Ballard Power: Wird der Boden tatsächlich halten?

von |
In diesem Artikel

Ballard Power
ISIN: CA0585861085
|
Ticker: BLDP --- %

---
USD
---% (1D)
1 W ---
1 M ---
1 J ---
Chartanalyse
Basis 6 Monate bearish
Zur Ballard Power Aktie

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Bereits in unseren letzten Analysen hatten wir dem Brennstoffzellen-Titel die Zielmarke nach unten vorgegeben. Dabei handelte es sich um das Pivot-Tief des Monats Mai, welches bei 12.80 USD gebildet wurde und der Ballard Power-Aktie bereits im September des vorigen Jahres Rückhalt geboten hat. Nicht zufällig begannen die Bullen bei Erreichen dieser Ebene den Kaufdruck zu erhöhen, denn ein technischer Bounce war äußerst wahrscheinlich. Doch nun wird es richtig spannend. Nach wie vor besteht die Gefahr, dass wir hier einen sogenannten „Dead-Cat-Bounce“ bekommen könnten. Hiervon spricht man, wenn sich nur eine kleine technische Gegenreaktion nach oben zeigt und die Kurse anschließend den Boden doch nach unten durchbrechen. Der Trend bleibt vorerst auf der bärischen Seite.  

Die aktuellen Kurse, Charts, Dividenden und Kennzahlen zur Ballard Power Aktie finden Sie hier.

Expertenmeinung: Sollten die Kurse den Boden in den kommenden Tagen nochmals erreichen, ist ein Durchbruch nach unten wohl sehr wahrscheinlich. Doch was passiert dann? Der nächste Boden wäre meilenweit entfernt. Lediglich das Tief von März 2020 bis 6.95 USD dürfte als nächstes einen Rückhalt bieten und somit könnte sich der Kurs der Aktie tatsächlich noch einmal nahezu halbieren. Hier ist nach wie vor größte Vorsicht geboten. Wenn die Bullen dieses Niveau nicht halten können, dürfte der Titel wohl mittelfristig in der Versenkung verschwinden.

Aussicht: BÄRISCH

Chart vom 11.10.2021 Kurs: 13.76 Kürzel: BLDP| Online Broker LYNX

 

Sie möchten vor Börsenstart über spannende Aktien informiert werden?

Wir beobachten für Sie regelmäßig die interessantesten Aktien am Markt. Die Besten stellen wir Ihnen jeden Morgen kostenfrei im LYNX Börsenblick vor. Aktuell ermöglichen wir so über 35.000 Lesern täglich einen schnellen Überblick über die spannendsten Aktien.

Machen Sie sich selbst ein Bild und abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter Börsenblick oder einen anderen auf unserer Seite Börsennews.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Achim Mautz
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: So schnell es mit den Brennstoffzellen-Aktien im Herbst des vorigen Jahres nach oben ging, so schnell wurden Titel wie FuelCell, Plug Power aber auch die europäischen Pendants Powercell Sweden und Nel ASA wieder in der Luft zerrissen.

Seit Monaten werden die Aktien auf den Markt geschmissen und auch die Ballard Power-Aktie bildet hierbei keine Ausnahme. Bereits im Mai dieses Jahres hatten wir unsere Aussichten auf den Titel deutlich nach unten revidiert. Im August schien es, als ob sich ein möglicher Boden bilden könnte. Doch der Ausbruch über die Marke von 17.40 USD gelang einfach nicht und die Bullen gaben das Zepter wieder an die Bären ab. Die letzten Handelstage führten erneut zu klaren Verkaufssignalen und aktuell befinden sich die Kurse einmal mehr im freien Fall.

