Aurora Cannabis Aktie aktuell Aurora Cannabis: Zuerst hui, dann pfui – was kommt diese Woche?

News: Aktuelle Analyse der Aurora Cannabis Aktie

von |
In diesem Artikel

Aurora Cannabis
ISIN: CA05156X8843
|
Ticker: ACB --- %

---
USD
---% (1D)
1W ---
1M ---
1Y ---
Chartanalyse
Basis 6 Monate neutral
Zur Aurora Cannabis Aktie

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Bereits vorige Woche hatten wir die aktuelle Lage bei den Cannabis-Aktien beschrieben. Positive Nachrichten über weitere Zulassungen in einzelnen Staaten der USA hatten den Sektor kurzfristig nach oben schnellen lassen, doch die Frage war, ob sich dieser Anstieg nur als kurzer Impuls oder als nachhaltige Trendwende erweisen wird. Die erste Antwort darauf haben wir bereits bekommen. Wie so oft ging es mit den Kursen der Aurora Cannabis Aktie nur für wenige Tage Richtung Norden, um kurz danach wieder 50 Prozent an Wert zu verlieren. Kein wirklich einfaches Bild für Anleger. Die Volatilität bleibt weiterhin hoch und von einer nachhaltigen Trendwende ist vorerst noch nicht viel zu sehen. Diese Woche wird jedenfalls eine sehr wichtige. Warum dies der Fall ist, schauen wir uns jetzt genauer an.

Die aktuellen Kurse, Charts, Dividenden und Kennzahlen zur Aurora Cannabis Aktie finden Sie hier.

Expertenmeinung: Knapp oberhalb der Marke von 6.00 USD bildete sich in den letzten Wochen ein kleiner Widerstand, welcher vorerst gebrochen werden konnte. Der Rücklauf der vorigen Woche endete knapp oberhalb dieser Ebene. Sollte es hier Schlusskurse unter diesem Bereich geben, wäre die Hoffnung auf eine Wende in diesem Jahr wohl vorerst vom Tisch. Des Weiteren haben sich hier auch die gleitenden Durchschnitte der Perioden 20 und 50 eingefunden. Diese dürfen keinesfalls nach unten verletzt werden und liefern noch etwas Hoffnung, dass die Bullen zu Beginn der Handelswoche den Druck vielleicht doch noch ein weiteres Mal erhöhen dürften.

Aussicht: NEUTRAL

Chart vom 13.11.2020 Kurs: 7.08 Kürzel: ACB | Online Broker LYNX

Sie möchten Achim auch einmal live erleben und ihm direkt Fragen stellen?

Das ist möglich. Melden Sie sich zu unseren kostenlosen Webinaren an und erleben Sie wie Achim die Märkte live analysiert.

Jeden Donnerstag gibt es zudem in unserem unterhaltsamen YouTube Stream exzellente Live Trading Tipps.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Achim Mautz, Daytrader | LYNX Börsenexperten
Nachricht schicken an Achim Mautz
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Vorherige Analysen der Aurora Cannabis Aktie

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Zum Ende der vorigen Woche explodierten zahlreiche bekannte Aktien aus dem Cannabis-Sektor. Einige Staaten in den USA haben bekanntgegeben, dass Sie den Konsum von Marihuana nun legalisieren würden, was den Wertpapieren enormen Auftrieb brachte. Besonders Leeverkäufer kamen wieder einmal stark unter Druck, was die gewaltigen Anstiege erklärt. Immerhin befinden sich nach wie vor rund 20 Prozent aller im Streubesitz erhältlichen Aktien in den Händen von Short-Sellern. Eine enorm hohe Zahl! Viele Anleger schmissen regelrecht das Handtuch und wir sahen einen typischen Short-Squeeze, wie dies bereits im Mai dieses Jahres der Fall war. Auch damals konnte sich Aurora innerhalb weniger Tage verdoppeln, um danach wieder stetig an Wert zu verlieren.

