die besagte 50-Tage-Linie eine wichtige Unterstützung im Chart bilden. Alles in allem sehen wir ein überzeugendes Bild und die Ampeln stehen vorerst weiterhin auf Grün.
Aussicht: BULLISCH

Chart vom 14.08.2020 Kurs: 398.99 Kürzel: DPZ | Online Broker LYNX

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Die Aktie der US-amerikanischen Schnellrestaurantkette gehörte nach dem Corona-Crash zu den Titeln, welche sich immens schnell von der Talfahrt erholen konnten. Der Konzern kam teils mit der Flut von Online-Bestellungen auf Grund des Lockdowns kaum noch hinterher und das Geschäft explodierte. Auch die zuletzt veröffentlichten Quartalsergebnisse unterstreichen dieses überaus positive Bild. So konnte der Konzern einen Gewinn in der Höhe von 2.99 USD je Aktie erzielen. Die Analystenerwartungen konnten somit um über 30 Prozent übertroffen werden. Der Umsatz ist auf satte 920 Millionen USD gestiegen. Das Wachstum im Vergleichszeitraum zum Vorjahr betrug somit beachtliche 13 Prozent und das in Zeiten wie diesen – recht beeindruckend.

 

Expertenmeinung: Dennoch zeigte sich der Kurs der Aktie in den letzten Wochen recht verhalten. Der Ausbruch über die psychologisch wichtige Marke von 400 USD gelang, doch der Kaufdruck versiegte, um sich abermals dem Test der 50-Tage-Linie zu unterziehen. Nachdem dieser Indikator erneut als Unterstützung gehalten werden konnte, scheinen sich langsam aber stetig wieder neue Käufer für die Aktie zu interessieren. Der Breakout über die Marke von 395/396 USD könnte wieder frischen Wind in das Kursgeschehen bringen. Uns gefällt der Titel und wir belassen unsere Bewertung auf der bullischen Seite.

Chart vom 05.08.2020 Kurs: 393.44 Kürzel: DPZ | Online Broker LYNX