Expertenmeinung: Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt und so hoffen viele Anleger, dass die nächste Unterstützung bei 12.80 USD zu einer Trendwende beitragen könnte. Bereits im Mai dieses Jahres bildete diese Ebene einen wichtigen Support. Nach einem überaus steilen Abverkauf konnte sich die Aktie mittelfristig wieder erholen, doch die aufgerissene Kurslücke konnte nie geschlossen werden. Nun heißt es abwarten, wie die Kurse mit dem erneuten Test dieser Barriere umgehen werden.

Aussicht: BÄRISCH

Chart vom 04.10.2021 Kurs: 13.26 Kürzel: BLDP | Online Broker LYNX

Ballard Power hat in den letzten Monaten bereits deutlich Federn gelassen. Doch das könnte noch nicht das Ende der Negativserie sein.

Ballard hat die Unterstützung unterschritten, an der die Aktie seit Juli immer wieder gedreht hat.

Chart vom 30.09.2021 Kurs: 14,10 Kürzel: BLDP - Tageskerzen | Online Broker LYNX
Chart vom 30.09.2021 Kurs: 14,10 Kürzel: BLDP – Tageskerzen
Chart vom 30.09.2021 Kurs: 14,10 Kürzel: BLDP - Tageskerzen | Online Broker LYNX
Chart vom 30.09.2021 Kurs: 14,10 Kürzel: BLDP – Tageskerzen

Mit Unterschreiten von 14,40 USD ist es zu einem prozyklischen Verkaufssignal gekommen.
Aus Sicht der Bullen muss dringend eine Rückkehr über diese Marke erreicht werden, sonst droht ein Abverkauf.

Denn die Unterstützung bei 14,40 USD war nicht nur in den letzten Wochen wichtig. Es handelt sich um den Dreh- und Angelpunkt der letzten anderthalb Jahre.

Das erste Kursziel auf der Unterseite liegt, oder vielmehr lag, bei 13,80 USD. Darunter ist der Weg in Richtung 13,00 sowie 12,00 und 10,60 USD frei.

Wie sieht es fundamental aus?

Ich möchte an dieser Stelle gar nicht auf das Potenzial von Brennstoffzellen eingehen, denn das ist hinlänglich bekannt.

All das Potenzial hilft allerdings nicht viel, wenn man sich nicht gegen die Konkurrenz durchsetzt. Wer sich große Marktanteile in dieser aufstrebenden Branche erkämpfen kann, steht derzeit noch in den Sternen.

Es gibt aber handfeste Hinweise darauf, dass es andernorts besser läuft. Denn eins ist sicher: Es wird viel Geld in der Branche investiert und das Wachstum ist mitunter enorm.

Leider trifft das auf Ballard Power aber nicht zu. Bei den Kanadiern „stagniert“ der Umsatz bereits seit viereinhalb Jahren.
Seit 2017 ist der Umsatz von 121 auf 104 Mio. USD gesunken. In den letzten vier Quartalen waren es sogar nur noch 97 Mio. USD.

Von Wachstum also keine Spur und profitabel ist man natürlich auch nicht. Daher muss man ständig Kapitalerhöhungen durchführen. Irgendwoher muss das Geld schließlich kommen.

Dadurch ist die Zahl der ausstehenden Aktien seit 2017 von 176 auf 296 Millionen Stück gestiegen.
Der Umsatz je Aktie ist 0,69 auf 0,33 USD regelrecht kollabiert.
Im selben Zeitraum hat sich der Kurs vervielfacht.

Das dürfte den wenigsten Anlegern bewusst sein, sonst würden sie die Aktie nicht kaufen.

Daher hatte ich immer wieder vor der Aktie gewarnt, zuletzt hier:
Bei einem Kurs von 22,45 USD: Ballard Power: Hat der Irrsinn jetzt ein Ende?
Bei einem Kurs von 16,19 USD: Ballard Power: Gehen jetzt die Lichter aus?