Expertenmeinung: Wird diese Rallye ähnlich rasch wieder verblassen, wie zuletzt vor einem halben Jahr oder kann es sich hier wirklich um eine längerfristige Trendwende handeln? Dies ist völlig offen, denn zum aktuellen Zeitpunkt können wir noch nicht sehen, ob dieser Schuss nach oben auch nachhaltig Früchte tragen wird. Hierzu wäre als nächstes ein höheres Tief, als auch ein höheres Hoch notwendig und dieser Vorgang wird noch einige Wochen dauern. Erst dann können wir aus technischer Sicht eine Wende ausrufen. Vorerst ist es lediglich eine Kursexplosion mit ungewissem Ende.  

Chart vom 06.11.2020 Kurs: 9.79 Kürzel: ACB | Online Broker LYNX

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Am Dienstag schien es noch so, als ob Cannabis-Aktien wieder erwachen würden. In zahlreichen Titeln der Branche wie etwa Aurora Cannabis oder Tilray waren heftige Kaufbewegungen zu erkennen. Doch selbst die gestern überaus freundlichen Tendenzen der US-Indizes konnten dem Sektor nicht unter die Arme greifen. So waren die Kursgewinne schnell wieder dahin. Das Vertrauen der Anleger in diese Branche ist nach wie vor angeschlagen. Die Fundamentaldaten bei vielen Werten sehen alles andere als positiv aus und trotz neuer Höchststände an den US-Börsen, bleiben die Aktien nach wie vor im Keller. Hier muss einiges geschehen, um den Karren wieder aus dem Dreck zu bekommen. Expertenmeinung: Ein erster Schritt in die richtige Richtung wäre bei Aurora Cannabis der Bruch der eingezeichneten Abwärtstrendlinie. Dies wäre quasi der Weckruf an die Bullen, wieder etwas aktiver zu werden. Zuletzt waren es recht vielversprechende Quartalsergebnisse, welche im März den Turbo zünden konnten. Die nächsten Zahlen werden für den 13. August erwartet. Dann wird sich zeigen, ob abermals solch ein Impuls gelingen wird. Bis dahin halten wir an unserer neutralen Bewertung fest. Erst bei Schlusskursen oberhalb des Niveaus von 12 USD ist wieder mit neuen Kaufsignalen zu rechnen. Aussicht: NEUTRAL Chart vom 29.07.2020 Kurs: 10.70 Kürzel: ACB | Online Broker LYNX

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Mitte Mai sahen wir erstmals nach über einem Jahr wieder positive Impulse für die Aurora Cannabis Aktie. Diese befand sich bis dahin über Monate hinweg in einem schier undurchdringbaren Abwärtstrend und die Kurse verloren in dieser Zeit mächtig an Wert. Innerhalb eines Jahres büßte das Unternehmen rund 90 Prozent seiner Marktkapitalisierung ein und die Bären hatten ihren Spaß. Halbwegs vielversprechende Quartalsergebnisse halfen zuletzt, den Abwärtstrend zu beenden. Zahlreiche Leerverkäufer waren gezwungen ihre Positionen zu liquidieren und wir sahen einen klassischen Short-Squeeze. Die Akte vervierfachte sich innerhalb von nur drei Handelstagen – Chapeau! Seither ist aber wieder etwas Ruhe ins Kursgeschehen eingekehrt und aktuell entscheidet sich gerade, ob es sich hier um eine nachhaltige Trendwende oder doch nur um einen kurzfristigen Impuls nach oben gehandelt hat. Expertenmeinung: Die Lage ist aus technischer Sicht eigentlich recht einfach zusammenzufassen. Im Bereich knapp oberhalb der Marke von 12.50 USD haben sich aktuell die wichtigen gleitenden Durchschnitte der Perioden 20 und 50 eingefunden. Diese agieren derzeit als Unterstützungen. Sollten diese jedoch nach unten gebrochen werden, ist die Aufwärtsbewegung wohl vorüber und Anleger müssen sich wieder auf fallende Kurse einstellen. Anders hingegen würde die Lage aussehen, wenn der Widerstand und somit das letzte Hoch bei 15.88 USD gebrochen werden würde. Dies wäre als klares Kaufsignal zu sehen. Aussicht: NEUTRAL Aurora Cannabis Aktie Chart vom 24.06.2020 Kurs: 13.67 Kürzel: ACB | Online Broker LYNX