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Die Hoffnung vieler Anleger war groß, dass der Sektor der Brennstoffzellen-Titel sich der im August begonnenen Rallye im Russell 2000 anschließen würden. Auch der Chart der Ballard Power-Aktie sah zu diesem Zeitpunkt verheißungsvoll aus. Die Kurse konsolidierten in einer engen Bandbreite knapp unter der Widerstandslinie, welche sogar Ende August mit dem Sprung über die Marke von 17 USD gebrochen werden konnte.

Eigentlich war nun alles angerichtet, um eine neue Impulswelle nach oben zu beginnen. Doch die Bullen verwerteten den Elfmeter nicht und es bildete sich ein Fehlsignal. Anlegern blieb nur noch die Flucht nach vorn und verkauften ihre Papiere im großen Stil. Vorerst wird also aus der erhofften Rallye 2.0 mal nichts.   

Expertenmeinung: Kann sich dennoch eine Trendwende nach oben ergeben? Durchaus, doch hierzu müssten die Pivot-Hochs der letzten beiden Monate gebrochen werden. Im August blicken wir hier auf die Marke bei 17.38 USD und das letzte Zwischenhoch bildete sich bei 17.28 USD. Erst wenn diese Ebene nach oben gebrochen werden würde, ist mit einer erneuten Aufwärtsbewegung zu rechnen.

Alles darunter bleibt eher neutral bis zart bärisch und Anleger müssen sich noch etwas gedulden. Auf der Beobachtungsliste kann man die Aktie allemal behalten und sich einen Alarm knapp über der Marke von 17 USD einstellen. Dann wäre man rechtzeitig wieder dabei, wenn es spannend wird und Ballard Power vielleicht wieder durchstartet.

Aussicht: NEUTRAL

Ballard Power-Aktie: Chart vom 16.09.2021 Kurs: 15.15 Kürzel: BLDP | Online Broker LYNX

Die Aktionäre von Ballard Power hatten es zuletzt nicht leicht. Der einstige Anlegerliebling befindet sich im Sturzflug.
Ist das erst der Anfang des Grauens oder besteht Hoffnung auf Besserung?

Schaut man sich den Chart an, kann einem nur mulmig werden. Wie so oft hat der Hype um eine Aktie in einem parabolischen Anstieg geendet.
Seitdem ist Ballard Power in den Sturzflug übergegangen.

Viele Anleger dürften sich die Frage stellen, ob sie die Reißleine ziehen oder die Sache aussitzen sollten.

Vor allem hoffe ich aber, dass ich einige Leser davor bewahrt habe, diese Entscheidung treffen zu müssen.
Inzwischen hat die Aktie fast zwei Drittel an Wert verloren.

Selbst seit der letzten ausführlichen Analyse (Ballard Power: Hat der Irrsinn jetzt ein Ende?) zu Ballard Power liegt das Minus schon bei knapp 30%.

Chart vom 14.07.2021 Kurs: 16,19 Kürzel: BLDP - Tageskerzen | Online Broker LYNX
Chart vom 14.07.2021 Kurs: 16,19 Kürzel: BLDP – Tageskerzen

Aus technischer Sicht gibt es leider keine guten Nachrichten. Der langfristige Aufwärtstrend wurde durchbrochen und die Bären sitzen fest im Sattel.

Balard Power ist am Widerstand bei 19 USD und dem dort verlaufenden Abwärtstrend gescheitert.
Darüber hinaus ist die Aktie unter die Tiefs der Vorwochen bei 16,50 gefallen.

Unter 16 USD käme es zu einem weiteren prozyklischen Verkaufssignal mit einem Kursziel bei 13,75 – 14,00 USD.

Fällt die Aktie unter 13,75 USD, trübt sich das Chartbild weiter ein und es drohen Verluste in Richtung 10,75 USD.

Den Bullen hilft nur ein Anstieg über 19 USD. Diese Marke scheint aber in weiter Ferne.

Investment-Case?

Doch wie immer ist die charttechnische Lage nur eine Momentaufnahme. Viel wichtiger ist es, ob das Geschäft läuft und welches Potenzial ein Unternehmen birgt.

Hier scheiden sich wohl die Geister. Das Potenzial von Brennstoffzellen ist sicherlich gigantisch, das bedeutet aber nicht, dass das auch für jedes Unternehmen im Sektor erfolgreich sein wird.

Nehmen wir das Internet zur Jahrtausendwende. Die Möglichkeiten schienen grenzenlos und waren es auch, trotzdem sind die meisten aufstrebenden Akteure heute nur noch Schall und Rauch.

Bei Wasserstoff und Brennstoffzellen könnte es ähnlich laufen. Auch hier erkennt jeder mit gesundem Menschenverstand die Möglichkeiten – auch etliche Investoren mit einer sehr viel größeren Brieftaschen als Ballard.
Sie können ungleich mehr in Forschung & Entwicklung stecken. Für Ballard wird s also schwer, sich durchzusetzen.

Extremes Wachstum

Und ganz rational betrachtet hat das Unternehmen damit heute schon Probleme, die Konkurrenz wird sich in Zukunft aber noch wesentlich verschärfen.

Unter dem Strich sind die Geschäftszahlen von Ballard ernüchternd bis besorgniserregend, selbst wenn man die Tatsache außer Acht lässt, das das Unternehmen wohl an den Büchern „geschraubt“ und Ausgaben falsch verbucht hat.

Im Endeffekt ist der Umsatz bereits seit vier Jahren rückläufig. Daran haben auch die letzten Quartale nichts geändert und das Problem besteht auch nicht erst seit Corona.

Profitabel ist man ohnehin nicht. Das Einzige, was nachhaltig steigt, ist die Zahl der ausstehenden Aktien – in nur vier Jahren um mehr als 50%.

Trotz all dieser Probleme kommt Ballard Power auch heute noch auf einen Börsenwert von 4,73 Mrd. USD.
Die Aktie könnte sich nochmal halbieren und wäre noch immer nicht günstig. Selbst dann läge der Börsenwert noch bei mehr als dem zwanzigfachen des Umsatzes.

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Während sich in den letzten Wochen zahlreiche Aktien von Elektrofahrzeugherstellern wieder ihren Weg nach oben bahnen konnten, hinkt der Sektor der Brennstoffzellenwerte deutlich hinterher. Auch die Ballard Power-Aktie hat sich vorläufig in eine Seitwärtsphase verabschiedet und wartet auf neue Impulse. Der stetige Abverkaufs-Druck, welcher im Februar dieses Jahres begann, konnte jedoch, zumindest vorläufig, beendet werden.

Bis es soweit war, musste sich der Kurs der Aktie allerdings erst halbieren, um wieder auf eine Schar von interessierten Anlegern zu treffen. Nun haben sich die Kurse zwischen dem Bereich von 16.40 und rund 19.00 USD eingependelt. Ein Ausbruch aus dieser Spanne könnte zu neuen Signalen führen. Der Trend bleibt vorerst in einer neutralen Phase

Expertenmeinung: An den Börsen sehen wir schon seit Monaten eine überaus attraktive Sektorrotation. Immer wieder sind andere Bereiche gefragt und zuletzt waren dies eindeutig die Solarwerte. Wann und ob die Brennstoffzellen-Aktien wieder anspringen, ist wohl nur eine Frage der Zeit. Hierbei sollten auch andere Titel wie Plug Power oder auch FuelCell Energy im Auge behalten werden. Denn oft starten alle Titel einer Branche gleichzeitig. Spätestens dann ist klar, dass dieser Sektor wieder bereit ist, durchzustarten. Bei Ballard Power bräuchte es Schlusskurse über der Marke von 19 USD, um die Bullen wieder hinter dem Ofen hervorzulocken.

Aussicht: NEUTRAL

Chart 02.07.2021 Kurs 18.11 Kürzel: BLDP | Online Broker LYNX