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Im aktuellen Jahr konnten vor allem Cannabis-Aktien kaum mit den in sie gesteckten Wachstumserwartungen der letzten Jahre mithalten. Die erwarteten großen Gewinne aufgrund der Legalisierung in einigen Staaten blieben bislang aus und so entwickelte sich der gesamte Sektor zu einem Massengrab für langfristige Anleger. Auch die jüngst veröffentlichten Ergebnisse von Aurora Cannabis waren eher bescheiden. Der Verlust fiel sogar höher aus als erwartet. Lediglich der Umsatz konnte mit 56.3 Millionen US-Dollar positiv überraschen. Zumindest gelang dem Konzern ein Umsatzwachstum gegenüber dem Vorjahr von 14.9 Prozent. Ein kleiner Hoffnungsschimmer für die breite Anlegerschaft, welche sich im gestrigen Handel ein Herz fasste und die Kurse recht deutlich nach oben hievte. Die Aktie ging mit einem Plus von 14.48 Prozent aus dem Handel. Expertenmeinung: Zumindest kurzfristig sehen wir aktuell eine recht gute Chance, dass sich die Kurse in den kommenden Tagen weiter nach oben bewegen könnten. Der nächste Widerstand findet sich bei 9.60 USD und dies könnte auch das kurzfristige Potential der Aktie darstellen. Ob die Zahlen allerdings reichen, um den mittel- oder gar längerfristigen Trend zu brechen, bleibt vorerst dahingestellt. Daher heben wir unsere Erwartungen vorerst von bärisch auf neutral an und bleiben mit unseren Analysen auch weiterhin mit neuen Updates in den kommenden Wochen dran. Aussicht: NEUTRAL Aurora Cannabis Aktie Chart vom 14.05.2020 Kurs: 6.64 Kürzel: ACB | Online Broker LYNX  

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Was waren das noch für Zeiten, als alle Anleger nur noch Cannabis-Aktien kaufen wollten. Die meisten Marktteilnehmer haben diese Wertpapiere nach wie vor im Depot und wünschen sich mittlerweile, diese nicht zu besitzen, denn die Trends zeigen hier schon seit knapp einem Jahr unaufhörlich gen Süden. Vom einstigen Glanz ist nicht viel über. Der einstigen Euphorie musste mittlerweile die Wirklichkeit weichen, denn fundamental sehen die meisten Unternehmen der Branche alles andere als gut aus. Die Aktie des kanadischen Konzerns Aurora Cannabis droht nun sogar ein Penny Stock zu werden, denn die Kurse befinden sich nur noch knapp oberhalb der psychologisch wichtigen Marke von 1.00 USD. Die zuletzt im Februar veröffentlichen Quartalsergebnisse waren auch alles andere als bemerkenswert. Der Verlust viel drei Mal so hoch aus, wie erwartet und der Umsatz ist gegenüber dem Vorjahr lediglich um 3.5 Prozent gewachsen. Ohne Wachstum, keine Kursgewinne. Expertenmeinung: Über kurz oder lang wird es auch hier einmal zu einer Kurserholung kommen, doch momentan ist hiervon leider nach wie vor weit und breit nichts zu sehen. Der 50-Tage-Durchschnitt befindet sich weiterhin in einer Fallphase und solange dieser nicht überwunden wird, stehen die Chancen auf eine Kursexplosion verschwindend gering. Aus momentaner Sicht würden sich die Bullen erst wieder bei Kursen oberhalb der Marke von 2.00 USD für die Aktie interessieren. Bis zu diesem Zeitpunkt bleibt das Wertpapier eher ein No-Go. Aussicht: BÄRISCH Aurora Cannabis Aktie Chart vom 03.03.2020 Kurs: 1.33 Kürzel: ACB | Online Broker LYNX